• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Qualcomm Snapdragon 888: Neuer High-End-SoC mit ersten Smartphone-Herstellern angekündigt

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Qualcomm Snapdragon 888: Neuer High-End-SoC mit ersten Smartphone-Herstellern angekündigt

Der amerikanische Hersteller Qualcomm hat sein neues Top-Modell namens Snapdragon 888 5G vorgestellt. Der auf ARM-Kernen basierende Chipsatz wird etwa Smartphones von Xiaomi antreiben.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Qualcomm Snapdragon 888: Neuer High-End-SoC mit ersten Smartphone-Herstellern angekündigt
 

addicTix

PCGH-Community-Veteran(in)
Man munkelt ja, dass der neue Exynos 1000 SoC von Samsung besser als der 875 von Qualcomm werden soll, also wer weiß wie das beim 888 sein wird.
 

ΔΣΛ

PCGH-Community-Veteran(in)
HignEnd bei Handys, aha, ist der Zenit des nützlichen dabei nicht schon überschritten, also ich merke von den neuen Leistungsplus der Chips schon länger nichts mehr, von mir aus können sie die aktuelle Leistung beibehalten und nur noch die Leistungsaufnahme und Temperatur senken mit neuen Fertigungen.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Geht mir genauso, mir fehlt schlicht die Anwendung für mehr Leistung. Ich weiß ja nicht was manche mit ihren Handys machen, aber für Kalender, Einkaufsliste, Messanger, surfen und telefonieren und so Zeug reicht es ja schon seit Jahren.
Wichtig ist für mich nur die Kamera und eine anständige Laufzeit.
 

PCGH_Claus

Redaktion
Teammitglied
Geht mir genauso, mir fehlt schlicht die Anwendung für mehr Leistung. Ich weiß ja nicht was manche mit ihren Handys machen, aber für Kalender, Einkaufsliste, Messanger, surfen und telefonieren und so Zeug reicht es ja schon seit Jahren.
Wichtig ist für mich nur die Kamera und eine anständige Laufzeit.
Die Kamera benötigt aber eben auch einen leistungsfähigen SoC, denn der Chipsatz bestimmt, welche Kameramodule eingebaut werden können und wie schnell die Bildverarbeitung werkelt, sprich wie schnell sich der Autofokus scharf stellt etc. Insofern brauchen Kunden mit dem Fokus auf eine möglichst gute Kamera auch einen schnellen Chipsatz. Es gibt allerdings auch die Snapdragon 700er-Serie die eben nur auf bestimmte Features der High-End-Serie 800 zurückgreift und somit dem Smartphone-Hersteller und dem Endkunden etwas Geld spart.
-> Trotzdem muss man mit einem Smartphone-Preis zwischen 400 und 600 Euro rechnen (UVP), um wirklich eine sehr gute Kamera zu bekommen. Oder man greift einfach zum Vorjahresmodell und spart so auch nochmal etwas Geld.
 

Zappaesk

Volt-Modder(in)
Jo, aber es geht ja nicht darum damit professionelle Bilder zu machen, sondern gute Schnappschüsse. Da hat man schon seit Jahren sehr ordentliche Ergebnisse. Dafür muss es nicht das neueste und schnellste sein.

Wer richtig geile Bilder machen will, der muss ohnehin ne gute Kamera kaufen und kein Telefon.
 

addicTix

PCGH-Community-Veteran(in)
Geht mir genauso, mir fehlt schlicht die Anwendung für mehr Leistung. Ich weiß ja nicht was manche mit ihren Handys machen, aber für Kalender, Einkaufsliste, Messanger, surfen und telefonieren und so Zeug reicht es ja schon seit Jahren.
Wichtig ist für mich nur die Kamera und eine anständige Laufzeit.
Ich finde, den Unterschied spürt man meist eher Rückwirkend.
Hatte Dezember 2018 ein Mate 20 X gekauft, dass ich rund 1 Jahr benutzt habe und was in der ganzen Zeit für mich das beste Gerät war, konkurrenzlos und fast schon unersetzbar.
Leider ist es mir runtergefallen und der Shop der es repariert hat, hat das zwar hinbekommen allerdings waren die Spaltmaße nicht mehr so wie vorher und das hat mich so gestört, dass ich mir dann ein Note 10+ gekauft hab.
Einen Unterschied hab ich nicht wirklich gemerkt (6 vs 12 GB RAM, schnellerer Prozessor und Speicher).
Im Sommer diesen Jahres hatte ich aber die Möglichkeit wieder ein Mate 20 X zu bekommen, nagelneu, und konnte in der Zwischenzeit aber ein gebrauchtes Mate 20 X nutzen (natürlich hard reset etc.).
Der Unterschied in der Performance war dann schon für mich spürbar beim Downloadspeed (also was Empfang allgemein anging), beim übertragen von Daten z.B bei Smartswitch etc.

Rechtfertigt natürlich keinen jährlichen Neukauf eines Smartphones, aber der Unterschied ist da.
Kommt aber auch auf den Nutzer an, meine Eltern würden das wahrscheinlich nicht wahrnehmen
 
Oben Unten