• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Overlocking mit dem Gigabyte X38 DS5

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
In diesem Thread möchte ich mit meinem neuen Gigabyte X38 DS5 einige Overlockingversuche machen und eine kleine Einführung denen geben die och nicht so viel Ahnung vom OC haben.

http://www.gigabyte.de/FileList/Image/motherboard_productimage_ga-x38-ds5_big.jpg
Anhang anzeigen 4617
Hier sieht man den Prozessorkühler und die Heatpipe sehr gut.

Anhang anzeigen 4618
Das gesamte System


Die Ausstattung:

CPU
  1. Support for an Intel® Core 2 Extreme processor/ Intel® Core 2 Quad processor/ Intel® Core 2 Duo processor/ Intel® Pentium processor Extreme Edition/ Intel® Pentium D processor/ Intel® Pentium 4 processor Extreme Edition/ Intel® Pentium 4 processor in the LGA 775 package
  2. L2 cache varies with CPU
  3. Support 1600/1333/1066/800 MHz FSB
Chipset
  1. Northbridge: Intel® X38 Express Chipset
  2. Southbridge: Intel® ICH9R
  3. T.I IEEE 1394 Controller
  4. Realtek 8111B chip (10/100/1000 Mbit)
  5. 8 Channels ALC889A Audio controller
Memory
  1. 4 x 1.8V DDR2 DIMM sockets supporting up to 8 GB of system memory
  2. Dual channel memory architecture
  3. Support for DDR2 1200/1600/1333/1066/800 MHz memory modules.
* Please refer "Memory Support List" for memory support information. Expansion Slots
  1. 2 x PCI Express x16 slots supporting ATI CrossFire technology
    (The PCI Express x16 slots conform to PCI Express 2.0 standard.)
  2. 3 x PCI Express x1 slots
  3. 2 x PCI slots
Form Factor
  1. ATX form factor, 305 x 244mm
Internal I/O Connectors
  1. 1 x 24-pin ATX main power connector
  2. 1 x 8-pin ATX 12V power connector
  3. 1 x 4-pin PCIe 12V power connector
  4. 1 x floppy disk drive connector
  5. 1 x IDE connector
  6. 8 x SATA 3Gb/s connectors
  7. 1 x CPU fan header
  8. 2 x system fan headers
  9. 1 x power fan header
  10. 1 x North Bridge fan header
  11. 1 x front panel header
  12. 1 x front panel audio header
  13. 1 x CD In connector
  14. 1 x S/PDIF In header
  15. 1 x S/PDIF Out header
  16. 2 x USB 2.0/1.1 headers
  17. 1 x IEEE 1394a headers
  18. 1 x parallel port header
  19. 1 x Trusted Platform Module (TPM) header
  20. 1 x serial port header
  21. 1 x power LED header
  22. 1 x chassis intrusion header
Back Panel Connectors
  1. 1 x PS/2 keyboard port
  2. 1 x PS/2 mouse port
  3. 1 x coaxial S/PDIF Out connector
  4. 1 x optical S/PDIF Out connector
  5. 8 x USB 2.0/1.1 ports
  6. 2 x IEEE 1394a ports
  7. 1 x RJ-45 port
  8. 6 x audio jacks (Center/Subwoofer Speaker Out/Rear Speaker Out/Side Speaker Out/Line In/Line Out/Microphone)
BIOS
  1. 2 x 8 Mbit flash
  2. Use of licensed AWARD BIOS
  3. Support for Dual BIOSTM
  4. PnP 1.0a, DMI 2.0, SM BIOS 2.3, ACPI 1.0b
Der Overlocking-Aufbau:
Gigabyte DS5
Intel Core 2 Quad Q6600
Nvidia GeForce 8800gts
2 GB Kingston DDR2 667
Xilence 480Watt
Windows Vista Home Premium 32 Bit
Asus Silent Square


Die Einführung:

Der Einbau war einfach, alles ging reibungslos über die Bühne, die Software installiert und dann ging es ab ins BIOS. Dort offenbarte sich mir eine Flut von Einstellungsoptionen. Neben den üblichen Einstellungen fand ich nun das Register zum Übertakten.
Interessant fand ich hier die Einstellungen: R.G.B., C.I.A.2. und Performance Enhance.

R.G.B. ist zum übertakten der Grafikkarte, wobei ich aus drei Einstellungen wählen kann: Auto, Fast und Turbo. Dies habe ich aber gelassen, weil ich dies später mit Riva Tuner machen wollte.

C.I.A.2. ist eine Option, die dafür sorgt wie stark der CPU übertaktet werden soll, wenn ich eine Anwendung lade. Man kann auswählen: 5%-7%/ 7%-9%/ 9%-11%/ 15%-17%/ 17%-19%.

Performece Enhance: Mit dieser Einstellung kann ich die Performance des gesamten Systems festlegen. Quasi eine "OC leicht gemacht" Funktion.
Ich kann wählen aus: Auto, Turbo und Extreme.

Das Overlocken:
1.Als erstes tastete ich ich Schrittweise an mein Wunschziel: 3.5 GHz.
Ich hob den den FSB auf 300 MHz an und erreichte 2.7 Ghz ohne die Spannung zu erhöhen.
Gleichzeitig erhöhte ich die Taktrate des Grafikchips auf 650 MHz,
den Shadertakt auf 1500 MHz und den Speichertakt auf 940 Mhz an.
(Dazu später mehr)
Dies machte im 3DMark 06 10151 Punkte.

2.Nächster Versuch, ich stellte nun den FSB auf 333 MHz und setzte die Latenzen des RAMs auf 4.4.4.12 und hob den Takt des Speichers auf 750 MHz. Jetzt war aber eine Vcore Erhöhung nicht zu vermeiden: der Vcore lief dann auf 1.325 V. Gleichzeitig erhöhte ich auch die Spannung des RAMs auf 2.0 V.
Alles lief stabil und machte gleich einen 3DMark 06 und erreichte 10751 Punkte. Eine ganz gute Quote für das System unter Vista.

3. Nun wagte ich mich an die 3.35 GHz. diesmal erhöhte ich die Spannungen des Chipsatzes um 0.050V, die des FSB um 0.010V und den Vcore auf 1.5, wobei hier starkes Undervolting eingesetzt hat; 0.05 V weniger.
Das System startete problemlos und das Board verblüffte mich mit dieser super Lüftersteuerung. Diese hält den PC im Idle auf einer angenehmen Lautstärke und auch unter Vollast drehen die Lüfter nur auf wenn es sein muss.
Das System lief wieder stabil und überstand den 3DMark 06 auch: 11590 Marks, ein super Ergebnis. Dabei blieben die Temperaturen unter Vollast unter 65°C.

4.1 Nun versuchte ich 3.5 GHz, aber das System lief so instabil, dass es beim benchen immer abstürzte.

4.2 Die Grafikkarte lässt sich sehr gut mit Riva Tuner 2.06 übertakten. Ich stellte die Lüftersteuerung auf Auto, indem ich im Mainmenü auf den ersten Pfeil drückte, auf das Grafikkartensymbol und dann die Art der Lüftersteuerung auswählen konnte. Ich bestätigte und klickte auf den zweiten Pfeil, auf das Grafikkartensymbol. In diesem Punkt stellte ich die gewünschten Settings ein, bestätigte und rief ATIs Fellwürfel zum Stabilitätstest auf. Nachdem die Grafikkarte dieses überstanden hatte, konnte ich davon ausgehen, dass die Grafikkarte stabil lief.

4.3 Natürlich musste auch der RAM auf seine Stabilität geprüft werden, dies Tat ich mit Memtest. Auch der Ramm überstand 200% fehlerlos.

Die Benchmarks:
Vista Home Premium:
3DMark Standard: 2.7 GHz/
10151
3.0 GHz/ 10751
3.35 GHz/ 11590

Vista Home Premium SP RC1
3.35 GHz/ 11616








Fazit: Dieses Mainboard ist absolute Spitzenklasse. Es zeichnet sich durch seine Bedienungsfreundlichkeit, sowie seine Übertaktbarkeit aus. Die große Heatpipe kühlt den Chipsatzt problemlos auf 33°C und die 2 PCI-E x 16 Slots ladden auch Crossfire im großen Maß zu.
Der X38 macht so richtig Dampf im Getriebe und entwickelt auf diesem Board geradezu immense Leistungen.

(Tebellen, Bilder und Benchmarks fogen)

Download:
BIOS
Treiber
 
Zuletzt bearbeitet:

Mantiso90

Software-Overclocker(in)
Ich glaub ich hol mir das Board da ja mein Nforce680i laut den news von PCGH ausgedint hat für die Yorkfields, wegen fehlender stromversorgung :P
 

Lee

BIOS-Overclocker(in)
Erst einmal Vorweg, schöner Test aber wieso nimmst du ein Bild vom X38DQ6?
hob den Takt des Speichers auf 750 MHz
Das ist ziemlich unrealistisch für DDR2 Ram^^. Meintest wohl eher auf DDR2 750 bzw 375 mhz. Ansonsten ist der Test gut wobei ich noch ein wenig mehr betonen würde, dass die 3D murks Ergebnisse in Vista gemacht wurden. Da das für dein System doch etwas wenig ist und bei mir (zumindest anfangs) für Verwirrung sorgte.
 
TE
Overlocked

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Ja, aber es steht unter Overlocking Aufbau, dass ich Vista verwende...
bald kommen Tests mit XP!
 

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Könntest du mal testen wie viel FSB das Board packt?
Also Multi runter und so.
Wehre voll nett und hilfreich, vor allem im Hinblick auf die E9XXX
 
TE
Overlocked

Overlocked

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Bitte, wollte ich grad machen, aber unterstützen würde das Board min. 1600!
Also gewappnet für die Penryns!
 

simons700

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
So meinte ich dass nicht, dass der Penryns drauf läuft ist mir schon klar, aber wenn es nur FSB 400 packt siehts mit dem Q9450 mau aus. Den 8x400=3,2Ghz aber dafür brauch ich keinen Penryn
Und alles was im Quadcore bereich über multi 8 liegt wird sich eher zu 400 hin bewegen.
 
Oben Unten