Playstation 5 & Xbox Series X: Dateigrößen werden explodieren, sagt Entwickler

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Playstation 5 & Xbox Series X: Dateigrößen werden explodieren, sagt Entwickler

Ein Entwickler sagt für kommende Spiele auf der Playstation 5 & Xbox Series X stark steigende Dateigrößen voraus. Treibende Kraft sei hier das Micropolygon Rendering System der Unreal Engine 5, Nanite, und ähnliche Systeme anderer Engines. Ene Lösung dafür ist nicht ganz so einfach.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Playstation 5 & Xbox Series X: Dateigrößen werden explodieren, sagt Entwickler
 

der-andyman

Software-Overclocker(in)
Dann kann man ja das ganze immer partiell downloaden. Genug assets etc für das erste level, dem Spiel startbar machen und beim spielen dem Rest laden
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Und auf der anderen Seite sagen die Leute hinter PS5 und Series X, könne man die Daten reduzieren. Man wir wird ja sehen.

Ich habe schon einmal eingeplant zu meiner Series X gleich eine Speicher Erweiterung dazu zu kaufen. Einen zusätzlichen Controller kann ich mir ja sparen, da die alten weiterhin funktionieren.
Mit 2 TB abzüglich OS, sollte ich genug Platz haben. Die Xbox One und 360 Spiele bleiben sonst einfach auf der externen HDD und gut ist.

Bei der PS5 bin ich noch gespannt was die ersten von Sony zertifizierten SSDs kosten. Die werden sicher auch nicht ganz billig.
 
L

Leonidas_I

Guest
War auch das, was ich befürchtet habe.
1 TB sind nichts, die 825 GB erst recht nicht.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
100 Gigabyte sind bei größeren Titeln heute schon keine Seltenheit mehr und künftig droht das zur Normalität zu werden

Schön. :) Endlich kann ich den ganzen Platz mal nutzen. :)
Hab noch 2,5TB frei. :D

Hatte eigentlich eher auf 200GB Games gehofft. Dann würde meine Leitung auch mehr Sinn ergeben. :cool:
2.jpg

Immer her mit den dicken Titeln ! :daumen:
 

tandel

Software-Overclocker(in)
Was sind schon 100 GB? Selbst mit DSL 16 Mbit/s kann man das in einer Nacht laden. Auch bei 200 GB sehe ich da nicht das große Problem, muss man halt 24h downloaden, ist auch noch machbar bei Spielen, die gerne mal über 100h dauern.
Auch Speicherplatz auf der Konsole ist doch kein so großes Thema, mehr als 2-3 Spiele spielt man doch eher nicht parallel.

Auf PC ist das erst recht kein Thema, bis Spiele regelmäßig in diese Größenklasse kommen, gibt es 2TB SSDs für deutlich unter 200€
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Uff, meine Befürchtungen schlagen durch.
Der Flaschenhals ist und bleibt weiterhin die CPU. Um das mit dem Streaming hinzubekommen braucht man unkomprimierte Daten.
Also wird man wohl das Performance-Defizit umgehen indem man dafür den Speicherplatz opfert.

Wäre zumindest toll, wenn man die Option bekommt zwischen dem Download eines 1:1-Abbilds oder der komprimierten Fassung mit anschließendem Entpacken wählen zu können.
100GB+ durch die Leitung zu quetschen ist alles andere als lustig.
 

ryzen1

Volt-Modder(in)
Die Daten liegen natürlich komprimiert auf der Platte.
Genau dafür haben die Konsolen auch entsprechende Co-Prozessoren und Kompressionstechnologien.

Theoretisch ist das aber optional. Gut möglich, dass ein Spiel wie CoD nicht wirklich gut (oder gar nicht?) komprimiert vorliegt.
 

ZeXes

Software-Overclocker(in)
War auch das, was ich befürchtet habe.
1 TB sind nichts, die 825 GB erst recht nicht.

Ist halt die Frage wie viele Spiele man auf der SSD jederzeit zur Verfügung braucht.

FIFA, PUBG/APEX/Call Of Duty/Fortnite (also ein Shooter) und sonst so?

Ich denke die meisten 'managen' ihren verfügbaren Speicher indem sie ein durchgespieltes Singleplayergame dann löschen, um Platz für ein neues Spiel zu haben.
Ich brauche jedenfalls die meisten Singleplayerspiele (außer vllt. The Witcher 3) nicht andauernd auf der Platte.
 

Da_Obst

PCGH-Community-Veteran(in)
Die Daten liegen natürlich komprimiert auf der Platte.
Genau dafür haben die Konsolen auch entsprechende Co-Prozessoren und Kompressionstechnologien.

Theoretisch ist das aber optional. Gut möglich, dass ein Spiel wie CoD nicht wirklich gut (oder gar nicht?) komprimiert vorliegt.

Ah ok, dann spricht das aber nicht für diese Technologie.
CoD ist die Speerspitze der Ineffizienz. Da ist nichts komprimiert, Warzone allein frisst 90GB.
Das volle Spiel mit den aktuellen Updates soll an den 200GB kratzen.

Die Entwickler könnten sich mal eine große Scheibe bei einschlägigen Repackern abschneiden.
Teilweise schaffen die es ein Spiel um die Hälfte verkleinert zum Download anzubieten.
 

Nightlight

BIOS-Overclocker(in)
Um sowas vorauszusehen braucht man nichtmal Entwickler sein.
Ich habe von Anfang an gesagt, das die Datenmengen in ungeahnte Höhen schießen werden, wenn ein komplettes Spiel mit Texturen wie in der UE5 Demo ausgestattet wird. Ist doch klar, irgendwo ist immer der Haken.
Ich selber habe eine 50k Leitung und mir gingen irgendwann diese riesigen Patches bei CoD: MW '19 so sehr auf die Nerven, dass ich es von der Platte geschmissen habe...
 

RavionHD

PCGH-Community-Veteran(in)
Bessert mich wenn ich falsch liege, aber hat Cerny nicht das Gegenteilige behauptet, dass Spiele kleiner werden?

Wird ja lustig werden wenn man sich eine 825GB PS5 kauft und dann passen dort nur 2-3 Spiele rein.:ugly:

Man kann nur hoffen dass große und schnelle Festplatten bald zu einem attraktiveren Preis verfügbar sind.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Bessert mich wenn ich falsch liege, aber hat Cerny nicht das Gegenteilige behauptet, dass Spiele kleiner werden?

Wird ja lustig werden wenn man sich eine 825GB PS5 kauft und dann passen dort nur 2-3 Spiele rein.:ugly:

Man kann nur hoffen dass große und schnelle Festplatten bald zu einem attraktiveren Preis verfügbar sind.

Vor allem hat man von Sony noch keine offizielle Info was von den 825GB übrig bleiben und was für das OS reserviert ist.
Könnten auch "nur" 750GB sein am Ende. Wenn es so wie bei der PS4 ist, dann können da auch um die 100Gb für das OS flöten gehen, also hat man noch etwas um die 700GB.


Bei MS ist auch noch nichts bekannt, aber da es ja das selbe OS ist, gehe ich davon aus dass von den 1TB ca. 780GB frei sein werden.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich denke die meisten 'managen' ihren verfügbaren Speicher indem sie ein durchgespieltes Singleplayergame dann löschen, um Platz für ein neues Spiel zu haben.

Das versuche ich auch gerade hin zu bekommen.
Hatte einfach viel zu viele Spiele nur installiert, aber hatte nicht wirklich richtig die Zeit mich da richtig rein zu knien.

Seit einiger Zeit versuche ich echt mal ein Spiel durch zu zocken und dann wirklich zu deinstallieren. Dann das nächste usw. .
Sind schon ein paar Spiele weniger geworden. Bringt auch nicht so viel, manche Spiele immer wieder anzufangen und dann wieder zum nächsten(weil ja wieder ein tolles neues Spiel rauskommt, was man testen muss ;) ) usw. , aber alle installiert zu lassen.

Wenn man das konsequent durchziehen kann, braucht man glaub ich wesentlich weniger Platz und ist in den Spielen noch effektiver, weil man nicht durch Spielehopping immer wieder rein finden muss.
Der berühmte "pile of shame" von installierten Spielen, die man nie zockt, braucht halt nicht so groß sein, bzw. eigentlich gar nicht vorhanden, im Idealfall. Dann müllt man seinen Datenträger auch nicht so voll. :D
 
L

Leonidas_I

Guest
FIFA, PUBG/APEX/Call Of Duty/Fortnite (also ein Shooter) und sonst so?

Ich denke die meisten 'managen' ihren verfügbaren Speicher indem sie ein durchgespieltes Singleplayergame dann löschen, um Platz für ein neues Spiel zu haben.
Ich brauche jedenfalls die meisten Singleplayerspiele (außer vllt. The Witcher 3) nicht andauernd auf der Platte.
Gran Turismo, DoA/Tekken/Soul Calibur/Street Fighter... Sind bei mir Dinge, die immer wieder laufen. Weiß ja nicht, was uns auf den neuen Konsolen erwartet.

Auf dem PC sind es Sachen wie Xcom und alle anderen Rundentaktik- Spiele, die ich immer mal wieder spiele, ebenso RPGs oder RTS.

Wenn man lange mit langsamem Internet unterwegs war, versucht man alles auf der Platte zu lassen.

Warum kostet dann dieses "Nichts" so viel? Wenn es nichts ist, dann sollte es auch nichts kosten, oder?
Ich stelle keine SSDs her und bin auch kein Spieleentwickler. Ich sehe nur, dass sich die Kapazität meiner SSDs schnell dem Ende nähert und Spiele immer größer werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
Deshalb hab ich schon gecheckt ob man statt der Nutzlosen BeQuiet Lüftersteuerung in meinem Gehäuse eine 2,5" Träger einbauen kann-Check!
Und die Neuen Ryzen Boards müssen ohne PCH Lüfter sein. Damit ich eines mit 3x M.2 Slots ohne Zusatzkarte bekommen kann
Ich habe 2,5 Terrabyte SSD, habt nur noch 750GB frei. Nach Microsoft Fligth Simulator und diversen anderen Spielen in naher Zukunft bin ich mehr als nur im Minus mit Speicherplatz. Aber ich will keine 2,5 Zoll mehr kaufen. Und die Systemplatte soll ne Kleine bleiben...

Man hat man zwar immernoch erstmal auch lust auf alte Titel. Aber bei ner "kleinen" 30´er Leitung oder CD Installation....von 100GB hat man nach erfolgreicher installation schon kein Bock mehr auf das Spiel. so bei mir! Wäre GTA 5 weg würde es ganz sicher nie wieder den Weg auf meinen PC finden.
OPbwohl Streaming auch nicht das ist was ich will^^

Oder .. Alles per Sata 30TB HDDs und Quickport mit USB >3.0 Archivieren^^
 

hoorbi

Kabelverknoter(in)
Wenns in Deutschland überall gutes Internet wäre. Gäbe es auch keine Probleme mit der Größe. Ich besitze eine 1000Mbit/s Leitung und habe keine Probleme mal ein Spiel zu deinstallieren und nächsten Tag wider zu installieren. Aber Deutschland bekommt das ja leider nicht hin, dass für alle zu Verfügung zu stellen.
 

paladin60

Freizeitschrauber(in)
Gut das ich meine 3TB SSD Speicher hab, das hält ne Weile.
Vom Speicherplatz her ist es eigentlich kein Thema, was man aktuell nicht braucht kann man auch auf eine HDD auslagern wenn man nix löschen will.
Mehr Speicher kann man immer kaufen aber eine langsame Internetverbindung kann man nicht mal so schnell upgraden.
 
Oben Unten