• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC Komponenten ergänzen ~500€

TeesGer

Schraubenverwechsler(in)
1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Also ich habe den AMD RYZEN 9 5900X Processor, eine AMD Radeon RX 6800 Graphikkarte, eine 1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 PCIe und ein Pure Base 500DX Case für die Zusammenstellung eines neuen PCs.
2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Derzeitiger Monitor hat 144hz und FullHD (wird in zukunft wohl auf 240hz und WDHQ ausgetauscht)
3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
bei meinem alten sowohl CPU als auch GPU
4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Sobald Prozessor und Grafikkarte vom AMD Shop geliefert werden
5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein
6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Also würde ~400€ für die restlichen Teile ausgeben
8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
UnrealEngine/ VR / Csgo
9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
Die M.2 reicht mir fürs erste, werde später SSD nachrüsten
10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Nein.

Also welche Teile ich ergänzen wollte sind folgende:
-Arctic MX-4 2019 Waermeleitpaste 4g
-be quiet! Dark Rock Pro 4
-750Watt be quiet Straight Power 11 Modular 80+ Gold
-16GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit
-MSI MAG B550 Tomahawk, ATX, So.AM4
Womit ich dann im Moment bei Mindfactory bei ~400€ wäre. Für Verbesserungsvorschläge bin ich offen und dankbar!

Vielen Dank im Voraus!
TeesGer
 
TE
T

TeesGer

Schraubenverwechsler(in)
Okay, danke für die Rückmeldung. Also ich kann den von dir vorgeschlagenen RAM einfach einsetzen, weil bei Mainboardspezifikationen steht bis zu 3200MHz oder muss ich dann irgendetwas beachten? Und welche Leistung beim Brocken?
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
- Was willst du mit nem 750 Watt Netzteil bei der angegebenen Hardware? 650 Watt hätten schon mehr als genug Luft.

- Warum keine 32GB 3600er Ram?

- Grundsätzlich im Verhältnis ne ziemlich teure CPU gekauft, da hätte man mit nem 5800X oder sogar 5600X deutlich sparen können. Gerade bei VR oder dann WQHD ist die Graka eher wichtig.

- hast du vom AMD Shop überhaupt schon eine Rechnung oder Versandbestätigung erhalten? Wenn nicht kannst du immer noch leer ausgehen, wenn du Pech hast.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
T

TeesGer

Schraubenverwechsler(in)
-750Watt um sicher zu gehen, wenn 650 aber auch schon mit Luft ausreicht, passe ich das gerne an. Deswegen bin ich ja auf die Expertise auf diesem Forum angewiesen

-würde auf den Vorschlag von flx23 eingehen und die Änderungen annehmen. Würde auch den 3600er nehmen, hätte nur ganz gerne, dass dies dann auch funktioniert :)

- ich habe mich für die CPU entschieden, weil ich immer für eine lange Zeit kaufe, mein jetziger PC ist 7 oder 8 Jahre alt und ich hatte mich damals für die eins günstigere CPU entschieden. Das habe ich öfters bereut, weil die Leistung dann doch gefehlt hatte und ich nicht einfach so upgraden konnte, da ich sonst auch einen anderen Sockel benötigt hätte und neuen RAM

-Rechnung und Auftragsbestätigung habe ich erhalten, mit den weiteren Bestellungen warte ich auch noch, bis ich genaueres weiß, danke für den Hinweis
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Also bei ryzen 5xxx klappt 3600er ram zu 99,9 Prozent ; 3800er sollte mit dem neuen BIOS auch gut laufen. 4000er wird knifflig und erfordert fine-tuning.
Der Aufpreis zum 750 Watt ist nicht riesig und man hat dann einfach etwas reserve. Ist zumindest meine Meinung. Es kommt hier ja auch nicht auf den letzten Euro an wie bei einem 400 budget PC.

Außerdem hast du ja gut gespart im Gegensatz zum aktuellen Markt was die Graka angeht :daumen:
 
TE
T

TeesGer

Schraubenverwechsler(in)
Also bei ryzen 5xxx klappt 3600er ram zu 99,9 Prozent ; 3800er sollte mit dem neuen BIOS auch gut laufen. 4000er wird knifflig und erfordert fine-tuning.
Der Aufpreis zum 750 Watt ist nicht riesig und man hat dann einfach etwas reserve. Ist zumindest meine Meinung. Es kommt hier ja auch nicht auf den letzten Euro an wie bei einem 400 budget PC.

Außerdem hast du ja gut gespart im Gegensatz zum aktuellen Markt was die Graka angeht :daumen:
Meinst du dieses hier geht auch klar? https://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-B550-Aorus-Pro-V2--So-AM4--ATX_1388752.html würde ich dann wohl auch schonmal bestellen. Ich höre beim Rest auf dich, habe ein gutes Gefühl, nett, dass du nochmal hier geantwortet hast!
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ja das MB geht auch klar , ist sogar eins der besseren b550 Boards.
Aber für den Preis könnte man sich schon fast das X570 Aorus Elite holen.
Vorteile: Der X570 I/O-Hub anbindung via PCIe 4.0
Nachteil: Lüfter auf dem Board , laut vielen hier im Forum ist dieser aber nicht Hörbar.
 

flx23

Software-Overclocker(in)
Kann man auch nehmen.

Die Unterschiede liegen vermutlich im Detail (Anzahl usb Anschlüsse, interne Header,...)

Einfach mal auf Geizhals vergleichen
 
TE
T

TeesGer

Schraubenverwechsler(in)
So habe das Mainboard gekauft, jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass meine Hauptkomponenten auch wirklich geliefert werden :D. Bis dahin halte ich dann noch nach dem von dir vorgeschlagenen RAM und nach dem Netzteil ausschau, vllt. lassen sich da ja auch noch ein paar Euro sparen durch ein Angebot.
Damit bin ich komplett versorgt und freue mich aufs Zusammenbauen, vielen Dank!
 
Oben Unten