• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

PC aufrüstung

nicoschwarz

Kabelverknoter(in)
PC aufrüstung

Hallo Leute,

mein Computer habe ich Ende 2011 gekauft. Ich möchte mich gerne darüber informieren, ob und welche Teile ausgetauscht werden sollten. Über einen kompletten neuen PC denke ich voerst nicht nach.

Das Mainboard ist ein p67 Pro3 SE AS Rock, Grafikkarte eine MSI 6970 mit 2 GB, Prozessor I7 2600 k mit 3,4 k MHz, RAM 8192 DDR 3, Festplatte nur eine 60 Gigabyte SSD und eine 400 GB Festplatte. Der Monitor ist von Samsung und hat damals um die 160 bis 200 Euro gekostet. Netzteil ist von Be quite. Das Gehäuse sollte eigentlich ausreichend sein.

Ich möchte den pc in der Hauptsache zum Spielen nutzen. Ich möchte mich bei Spielen nicht festlegen. Die Grafik sollte schon ansprechend sein.
Gibt es aus eurer Sicht Komponente, die Ihr noch nicht austauschen würdet? Z.B. den Prozessor? Was würdet ihr definitiv tauschen und welches Modell? Ich bin kein absoluter High end gamer. Ich finde das Preis Leistung Verhältnis muss stimmen. Die Festplatte tausche ich im jeden Fall aus.

Preislich möchte ich mich noch nicht festlegen. Es sollte aber günstiger sein als ein komplettes System, logischerweise. Über Antworten würde ich mich freuen. Schöne Grüße

Edit: sorry, dass ich vorher nicht die vorgefertigten Fragen übernommen habe. Leider kann ich Grad nur vom Handy schreiben. Da fehlt etwas übersicht. Mein pc startet fährt nicht mehr komplett hoch. Reboot Band select proper Device kommt als Meldung:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Adrian_S

Kabelverknoter(in)
AW: PC aufrüstung

Hallo!
Was genau willst du denn an deinem PC verbessern?? Wenn er deinen Ansprüchen entspricht muss ja nicht zwingend etwas getauscht werden.
Wenn dir die HDD zu klein ist kauf dir eine größere :D
Ich gehe mal davon aus das du die Leistung in Spielen verbessern willst (also mehr FPS + höhere Auflösung/ mehr Details usw.)
In diesem Fall würde ich an deiner Stelle zuerst nach deinem Budget gucken und das dann in eine Grafikkarte investieren. Wenn du nicht grade eine Titan X einbauen willst sollte dein Prozessor die Graka nicht ausbremsen.
Bei einem Budget bis ca 150€ gäbe es bei Nvidia z.b. die GTX950 (oder z.B. R9 270 bei AMD). Bis ca 200€ käme eine GTX960 in Frage (oder bei AMD z.B. eine R9 280/ R9 280x) usw. Damit ich dir besser helfen kann müsstest du allerdings genaue Ziele deines Aufrüst Projekts sagen und dein Budget nennen. Denn wenn du planst 500€ oder mehr allein für die Grafikkarte auszugeben wäre es natürlich sinnlos eine GTX950 oder R9 270 zu empfehlen ;)
 
TE
N

nicoschwarz

Kabelverknoter(in)
AW: PC aufrüstung

Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Also Grafikkarte soll bis maximal 350 EUR teuer sein und auch nur, wenn ich dann wirklich deutlich bessere Grafik habe.

Also würdet ihr in erster Linie nur die Grafikkarte austauschen. Würdet ihr den Prozessor noch übertakten? Würdet ihr einen bestimmten Monitor empfehlen? Wenn schon eine bessere Grafikkarte? Ziel sollte es schon sein, alle Spiele auf einer guten Auflösung zu spielen. Budget für alles zusammen, also neue Festplatte, evtl. Neuen Monitor und Grafikkarte sollte 1000 EUR nicht überschreiten.
 

Adrian_S

Kabelverknoter(in)
AW: PC aufrüstung

Ich kenne leider die genauen Werte deiner CPU nicht aber wenn du eine grafikkarte in der Liga von GTX 970 und r9 290 / r9 390 könnte es sein das deine CPU das nicht her gibt.
Das bedeutet dann nicht das es gar nicht funktioniert sondern nur das es eben 'nur' so schnell geht wie der Prozessor die Daten an die Graka schicken kann. Das kann maximale auslastung für die Graka sein bei einem sehr schlechten Prozessor (danach sieht deiner allerdings auf den ersten Blick nicht aus) auch kaum auslastung bzw. ausreizung des Potentials der GPU weil der Prozessor diese ausbremst.

Zu CPU übertakten: Du hast einen Intel Prozessor mit 'K' am ende??! dann sollte es gehen. Aber durch Übertakten holt man nicht die Welt raus. Kannst du uns vielleicht deinen CPU Kühler nennen?? Wenn die CPU (nur mal beispielhaft) 80Watt TDP hätte und dein Kühler eine maximale Kühlleistung von 80Watt hat dann wirst du kaum was raus holen können, ohne die Temperaturen in den Throttle Bereich zu bringen (ca ab 90-95° sollte dein Prozessor runtertakten damit er nicht überhitzt und sich selber zu Tode kocht. Wenn dein Prozessor also übertaktet z.B. 4Ghz schaffen würde, dann aber auf 95°C geht dann taktet er soweit runter; das er nicht noch wärmer wird (z.B. 2ghz) oder als weitere Folge geht er einfach aus (wenn das runtertakten nicht ausreichend war)
wenn du den Boxed Kühler voN Intel verwendest; dann würde ich dir ohnehin zu einem neuen raten. Die sind auf alle Fälle deutlich leiser und was gibt es nervigeres als einen brüllenden PC der beim zocken stört :(
Als CPU Kühler könnte man z.b. recht Preisgünstig einen Arctic xtreme rev.2 bekommen oder man greift auf altbewährtes von be quiet! oder Alpenföhn zurück. Da gäbe es z.b. den Broken oder den Macho. Aber darauf lönnen wir ja genauer eingehen wenn du überhaupt einen neuen Kühler brauchst;)
 

Adrian_S

Kabelverknoter(in)
AW: PC aufrüstung

Achso hätte ich vorhin fast vergessen: wenn du eine neue Grafikkarte kaufst und sie nicht an eine Wakü anschließen willst:kauf dir KEIN REFERENZDESIGN!!!! die Dinger brüllen ja schlimmer als'n Staubsauger :/
unbedingt Kühllösungen von den Herstellern (also z.B. Asus, Sapphire, MSI usw (nicht Nvidia bzw AMD) sellbst. Die sind oftmals ziemlich gut und lassen Übertaktungen auch noch gut zu. Interessant sind da immer Asus Strix, msi Twin Frozr, gigabyte G1 gaming (triple fan) usw.
 

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: PC aufrüstung

Die i7-2600/2700K haben ueberhaupt kein Problem, auch die staerksten aktuellen GraKas auszulasten. Bei der Prozessorgeneration ist uebrigens sehr wohl noch viel Potential rauszuholen durch Uebertaktung.

Mit dem Board kann man ja uebertakten, auch wenn ich nicht sicher bin, ob sich das fuer sehr ambitionierte Versuche eignet. Aber mit einem ordentlich leistungsstarken Kuehler wie einem Brocken 2 duerfte da schon einiges gehen, wenn gewuenscht.

Zur neuen GraKa vom Schlage R9 390/GTX970 waere vermutlich ein neues Netzteil empfehlenswert (dabei geht es nicht um die Wattzahl, sondern die Technik). Was ist denn bisher verbaut?

Den RAM könnte man auf 16GB aufstocken und mehr Festplatten-/SSD-Speicher verbauen.

Und dann hast du da wieder ein rundum tolles System!
 

Pronounta

BIOS-Overclocker(in)
AW: PC aufrüstung

Die sind oftmals ziemlich gut[b/] und lassen Übertaktungen auch noch gut zu. Interessant sind daimmer Asus Strix...


Also hier muss ich definitiv wiedersprechen. Zumindest, was AMD-Karten angeht.
Bei AMD-Karten sollte man Asus einfach meiden. Die nehmen ihre Nvidia-Kühler, welche sie schon seit ein paar Generationen benutzen, und klatschen diese einfach auf AMD-Karten. Das führt zu Problemen. Die R9 290X Matrix hat z.B 5 Heatpipes, von denen nur 3 Kontakt zum Chip haben.
Die Kühler der Nvidia-Karten passen einfach nicht auf AMD-Karten, das interessiert AMD aber anscheinend nicht.
 
Oben Unten