No Man's Sky: PC-Release um Mitternacht unwahrscheinlich

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu No Man's Sky: PC-Release um Mitternacht unwahrscheinlich

Für die Playstation 4 gibt es No Man's Sky bereits offiziell im Handel. PC-Spieler müssen noch etwas Geduld beweisen und eventuell starke Nerven, denn der Studio-Chef von Hello Games, Sean Murray, teilte mit, dass eine genaue Uhrzeit für den Start noch ungewiss ist. Steam selbst gibt aktuell an, dass das Spiel um 6 Uhr morgens am Freitag freischaltet wird.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: No Man's Sky: PC-Release um Mitternacht unwahrscheinlich
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Das mit dem Release um Mitternach hättet ihr echt nicht schreiben brauchen... Jetzt wird ein Teil von mir klammheimlich versuchen wach zu bleiben... Und dann kommt es nicht genau um die Zeit und schwupps ist es viertel nach zwei...

Grüße

phila
 

lyriks

Komplett-PC-Aufrüster(in)
18 Uhr Abends wäre doch eine super Zeit!
Tagsüber arbeiten gehen und nach Feierabend geht´s dann los :)

Wird wohl ein sehr hartes Wochenende mit wenig Schlaf :heul: :D
 

Ebrithil

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich prophezeie, dass das Spiel am ersten Wochenende sowieso nicht (ordentlich) Spielbar sein wird. Die Server sind ja jetzt schon nur mit der PS4 Version total überlastet, wenn dann am WE noch die PC Meute dazu kommt, na dann gute Nacht :ugly:
 

James-Francis

PC-Selbstbauer(in)
Auf dem Planeten, wo er dann strandet, braucht man wohl doch eine Onlineverbindung, bei meinem Planeten kann ich ohne Onlinezwang gleich losstarten :D
 
M

MySound

Guest
Was haben die Server damit zu tun, wie das Spiel spielbar ist? Du weißt schon, dass man zum Spielen keine Onlineverbindung braucht.

Wofür braucht man denn die Server dann?!
Sry für die Noob-Frage, aber ich hab mich nach den stinklangweiligen Lets-plays nicht mehr mit dem Spiel befasst.
 

Pazox

PC-Selbstbauer(in)
Die Server werden für die Entdeckungen gebraucht. Jedes neue Tier, jeder Planet und jedes System kann man auf die Server hochladen, damit man als Entdecker gekennzeichnet wird.
Ansonsten werden die Server nicht benötigt, weswegen das Spiel auch offline spielbar ist.
 

Ebrithil

PCGH-Community-Veteran(in)
Und wie funktioniert das mit dem entdecken von Planeten dann? Ich dachte es wäre ein einziges Online-Universum, wenn das Spiel offline spielbar ist, dann generiert sich ja jeder sein eigenes Universum. -> Man kann niemals irgendwie Multiplayer haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pazox

PC-Selbstbauer(in)
Jeder spielt im gleichen prozedural generierten Universum. Deswegen sieht jeder das gleiche. Deswegen können auch die Entdeckungen geteilt werden.
Aber es wird nicht als Multiplayer gespielt, weil jeder nur für sich spielt.
 

NCC-1701

PC-Selbstbauer(in)
Jeder spielt im gleichen prozedural generierten Universum. Deswegen sieht jeder das gleiche. Deswegen können auch die Entdeckungen geteilt werden.
Aber es wird nicht als Multiplayer gespielt, weil jeder nur für sich spielt.

Das wäre ja noch zu klären.
Den Entwicklern zu folge kann man sich ja treffen, erste Tests zeigen aber das Gegenteil.
 

konsolen/pczocker

Software-Overclocker(in)
Und wie funktioniert das mit dem entdecken von Planeten dann? Ich dachte es wäre ein einziges Online-Universum, wenn das Spiel offline spielbar ist, dann generiert sich ja jeder sein eigenes Universum. -> Man kann niemals irgendwie Multiplayer haben.
Das Universum wird auf Basis deterministischer mathematischer Formeln ( Determinismus (Algorithmus) – Wikipedia ) in Echzeit generiert. Das heißt, wenn du in dem Sonnensystem mit den Koordinaten XYZ auf dem Planeten A an der Position XYZ in Richtung ABC guckst wird das erst dann auf deinen PC oder PS4 berechnet (Darum gibt es auch teilweise Bildartefakte, wenn man zu schnell über die Planeten fliegt). Wenn ein anderer Spieler an der gleichen Position steht ergeben die Formeln genau das gleiche Bild für ihn und er sieht auch die gleichen Tiere und Pflanzen auf dem Planeten. Wenn du z.B. eine Vogelart entdeckst und sie Hugoflug nennst, wird das Tier mit der für die Software entscheidende id_abcdefgh mit dem von dir gewählten Namen und dir als Entdeckker verknüpft und an den Online Server geschickt. Falls jemand anderes dann id_abcdefgh sieht, schickt der Server den Namen und Entdecker zum anderen Spieler.
 

nikon87

BIOS-Overclocker(in)
Wenn die Server "nur" die Entdeckungen speichern und ausgeben sollen frage ich mich allerdings warum diese dann überlastet sind? Laut dem Entwickler wurden am ersten Tag grob 10 Mio. Entdeckungen hochgeladen. Heißt das die Server bekommen es nicht mal hin diese (wohl aktuell noch) wenigen Anfragen über mehrere Stunden abzuarbeiten? Das wäre dann mMn ein wirkliches Armutszeugnis.

Und dann regen sich die Leute hier auf, wenn die kleine Computec es nicht hinbekommt einen Angriff mit mehreren Millionen Anfragen innerhalb weniger Minuten auf deren RZ/Server abzufangen...wobei man da auch noch sagen muss: Das konnte man im Gegensatz zu dem Ansturm auf das Game in keinster Weise vorhersehen um proaktiv tätig zu werden. Hier wird das aber dann eben akzeptiert...:nene:
 
Oben Unten