• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechner, Neue M2 SSD , Windows 10 - irgendwie icht wirklich schnell ?

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallihallo Jungs,
Ich habe gestern meinen alten Core-I7 870 ( mit Windows 7 & Samsung Evo840 SSD ) nach glaube ich fast 8 Jahren endlich in Rente geschickt und einen neuen Rechner zusammen gebaut.
Bevor ich mit dem neuen Rechner angefangen habe, hab ich den alten I7 mit SSD nochmal gebenchmarked. Dazu muss ich sagen, das System war zugemüllt und lief bei Weitem nicht mehr optimal.
Jedenfalls lieferte der alte Rechner mit AS SSD Benchmark noch folgende Ergebnisse ab :
( Samsung EVO840 250 GB an Sata ) 1 GB Test

Seq - Lesen 134,42 / Schreiben 125,89
4k - Lesen 25,52 / 41,22
4k 64T Lesen 92,15 / Schreiben 70,74
Zugriff Lesen 0,142 / Schreiben 0,069
Lesen Gesamt : 131
Schreiben Gesamt : 125
Overall : 334 Punkte

So, dann habe ich anschliessend meinen neuen Rechner zusammen gebastelt, bestehend auf folgenden Grundkomponenten :

AsRock Z270 Pro4
Intel Core I5-7600K
16GB Corsair DDR4 ( 2x8GB @ Dual Channel )
WD Black PCIe 250 GB M2
2x WD Black 1TB @ Raid 0
Geforce GTX 1060 6GB
Creative X-FI Titanium PCIe ( aus dem alten Rechner )

Nachdem zusammen bauen habe ich dann festgestellt, das Windows7 theoretisch zwar möglich ist mit den NVMe SSD´s, aber nicht mehr ganz Zeitgemäß.
Also halb wiederwillig gleich auch noch Windows 10 Pro 64bit gekauft ( Lizenz kostet eh nix ) und das das erste mal in meinem Leben installiert.

Das Mainboard habe ich vorher von Bios Version 1.30 auf die aktuelle Version 2.00 geupdatet und dann halbwegs so eingestellt wie es im Netz steht um eine NVMe Installation durchzuführen.
Hat auch alles so geklappt. Anschliessend habe ich alle Treiber installiert und das Grundsystem steht halbwegs.
Jetzt habe ich neue M2 SSD mit AS Benchmark getestet und schneide irgendwie "fast überall" schlechter ab als vorher.... also vermute ich , irgendwo hab ich evtl. nen Fehler gemacht ?

Neuer Benchmark auf neuem System :

SSD Benchmark.jpg

Wo kann ich evtl. einen Fehler gemacht haben ? Oder sind das normale Werte ? Die Schreibwerte erscheinen mir deutlich zu niedrig.

Gruß & Danke,

Day

PS : Einen "extra Treiber" für die M2 SSD von WD kann ich nirgendwo finden.
 

Silberfischbln

Schraubenverwechsler(in)
Hallo Day,
für Windows 10 64 habe ich auf der ASROCK Seite einen inf Treiber endeckt der für einen reibungslosen Betrieb zwischen dem Board und dem Betriebsystem sorgen soll. Ich kenne mich damit nicht aus, aber vielleicht hilft es Dir:
ASRock > Z270 Pro4

Ich würde jetzt noch das Bios reseten, damit deine Änderungen in den Einstellungen wieder rückgängig gemacht werden falls da der Fehler liegt.
Ansonsten noch die anderen PCI Geräte (Raid Festplatten / Soundkarte) erst mal entfernen und einen neuen Test starten. Vorher nach einem aktuellen Benchmark Prg. für SSD/M2 Ausschau halten.
Hoffe ich konnte helfen.
Grüße aus Berlin
SF
 
TE
D

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hi,
die Treiber hatte ich schon installiert.
Das Bios hatte ich beim Update resettet.

Miste... aber die Ergebnisse sind nicht berauschend, oder?
 

Silberfischbln

Schraubenverwechsler(in)
Ja merkwürdig. Sehr niedrig. Ich würde auf jeden Fall mal kurz die Raid Festplatten abziehen und den Test wiederholden. Bei einem ähnlichen Problem, über das ich im Internet gelesen habe, war das Lesen ok, aber das Schreiben viel zu langsam. Da half dann der M2 Treiber der vom Hersteller bereit gestellt wurde. Allerdings habe ich auch bei WD nur einen Patch für Windows 7 gefunden. Ansonsten keinen Treiber. Windows 10 scheint dafür wohl alles "an Board" zu haben.

Leider steht dein Motherboard auch nicht auf der WD Kompatiblitätsliste: Nicht das hier der Fehler liegt.
COMPATIBILITY SUMMARY
For systems that are not listed, please contact the manufacturer for
compatibility information


MOTHERBOARDS:
ASRock:

ASRock Fatal1ty 970 Performance/3.1

ASRock Fatal1ty Z170 Gaming K4

ASRock H170M Pro4S

ASRock Q170M vPro

ASRock X99 Extreme4 /3.1

ASRock X99X Killer

ASRock Z170M Pro4S

https://www.wdc.com/content/dam/wdc/website/downloadable_assets/eng/flyers/2178-800181.pdf
 

Silberfischbln

Schraubenverwechsler(in)
OS requirement
Windows 10 and Windows 8.1 have native support for PCIe NVMe SSDs. Their installation packages includes in-box driver that supports PCIe NVMe drives, or allows installation of Intel iRST driver (version 14.8 or newer) to support a PCIe NVMe SSD.
 

Piri

Komplett-PC-Käufer(in)
Das Mainboard hat zwei Ultra M.2 Slots (M2_1 und M2_2) schon einmal ausprobiert, ob die Ergebnisse in den anderen Slot besser sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

fotoman

Volt-Modder(in)
Ich würde ja mal mit einer Linux Live CD und dem Flexible IO Tester (wenn der mit der formatierten SSD umgehen kann) prüfen, ob die HW dort bedeutend schneller schreiben kann. Nicht, dass die HW passt und am Ende nur irgendeine Windows-Porgramm die Schreibleitung sinnlos bremst.

Selbst mit nur eine PCI-Lane muss eine SSD sequentiell mehr wie 86 MB/s schreiben. Und wenn sie dann mit fast 1400 MB/s lesen kann, sollte die HW Anbindung eigentlich stimmen.
 
TE
D

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Im Uefi/Bios wird sie unter SystemInfo richtig angezeigt und erkannt.
Die Asrock Windows Software zeigt an, das der Slot einfach leer ist :ugly: ( obwohl Windows & die AsRock Software ja auf der SSD liegen :D)

AsRock Info.jpg

Im Uefi selber ist die Grafik die Selbe, nur dort wird die M2SSD angezeigt und korrekt erkannt.
 
TE
D

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also kann ich davon ausgehen, ich habe hier wohl kompatiblitäts Probleme zwischen SSD & Mainboard?
 

Piri

Komplett-PC-Käufer(in)
Also kann ich davon ausgehen, ich habe hier wohl kompatiblitäts Probleme zwischen SSD & Mainboard?

Ich würde erstmal denken, dass das Problem mit einem Treiber oder Software zusammenhängt.
Schon einmal probiert den Schreibcache im Geräte-Manager für die SSD zu deaktivieren?
Bei manchen hat das schon geholfen, zumindest um die Schreibleistung zu verbessern.
Danach nochmal testen, am besten nach einem Neustart.
 
Zuletzt bearbeitet:

Piri

Komplett-PC-Käufer(in)
Ist der aktuelle IRST Treiber schon installiert?
Dann würde ich noch versuchen im Geräte-Manager, für die SSD den Schreibcache wieder zu aktivieren und das von Windows veranlasste Leeren des Geräteschreibcaches zu deaktivieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
D

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
War grade dabei die IRST Treiber noch mal zu checken ( waren aber installiert ). Musste zwischendurch neustarten. Jetzt erkennt der komplette Rechner die M2 SSD auf einmal nicht mehr. Weder im UEFI noch Windows startet.
Denke ich werde morgen mal mit der Mindfactory telefonieren und fragen wie da so meine Chancen sind. Vermutlich ist es einfach doch nicht kompatibel. Blödes Ärgernis.
Was ist denn zu empfehlen? Die Samsung Evo960 M2 SSD steht auf der Kompi-Liste des Mainboards. Wäre wohl die bessere Alternative, oder?
 

Piri

Komplett-PC-Käufer(in)
War grade dabei die IRST Treiber noch mal zu checken ( waren aber installiert ). Musste zwischendurch neustarten. Jetzt erkennt der komplette Rechner die M2 SSD auf einmal nicht mehr. Weder im UEFI noch Windows startet.
Denke ich werde morgen mal mit der Mindfactory telefonieren und fragen wie da so meine Chancen sind. Vermutlich ist es einfach doch nicht kompatibel. Blödes Ärgernis.
Was ist denn zu empfehlen? Die Samsung Evo960 M2 SSD steht auf der Kompi-Liste des Mainboards. Wäre wohl die bessere Alternative, oder?

Für die Samsung SSD gibt es zumindest einen extra NVME Treiber, der auch umbedingt verwendet werden sollte.
Dann würde ich nochmal ein Bios-Reset machen und schauen ob er die SSD dann wieder erkennt.
 
TE
D

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Södele, habe heute die Samsung Evo 960 M2 bekommen und eingebaut. Neuinstalliert. Alles genau wie beim letzten Mal. Ich denke das Ergebnis kann sich deutlich sehen lassen :D:ugly:

as-ssd-bench Samsung SSD 960  12.06.2017 17-06-23.png
 
TE
D

DaywalkerNL

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich habe Windows 10 Pro64 ( neuste Version von Microsoft.com via USB ) installiert. Das ging alles Mühelos. Anschliessend habe ich später unter dem laufendem Windows die Samsung Treiber installiert.
Lief alles ohne Stress oder Ärger. Bisher läuft die Mühle absolut einwandfrei durch.
 
Oben Unten