• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Passiv-Kühler für GTX 560

X3N05

Freizeitschrauber(in)
Passiv-Kühler für GTX 560

Hallo Leute!
Bin auf der Suche nach einem passiven Kühler, der auf eine GTX 560 passt. Sollte möglichst günstig sen und mir die Möglichkeit bieten irgendwie einen 120mm Lüfter dranzubekomen (mit Kabelbinder etc.).
Sind die Acceleros vielleicht doch kompatibel und die Produktspezifikationen wurden einfach noch nicht aktualisiert? Hatte davon mal einen und der war selbst im komplett passiven Betrieb der Hammer.
Würd mich freuen wenn ihr was wisst ;)
 
TE
X3N05

X3N05

Freizeitschrauber(in)
AW: Passiv-Kühler für GTX 560

Habe die Karte noch nicht gekauft.
Gehen wir erstmal vom Referenzdesign aus...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonnyhh

PC-Selbstbauer(in)
Beim Referenzdesign dürfte der Peter passen. Die hauptsache ist, dass du keine anschlüsse hast die übereinander sind. Ansonsten passt auch der Gelid Icy. Mit ein wenig basteln bekommst du denn auch auf customdesigns
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
AW: Passiv-Kühler für GTX 560

Du meinst jetzt aber mit passiv nur, dass er von Haus aus keine Lüfter haben soll, du aber welche dranmachen möchtest?
Weil 'ne 560 komplett passiv zu kühlen.. glaub nicht, dass das hinhaut ;)
 

Schmenki

Freizeitschrauber(in)
AW: Passiv-Kühler für GTX 560

Ich habe bei mir mal die Lüfter vom Peter abgeschaltet und im Single-Betrieb die Temperatur getestet.
Also nur mit Gehäuselüftung wurde die grafikkarte knapp 80° warm.

Also gehen würde es mit dem peter z.B. bestimmt.
Bei guter Luftzyrkulation im Gehäuse.
 
TE
X3N05

X3N05

Freizeitschrauber(in)
AW: Passiv-Kühler für GTX 560

Du meinst jetzt aber mit passiv nur, dass er von Haus aus keine Lüfter haben soll, du aber welche dranmachen möchtest?
Weil 'ne 560 komplett passiv zu kühlen.. glaub nicht, dass das hinhaut ;)
Genau das mein ich ;)


Hmm na gut dann liegt schonmal der Peter vorn. Weitere Vorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:

Furion

PC-Selbstbauer(in)
AW: Passiv-Kühler für GTX 560

Wenn du den Platz dafür hast, wird's nicht besser werden ;)

Aber ich könnt dir mal kurz den Gefallen tun und meinen Peter auf 'ner 560Ti passiv testen...
Ich editier dann den Post hier.

//edit: Nach 1:50min mit Furmark waren's schon 80°C, da hab ich abgebrochen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
X3N05

X3N05

Freizeitschrauber(in)
Danke Furion für deinen wagemutigen Einsatz :)
Was hast du denn sonst für Lüfter drauf? Und ist die Montage problemlos? Passiv werd ich sie nicht betreiben schon alleine des OC's wegen.
 

Furion

PC-Selbstbauer(in)
AW: Passiv-Kühler für GTX 560

Ich hab zwei 120er Silent Wings PWM druntergeschnallt, die jetzt im Moment mit 360-390rpm drehen und die GPU im Idle auf 32-34°C halten.

Die Montage:
Problemlos? - naja.
Aufwendig? - definitiv ;)

Wichtig: wenn du ein MB mit nicht-abgewinkelten SATA-Anschlüssen hast, wirst du einige Probleme bekommen und der Peter ist dann nicht mehr zu empfehlen.

Nun die Probleme:
- Beim Eindrehen der entsprechenden Schrauben in die Schienen am Kühlblock darf man um Gottes willen nicht zu viel Kraft anwenden, sonst sind die Gewinde sofort im Allerwertesten.
- Bei der Lüftermontage auf die Schienen muss man erstmal genau hinschauen, bis man alles richtig orientiert hat und man auch tatsächlich die richtigen Löcher zum festschrauben verwendet.
- Für die Kühlkörperchen (wenn man keine originale Grundplatte hat, die man verwenden kann) muss man sich auch Zeit nehmen. Also Kleber drauf, genaustens ausrichten und dann bloß nicht wieder berühren, bevor der Kleber fest wurde *g*
- Ein weiteres Problem ist natürlich der Anschluss der Lüfter an den Strom. Hierfür nimmt man entweder beliebige Lüfter und schließt sie direkt ans Netzteil an, oder man möchte die Lüfter regeln lassen, dann braucht man erstens ein Y-Kabel für PWM-Lüfter (achja, die Lüfter müssen 4pin-Anschlüsse haben) und dann noch einen 4pin PWM zu 4pin VGA Adapter, damit der Stecker auch auf die Grafikkarte passt.

Wenn ich das jetzt hinterher alle Kosten zusammenrechne wird mir zwar leicht übel (~95€ neu bei Amazon und Aquatuning, ich hab sogar damals noch mehr bezahlt) , aber da ich meine Grafikkarte, wie den Rest vom System, so leise wie möglich bekommen wollte, hatte ich keine andere Wahl und ich wurde auch nicht enttäuscht ;)

Alles in Allem doch ein recht großer Aufwand, der aber meiner Meinung nach durch die überragende Leistung wieder gut gemacht wird.
 
TE
X3N05

X3N05

Freizeitschrauber(in)
Danke für die ausführliche Beschreibung. Werd dann mal gucken ob es da Probleme mit den SATA Anschlüssen geben könnte.
Was den Aufwand beim montieren usw. angeht hab ich soweit keine Probleme. Bastel gerne rum ;)
Einzig die kosten schrecken mich noch ab. Mal sehen was es letztendlich wird. Hat noch zeit bis ich mir das System bestelle aber will schonmal im vornherein alle Eventualitäten klären ;)
 
Oben Unten