• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer Rechner, 1500€ + Monitor

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Moin PCGH-Forum,

vor einem guten halben Jahr habe ich schon nach Rat gefragt, jedoch war dort die Situation noch nicht so dringlich. Mein alter Rechner ist mir mittlerweile abgeraucht und ich brauche möglichst zügig Ersatz, da der Ersatzrechner in keinster Weise Spaß macht. Leider ist die Situation auf dem Hardwaremarkt nicht besser geworden nach meinem letzten Hilfegesuch, sodass sich meine Zusammenstellung wohl etwas anpassen muss.

Zum Fragebogen:

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

- Ziemlich irrelevant, da der alte abgeraucht und mittlerweile 7 Jahre alt ist.

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

- 2x FullHD 60hz momentan. Ich würde jedoch sehr gerne einen Schritt hoch gehen und auf WQHD umsteigen. Hier kommt schon das GPU Dilemma zu tragen. Die Karten der neuen Generation sind ja scheinbar nicht zu bekommen bzw maßlos überteuert. Wie schaut es mit einer gebrauchten GPU aus, welche für zunächst "einfache Anwendungen" (LoL, WoW, Photoshop) in WQHD ausreicht?

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

/

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

- Wie bereits geschrieben, möglichst zeitnahe :)

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

- Für WQHD-Monitor Empfehlungen bin ich sehr offen!

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

- Ja

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

- 1500€ für den PC exklusive Monitor.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

- Ich arbeite hauptsächlich mit Photoshop, Lightroom und Illustrator. Ich würde gerne RDR2 in Zukunft spielen, aber falls nötig, hat das auch Zeit bis die neue GPU Generation besser verfügbar ist. Wie bereits oben geschrieben, kann was die Karte betrifft ein "guter" Platzhalter gekauft werden. Ansonsten eben LoL, WoW und ab und an CS:GO.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

- 1 TB SSD reicht mir zunächst.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

- Ich brauche kein sonderlich fancy-aussehendes Gehäuse oder LEDs, aber wenn der PC recht leise wird, wäre mir das sehr recht :) Ansonsten bin ich gespannt auf Eure Vorschläge und bedanke mich schonmal!
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin!

Ich steig mal hiermit ein:


Ist noch ein klein wenig Spielraum bis 1500€. (Auch wegen Versandkosten, falls man bei 2 oder 3 Händlern bestellt)
Die Grafikkarte ist da als Platzhalter zu verstehen damit man ne Gesamtsumme sieht.
Gebraucht gibts für den Preis sicher was besseres :ka:

Erstmal als Vorschlag, wie so ein System aussehen könnte.
Bei einzelnen Komponenten kann man sicherlich noch über Alternativen nachdenken (Gehäuse, Netzteil z.B.)

Beim Monitor bin ich wenig hilfreich, da müssen Andere was zu sagen ;)

PS: Wenn man das Budget ausreizt und ein wenig Glück hat, kann man für ~400€-450€ eine gebrauchte GTX 1080 abgreifen.
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Moin Eule.

danke dir schon mal für den Beitrag, das sieht soweit doch ganz gut aus für den Preis.
Eine GTX 1080 scheint sich auch für etwas deiner Schätzung zu finden, das wäre also eine Möglichkeit.
Gibt es sonst noch Empfehlungen und Meinungen, zB wie von dir erwähnt zum Gehäuse und Netzteil?

Grüße!
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Im groben würde ich es auch wie @chill_eule konfigurieren mit ein paar Änderungen:
NT würde ich direkt ein 700w be quiet nehmen. Kostet nicht wirklich mehr und ist imo besser als das Corsair. Beim Case würde ich das DX500 nehmen. Das hat ne Meshfront und bietet besseren Airflow. Die zusätzlichen Case Fans würde ich erstmal weglassen und schauen wie es so mit den beiden mitgelieferten temperaturtechnisch ausschaut. Bim Speicher reicht auch CL18. Der Unterschied ist zwar mess- aber nicht spürbar. Das wären rund 1.000€ für die Grundkonfig.

Bei einem 5800x würde ich entweder einen einen sehr guten Aircooler wie den Noctua NH-D15 greifen oder direkt zu einer AIO. Mit einem Brocken3 wirst Du da auf Dauer nicht glücklich werden. Ich würde die Arctic Liquid Freezer II 360 empfehlen. Die kannst Du beim DX500 in den Deckel einbauen.

Dann blieben noch rund 400€ von deinem 1.500€ Budget über. Davon würde ich rund 100€ in eine gebrauchte RX570 mit 4gb investieren. Die reicht erstmal grob als Übergangslösung für das was Du damit spielen willst.
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Hey Shinna,

danke für deine Rückmeldung! Ich habe mich absolut noch nie mit Wasserkühlungen auseinander gesetzt. Verstehe ich das richtig, dass das System quasi plug&play auf die CPU gesetzt wird, die Lüfter oben ins Gehäuse kommen und die Sache damit abgeschlossen ist? Das hört sich definitiv interessant an und würde ich gerne ausprobieren, wenn es denn dem 5800x gut tut.
Hast du noch andere Vorschläge für Gehäuse, wo die Wasserkühlung rein passt?
Mir ist z.B. dieses hier noch aufgefallen, was ich optisch etwas ansprechender finde. So wie ich das verstehe, sollte die Kühlung oben ranpassen, oder?

Zur Grafikkarte:
Es wäre mir natürlich sehr lieb, wenn die Übergangslösung möglichst kostengünstig ist - da wäre eine RX570 für den Preis nett. Bezieht sich deine Einschätzung mit "reicht erstmal grob als Übergangslösung für das was Du damit spielen willst" auch darauf, die Sachen in WQHD zu spielen?
Danke schonmal!
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Das Meshify C hab ich selber und ist wie ich finde ein großartiges Case. Da würdest Du IMO nichts falsch machen. Und ja. Letztlich ist das quasi wie plug und play. Du montierst den Kühlerblock(da sitzt oft auch die Pumpe dann mit drin) wie einen normalen CPU Kühler auf der CPU. Baust den Radiator ein und montierst die Fans.

Gutes Video zur Montage einer AIO:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

LOL und CS:GO sind was die GPU angeht nicht so anspruchsvoll. Da solltest Du auch mit einer 4gb RX570 ohne Schwierigkeiten hinkommen. Bei WOW wirst Du wohl etwas die Regler bedienen müssen. Das sollte aber auch übergangsweise hinhauen.
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Sehr interessantes Video, was man nicht noch so alles lernen kann! :D
Ich würde dann definitiv zum Meshify-C tendieren, gerade wenn du es selber benutzt und zufrieden damit bist. Du hast jetzt zwar nicht weiter bestätigt, dass die AIO da rein passt, aber ich gehe mal stark davon aus.

! Edit: Laut Datenblatt Radiatorgröße oben max. 240 -> die Arctic Liquid Freezer II 360 passt also oben nicht, right?
! Edit edit: Vermutlich habe ich dich Shinna falsch verstanden. Du meintest wohl, dass der Radiator in die Front kommt und die übrigen Lüfter in die Decke gebaut werden, richtig? Dann passt das natürlich doch :)


Was den Ram betrifft: Ich wundere mich ein bisschen, warum von so vielen CL16 empfohlen wird, wenn gerade beim Spielen da absolut keine Unterschiede merkbar sind. So hab ich das jetzt nach ein wenig Stöbern zumindest aufgefasst. Nun gut, kaufe ich halt den günstigeren :)

Zur Grafikkarte: Ich habe einige RX570 mit 8gb gefunden, welche etwas unter 200€ liegen. Die mit 4gb sind ziemlich rar und auch nicht wesentlich günstiger. Ich greife dann wohl zu einer 8gb-Variante, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Zum RAM: Ja stimmt, CL18 oder CL16 merkt man nicht. Man würde auch keinen großen Unterschied zwischen 3200MHz und 3600Mhz bemerken.
Aber wenn die Kohle reicht, kann man ja auch das "Optimum" kaufen ;)

RX580 mit 8GB ist ziemlich gut für FHD, und auch WQHD klappt damit noch zufriedenstellend.
Grad CS:GO, LoL und solche "Toaster"-Spiele schafft die locker.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Schwierig da pauschal was zu sagen. Man braucht ja auch immer ein wenig Glück, wenn man z.B. sich eine Karte ersteigert/kauft in der Bucht :ka:

Dort kann man sich ja beendete und verkaufte Artikel rausfiltern mit seinen Wunschvorstellungen bzgl. Preis/Speicher/Chip/etc.

Dort findet man tatsächlich dann auch GTX 1070 um 200€ rum, welche ja doch deutlich mehr Power hat.
Wie seriös das ganze dann ist weiß der Geier :ka:
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Gerade beim gebraucht-Kauf gehört natürlich auch immer ein Stück weit Vertrauen und Glück dazu, da hast du natürlich recht. Ich halte mal bei den gängigen Plattformen die Augen offen und kaufe dann möglichst zeitnahe die restlichen Parts neu, wenn alle Fragen aus der Welt sind :)
 

Shinna

Software-Overclocker(in)
Sehr interessantes Video, was man nicht noch so alles lernen kann! :D
Ich würde dann definitiv zum Meshify-C tendieren, gerade wenn du es selber benutzt und zufrieden damit bist. Du hast jetzt zwar nicht weiter bestätigt, dass die AIO da rein passt, aber ich gehe mal stark davon aus.

! Edit: Laut Datenblatt Radiatorgröße oben max. 240 -> die Arctic Liquid Freezer II 360 passt also oben nicht, right?
! Edit edit: Vermutlich habe ich dich Shinna falsch verstanden. Du meintest wohl, dass der Radiator in die Front kommt und die übrigen Lüfter in die Decke gebaut werden, richtig? Dann passt das natürlich doch :)


Was den Ram betrifft: Ich wundere mich ein bisschen, warum von so vielen CL16 empfohlen wird, wenn gerade beim Spielen da absolut keine Unterschiede merkbar sind. So hab ich das jetzt nach ein wenig Stöbern zumindest aufgefasst. Nun gut, kaufe ich halt den günstigeren :)

Zur Grafikkarte: Ich habe einige RX570 mit 8gb gefunden, welche etwas unter 200€ liegen. Die mit 4gb sind ziemlich rar und auch nicht wesentlich günstiger. Ich greife dann wohl zu einer 8gb-Variante, oder?
Nein. Ich habe meinen Radiator und die Lüfter dafür in der Front. ;) Eben weil das Case eine Meshfront hat macht das auch Sinn. Die Lüfter können quasi ungehindert kühlere Luft von draußen ansaugen und über den Radiator ins Gehäuse innere "blasen". Wenn Du die AIO im Deckel haben möchtest, musst Du eben eine kleinere 240iger nehmen.

Im Deckel kannst Du also entweder eine 240iger AIO unterbringen oder einfach zusätzliche Gehäuselüfter welche die Warme Luft aus dem Gehäuse "absaugen".

Ich denke eine RX580 mit 8gb sollte man für 180-200€ gebraucht finden können. Ich habe den Vorteil in einer Großstadt zu wohnen. Da kann man die Karte vor Ort abholen und sich von der Funktion überzeugen. Ansonsten hast Du recht. Dann gehört Vertrauen und etwas Glück dazu.

Ganz grob halt die üblichen Vorsichtsmaßnahmen:

- Kaufe nicht von einem frisch erstellten Account
- Kaufe nicht ein Teil wo es in der Beschreibung heißt: Lief vor x Monaten noch super. Wurde dann ausgebaut weil nicht mehr benötigt. Kann ich jetzt mangels PC nicht testen.
- Kaufe nicht wenn der Preis weit unter dem vergleichbarer Angebote/Produkte liegt. Keiner hat was zu verschenken. Niemand halbiert den Preis ohne Grund.
- Ganz dreist sind die Leute welche sowas anbieten: Verkaufe hier die OVP "GPU Name". Die ganzen Leistungsdaten im Text aufführen um davon abzulenken, dass sie im Eingangssatz halt die Verpackung der Karte aber eben nicht die Karte selber verkaufen.

Sprich alles wo eh Alarmglocken klingeln. ;)
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Alles klar, dann hab ichs gecheckt und es wird ein 360er für die Front des Meshify C. Welche Lüfter für die Decke kannst du empfehlen?

Das Glück mit der Großstadt habe ich auch und auch schon ein Angebot mit 8GB ins Auge gefasst, was sich durchaus vertrauenswürdig liest.

Edit: Du hast mir dieses Netzteil vorgeschlagen. Um später potentiell eine 6800 (xt), oder ähnliches, zu befeuern, reicht es aus, oder sollte ich direkt auf z.B. dieses gehen. Sind natürlich 40€ mehr, aber das soll nicht das große Problem sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shinna

Software-Overclocker(in)
Sicher kannst Du dir auch gleich das etwas leistungsstärkere Netzteil nehmen. Wenn es an den 40€ nicht scheitert. ;)

Bei den Gehäuselüftern hast Du eine große Auswahl. Einige schwören auf welche von be quiet, andere auf Noctua. Ich habe Arctic BioniX P120 PWM PST verbaut und bin mit denen auch zufrieden. Kosten kein Vermögen und sind recht leise. https://www.arctic.de/en/BioniX-P120/ACFAN00116A Die sollte eigentlich auch jeder große Retailer im Angebot haben. Ansonsten sind die normalen P12 PWM PST wohl auch ausreichend und etwas günstiger.
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Moin nochmal :)

Das Setup sieht nun so aus: Klick

Ich habe beim Ram und beim Netzteil jeweils 2 Varianten drin. Die große Frage ist: Wenn die paar Taler irrelevant sind, soll ich jeweils die "bessere" Variante nehmen, oder macht es keinen Unterschied im Betrieb?

Grüße und Danke für die ganze Hilfe hier!
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin!

Ich würde sagen die jeweils günstigere Variante ist ausreichend.
Das teurere Netzteil hat "nur" eine leicht höhere Effizienz. (und den aktuelleren ATX Standard)
Der teurere RAM hat leicht geringere Latenzen, von denen du im Alltag aber auch nichts bemerkst.

PS: Ich bin immer noch der Meinung, dass die (übrigens nicht lieferbare! :P) fast 100€ teure AiO WaKü nicht sein muss und du mit einem guten und großen Luftkühler genau so gut dabei bist :ka:

Ich werf nochmal den hier als Idee in den Ring ;)
 
TE
D

DasKapital

Schraubenverwechsler(in)
Bei der Kühlung war bzw. bin ich mir auch noch nicht ganz sicher. Ein wenig "Respekt" habe ich vor einer Wasserkühlung schon, sei es wegen mangelnder Erfahrung oder einfach wegen dem Umstand, dass da was flüssiges im PC ist :D
Ich habe gerade mal etwas gestöbert und die Kombination aus 5800x und dem DRP4 scheint ja wunderbar zu funktionieren.

Wenn es rein ums "gute Gefühl" geht, würde ich es final so machen: Klick
Ich brauche nur einmal ein "Go", ob alles zusammen passt und Sinn ergibt ;)

Liebe Grüße!
 
Oben Unten