• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neues Audio Setup

SpaceMarine197

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir im letzten Jahr einen neuen Gaming Rechner zugelegt. Zur Zeit versuche ich meine komplette CD Sammlung auf den PC zu speichern und bin dabei auf
Begriffe wie verlustfreie Dateiformate wie FLAC gestoßen. Nun habe ich mich in letzter Zeit viel mit dem Thema Klangqualität und High-Res Audio befasst.
Mein Wissen dazu steckt noch in den Kinderschuhen, deshalb hoffe ich, dass mir hier weitergeholfen werden kann.

Momentan sieht mein Audio Setup wie folgt aus :

- Teufel Concept C 200 BE "2.1-Set"
- Beyerdynamic DT 770 Pro 250 Ohm
- Fiio E10K Olympus 2

Die Teufel Anlage ist per USB an den Rechner angeschlossen, da diese eine integrierte Soundkarte besitzt. Die Kopfhörer sind mit dem E10K verbunden.
Eine interne Soundkarte ist und kann nicht mehr nachträglich in den PC verbaut werden. Hier bleibt mir nur der Onboard Sound den ich nicht nutze.

Ich habe mir den Fiio K5 Pro schonmal angesehen, welcher etwas mehr Power für meine Kopfhörer hat und auch etwas mehr Qualität vom Klang her mitbringen soll.
Ob dies meinem 2.1 System hilft weiß ich natürlich nicht.

Aber auch andere DAC mit Kopfhörerverstärker die ich für meinen PC aber auch für mein IPhone nutzen kann, da ich auch noch eine Lösung für Bluetoothkopfhörer suche oder aber eine Kabelgebundene Lösung je nach dem wie ihr hier mir helfen könnt, sind mir ins Auge gefallen. Das IPhone lässt per Bluetooth leider nur AAC zu.

Es darf gerne auch alles aus einer Hand, damit es besser aussieht, aber sollte nicht super ins Geld gehen und nich super High-End was meine Ohren vielleicht eh nicht hören.
Vielleicht reicht es ja sich neue Kopfhörer und einen neuen DAC mit KHV anzuschaffen. Ich bin gespannt.

Falls ich wichtige Infos vergessen habe nur raus damit.

Danke im voraus !
 

DuckDuckStop

Software-Overclocker(in)
Jetzt klammer mal das ganze wirre Gerede aus und sag einfsch nur was du haben willst, was dich an deiner derzeitigen Hardware stört und wieviel du ausgeben willst.
 

JackA

Volt-Modder(in)
1. Versprech dir nicht so viel von FLAC. Einen Unterschied zu nem ordentlichen 320er MP3 wirst du nicht hören und du sparst Speicherplatz und hast keine Kompatibilitätsprobleme.
2. Was willst du überhaupt? alles neu und Hi-Res zertifiziert?
3. Gerade wenn man anfängt sich über Hi-Res zu informieren, stolpert man als Ahnungsloser schnell in die Marketingfalle. Hi-Res macht bei der Aufnahme von Musik sinn, aber nicht bei der Wiedergabe, das habe Ich und viele andere schon oft genug verglichen, aber du kannst dir gerne ein eigenes Bild davon machen, hol dir einen Hi-Res DAC/KHV und dazu Hi-Res Kopfhörer. Damit hörst du dann verlustfreie Stücke an mit der höchsten Qualität, die einstellbar ist und dann stellst du den DAC mal bewusst auf 16Bit/48KHz (niedriger als die Hi-Res Spezifikation) und dann vergleichst du. Würde mich wundern, wenn du nen Unterschied hörst.
 
TE
S

SpaceMarine197

Schraubenverwechsler(in)
@ChorHoclate Entschuldige für mein durcheinander. War unterwegs als ich das verfasst habe.

@JackA$$ Zu 1) Das habe ich mir auch schon gedacht und bin deshalb noch etwas vorsichtig.
Zu 2) Nein das muss es nicht unbedingt sein.
Zu 3) Wahrtscheinlich werde ich dann auch die investition bereuen.

Nach dem ich mich heute weiter damit befasst habe, denke ich, dass das Hi-Res Thema erstmal erledigt ist.

Mit meinem IST Zustand bin ich eigentlich zufrieden, aber leider reichen mir meine Kopfhörer nicht ganz aus. Ich hätte es gerne klarer vom Sound her. Es klingt alles sehr "dumpf". Beim zocken klingt alles gut und wuchtig und auch die Ortung von Schritten ist gut, aber es fehlt mir der WOW Effekt.
Deshalb denke ich, dass neue Kopfhörer in Kombination mit einem neuen DAC/KHV etwas mehr gehen könnte.
Ohne dabei etwas an dem Datei Format wie FLAC, mp3 oder sonstiges ändern zu müssen. Bitte korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte.

Das Budget liegt bei ca. 500 €.
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Dann nimm einen Beyerdynamic DT1770 und einen FiiO K3. Den K3 nutze ich selbst mit einem T90 - der ist allerdings offen, aber du kannst auch schaun ob du noch günstig einen T70 bekommst -der ist geschlossen, aber
besser ist natürlich ein DT1770.
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Für stationär wäre der K5 Pro besser geeignet. Von technischer Seite her würde ich jedoch den DX3 Pro von Topping bevorzugen.

Bezüglich des Soundings würde ich dir drigend empfehlen, dich mal mit einem Equalizer hinzusetzen und den Klang nach deinen aktuellen Bedürfnissen anzupassen.
Ansonsten müssen wir raten. Kopfhörer aufzählen kann man viele ...
 
TE
S

SpaceMarine197

Schraubenverwechsler(in)
Was genau unterscheidet dem K5 mit dem DX3 ?

Gibt es einen Equalizer in Windows den ich nutzen kann oder gibt es eine spezielle Software dazu ?

Kopfhörer gibt es viele ja. Er sollte schon eine geschlossene Aufweisen. Der DT1770 hört sich schon gut an.
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Fiio K5 Pro vs Topping DX3 Pro

Der Topping ist rein messtechnisch überlegen, hat dafür allerdings etwas weniger Leistung.
Bin mit dem K5 Pro persönlich sehr zufrieden. Steht sogar "Hi-Res" drauf. Das hat in der Praxis allerdings nicht viel zu bedeuten. Die Verzerrungen einer mechanisch schwingenden Kopfhörermembranen sind normalerweise deutlich größer als die eines DACs oder AMPs. Von daher würde ich mir über die technischen Angaben beim Kopfhörerverstärker erst mal keine all zu großen Sorgen machen.

Als Equalizer würde ich EQ Apo empfehlen. Falls dir die Benutzeroberfläche des Configuration Editors nicht gefällt, kannst du ergänzend auch das Peace GUI ausprobieren. Spiel damit ruhig man ein wenig rum und poste die Ergebnisse. Das macht es uns leichter, stichhaltige Empfehlungen zu geben.
 
TE
S

SpaceMarine197

Schraubenverwechsler(in)
Fiio K5 Pro vs Topping DX3 Pro

Der Topping ist rein messtechnisch überlegen, hat dafür allerdings etwas weniger Leistung.
Bin mit dem K5 Pro persönlich sehr zufrieden. Steht sogar "Hi-Res" drauf. Das hat in der Praxis allerdings nicht viel zu bedeuten. Die Verzerrungen einer mechanisch schwingenden Kopfhörermembranen sind normalerweise deutlich größer als die eines DACs oder AMPs. Von daher würde ich mir über die technischen Angaben beim Kopfhörerverstärker erst mal keine all zu großen Sorgen machen.

Als Equalizer würde ich EQ Apo empfehlen. Falls dir die Benutzeroberfläche des Configuration Editors nicht gefällt, kannst du ergänzend auch das Peace GUI ausprobieren. Spiel damit ruhig man ein wenig rum und poste die Ergebnisse. Das macht es uns leichter, stichhaltige Empfehlungen zu geben.

Danke für die Info. Welche Kopfhörer nutzt du ?

Die Programme sind übergreifend für alle anderen Anwendungen? Da zB mein ITunes Player einen eigene hat soweit ich weiß. Reicht es dann diesen zu deaktivieren ?
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
@DerKabelbinder:
Stimmt -Ich nutze den K3 meist mit extra KHV und da wäre natürlich der K5 Pro mit mehr Leistung die bessere Wahl !

Da ich offene Kopfhörer bevorzuge habe ich nicht so viele Geschlossene getestet, aber an deiner Stelle würde ich direkt welche mit dem DT770 vergleichen - dazu reicht der E10K (hab ich auch hier) erstmal vollkommen aus.
Den DT1770 habe ich empfohlen weil dir der DT770 ja anscheinend gefällt, aber es gibt auch von anderen Herstellern sehr gute Kopfhörer die "anders" klingen und dir gefallen könnten - ist eben Geschmackssache.
Der WOW Effekt wird dann mit dem "Aufstieg" auf einen K5/DX3 allerdings nicht besonders groß sein, aber meiner Meinung nach lohnt sich die relativ kleine Klangverbesserung und höhere Leistung doch.
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Danke für die Info. Welche Kopfhörer nutzt du ?

Die Programme sind übergreifend für alle anderen Anwendungen? Da zB mein ITunes Player einen eigene hat soweit ich weiß. Reicht es dann diesen zu deaktivieren ?
Sennheiser HD 700. Habe die per EQ allerdings individuell auf mein Hören angepasst. Ohne EQ APO geht bei mir nichts mehr! :D

EQ APO ist übrigens systemübergreigend und betrifft alle Programme, die Sound auf das ausgewählte Wiedergabegerät abspielen.
Zusätzliche EQs in den Playern sollten dementsprechend deaktiviert werden.
 
TE
S

SpaceMarine197

Schraubenverwechsler(in)
Sennheiser HD 700. Habe die per EQ allerdings individuell auf mein Hören angepasst. Ohne EQ APO geht bei mir nichts mehr! :D

EQ APO ist übrigens systemübergreigend und betrifft alle Programme, die Sound auf das ausgewählte Wiedergabegerät abspielen.
Zusätzliche EQs in den Playern sollten dementsprechend deaktiviert werden.

Ich habe für den EQ APO die Erweiterung Peace installiert. Dort habe ich ein paar voreingestellte Optionen zur Auswahl, denn sonst bin ich damit echt Aufgeschmissen.
Dort habe ich die Option ROCK für meinen Geschmack als gut befunden und es ist erschreckend wie sich der Kopfhörer vorher angehört hat.
Danke schonmal dafür.

Jetzt stelle ich mir die Frage ob man mit einem neuen KH und KHV noch mehr Qualität erhalten wird. Denn offenbar kann man mit einem EQ den schlechte KH verbessern und
aber auch gute KH verschlechten je nach dem welche Einstellungen man dort trifft. Sehe ich das richtig ?
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Nichts zu danken. :)

Ich habe für den EQ APO die Erweiterung Peace installiert. Dort habe ich ein paar voreingestellte Optionen zur Auswahl, denn sonst bin ich damit echt Aufgeschmissen.
Dort habe ich die Option ROCK für meinen Geschmack als gut befunden und es ist erschreckend wie sich der Kopfhörer vorher angehört hat.
Alles eine Frage der Übung, das kommt mit der Zeit.
Man kann aber natürlich auch erst mal nur die Presets benutzen, um sich an unterschiedliche Klangfarben heranzutasten.

Jetzt stelle ich mir die Frage ob man mit einem neuen KH und KHV noch mehr Qualität erhalten wird. Denn offenbar kann man mit einem EQ den schlechte KH verbessern und
aber auch gute KH verschlechten je nach dem welche Einstellungen man dort trifft. Sehe ich das richtig ?
Ich sags mal so: Das wichtigste ist für mich, dass ein Kopfhörer gut und bequem auf dem Kopf sitzt. Danach höre ich mir die Klangfarbe an, die natürlich so gut wie möglich zu meinen Hörgewohnheiten passen sollte. Umso weniger muss ich dann nacher per Equalizer korrigieren. Und desto geringer sind auch potenzielle Nebenwirkungen wie bspw. Verzerrungen aufgrund eines maßlos angehobenen Basses, den ein Kopfhörer aus technischen Gründen in der Menge einfach nicht sauber wiedergeben kann. Sowas sollte man bei der Wahl des KH schon berücksichtigen - die grobe Abstimmung sollte schon in etwa passen.

Kannst du denn schon sagen, welche Frequenzbereiche deinem Empfinden nach beim DT 770 entweder zu kurz kommen oder zu stark betont werden?
Das Rock-Preset nimmt zum Beispiel schonmal den unteren Mittenbereich stark zurück. Wenn dir das gefällt, solltest du dich nach einer so genannten "Badewannen-Abstimmung" umschauen.

Von einem Upgrade des Kopfhörerverstärkers würde ich mir in deinem Fall nicht all zu viel versprechen. Wenn das Sounding des DT 770 nicht mehr gefällt, würde ich das Budget vorrangig in den Kopfhörer stecken oder erstmal eine Korrektur per Equalizer anwenden.

Wenn du Interesse hast, kann ich dir mal ein paar EQ-Presets zuschicken, mit denen du die Abstimmungen anderer Kopfhörer grob simulieren kannst. Solche Presets kann man sich z.B. mithilfe des Tools "AutoEQ" von Jaakko Pasanen generieren: GitHub - jaakkopasanen/AutoEq: Automatic headphone equalization from frequency responses

Gruß
Kabelbinder
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten