• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

NZXT H500 und H500i: Kompakte Gehäuse mit Echtglas-Seitenteil

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu NZXT H500 und H500i: Kompakte Gehäuse mit Echtglas-Seitenteil

Der Hersteller NZXT hat zwei neue und kompakte PC-Gehäuse im Midi-Tower-Format vorgestellt. Das neue H500 und das H500i bieten das moderne Design von NZXT mit einem Echtglas-Seitenteil und einfacher Installation von Wasserkühlungen sowie SSDs. Das H500i bietet zusätzliche Smart-Features und eine vertikale Grafikkarten-Halterung.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: NZXT H500 und H500i: Kompakte Gehäuse mit Echtglas-Seitenteil
 

cht47

Freizeitschrauber(in)
AW: NZXT H500 und H500i: Kompakte Gehäuse mit Echtglas-Seitenteil

Den Deckel haben die ja mal ordentlich versaut. Einfach mal ein hässliches Lüftergitter oben in der sonst schicken planen Oberfläche. Nur 2 USB Anschlüsse, mein NZXT hat 4 und immer noch kein USB-C.

Leider gitbs keine Bilder vom Case mit Kabeln um zu sehen ob das Kabelmanagement wirklich was taugt. Wem das Design gefällt sollte sich gleich das H700i anschauen, das hat all meine Kritikpunkte nicht (abgesehen vom USB-C Anschluss)
 

h_tobi

Lötkolbengott/-göttin
AW: NZXT H500 und H500i: Kompakte Gehäuse mit Echtglas-Seitenteil

Den Deckel haben die ja mal ordentlich versaut. ...........

Sehe ich bezüglich des Fensters ebenso, warum nicht vorne eine Blende für den Radi + Lüfter....:huh:

Schön geht in meinen Augen anders.
 

dynastes

Software-Overclocker(in)
AW: NZXT H500 und H500i: Kompakte Gehäuse mit Echtglas-Seitenteil

Den Deckel haben die ja mal ordentlich versaut. Einfach mal ein hässliches Lüftergitter oben in der sonst schicken planen Oberfläche. Nur 2 USB Anschlüsse, mein NZXT hat 4 und immer noch kein USB-C.

Leider gitbs keine Bilder vom Case mit Kabeln um zu sehen ob das Kabelmanagement wirklich was taugt. Wem das Design gefällt sollte sich gleich das H700i anschauen, das hat all meine Kritikpunkte nicht (abgesehen vom USB-C Anschluss)

Ich rate zu Google, Reviews gibt es schon von Gamersnexus, Techpowerup und Eteknix (inzwischen vllt auch noch mehr) - und dort finden sich auch entsprechende Bilder.

Was USB-C angeht, musst du bedenken, dass es sich noch hauptsächlich um ein High-End-Feature handelt und das H500 eher ein Einsteigergehäuse sein wird.

Mir gefällt es jedenfalls ausgezeichnet - nachdem nun auch NZXT diese Art der Glasmontage einsetzt (nach Fractal Design mit dem R6), wird das hoffentlich der allgemeine Standard, es ist die, in meinen Augen, beste Variante.

Davon mal abgesehen gibt es an diesem Modell eigentlich nur eine Sache, die mir nicht zusagt: Der 3,5"-Festplattenkäfig.
 

cht47

Freizeitschrauber(in)
AW: NZXT H500 und H500i: Kompakte Gehäuse mit Echtglas-Seitenteil

Sehe ich bezüglich des Fensters ebenso, warum nicht vorne eine Blende für den Radi + Lüfter....:huh:

Schön geht in meinen Augen anders.

Ja stimmt, hatte ich beim schreiben vergessen zu bemängeln. Beim NZXT H440 ist das verblendet, allerdings ein Tick zu viel. Aber geht nicht anders wegen der Festplattenhalterung. In dem Fall hätte man aber wirklich 2-3cm das schwarz am Rand verlängern können um den Radiator zu verbergen.


Ich rate zu Google, Reviews gibt es schon von Gamersnexus, Techpowerup und Eteknix (inzwischen vllt auch noch mehr) - und dort finden sich auch entsprechende Bilder.

Was USB-C angeht, musst du bedenken, dass es sich noch hauptsächlich um ein High-End-Feature handelt und das H500 eher ein Einsteigergehäuse sein wird.

Mir gefällt es jedenfalls ausgezeichnet - nachdem nun auch NZXT diese Art der Glasmontage einsetzt (nach Fractal Design mit dem R6), wird das hoffentlich der allgemeine Standard, es ist die, in meinen Augen, beste Variante.

Davon mal abgesehen gibt es an diesem Modell eigentlich nur eine Sache, die mir nicht zusagt: Der 3,5"-Festplattenkäfig.

Aber warum geh ich denn auf PCGH wenn ich dann wo anders weiter lesen muss ^^ könnte mir wahrscheinlich auch schon ein YT Video anschauen wie einer 30 Minuten darüber philosophiert wie er es auspackt.

Die Glasfront gefällt mir auch (abgesehen von oben genannten) und es wirkt noch ein Tick weniger verspielt als das H440. Aber das H440 hat zB auch hinten einen Knopf wo ich Backpanel Beleuchtung anschalten kann. Das haben die schon weg gelassen, ok dafür LED Stripes.. darüber lässt sich bei dem schlicht eleganten Design streiten.. aber USB-C wäre in der Preisklasse echt ein Merkmal was sehr selten ist und Tower kauft man ja meist für viele Jahre.

Zum Deckel, warum nicht einfach den vom H700 nehmen... je länger ich das Teil anschaue um so toller find ich es.. aber diese Löcher im Deckel.. vor allem in weiß fällt es noch mehr auf.

20180523085705-NZXT H500i Midi-Tower kek 4_big.jpg
NZXT H500i Midi-Tower_bearbeitet.jpg.png

Freu mich auf jeden Fall mehr von NZXT zu lesen. Ist so der einzige Anbieter der bezahlbare schicke "Blockdesigns" ohne Mesh und sonstigen Schnickschnack macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten