• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC für Foto- und Videobearbeitung

CooperakaTigger

Komplett-PC-Aufrüster(in)
PC für Foto- und Videobearbeitung

Hallo werte Community,

mein Chef möchte einen neuen PC haben. Er arbeitet nebenberuflich als Fotograf und hat sehr oft Aufträge Videos zu schneiden.

1.) Wie hoch ist das Budget?

~ 1000€

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Nein nur der Rechner.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

Ja.

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Bis auf SSD

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

WHQD, IPS

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Premiere Pro, Photoshop, wenig After Effects (nut zur Titel Erstellung, keine fancy 3D Spielereien oder so, spiele werden nicht gespielt, reines Arbeitsgerät (Chef hat auf der Firmenlan zu oft in UT kassiert von mir :D )
7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

Ich habe ihm eine M.2 SSD nahe gelegt mit 1TB für seine Video Bearbeitung. Damit das flott von der Hand geht. Sehr ihr das auch so?

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Er möchte sich das offen lassen.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Muss Intel sein. Konnte ihn nicht von Ryzen überzeugen, ist seine Entscheidung. Bin mir unschlüssig ob i7 9700k oder i5 9600k. Ich bin auch unschlüssig ob er eine Grafikkarte benötigt. Vermutlich nicht, da das meiste Wirklich nur Rohdaten schneiden ist.

Ich hatte mal mit sowas hier angefangen:

1 Samsung SSD 970 EVO Plus 1TB, M.2 (MZ-V7S1T0BW)
1 Intel Core i7-9700K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (BX80684I79700K)
1 Kingston HyperX Fury schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL18-21-21 (HX432C18FB2K2/16)
1 ASUS Prime Z390-P (90MB0XX0-M0EAY0)
1 Noctua NH-D15
1 be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 (BN281)

Danke für eure Hilfe!
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für Foto- und Videobearbeitung

Für Videobearbeitung gibt's nur 2 Möglichkeiten.
9900k oder 2700x. Der Mehrwert des 9900k ist aber marginal. Lohnt sich überhaupt nicht so viel mehr zu bezahlen für ein kleines bisschen Mehrleistung.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
AW: PC für Foto- und Videobearbeitung

Beim Board würde ich in Richtung
ASRock Z390 Extreme4 ab €'?'170,63 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland gehen. Hier sollte nicht gespart werden. Der 9900k will versorgt werden. Und zum rendern sollte über 32gb ram nachgesagt werden.

Würde ihm dennoch nochmal nahe legen über amd nachzudenken. Der 2700x kostet 300 Taler anstatt über 500. Für 500 kann man sogar an nen threadripper denken.
 

Sylencer90

Kabelverknoter(in)
AW: PC für Foto- und Videobearbeitung


Ersetz das Mainboard mit einem Gigabyte Aorus Board (Pro/ Ultra oder Master - je nach Budget). Ram kannst so nehmen aber ich persönlich würde den hier nehmen - https://geizhals.de/g-skill-ripjaws-v-schwarz-dimm-kit-16gb-f4-3200c16d-16gvkb-a1327025.html ist in meinem System auch verbaut.
Was eigentlich genau das ist was du hier zusammengestellt hast.

Kühler würd ich tatsächlich zu einer Kompakt Wakü greifen. Bin selbst oft am Rendern von Videos und da merkt man gut wie schnell sich die Wärme entwickelt. Für Gaming würde wohl der Dark Rock Pro 4 locker reichen.
Corsair H115i oder 150i kann ich hier empfehlen.
 
Oben Unten