• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Prozessor-Fehler, CPU LED leuchtet rot

Judder

Schraubenverwechsler(in)
Moin liebe Comunmity,

ich habe einen CPU-Fehler und bin so langsam mit meinem Latein am Ende.
Ich hatte mir einen Ryzen 7 3700X bestellt um meinen alten Ryzen 5 1600 zu ersetzen. Dazu hab ich bei meinem B350-Board ein BIOS-Update gemacht. Danach startete der PC nur noch ab und zu und nach ein paar Versuchen gar nicht mehr egal mit welcher CPU.

Ich hab jetzt folgendes Fehlerbild: CPU LED leuchtet rot, keine Bildschirmausgabe, CPU/System Fan laufen aber dauerhaft

Mit einigen anderen Komponenten hab ich immer etwas ausgetauscht und habe jetzt zwei Systeme, die beide dass selbe Problem haben:
1.
Ryzen 73700X (neu gekauft)
Aorus B450 Elite Ryzen 3000 Ready (neu gekauft)
bequiet Pure Power 11 600 Watt (neu gekauft)
2x 18 GB RAM GSkill Aegis

2.
Ryzen 5 1600
MSI B350 Mate
Power LC6600GP2 600Watt
2x 4GB RAM HyperX Fury

Was ich bisher probiert habe:
- Kabel/Stecker überprüft
- Starten über Pins (ohne PowerSwitch-Kabel)
- CMOS Reset beim B350Mate
- Kombinationen verschiedener Bauteile
- verschiedene Steckdosen
- im Gehäuse verbaut und außerhalb

Noch ganz interresant: Das B450 lässt sich nicht über dauerhaftes Drücken ausschalten, dass B350 schon

Hab ihr noch irgendwelche Tipps?
Schon mal Danke für eure Bemühungen.
 

Tolotos66

Volt-Modder(in)
Wie alt ist das B450? Falls möglich zurücksenden und ein neues B550 kaufen.
Denn auch das B450 bedarf eines aktuellen UEFIs, um mit dem 3700X zu laufen.
Sichtkontrolle der Pins von der CPU gemacht? Nicht das da was verbogen wurde.
Gruß T.
 
TE
J

Judder

Schraubenverwechsler(in)
Das B450M hab ich vor einer Woche gekauft. Auf der Herstellerseite/Verpackung steht Ryzen 3000 Ready und auch die Rezensenten auf Mindfactory schreiben, dass das klappen sollte. BIOS Version ist F51 und ab F40 solls mit Ryzen 3000 laufen.

Allerdings habe ich jetzt das B450 mit dem 1600 irgendwie wieder zum Laufen bekommen. Meine Vermutung ist deshalb, dass ich beim Flashen vom B350 das BIOS zerschossen habe. Lässt sich ein fehlerhafter BIOS-Flash denn überhaupt durch ein CMOS-Reset beheben?

Ist dann daraus die Schlussfolgerung, dass der 3700X selbst im Eimer ist?

Edit: Pins sind alle in Ordnung soweit ich das sehen kann.
 

Cosmas

Software-Overclocker(in)
2x18GB RAM wo gibts denn sowas und ist das nicht eher der Fehler?^^

Bios einfach nochmal flashen, falls es zerschossen wurde, eigentlich macht @BIOS von Gigabyte seinen job sehr ordentlich, hatte jedenfalls weder mit dem B350Gaming noch mit dem X570Pro bisher iwelche Probleme damit.
 
TE
J

Judder

Schraubenverwechsler(in)
@RAM
Über die Sinnhaftigkeit kann man da wohl streiten, aber der war grad günstig^^
Daran liegt es aber höchstwahrscheinlich nicht, lief ja schon ein halbes Jahr damit.

@BIOS
Das Problem ist, dass er ja nicht über den CPU-Check hinauskommt, dass heißt ich kann nicht flashen (oder?). Und Reset über Jumper/Batterie bring nix.
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Läuft das Aorus B450 Elite noch oder verweigert es auch den Dienst? Vom Text her verstehe ich es so, dass nur das 350iger nicht mehr läuft. Keines der beiden Boards hat BIOS Flashback. Ergo kann man ohne CPU/RAM/GPU nicht flashen.
 
TE
J

Judder

Schraubenverwechsler(in)
RIchtig, dass B450 läuft, aber nur mit dem 1600. Letzendlich ist jetzt die Frage, warum der 3700X nicht auf dem B450 läuft. Den werde ich dann wohl nochmal wieder einschicken müssen.
Und ob ich das B350 noch irgendwie retten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Hast Du mal geschaut welche BIOS Version beim B450 AORUS Elite drauf ist? Das sollte ja im BIOS selber zu erkennen sein.

Das B350 wäre grundsätzlich zu retten, wenn es am BIOS liegt. Allerdings dürfte der Aufwand und die Kosten das nicht rechtfertigen. Man müsste den BIOS Chip "auslöten" und dann entweder ersetzen oder versuchen mit einem externen "Flasher" ein BIOS noch mal neu zu flashen. Passende "low End B450" gibts halt schon um 60€ neu.
 
Oben Unten