• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Notebook für Homeoffice (outdoor)

Namasteji

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Notebook für Homeoffice (outdoor)

Edit:
+++ Diesen Beitrag bitte löschen oder ignorieren - die Aufgabenstellung hat sich geändert, weshalb ein neues Thema erstellt wird +++

Hallo miteinander,

wir sind auf der Suche nach einem Notebook für unser neues Home-Office ab Anfang Januar. Es soll outdoor, also auf der Terrasse bzw. im Garten, genutzt werden und sollte folgende Anforderungen erfüllen:

Budget: ca. 400-500 Euro
Anwendungsbereich: Nur Office (Browser, E-Mail-Client, VoIP und CRM)
Bildschirmgröße: 14-15", evtl. auch 17"
Bildschirmauflösung: FHD
Glare/Matt: auf alle Fälle matt/non-glare
Akkulaufzeit: nicht so wichtig
Gewicht: max. 2kg bis 15", natürlich etwas mehr bei 17" (2,5-3kg)
Besondere Anforderungen: IPS, 8GB RAM, SSD

Mit diesen Specs sind bei Geizhals die folgenden Modelle gelistet:

Lenovo Ideapad 330S
Lenovo V320
HP ProBook 455
HP 17

Das NB soll ich Österreich gekauft werden. Hier gibt es teilweise spürbare Preisunterschiede zu den deutschen Angeboten.
Eine dezidierte GPU wird nicht benötigt, allerdings wäre es super wenn die SSD größer als 128GB ist.

Die o.g. Modelle unterscheiden sich am ersten Blick v.a. aufgrund der CPU:
Intel Pentium Gold 4415U
Intel Core i3-7020U
AMD Ryzen 3 2200U
AMD A9-9420
AMD A6-9225

Ein i3 wird für diese Anforderungen sicher vollkommen ausreichend sein und auch der Pentium Gold wird es wohl locker tun. Was haltet ihr von den AMD CPUs im Vergleich?

Diese hier sind derzeit in der engeren Auswahl:

Lenovo V320-17IKB, Pentium Gold 4415U, 8GB RAM, 256GB SSD (81AH005XGE) ab €'*'439,51 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich
Lenovo Ideapad 330S-15IKB grau, Pentium Gold 4415U, 8GB RAM, 256GB SSD (81F500C2GE) ab €'*'459,08 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich
HP 17-ca0010ng schwarz ab €'*'489 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich
HP ProBook 455 G5, A9-9420 ab €'*'499,99 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich
Lenovo Ideapad 330S-15IKB grau, Core i3-7020U, 8GB RAM, 256GB SSD (81F500XBGE) ab €'*'509 (2019) | Preisvergleich Geizhals Österreich

Welchem Gerät würdet ihr den Vorzug geben?

https://geizhals.at/?cat=nb&xf=12_8192~2379_13.9~2991_120~83_IPS~83_LCD+matt+(non-glare)~9_1920x1080

Viele Grüße
namasteji
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Notebook für Homeoffice (outdoor)

Wenn ich mir die CPU-Werte auf
Mobile Prozessoren - Benchmarkliste - Notebookcheck.com Technik/FAQ
ansehen, dann wüsste ich zumindest, dass ich die "alten" AMD A6/A9 nur kaufen würde, wenn das Gesamtpaket irgendeinen essentiellen Vorteil gegenüber allen anderen hätte.

Da Akkulaufzeit aber nicht so entscheidend ist, wäre mir der Lenovo V320-17IKB viel lieber (falls es 17" sein soll), mit den 2,8 kg muss man halt leben.

Falls sowieso WIn 10 Enterprise installiert wird, würde ich bei den 15,6" Zoll Geräten wohl den mit i3-7020U nehmen, wenn Win 10 Home genügt, wüsste ich nicht warum mir der i3 schon nur 20 € Aufpreis (beim selben Händler) + WIndows-Lizenz wert sein sollte.

Das Display ist nicht gerade außentauglich, liefert weder tolle Farben noch eine einigermaßen einheitliche Ausleuchtung. Aber wer arbeitet schon in prallen Sonne und für Office und bei dem Preisrahmen sollte das alles zweitrangig sein.

Der V320-17IKB hat zwar bessere Farben und sollte etwas heller sein, aber so richtig prickelnd sieht das unter freiem Himmel auch nicht aus (falls Lenovo nicht mal wieder das Panel gewechselt hat):
Test Lenovo V320-17IKB (7200U, FHD) Laptop - Notebookcheck.com Tests

Da das Gewicht egal ist, würde ich sofort den 17,3" Laptop nehmen. Aber das hängt natürrlich auch von deinen Augen ab. Ich bin für FullHD@15,6" und 100% Skalierung zu alt, ein jüngerer Kollege mit besseren Augen kann selbst mit FullHD@14" noch bei 100% arbeiten.
 
TE
N

Namasteji

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Notebook für Homeoffice (outdoor)

Vielen Dank für die Rückmeldung!

Wir haben nun beschlossen einen Bereich zu überdachen bzw. einfach auf der überdachten Terrasse zu arbeiten, und dort fix einen Monitor hinzustellen. Somit wird es auch ein anderes NB werden, also ein kleines und leichtes 13", das wir dann auch auf der Couch zum Surfen verwenden können und das große und schwere 17" MacBook Pro ablösen wird :)

Hierfür wird aber ein eigenes Thema erstellt und dieses hier kann geschlossen werden. Danke nochmals
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
AW: Notebook für Homeoffice (outdoor)

Diese Seite kann man für CPU Benchmarks auch heranziehen, oder?
Keine Ahnung, wass Passmark genau misst. Single-Thread oder Multi-Thread. Der A9-9425 liegt dort leicht vor dem AMD A9-9410, den es auch auf Notebookcheck gibt.

Der A9-9425 liegt bei Passmark gut 20% unter dem 4415U, im spekulativen Kreuzvergleich bei MultiThread sogar fast 50%. Der Pentium Gold 4415U ist ansatzweise so schnell wie der i5-4300U oder i5-2540M. Bei beiden weiss ich, wie schnell/langsam sie sind und was das für meine Arbeit bedeutet hat. Weniger wollte ich auch bei ausschließlicher Nutzung von Online-Tools nicht haben.

So lange auf Notebookcheck die von mir gesuchte CPU gelistet ist (oder ich eine ansatzweise vergleichbare finde, wie jetzt hier mit dem A9-9410), schaue ich nur auf Notebookcheck. In den vergangenen Jahren haben die Werte (Relationen Single/Multi-CPU) immer grob mit denen zusammen gepasst, die ich bei CPU intensiven Dingen auf den mir zur Verfügung stehenden Rechnern ermittelt habe. Throtteling bei Laptopbs/Tablets ausgenommen, das muss man im individuellen Test der Geräte nachlesen.

Gibt es grundsätzlich Empfehlungen für möglichst außentaugliche Displays? Also auf was hier besonders geachtet werden sollte?
Aus eigener Erfahrung wäre das hell und kontrastreich, ohne, dass ich dazu irgendwelche Werte nennen könnte. Wobei die dortigen Angaben zu Außentauglichkeit m.M.n. für Homeoffice nicht viel taugen. Ich wollte nicht über längere Zeit in der prallen Sonne sitzen und am Laptop arbeiten (dabei wird ja auch ein schwarzer Laptop selber heiß).

Arbeit im Schatten ist dann schon wieder ähnlich wie die Arbeit im lichtdurchfluteten Innenraum.

Keine Ahnung, ob IPS wirklich notwendig ist bzw. inwieweit unter freiem Himmel überhaupt Unterschiede feststellbar sind?
F+ür das reine Arbeiten alleine am Laptop (keine Präsentation auf dem Display, keine Bildbearbeitung) sollte IPS vollkommen egal sein. Bei uns in der Firma haben viele mittlerweile über ihrem IPS-Display eine Sichtschutzfolie, womit der Vorteil der Winkelunabhängigkeit von IPS wieder vernichtet wird. Dafür sieht aber im Zug oder selbst im Meeting niemand anderes, was man gerade am Laptop macht.

Die beiden günstigen V130 Gerärte haben nur 4 GB Ram. Reicht das wirklich? Bei meinem Arbeitslaptop sind Dank Chrome als Zwangsbrowser (inkl. massenweise Zwangs-Plugins) und Live-Virenscanner schon fast 4 GB belegt, bevor ich mehr wie 2 Interrnetseiten geöffnet habe.

Die 128 GB SSD mag reichen. Das Display des 330S ist dazu noch leicht heller wie das vom V130.

Am Ende mag auch noch due Garantie (1 Jahr bei den billigen, 2 Jahre beim 330S) eine Kaufentscheidung beeinflussen.

Du willst das Gerät über einige Jahre nutzen, Da würde ich nicht am aller untersten Ende kaufen und ein Gerät nehmen, das heute vieleicht noch gerade so ausreicht (A9, 4GB, 128 GB SSD). Wenn es so günstig sein muss, würde ich mich (als deutscher Kunde) nach einem gebrauchten Leasingrückläufer umsehen. Ob es sowas in AT gibt und wie das steuermäßig aussieht, weiss ich nicht. BYOD ist bei uns nicht üblich.
 
TE
N

Namasteji

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Notebook für Homeoffice (outdoor)

Danke für die tollen Ausführungen und Erklärungen! Notebookcheck ist dann sicher eine gute Anlaufstelle und wird hier im Forum auch oft verlinkt.
Der letzte Beitrag wurde leider voreilig bearbeitet, ohne deine Antwort gesehen zu haben. Wäre wohl gut gewesen die Seite davor neu zu laden :D

Jedenfalls wollten wir ursprünglich ein 13" Subnotebook, das wir auch zum Surfen auf der Coach verwenden können und das unser großes, schweres sowie in die Jahre gekommenes 17" MacBook Pro ablösen soll. Hierfür erstellen wir aber am besten einen neuen Beitrag, sonst wird das zu verwirrend. Danke nochmals!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten