• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

passt das so?

TohruLP

Freizeitschrauber(in)
die Teile sind miteinander kompatibel, aber vielleicht kannst du uns trotzdem mal den Fragebogen ausfüllen:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
 
TE
B

barci

Komplett-PC-Aufrüster(in)
die Teile sind miteinander kompatibel, aber vielleicht kannst du uns trotzdem mal den Fragebogen ausfüllen:

1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?

2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )

3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?

4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)

5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?

6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?

7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?

8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)

9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)

ich hab mich vlt nicht richtig ausgedrückt. wollte nur wissen ob P/L technisch alles passt von den ausgewählten komponenten. :)
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Wenn der PC für dich ist und du noch den PC aus deiner Sig hast ist das P/L Verhältnis irgendwo ziemlich bescheiden bis gar nicht vorhanden.

Wenn er nicht für dich ist und der Käufer nur CS/GO spielen will ebenfalls.
 
TE
B

barci

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Wenn der PC für dich ist und du noch den PC aus deiner Sig hast ist das P/L Verhältnis irgendwo ziemlich bescheiden bis gar nicht vorhanden.

Wenn er nicht für dich ist und der Käufer nur CS/GO spielen will ebenfalls.

ist für nen freund. er will aktuelle games zocken in 1440p oder 4k.

lg :)
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
Sparen kann man noch beim CPU Kühler. Brocken 2 PCGH oder wenn stärker übertaktet werden soll der EKL Olymp,der ist immer noch für 60 Euro zu haben und nicht so häßlich wie der Noctua.

Aber warum 32 GB RAM für einen Gaming PC?
 

Maddrax111

Volt-Modder(in)
ASUS X99-A II Preisvergleich | Geizhals Deutschland Dann das Board das ist ein Broadwellboard. Das Extreme4 nicht,wenn er Pech hat wird die CPU nicht erkannt wenn das BIOS zu alt ist.
Beim RAM kommt es über 2800 Mhz oft zu instabilem Verhalten,zudem hat man durch Quadchannel genug Bandbreite. Also besser 2400er oder 2666er nehmen.
Und CPU den 6800k. Der 6850k ist überflüssig wie ein Kropf. Viel zu hoher Aufpreis für die 12 PCI-e Lanes. Und übertakten lassen sich je nach Chiplotterie beide gleich gut.

Und wenn er wirklich den 6850k nimmt dann man auch direkt in die vollen gehen:
be quiet! Dark Base Pro 900 schwarz mit Sichtfenster Preisvergleich | Geizhals Deutschland
Alphacool Eisbaer 360 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
be quiet! Silent Wings 3 PWM 120mm Preisvergleich | Geizhals Deutschland 3mal
 
Zuletzt bearbeitet:

pr0t0typ

Komplett-PC-Käufer(in)
Der ist ja fast so zusammengestellt wie der den ich mir heute morgen bestellt habe :D einzige Unterschiede beim Netzteil und der GTX80 1080, habe mich da für die EVGA entschieden. Mit der Zusammenstellung fährst du aufjedenfall gut :)
 
F

flotus1

Guest
Der I7-6850k ist bestenfalls vertretbar wenn man 2 Grafikkarten im SLI betreiben will. Das scheint hier nicht der Fall zu sein, das Netzteil würde es wohl auch nicht mitmachen.
So werden bei der Konfig fast 200€ für exakt 0 nutzbaren Gegenwert ausgegeben. Nimm bitte wenigstens den I7-6800k.
 
Oben Unten