• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Remake von Star Wars Knights of the Old Republic kommt wohl nicht von Bioware

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Remake von Star Wars Knights of the Old Republic kommt wohl nicht von Bioware

Wie Kotaku-Autor Jason Schreier bekanntgegeben hat, sollen Publisher EA und das Entwicklerstudio Bioware nichts mit einer Neuauflage des Rollenspiels aus dem Star-Wars-Universum zu tun haben. Es ist unklar, ob eine Neuinterpretation in Entwicklung ist.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Remake von Star Wars Knights of the Old Republic kommt wohl nicht von Bioware
 

oldsql.Triso

Volt-Modder(in)
Glaube letztens irgendwo gelesen zu haben, dass das alles nicht stimmt mit dem Remake. Obs reddit, wccft oder so war, weiß ich leider nicht mehr. Aber mal schauen, interessant wäre es.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Bitte Obsidian.

Ein anständiges Remaster täte es m.M. auch, das auf aktueller Hardware gut läuft, sowie mehr Polygone, bessere Texturen und paar schicke neue Effekte reinbrächte. Und wo man auch die unfertigen Inhalte endlich fertigstellen würde.
 

Nosi

Software-Overclocker(in)
Das Remake-Gespenst lebt doch nur wegen solchen unnötigen Berichten.

Das Entwicklerstudio Respwan Entertainment entwickelt seitdem Star-Wars-Spiele, die jedoch MMORPGs sind und somit nichts mehr mit dem klassischen Rollenspiel wie etwa bei Star Wars: Knights of the Old Republic zu tun haben.

Und der hier ist wirklich ein ganz besonders feines Exemplar
 

juko888

BIOS-Overclocker(in)
Wow, erst eine typische Clickbait-Überschrift, die nahelegen soll, dass sich tatsächlich ein Remake in Entwicklung befindet (obwohl die News dann quasi nichts Beleghaftes liefert) und danach wieder mittlerweile typische (!) Falschaussagen von gewissen Autoren, wie zum Beispiel dass Respawn Star Wars-MMORPGS entwickeln würde.

Ganz ehrlich, in Zukunft werde ich bei Artikeln als allererstes darauf schauen, von wem sie geschrieben sind und wenn da gewisse Autoren stehen, dann spar ich mir das Lesen. Da ist mittlerweile einfach echt eine Grenze überschritten und das beeinflusst langsam aber sicher meine allgemeine Meinung über PCGH-Online. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
Da ist mittlerweile einfach echt eine Grenze überschritten und das beeinflusst langsam aber sicher meine allgemeine Meinung über PCGH-Online. :(

Jetzt erst? Es ist doch schon seit geraumer Zeit so das immer wieder mal News auf PCGH-Online reiner Clickbait und inhaltlicher Murks sind, gerade von bestimmten freien Autoren.
 

BoMbY

Software-Overclocker(in)
Gut, Bioware ist schon lange am Ende. Leider wird es unter EA-Regie aber auch ansonsten wohl kein gutes RPG mehr geben, weil es auf Konsolen funktionieren muss, und damit eigentlich nichts mehr mit einem RPG zu tun hat.
 

sunburst1988

Software-Overclocker(in)
Leider wird es unter EA-Regie aber auch ansonsten wohl kein gutes RPG mehr geben, weil es auf Konsolen funktionieren muss, und damit eigentlich nichts mehr mit einem RPG zu tun hat.

Spiele die auf Konsolen erscheinen können keine guten RPGs sein? Also sind Spiele wie die Folgenden keine guten Spiele:

- Baldurs Gate 1+2
- The Witcher 3
- Alle Teile von Final Fantasy
- Pillars of Eternity 1+2
- Fallout
- The Elder Scrolls
- Dragon Age (Teil 1 der Rest war ja eher meh)
- Mass Effect (ausser Andromeda)

Versteh mich nicht falsch, unter EA wird es niemals wieder ein gutes Rollenspiel geben, aber mit Konsolen hat das beim besten Willen nichts zu tun...
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Star Wars: Fallen Order ist kein MMO... es ist das erste auf Einzelspieler ausgelegte Spiel seit EA die verdammte Lizenz erhalten hat.

Stimmt. Ist korrigiert.

Wow, erst eine typische Clickbait-Überschrift, die nahelegen soll, dass sich tatsächlich ein Remake in Entwicklung befindet (obwohl die News dann quasi nichts Beleghaftes liefert) und danach wieder mittlerweile typische (!) Falschaussagen von gewissen Autoren, wie zum Beispiel dass Respawn Star Wars-MMORPGS entwickeln würde.

Ganz ehrlich, in Zukunft werde ich bei Artikeln als allererstes darauf schauen, von wem sie geschrieben sind und wenn da gewisse Autoren stehen, dann spar ich mir das Lesen. Da ist mittlerweile einfach echt eine Grenze überschritten und das beeinflusst langsam aber sicher meine allgemeine Meinung über PCGH-Online. :(

Ich hab das korrigiert. Natürlich entwickelt Respawn Entertainment ein Action-Adventure mit RPG-Elementen bei Star Wars Jedi Fallen Order.
Ich muss aber gestehen, dass ich mich bei Star-Wars-Spielen gar nicht heimisch fühle. Es spricht mich einfach nicht an und darum ist da auch das Wissen (noch) begrenzt. Aber da hat ja jeder auch so seinen eigenen Geschmack. Bei mir sind es Aufbauspiele, Sportspiele und vor allem Autorennspiele.
Sorry für die Überschrift. Ich gestehe: Es kommt aber halt auch darauf an, ein paar Klicks zu bekommen.
 
L

Leonidas_I

Guest
Versteh mich nicht falsch, unter EA wird es niemals wieder ein gutes Rollenspiel geben, aber mit Konsolen hat das beim besten Willen nichts zu tun...
Das denke ich auch. EA ist der falsche Publisher, um ein vernünftiges RPG in Auftrag zu geben. Die letzten Missgeschicke von Bioware zeigen ja, wohin die Reise geht. Da hat man schon seit spätestens 2010 den Fokus verschoben/verloren. Mass Effect 2 mag auch ein gutes Spiel gewesen sein, aber als RPG eher nicht.
 

BigYundol

Software-Overclocker(in)
Oder einfach mal ein neues, gutes Spiel? Diese ständigen Remakes und Remaster gehen mir gehörig auf den Sender. :motz:

Also ich fände es in Ordnung, wenn man mit zwei ordentlichen Remasterungen die jüngere Generation ebenfalls zuerst an Knights of the Old Republic heranführte, gleichzeitig ein Knights of the Old Republic 3 ankündigte und dies nach den Remasterungen releasen würde. Alles so im 1-Jahres-Takt :)
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
...gleichzeitig ein Knights of the Old Republic 3 ankündigte und dies nach den Remasterungen releasen würde.

Nur wird es vorraussichtlich solange kein KotoR 3 geben wie sich für EA noch das MMORPG SW:TOR rechnet, weil man sich damit bzgl. der Storyinhalte und Teilen des Kundenstammes selbst nur Konkurenz machen würde. ;)
 

Homerclon

Volt-Modder(in)
Ein KotOR3 hätte auch nur noch wenig mit KotOR1+2 zu tun. Die Geschichte wurde schließlich in Büchern und SWToR fortgesetzt und praktisch beendet, man erfährt dort was mit Revan und der Verbannten passiert ist.
Man könnte ein Prequel machen, und die Mandalorianischen Kriege behandeln. Die wurden bisher immer nur erwähnt. Auch wenn man den Ausgang bereits kennt.

Was gegen das Remake spricht: Disney wird sich die nächste Zeit auf The High Republic konzentrieren, da können sie kein Titel in der Old Republic gebrauchen, die sie evtl. einschränkt. Legend-Titel kommen ja IIRC keine Neuen mehr.


Man kann nur hoffen, das nach auslaufen der Lizenz, es keine Exklusiv-Lizenz mehr gibt, sondern es so macht wie vor dem Verkauf an Disney. Sie müssen ja nicht als Entwickler/Publisher auftreten, aber Einzellizenzen vergeben ist sinnvoller. Dadurch kann eine breitere Palette bedient werden. Außerdem ist LucasFilm doch eh bei jedem SW-Produkt involviert, um die Kontinuität zu bewahren. Selbst bei SWToR stehen sie meines Wissens noch Beratend zur Seite, obwohl es sich um ein Legend-Titel handelt - da man keine (neuen) Widersprüche umsetzen will.
 
Oben Unten