• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Notebook für Home Office ~500 Euro, kein Plastikgehäuse

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

gesucht wird ein neues Notebook für unser Home Office mit folgenden Anforderungen:

Budget: 500-600 Euro sind eingeplant
Anwendungsbereich: Home Office und Serien/Filme streamen
Bildschirmgröße: 13-15" (evtl. auch 17")
Bildschirmauflösung: FHD (ist aber kein muss)
Glare/Matt: Das Display sollte nicht zu sehr spiegeln und möglichst von der Seite auch gut erkennbar sein
Akkulaufzeit: Laufzeit ist unwichtig, super wäre jedoch wenn der Akku getauscht werden könnte und nicht fix eingebaut ist
Gewicht: so leicht als möglich, idealerweise 1,5 bis max. 2kg
Besondere Anforderungen: Gehäuse Silber metallic, kein Plastik (Frau wünscht ein möglichst "schickes Design" und es wird damit ihr MacBook abgelöst)

Technisch wäre noch folgendes erwähnens- und wünschenswert:
Mind. 8GB RAM
Mind. 256GB SSD
Mind. i3 oder Ryzen 3, lieber i5 oder Ryzen 5
HDMI

Derzeitige Favoriten sind:

HP 15s-eq0910ng
499 Euro
AMD Ryzen 5 3450U
8GB DDR4-2400

HP 15s-eq2904ng
529 Euro
AMD Ryzen 5 5500U
8GB DDR4-3200

Meint ihr lohnen sich die 30 Euro Aufpreis für normale Office Anwendungen und abends Serien streamen?
Update: lt. PassMark ist die 5500U fast doppelt so performant wie die 3450U. Das ist natürlich schon ein riesen Unterschied und dann kann man wohl die 30 Euro Aufpreis bedenkenlos investieren.

Was haltet ihr von diesem Gerät und wie sind die Erfahrungswerte mit den Displays bei den 15s Modellen?

Gibt es noch Alternativen, die ihr empfehlen könnt?

Viele Grüße
Filius
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
Erstmal ein paar Fragen:

  1. Bitte genau Displaygrösse nennen, 13-17" betrifft 99% aller Notebooks
  2. FHD ist Heutzutage eigentlich das Minimum, geringere Auflösungen sind sehr selten, ich würde es als Minimum angeben. Oder würden für dich auch höhere Auflösungen in Frage kommen? (Könnte evtl. den Preisrahmen sprengen)
  3. Wechselbarer Akku ist sehr rar, wirst du kaum finden
  4. Kein Plastik beim Gehäuse? Ist möglich, aber die beiden die du genannt hast bezweifle ich das die Gehäuse aus Alu haben. Habe selber ein ProBook 445 G7 mit Gehäuse aus Alu, nur der Boden hat eine Plastikabdeckung.
    Das günstigste Modell das deine Anforderungen erfüllt wäre ein ProBook 455 G7 für rund 700€.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für die Rückmeldung. Hier die Antworten auf die Fragen:

1. Displaygröße wäre am besten 15", es ginge aber auch 14" oder alternativ 17", wobei es dann wieder schwerer wird. Da es leicht sein soll am besten 15".
2. FHD ist ausreichend
3. Ist kein Muss, wäre jedoch schön gewesen. Gibt es ja bei Handys quasi auch nicht mehr.
4. Das Gehäuse sollte möglichst hochwertig wirken und vor allem schick sein. Silber wäre schön und etwas anderes als Plastik ideal. Wobei hochwertiger Kunststoff auch in Ordnung ist, wenn es silber und nicht schwarz ist.
 

Darkseth

BIOS-Overclocker(in)
Lenovo Ideapad 5 mit Ryzen 5000 sind soweit ich weiß alle komplett aus Alu.
Die 4000er Modelle gibt's auch mit Kunststoff (Deckel aus Alu~).

Aber ab 699€ erst mit 16gb Ram, Ram ist verlötet.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Lenovo Ideapad 5 mit Ryzen 5000 sind soweit ich weiß alle komplett aus Alu.

Vielen Dank! Das macht definitiv Sinn.

Hier gäbe es ein Gerät um 599: https://geizhals.de/lenovo-ideapad-5-15alc05-platinum-grey-82ln0034ge-a2535672.html

Empfehlt ihr 16GB RAM? 8GB sollten für normale Office Anwendungen ausreichend sein oder? Und dann wäre es doch 100 Euro günstiger

Und habt ihr vom LenovoPRO Programm für Unternehmen gehört bzw. könnte sich das Registrieren dort lohnen?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Zur Endauswahl stehen nun:

Lenovo IdeaPad 5 82LN0034GE
15.6"
AMD Ryzen 5 5500U
8GB DDR4-3200 (8GB verlötet, nicht erweiterbar)
512GB M.2

Lenovo IdeaPad 5 82LN003DGE
15.6"
AMD Ryzen 7 5700U
16GB DDR4-3200 (16GB verlötet, nicht erweiterbar)
512GB M.2

Lenovo ThinkBook 14 21A20006GE
14"
AMD Ryzen 5 5500U
16GB DDR4-3200 (8GB verlötet, 1x 8GB Modul, 1 Slot, max. 40GB)
512GB M.2

Welches würdet ihr bevorzugen und warum?

Vorteil der IdeaPads ist die Bildschirmgröße von 15,6". Diese wird präferiert.
Vorteil des ThinkBooks ist die bessere Verarbeitung und der nicht verlötete Hauptspeicher.

Seht ihr sonst noch Unterschiede zwischen den IdeaPads und dem ThinkBook, welche berücksichtigt werden sollten?
 
Zuletzt bearbeitet:

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Die Frage ist wie wie groß der Unterschied in der Verarbeitung und Qualität wirklich ist.
Den gibt es nicht.
Die billigeren Serien von Lenovo sind alle etwas klapprig.

Kein Vergleich zur T-Serie von Thinkpad.

Zum Officebetrieb sind alle drei geeignet.

Ich würde den nehmen:
https://geizhals.de/lenovo-ideapad-5-15alc05-platinum-grey-82ln0034ge-a2535672.html .
Das Betriebssystem ist vorinstalliert und mehr, als einen R5 Prozessor braucht man nicht.

Das andere Ideapad ist funktionell gleich,
Nur die fest verbauten, nicht erweiterbaren 8GB RAM könnten gegen das Gerät sprechen.

Hat jemand von Euch ein IdeaPad und kann bitte seine Erfahrung damit teilen?
Ich hab sie bis vor kurzem verkauft.
Das Display ist in Ordnung, die Lenovo Software bietet einen echten Mehrwert.
Mit der Lenovo-Bridge ist man immer auf dem aktuellen Treiberstand.
Sogar das BIOS wird ohne Fehler aktualisiert.

Mechanisch sind die Ideapads gleich mit den anderen Marken.
Die Displaybefestigungen scheinen nicht so auszubrechen, wie bei Acer.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich würde den nehmen:
https://geizhals.de/lenovo-ideapad-5-15alc05-platinum-grey-82ln0034ge-a2535672.html .
Das Betriebssystem ist vorinstalliert und mehr, als einen R5 Prozessor braucht man nicht.

Das andere Ideapad ist funktionell gleich,
Nur die fest verbauten, nicht erweiterbaren 8GB RAM könnten gegen das Gerät sprechen.

Vielen Dank! Das war auch unsere erste Wahl und wurde soeben auch bestellt. Der einzige Showstopper könnte wirklich der verlötete RAM sein, aber normalerweise müsste der für den normalen Officegebrauch mehr als ausreichend sein. Das Video hier war auch sehr interessant und bestätigend. Dort werden auch ganz klar die IdeaPad 5 15 für Heimanwender und Home Office empfohlen (falls noch jemand vor einer solchen Entscheidung stehen sollte):

Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.
Wie ist Eure Meinung zum Lenovo Yoga Slim 7?

Da gibt es gerade ein Gerät um 647 Euro und im oben verlinkten Video wird die Serie am Ende in der Kategorie mit empfohlen (Beste Preis-/Leistung):


CPU ist allerdings schwächer als beim IdeaPad und es gibt das gleiche Thema mit dem fest verbauten und nicht erweiterbaren 8GB RAM. Dürfte schon gut ein Jahr länger am Markt sein als das IdeaPad 5.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nobody2512

PC-Selbstbauer(in)
Habe das IdeaPad 14"mit 5500U 16/512GB (599€). Verarbeitung etc. finde ich für den Preisbereich Sehr Gut. Das 72% NTSC Display stört mich nicht und die Helligkeit ist ausreichend. Einzig der Lüfter/ das Kühlsystem ist ein neutraler Bewertungspunkt. Er geht schon mal während Zoom Meetings an, habe da allerdings auch keinen Vergleichswert und bin ziemlich pingelig, was Lautstärke angeht. Was das anbelangt vielleicht mal auf Reviews schauen.
Alles in allem ein Top Gerät.
Anschaffung war für meine Masterarbeit (viel Labor Überwachungsarbeit), deshalb bin ich auf 16GB RAM gegangen. Fand für 100€ von 8/256 auf 16/512 war in Ordnung.
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Danke für deine Rückmeldung. Das 14" Modell ist ein Hybrid mit Alu- und Plastikgehäuse oder? Wir sind jedenfalls auch sehr zufrieden, abgesehen von einigen Treiberproblemen, da es noch keine offiziellen Linux-Treiber für die M.2 PCIe-Karte mit rtl8852ae-Chipsatz gibt. Ist noch zu neu ;-)
 
TE
F

FiliusDei

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei einem 600.- EUR Gerät?
Äußerst unwahrscheinlich.

Bei unserem 15" ist es so. Wir haben extra mit Lenovo telefoniert und interessanterweise sind die meisten Hybriden und der Unterteil ist aus Plastik. Das 82LN0034GE ist aber definitiv Aluminium Unibody. Wird auch bei Notebooksbilliger korrekterweise so angegeben: "Edles Gehäuse aus Aluminium (Ober- & Unterseite)".
Ja, es ist selten bei Geräten in dieser Preisklasse aber es gibt sie ;-)
 
Oben Unten