PC für leichtes Gaming und Studium

MarioJudah

Schraubenverwechsler(in)
1.) Wo hakt es
Habe aktuell nur einen Laptop fürs Studium (Informatiok) der reicht auch, allerdings würde ich gerne wieder ein bisschen zocken und dafür reicht er nicht.
2.) PC-Hardware
--
3.) Monitor
LG 27MP57VQ-P LED-Monitor
27 inches
max. Auflösung: 1920 x 1080 @ 60 Hz digital
4.) Anwendungszweck
Leichtes Gaming, wie z.B. Leauge of Legends, CSGO und jetzt vor allem Skywalker Saga (Fokus liegt auf Skywalker Saga)
5.) Budget
1.000 - 1.500€
6.) Kaufzeitpunkt
Jetzt
7.) sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
Ich denke mind. 16GB RAM, sollte dies aufgrund des Budgets nicht möglich sein, dann bitte so, dass ich später ohne Probleme nachrüstenkann.
8.) Zusammenbau
Kriege ich hin
9.) Speicherplatz
SSD 500GB bis 1TB sollte erstmal reichen
 
Zuletzt bearbeitet:

cordonbleu

Software-Overclocker(in)
Erstmal nicht wichtig - ist vorhanden
Ist es wirklich so schwer Marke und Modell anzugeben oder weniger Auflösung, frequenz und ggf. Syncfunktion? Danach richtet sich die wahl der graka.
Jetzt bis Mitte August, mein Plan ist es evtl. jeden Monat mit Teilen des Gehalts die Teile einzeln zuzulegen, je nach dem worauf es jetzt hinausläuft..
Das dürfte sich schwierig gestalten. Was heute ein Schnapper ist, kann morgen schon wieder keine Empfehlung wert sein. Generell macht es mehr Sinn sich erst das Budget zusammen zu sparen und dann einmal alles zu kaufen. Einzelne Hardware bringt dir nicht wirklich was außer dass du sie im Schrank anschauen kannst 🤔
 
TE
TE
M

MarioJudah

Schraubenverwechsler(in)
Ist es wirklich so schwer Marke und Modell anzugeben oder weniger Auflösung, frequenz und ggf. Syncfunktion? Danach richtet sich die wahl der graka.

Das dürfte sich schwierig gestalten. Was heute ein Schnapper ist, kann morgen schon wieder keine Empfehlung wert sein. Generell macht es mehr Sinn sich erst das Budget zusammen zu sparen und dann einmal alles zu kaufen. Einzelne Hardware bringt dir nicht wirklich was außer dass du sie im Schrank anschauen kannst 🤔
Sorry. Hab den Post geupdated.

Monitor:
LG 27MP57VQ-P LED-Monitor
27 inches
max. Auflösung: 1920 x 1080 @ 60 Hz digital

Teile kann ich auch jetzt holen. Budget ist da, mag es nur nicht so viel Geld auf einmal auszugeben, ist aber kein Problem.
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
1x I5 12500 210€ (je nach Differenz ist der 12400 völlig ausreichend)
1x AC I35 (optional) 30€
1x Gigabyte B660 Gaming X 160€ (finde ich sehr ordentlich ausgestattet)
1x 32 GB Ripjaws 170€ oder 1x 32 GB Ripjaws 125€
1x be quiet! L11 FM 550W 80€
1x Corsair 4000D 90€ (muss letztendlich dir gefallen)
1x 1 TB WD SN750 Black 100€

Circa 840€ ohne GPU.

1x XFX RX 6600 XT Speedster Swift 210 470€
oder
1x XFX RX 6700 XT Speedster Swift 309 620€

In der Summe also ca. 1310€ oder 1460€ je nach gewünschter Grafikpower, bzw. etwas weniger, wenn du beim RAM, der CPU oder dem Board noch was sparen möchtest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Bei dem altern Monitor würde ich nicht mehr als eine RX 6600 / RTX 3060 empfehlen. Ich würde 200€ für einen neuen Monitor in Betracht ziehen (144Hz FHD, 75Hz 1440p).
https://geizhals.de/?cat=WL-2493825 1100€ + ~200€ Monitor.

Will man das Budget max. ohne Monitor ausreizen:
-3060 Ti (+100€)/6700 XT (+150€)
-besseres B660 (+50€)
-i5 12600k (+100€)
-be quiet! Shadow Rock 3 (+10€)
-32GB RAM (+60€)
-650W NT (+10€)

Wenn du wirklich nur bei dem alten Monitor bleiben willst und nicht an den neusten AAA-Titeln langfristig interessiert bist, dann kommst du mit einer RTX 3050 (300€) + I3 12100F und ein paar anderen kleinen Änderungen mit 900€ gut weg.
Der 12100F reicht für deine aktuellen Zwecke und kostet gerade nur lächerliche 90€.
 
Oben Unten