• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Optisch oder Laser ?

xCiRE007x

Freizeitschrauber(in)
Hallo ich bräuchte dringend Hilfe, welche der beiden Sensoren "besser" ist.

Ich wollte mich zwischen Roccat Kone XTD und der Kone Pure Optical entscheiden.

Freue mich über die Ratschläge
 
A

azzih

Guest
Ich merke keinen Unterschied. Hatte früher die optischen Logitech Mäuse und heute 2 verschiedene Lasermäuse. Von der Genauigkeit oder sowas nimmt sich das nix. Die Optischen hatten damals noch deutlich mehr Probleme mit manchen Untergründen, die Lasermäuse schlucken eigentlich alles. Ka, ich bezweifel das du in der Praxis ein Unterschied merken wirst.
 

Bhaalzac

Gesperrt
Wenn du selbst nicht schon aus eigener Erfahrung eine Technik bevorzugst, kann man kaum sagen, welche nun besser für dich ist.

Im Grunde genommen sind die Unterschiede jedoch sehr gering und nur selten bedeutsam. Letztendlich würde ich die nehmen, die ich günstiger bekomme, denn ein Fehlkauf wäre keine von beiden...
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Es gibt wenige Leute, die behaupten, dass der Unterschied spürbar ist. Aber das kann genauso gut nur Einbildung sein.

Ich würde auf Grund der Vorteile des Laser-Sensors zur Kone XTD raten. Die Kone XTD und Kone Pure unterscheiden sich in der Größe, die Kone XTD ist etwas größer. Schau zu, dass du dir die Maus in der Größe kaufst, die dir mehr zusagt.
 

SEK-Medic

PC-Selbstbauer(in)
Ich stimme da SaPass zu. --- Du wirst keinen Unterschied merken. Beide sind technisch ausgereift und funktionieren tadellos. Such dir die Maus vorrangig nach der Ergonomie aus.

Ich selbst hab die Kone Pure (jedoch mit Laser).
 

cryzen

Software-Overclocker(in)
hole die bloß nicht die Kone xtd war einer der größten fehler die ich gemacht habe Roccat taugt leider nix , die maus ist extrem schwammig durch den sensor so das ich für jedes spiel erstmal min. 1 std rum spielen muss wegen der einstellungen
 

SEK-Medic

PC-Selbstbauer(in)
hole die bloß nicht die Kone xtd war einer der größten fehler die ich gemacht habe Roccat taugt leider nix , die maus ist extrem schwammig durch den sensor so das ich für jedes spiel erstmal min. 1 std rum spielen muss wegen der einstellungen

so ne Aussage ist blödsinn.
 

Dash199t

PC-Selbstbauer(in)
Ich würde die Logitech G9X empfehlen, aus meiner Sicht die beste Maus! Das Mausrad hat auch fast nicht in 2 Jahren an Qualität verloren.
Kostet aber viel.

Ist meine Kaufempfehlung!

___
DasH
 

gh0st76

BIOS-Overclocker(in)
Schon lustig wie alle keinen Unterschied zwischen einem guten IR Sensor und den grottigen Lasern merken. :D
Laser von Avago haben immer 5% positive Beschleunigung und fühlen sich dadurch schwammiger an als ein optischer IR Sensor. Der optische setzt die Bewegung genauer um.
 
A

azzih

Guest
Schon lustig wie alle keinen Unterschied zwischen einem guten IR Sensor und den grottigen Lasern merken. :D
Laser von Avago haben immer 5% positive Beschleunigung und fühlen sich dadurch schwammiger an als ein optischer IR Sensor. Der optische setzt die Bewegung genauer um.

Das is Einbildung. Mein Roaccat Savu hat Laser und setzt alles ohne Verzögerung perfekt und direkt um. Und als alter MP-Shooterspieler würd ich das sofort merken wenn da irgend was ungenau und verzögert reagieren würde.
 

SEK-Medic

PC-Selbstbauer(in)
Schon lustig wie alle keinen Unterschied zwischen einem guten IR Sensor und den grottigen Lasern merken. :D
Laser von Avago haben immer 5% positive Beschleunigung und fühlen sich dadurch schwammiger an als ein optischer IR Sensor. Der optische setzt die Bewegung genauer um.

Schon lustig was manche für Blödsinn verzapfen.

Ich hab schon etliche Mäuse getestet. Ob ein Laser oder ein optischer Sensor verbaut ist, spielt bei den richtigen Einstellungen keinerlei Rolle. Ich zocke zu 90% FPS auf sehr hohem Niveau und da könnte ich mir einen ach so "grottigen" Laser garnicht erlauben...

außerdem z.B. auch Zitat PCGH:
"Das subjektive Gefühl vieler Spieler, der optische Sensor ermögliche eine bessere Kontrolle der Maus, da er Bewegung direkter umsetzt, können wir nicht teilen. Schraubt man nämlich die Dpi bei einer Laser-Maus wie der Kone Pure Hellfire Red von 8.200 Dpi auf 4.000 Dpi, reagiert sie längst nicht mehr so überempfindlich und lässt sich auch noch genauer kontrollieren. Zu guter Letzt sind wir der Meinung, dass sich objektiv betrachtet beide Abtastverfahren nichts tun. Abseits der technischen Unterschiede prägen sehr viele subjektive Meinungen die Diskussion."
 

vvoll3

Freizeitschrauber(in)
Das is Einbildung. Mein Roaccat Savu hat Laser

Noch immer betrunken?


Viele labern Vieles, Fakt ist das A9500, A9800 und sonstige Abkömmlinge dieser Architektur, kein lineares Tracking haben, wurde schon öfters getestet, wurde auch schon von so manchem CM zugegeben, und zu guter letzt findet man darüber auch noch genügend Information im Internet wenn man sich mal damit beschäftigt bzw. kann man ganz leicht selber nachprüfen wenn man nur ein klein wenig die Rübe anstrengt, was auch bei Redakteuren leider nicht der Fall ist.

Was noch hinzu kommt ist die Tatsache das die Leute einfach mal keinen Plan von der generellen Funktionsweise dieser Sensoren und möglichen Fehlerquellen haben.

Und um Etwas zu wiederholen das ich schon öfters erwähnte, es kommt nicht auf die Beleuchtungsart an, sondern auf die jeweilige Architektur.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoM79

Trockeneisprofi (m/w)
Sch**** auf den Sensor, jeder soll das benutzen mit dem er am besten zurecht kommt.
Klar gibt es Unterschiede, sie sind nicht so extrem wie sie manchmal hier dargestellt werden.
Zu diskutieren welcher Sensor besser ist, ist das gleiche als wenn man darüber streiten würde, ob ein Apfel oder eine Birne besser schmeckt.
Das ist alles eine rein subjektive Entscheidung und sollte jedem selbst überlassen werden.
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin
Schon lustig wie alle keinen Unterschied zwischen einem guten IR Sensor und den grottigen Lasern merken. :D
Laser von Avago haben immer 5% positive Beschleunigung und fühlen sich dadurch schwammiger an als ein optischer IR Sensor. Der optische setzt die Bewegung genauer um.

Vielleicht ist bei machen Menschen der Faktor "Einbildung" einfach nicht sonderlich ausgeprägt oder kannst Du Deine Behauptungen auch irgendwie belegen (Hörensagen gilt nicht)?
 

gh0st76

BIOS-Overclocker(in)
Ja. Man sieht ja teilweise auch bei den Videos der PCGH was sich da die Redakteure zusammen stammeln. Ahnung haben die teilweise gar keine. Wenn das dann alles noch Grobmotoriker sind die sich die Haare mit der Hand kämmen weil ein Kamm zu filigran für die ist, dann ist das klar das die nichts merken.
 

vvoll3

Freizeitschrauber(in)
Rene Korte schrieb:

.....

Rene Korte schrieb:
Der Lasersensor neigt dazu, abhängig von der Bewegungsgeschwindigkeit mal mehr und mal weniger CPI zu erkennen (wird gerne "positive acceleration" genannt). Das ist vor allem für semi- und professionelle FPS-Gamer ab einem bestimmten Niveau ein Problem.

Rene Korte schrieb:
Versteht man als Genauigkeit (kleinste wahrnehmbare Bewegung) die CPI (Counts per Inch), wäre wohl der Laser genauer. Geht es um eine möglichst gleichmäßige Umsetzung einer Bewegung auf dem Mauspad im Vergleich zur Bewegung in Pixeln auf dem Bildschirm, liegt der optische Sensor vorne.
 

keinnick

Lötkolbengott/-göttin

Und wo sehe ich da jetzt einen Beleg dafür, dass ein IR Sensor generell gut und ein Laser generell "grottig" ist?

Ja. Man sieht ja teilweise auch bei den Videos der PCGH was sich da die Redakteure zusammen stammeln. Ahnung haben die teilweise gar keine. Wenn das dann alles noch Grobmotoriker sind die sich die Haare mit der Hand kämmen weil ein Kamm zu filigran für die ist, dann ist das klar das die nichts merken.

Aber Du hast Ahnung, nehme ich an? Dann lass uns teilhaben und liefere mal was handfestes. Alles was Du bislang geschrieben hast, liest sich als wärst Du auf die Marketingbroschüren der Hersteller reingefallen.
 

vvoll3

Freizeitschrauber(in)
Und wo sehe ich da jetzt einen Beleg dafür, dass ein IR Sensor generell gut und ein Laser generell "grottig" ist?

Einfach noch einmal Durchlesen was ich geschrieben und gepostet habe, was ich mehr ausser einer visuellen Darstellung des Problems machen kann, weiss ich allerdings auch nicht, vor allem da es nicht auf die Beleuchtungsart ankommt, es allerdings wieder erwähnt wird.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Also ich sehe da nur ein Bild mit einem roten Punkt. Ein Punkt in einem Bild ist nicht sehr aussagekräftig, so ganz ohne Kontext.
 

vvoll3

Freizeitschrauber(in)
Also ich sehe da nur ein Bild mit einem roten Punkt. Ein Punkt in einem Bild ist nicht sehr aussagekräftig, so ganz ohne Kontext.

Ich weiss nicht wieviel Kontext mit Mausbeschleunigung, einem Ist und einem Sollpunkt noch geliefert werden muss, vorallem in Kombination mit Post #14 und #19 sollte es dann klick machen.
 

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Ich weiss nicht wieviel Kontext mit Mausbeschleunigung, einem Ist und einem Sollpunkt noch geliefert werden muss, vorallem in Kombination mit Post #14 und #19 sollte es dann klick machen.
Das Problem mit der Mausbeschleunigung ist mir sehrwohl bekannt. Es geht mir da eher um deinen Test: Du hast uns einen Absolutwert geliefert. Aber offen bleibt die Frage: Wo war der Startpunkt? Wie wurde getestet?

Weitere Fragen: Macht es einen Unterschied, ob man die Maus schnell oder langsam bewegt? Nimmt der Fehler linear mit der Erweiterung der Strecke zu? Macht die Unterlage (Mauspad/Tisch) einen Unterschied? Macht die DPI-Einstellung einen Unterschied? Ist Roccats TCU hilfreich? Gibt es bei der aktuellen Firmware Verbesserungen?
Und am Ende bleibt immer die Frage bestehen: Wie groß ist der Fehler bei der gewählten Testmethode? Welche Fehler entstehen durch die Testmethode an sich und welche Fehler entstehen durch mögliche Messungenauigkeiten?
 

vvoll3

Freizeitschrauber(in)
Wie getestet wurde ist ganz einfach, Mauspad an die Tischkante, Start von der mitte des Mauspads(QCK+)-Maus weg, sprich über eine Distanz von 225mm.


Weitere Fragen: Macht es einen Unterschied, ob man die Maus schnell oder langsam bewegt? Nimmt der Fehler linear mit der Erweiterung der Strecke zu? Macht die Unterlage (Mauspad/Tisch) einen Unterschied? Macht die DPI-Einstellung einen Unterschied? Ist Roccats TCU hilfreich? Gibt es bei der aktuellen Firmware Verbesserungen?
Und am Ende bleibt immer die Frage bestehen: Wie groß ist der Fehler bei der gewählten Testmethode? Welche Fehler entstehen durch die Testmethode an sich und welche Fehler entstehen durch mögliche Messungenauigkeiten?

Ja, A9500 und A9800 haben bei ungefähr 0,75m/s negative Beschleunigung.

Ja, natürlich.

Ja die Unterlage macht einen Unterschied, die Qualität und Fertigungsmethode des Lasers auch, das Problem bleibt aber bestehen da wohl die Kombi aus Hard und Software das Problem zu sein scheint.

Nein.

Nein, "Roccats TCU" ist ein Feature mit dem A9500 und A9800 von Werk ausgestattet sind. Nennt sich woanders dann halt einstellbare LOD.:ugly:(bzw. ist Teil davon)

Die letzte SROM hatte, wenn überhaupt, minimale Verbeserungen in dieser Hinsicht.

Die einzige Messungenauigkeit ist die Geschwindigkeit mit der die Maus bewegt wird, das Ergebnis war allerdings drei mal hintereinander dasselbe und mit S9818 ident, will man einen exakten Wert in Zahlen müsste man jede Einheit einzeln testen, passende Maschinerie vorausgesetzt, mal unabhängig davon das der Screenshot nur zur Veranschaulichung dient.

Edit: Und nur um es zu erwähnen, die Frage im Threadtitel ist so nicht korrekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

SaPass

BIOS-Overclocker(in)
Danke für die umfassende Antwort. Eine Frage wurde nicht zu 100% geklärt. Ich möchte hier wieder auf die TCU von Roccat zu sprechen kommen. Der Treiber/die Maus nimmt hierbei Bilder der Oberfläche auf, um so die Maus zu kalibrieren und sie an die entprechende Oberfläche anzupassen. Da frage ich mich: Bringt das überhaupt etwas? Oder ist es nur Augenwischerei?
Die LOD ist unabhänigig davon, die lässt sich separat einstellen.
Edit: Und nur um es zu erwähnen, die Frage im Threadtitel ist so nicht korrekt.
Du meinst "Optisch oder Laser?". Das müsste eigentlich LED oder Laser heißen, bei beiden handelt es sich um optische Mäuse, bei denen der Unterschied nur in der Lichtquelle liegt.

Und damit noch eine Frage zur Kone Pure Optical: Besteht auch hier das Problem mit der negativen Beschleunigung?
 

vvoll3

Freizeitschrauber(in)
Danke für die umfassende Antwort. Eine Frage wurde nicht zu 100% geklärt. Ich möchte hier wieder auf die TCU von Roccat zu sprechen kommen. Der Treiber/die Maus nimmt hierbei Bilder der Oberfläche auf, um so die Maus zu kalibrieren und sie an die entprechende Oberfläche anzupassen. Da frage ich mich: Bringt das überhaupt etwas? Oder ist es nur Augenwischerei?

Bringt beim A9500/9800 in der Praxis genau gar nichts, vor allem wenn man ein Pad verwendet

Du meinst "Optisch oder Laser?". Das müsste eigentlich LED oder Laser heißen, bei beiden handelt es sich um optische Mäuse, bei denen der Unterschied nur in der Lichtquelle liegt.

Damit meine ich dass es eigentlich A3090 oder A9800 heißen sollte, die Beleuchtungsmethode bestimmt nicht die Performance des Modells, e.g., ein Laserbeleuchteter Officesensor ist nicht so performant wie ein LED beleuchteter Gamingsensor und andersrum.

Und damit noch eine Frage zur Kone Pure Optical: Besteht auch hier das Problem mit der negativen Beschleunigung?

Nein, da dies nur eine Eigenheit des A9500/A9800 ist.
 

Dragon AMD

Volt-Modder(in)
Bringt beim A9500/9800 in der Praxis genau gar nichts, vor allem wenn man ein Pad verwendet

Damit meine ich dass es eigentlich A3090 oder A9800 heißen sollte, die Beleuchtungsmethode bestimmt nicht die Performance des Modells, e.g., ein Laserbeleuchteter Officesensor ist nicht so performant wie ein LED beleuchteter Gamingsensor und andersrum.

Nein, da dies nur eine Eigenheit des A9500/A9800 ist.

Die negative beschleunigung lässt sich aber deaktivieren.
 
Oben Unten