• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neuer High-End-PC nach 7 Jahren

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Ich hab mich jetzt endlich mal wieder zwei Tage lang in die aktuelle Hardware eingearbeitet, weil ich denke, dass sich ein neuer Build jetzt lohnt. Es geht um den Allround-Familien-PC hier mit alten und neueren Spielen (am anspruchsvollsten davon bisher Witcher 3, da bläst der aktuelle PC schon ganz schön laut und der Raum wird schnell kuschelig warm), Grafik- und Videobearbeitung, bald hoffentlich auch Rendering sowie abends Filme angucken.

Unseren bisherigen PC habe ich 2011 mit Arlt-Unterstützung gebaut. Früher (ca. 1991-2000) habe ich viele PCs und Netzwerke gebastelt, aber seit dem Studium trat das sehr in den Hintergrund und ich habe mich nur noch selten damit beschäftigt, bei der Hardware auf dem Laufenden zu bleiben.

Bisheriger PC von November 2011 für etwa 2200 € damals:
  • MB Asus P8P67 Pro Rev3 P67 S-1155
  • CPU Intel Core i7-2600K Box S-1155
  • CPU-Kühler Scythe Katana3 OEM K.775/1155/1366
    [*}4x HDD Seagate ST31000524AS SA3 1000 GB 7.200 RPM im RAID 5-Array, Wechsel 07/16 auf 4x HDD WD Red 1000 GB 5.400 RPM, weil eine Seagate abgeraucht ist
  • SSD Crucial Real M4! 256 GB 2,5" SA3
  • Grafikkarte Gainward GS GTX560 PCIe 1GB 1N, Upgrade 02/14 auf Palit GTX780 OC Super Jetstream 3GB für 469 €
  • RAM Corsair Veng. PC1600K DIMM DDR3 16GB
  • Netzteil 650W Corsair CMPSU-650TXV2EU
  • Gehäuse Miditower Chieftec CH-09B-B-OP schwarz
  • 2 Gehäuselüfter 120x120 mm Artl LowNoise
  • Monitor ist seit 05/12 ein HP ZR2440w für 357 €

Davon würde ich nur den Monitor vorerst weiterverwenden (1920 x 1200, 60 Hz, sRGB-kalibriert) sowie unser BluRay-Laufwerk, das meine Frau unbedingt für ihre Rammstein-BlueRay braucht *g*

Budget gibt es in dem Sinne keines. Ziel ist, einen zuverlässigen, stabilen, leisen und effizienten PC im MidiTower-Format zu erhalten, der wieder viele Jahre für alles gut ist und sich auch nach 3-5 Jahren ein paar kleinere Upgrades einbauen lässt, wie neue Grafikkarte. Will kein RAID 5 mehr, das war zuviel Ärger, Geld, Einschränkungen beim MoBo, zusätzlicher Lärm und Stromverbrauch für quasi keinen Benefit.

Will den Rechner komplett selber bauen, damit ich mich wieder so fühlen kann, als ob ich noch voll den Durchblick habe :o)

Übertakten möchte ich nur, wenn sich das bei Speicher oder Grafikkarte ohne zusätzlichen Lärm und ohne verkürzte Lebensdauer erreichen lässt. Die CPU macht das ja jetzt wohl von alleine automatisch (Ryzen 2700X), hab ich gelesen.

Jetzt müsste der Einkauf eigentlich ganz günstig sein, weil in einer Woche der Cyber Monday ansteht, evtl. bekomme ich da ein paar Teile deutlich günstiger als sonst, oder?

Meine Liste soweit:

Komme damit insgesamt auf 1809 bis 2185 €.

Was meint ihr? Würde mich sehr über alle Kommentare freuen. Ich hoffe, das Zeug da oben passt prinzipiell zusammen, da ich mich schon jahrelang nicht mehr damit beschäftigt und das in den letzten 30 Stunden halt so zusammengesucht habe.

Wie viel schneller wäre der neue PC dann? Bei userbenchmark.com sind die Unterschiede ja nicht so gigantisch, wie ich erwartet hatte, CPU 50 % schneller, Grafikkarte 60% schneller oder so... Sollte aber auf jeden Fall beim gleichen Spiel deutlich leiser sein und meist auch weniger Strom verbrauchen, oder? Vor allem geht es mir aber darum, dass das Ding keine Probleme macht und "rock solid" läuft, da ich wegen kleinen Kindern und Beruf für ständiges Rumbasteln leider keine Zeit mehr habe. Danke schonmal!
 
Zuletzt bearbeitet:

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Ich würde an deiner stelle noch etwas warten,den in einigen Monaten soll dann die Ryzen 2 Generation(vorrausichtlich) im Januar 2019 Consumer Electronics Show (CES)
vorgestellt werden.Ich habe auch ein ähnliches System mit P67 Chipsatz im gebrauch und das auch über 7Jahre auf die paar Monate mehr oder weniger kommt nicht drauf an.
Den es könnte sich eine wesentliche Verbesserung gegenüber der jetzigen Generation Ryzen sein,Fertigungsgröße in 7Nm,Energieeffizienter,höher Taktraten bei gleichem Energieverbrauch,
bessere Rechenleistung(IPC)nach jetzigen test der Prototypen laut AMD 30% besser.Aber auch höhere Ramfrequnzen werden höhstwarscheinlich möglich sein als bei jetzigen AMD Systeme.
Kauftste dir jetzt das was du dir vorgestellt hast,wirste dich in einigen Monaten dich bestimmt ärgern.

grüße Brex
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Warten kann man immer...

Ich würde an deiner stelle noch etwas warten,den in einigen Monaten soll dann die Ryzen 2 Generation(vorrausichtlich) im Januar 2019 Consumer Electronics Show (CES)
vorgestellt werden.Ich habe auch ein ähnliches System mit P67 Chipsatz im gebrauch und das auch über 7Jahre auf die paar Monate mehr oder weniger kommt nicht drauf an.
Den es könnte sich eine wesentliche Verbesserung gegenüber der jetzigen Generation Ryzen sein,Fertigungsgröße in 7Nm,Energieeffizienter,höher Taktraten bei gleichem Energieverbrauch,
bessere Rechenleistung(IPC)nach jetzigen test der Prototypen laut AMD 30% besser.Aber auch höhere Ramfrequnzen werden höhstwarscheinlich möglich sein als bei jetzigen AMD Systeme.
Kauftste dir jetzt das was du dir vorgestellt hast,wirste dich in einigen Monaten dich bestimmt ärgern.

grüße Brex
Das mit den 30% besserer IPC hat AMD schon wieder zurückgenommen. Ich schätze mal Ryzen 3 wird mit Takterhöhung im Schnitt 20% schneller sein als Ryzen 2.
Ich habe dieses Jahr auch von ein 7 Jahren altes System (mit 2500k) auf den 2700X gewechselt. Und bin super zufrieden.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Was auch immer auf jedemfall wird die neuere Generation wesentlich besser abschneiden als die jetzige aktuelle,
ob deswegen auf die jetzige aktuelle Generation setzen möchte kann jeder für sich selbst entscheiden.
Das ist jedem frei,ich kann warten.Und dann können wir mal einen vergleich machen der Systeme machen ob,s sich das wirklich gelohnt hat,hmmm?
Wegen die paar Monate warten?

grüße Brex
 
Zuletzt bearbeitet:

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde an deiner stelle noch etwas warten,den in einigen Monaten soll dann die Ryzen 2 Generation(vorrausichtlich) im Januar 2019 Consumer Electronics Show (CES)
vorgestellt werden.Ich habe auch ein ähnliches System mit P67 Chipsatz im gebrauch und das auch über 7Jahre auf die paar Monate mehr oder weniger kommt nicht drauf an.
Den es könnte sich eine wesentliche Verbesserung gegenüber der jetzigen Generation Ryzen sein,Fertigungsgröße in 7Nm,Energieeffizienter,höher Taktraten bei gleichem Energieverbrauch,
bessere Rechenleistung(IPC)nach jetzigen test der Prototypen laut AMD 30% besser.Aber auch höhere Ramfrequnzen werden höhstwarscheinlich möglich sein als bei jetzigen AMD Systeme.
Kauftste dir jetzt das was du dir vorgestellt hast,wirste dich in einigen Monaten dich bestimmt ärgern.

grüße Brex
Die 29% beschränkt sich anscheinend nur auf ein Szenario, die Realität liegt deutlich darunter. Denke zen2 wird schon richtig gut. Nur ob es so ein großer unterschied wird wage ich zu bezweifeln da ryzen generell schon top optimiert ist und amd will sich ja für Die nächsten Jahre noch etwas Luft nach oben lassen, gerade für die refreshs, wo kämen wir denn dahin?
Warten kann man immer...


Das mit den 30% besserer IPC hat AMD schon wieder zurückgenommen. Ich schätze mal Ryzen 3 wird mit Takterhöhung im Schnitt 20% schneller sein als Ryzen 2.
Ich habe dieses Jahr auch von ein 7 Jahren altes System (mit 2500k) auf den 2700X gewechselt. Und bin super zufrieden.
Ihr seid ja auch genau die Zielgruppe von ryzen!

Zum @te
wad hälst du von Einer kleinen Vega 56? Kostet im Angebot rund 350€ und liefert in aktuellen Games eine super Performance, schau dir mal Benchmarks an.
 

RyzA

PCGH-Community-Veteran(in)
Ich denke schon das Zen2 einschlägt wie ne Bombe. Ist ja ein Shrink auf 7nm + Architekturverbesserungen & Takterhöhung.
Aber auch wenn der TE jetzt auf Ryzen 2 wechselt wird das schon ein gigantischer Unterschied zu seinen 2600k sein.:)
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Zum @te
wad hälst du von Einer kleinen Vega 56? Kostet im Angebot rund 350€ und liefert in aktuellen Games eine super Performance, schau dir mal Benchmarks an.
Wenn ich hier guck, ist die 1070 Ti en bissel schneller und braucht 45 Watt weniger als die Vega 56, lohnt sich also imho nicht.

Zur neuen Ryzen-Generation: Keine Ahnung, dazu hab ich noch nix gelesen. Hol ich jetzt nach. 7 nm hört sich nach einem guten Sprung an, aber so spontan tendier' ich jetzt auch zu "warten kann man immer". Kommt auch drauf an, ob Black Friday / Cyber Monday wirklich was bringt oder nur die teuersten Angebote sich den billigsten ein bisschen annähern :p

Die nächsten zwei Ryzen-Generationen müssten ja auch noch auf das 470x passen, oder?
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Danke, sind aber keine Spiele, die ich überhaupt haben will (Resident Evil 2 Remake, Devil May Cry 5 und Tom Clancy's The Division 2).

Hab mich ein bisschen zur Zen 2-Architektur schlaugemacht. Die 7 nm-Kerne werden nicht im Januar 2019, sondern wohl erst im 3. Quartal 2019 veröffentlicht, das Warten lohnt sich also eher nicht. Guckt mal hier, in der Roadmap kommt Anfang 2019 erst mal Picasso mit 12 nm-Fertigung, das sind die APUs. Die Zen 2-CPUs werden vielleicht im Januar angekündigt, aber dann dauert's wohl noch ein halbes Jahr, bis man sie auch kaufen kann, und ob die dann immer noch so günstig wie die 2700x sind, weiß man nicht, vielleicht wird AMD dann wieder so teuer wie Intel, wenn sie endlich mal (seit Jahrzehnten?) die Nase wieder vorn haben.

Edit: Die hier gehen von März oder April 2019 aus für Zen 2-Chips auf dem breiten Markt.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Ich würde jetzt nen kleinen 2600 kaufen und auf den Refresh von ze2 warten.
Warum? Man geht von April aus, dann verschiebt sich der Release, danach wartet man noch genügend Tests ab, dann wartet man auf ein günstiges Angebot und dann ist es wahrscheinlich schon September und alle Welt spricht von ze2+...

Vielleicht dat zen2 auch startprobleme wie damals rayern 1 und der ram...
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Jo, das hört sich auch vernünftig an... spart 150 € jetzt und dann in zwei oder drei Jahren Upgrade auf Zen2+- oder Zen 3-Architektur... hm.
Beim RAM muss ich mich korrigieren, es sollte einer mit Samsung B-Dies rein, hier ist eine gute Liste. Die G.Skill Ripjaws V muss ich also streichen, weil da 8Gb Hynix M-Dies drin sind.
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Nochmal zu dem RAM: Die G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 wären auch nicht gut gewesen, da 4x 8 GB, also schlecht für Ryzen. Was in Deutschland am günstigsten ist bei sehr gutem RAM (3200, CL14) sind die G.Skill 2x 16 GB DIMM Kits DDR4-3200, CL14-14-14-34, und die heißen Ripjaws V oder Trident Z, Produktnummern sind F4-3200C14D-32GTZ oder F4-3200C14D-32GV (hinten hängen je nachdem noch weitere Buchstaben für bestimmte Farben oder LEDs).
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Nochmal zu dem RAM: Die G.Skill Flare X schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL14-14-14-34 wären auch nicht gut gewesen, da 4x 8 GB, also schlecht für Ryzen. Was in Deutschland am günstigsten ist bei sehr gutem RAM (3200, CL14) sind die G.Skill 2x 16 GB DIMM Kits DDR4-3200, CL14-14-14-34, und die heißen Ripjaws V oder Trident Z, Produktnummern sind F4-3200C14D-32GTZ oder F4-3200C14D-32GV (hinten hängen je nachdem noch weitere Buchstaben für bestimmte Farben oder LEDs).

Bei 32GB ist es theoretisch egal. Ob nun 4 singlerankmodule oder 2 dualrankmodule da 16Gb Rams immer dual ranked sind.
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Also das offizielle Statement von AMD zum Ryzen Memory Support ist:
  • Dual Channel / Dual Rank / 4 DIMM: 1866 MHz
  • Dual Channel / Single Rank / 4 DIMM: 2133 MHz
  • Dual Channel / Dual Rank / 2 DIMM: 2400 MHz
  • Dual Channel / Single Rank / 2 DIMM: 2667 MHz
Außerdem: Bei gleicher Frequenz ist Dual Rank immer schneller als Single Rank.
Bei ansonsten gleichem RAM ist Dual Channel / Dual Rank / 2 DIMM immer besser als Dual Channel / Dual Rank / 4 DIMM, also 2x 16 GB sollten strikt besser sein als 4x 8 GB.
Viele schaffen es wohl problemlos laut oc.net, 2 DIMM auf 3600 MHz laufen zu lassen, aber fast niemand schafft das mit 4 DIMM.
Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3, Quelle 4 (hier auch die Kommentare).

Hier ist noch das Memory QVL von der Taichi: blub
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe das x470 taichi und darauf 2×16gb ddr4 3200mhz cl15 trident z Module installiert. Read Write technisch liege ich damit 10.000mb/s hinter den Usern mit 2×8gb ddr4 3600mhz cl16 Single Rank Modulen. Latenztechnisch sind diese natürlich auch besser. Aber ob man das im Betrieb merkt...
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
2 riegel auf 3600MHz? Viele? Glaub ich nicht.
Der letzte link handelt ausschließlich von ryzen der ersten gen. Hab aber nur überflogen.

Naturlich schafft niemand 3600MHz mit 4 Riegeln. Das schafft aber auch keiner mit 2 Dual ranked Riegeln.
Wie auch immer, ist es ein Glücksspiel.
Meine b-die laufen auf 3400MHz cl14.
Ob man nen se extremen Unterschied zwischen 3200 cl16 und 33400cl14 merkt? Keine Ahnung, glaube aber nicht, dass es den Aufpreis rechtfertigt. Mein Tipp, 3200 ripjaws für 120 Taler und gut.

Und die qvl liste kannst du in die Tonne werfen.
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Hmja, also CL14 bringt wohl nicht mehr als CL16, hat mal jemand ausführlich getestet (allerdings mit Intel-System), siehe hier. Wichtig ist wohl nur, dass man die Samsung B-Dies bekommt, und die sind bei CL14-Riegeln häufiger drin als bei den CL16ern.

Hier war ein Test mit nem Ryzen 7 2700X, der ergab, dass eine Steigerung des RAM-Takts von 3200 auf 3400 MHz keine Vorteile mehr brachte.

Der "sweet spot" scheinen also wirklich 3200 MHz mit CL16 zu sein, alles drüber raus ist Schwanzvergleich ohne Mehrwert.

Die billigsten 32GB-Module mit 3200 und CL16 sind die F4-3200C16D-32GVK, aber die haben leider keine Samsung B-Dies, sondern Hynix drin. Trifft genauso auf die F4-3200C16D-32GTZ-Reihe zu.

Die billigsten mit Samsung B-Die sind Corsair Vengeance LPX (CMK32GX4M2B3200C16), laut hier (in den Kommentaren). Super Angebot bei knapp unter 300 €, mehr als 100 € gespart und nix dabei verloren.

Ich kann gar keine G.Skill-Riegel finden, die bei CL16 sicher Samsung B-Dies haben... erst bei CL15 dann die F4-3200C15D-32GVK, immerhin kosten die nur 366 € statt 400+€.

Die QVL-Liste hab ich einfach mal verlinkt, dass ich die wiederfinde, falls nötig :p
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Am besten performt Ryzen wohl bei 3466MHz Cl14.
Aber der aufpreis zu 3200 cl16 steht hier nicht im Verhältniss zum Preis.

Die verlinkten Corsair sind nicht B-DIE exclusiv. Die Ripjaws auch nicht.
3200er cl16 sind nie b-die. Sicher kannst du dir nur bei 3200 cl14 sein.

Und 16GB Riegel b-die sind immer dual ranked. Dass die auf 3200MHz laufen ist bei Ryzen unwahrscheinlich.
[Übersicht] Die ultimative HARDWARELUXX Samsung 8Gb B-Die Liste - alle Hersteller (14.11.18)
 

Lichtbringer1

BIOS-Overclocker(in)
Natürlich kann man 2 Riegel mit jeweils 3600mhz laufen lassen. Die laufen dann zwar mit 1,5v+ aber manchen Leuten ist das anscheinend egal.
3200mhz laufen auch mit 4 Modulen, wenn man die soc voltage anpasst.
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Hm ok, du hörst dich kompetent an :o)
Danke für die RAM-Liste von HARDWARELUXX, das ist die beste, aber leider auch nicht vollständig. Die CMK32GX4M2B3200C16 tauchen da auch nicht auf. Laut einem Kommentar auf reddit und einem auf geizhals haben sie aber Samsung B-Dies drin, sind mit 300 € in Ordnung für 32 GB und ich lass es einfach mal darauf ankommen, dass ich dann auch Glück habe und Samsung B-Die bei mir drin ist. Hab jetzt einige Beiträge gelesen, dass die DR-Module mit XMP-Profil auf 3200 laufen, und wenn nicht, sind sie auf 2933 oder so wahrscheinlich laut mehreren Tests immer noch schneller als SR auf 3200.
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Ne, bei Corsair hat's da an Vengeance LPX für 3200 CL16 nur die 4x 8 GB (CMK64GX4M4B3200C16) und für 2x 16 GB hat's nur 4000 und 4133 MHz (CMK32GX4M2F4000C19 und CMK32GX4M2F4133C19.
Wenn man CMK32GX4M2B3200C16 sucht, findet man nix.
 

TrueRomance

Lötkolbengott/-göttin
Doch. gleich die ersten unten bei den 16Gb modulen :-D Bei den 8ern wirst du die nicht finden. Die werden dort als 4 x 16 angegeben. sind aber diese.
 

Brexzidian7794

BIOS-Overclocker(in)
Danke, sind aber keine Spiele, die ich überhaupt haben will (Resident Evil 2 Remake, Devil May Cry 5 und Tom Clancy's The Division 2).

Hab mich ein bisschen zur Zen 2-Architektur schlaugemacht. Die 7 nm-Kerne werden nicht im Januar 2019, sondern wohl erst im 3. Quartal 2019 veröffentlicht, das Warten lohnt sich also eher nicht. Guckt mal hier, in der Roadmap kommt Anfang 2019 erst mal Picasso mit 12 nm-Fertigung, das sind die APUs. Die Zen 2-CPUs werden vielleicht im Januar angekündigt, aber dann dauert's wohl noch ein halbes Jahr, bis man sie auch kaufen kann, und ob die dann immer noch so günstig wie die 2700x sind, weiß man nicht, vielleicht wird AMD dann wieder so teuer wie Intel, wenn sie endlich mal (seit Jahrzehnten?) die Nase wieder vorn haben.

Edit: Die hier gehen von März oder April 2019 aus für Zen 2-Chips auf dem breiten Markt.

Von Veröffentlich was du mit Verkaufbeginn siehst,war auch garnicht die rede,sondern von der Vorstellung des CPU,s im Januar2019 auf der CES.
Der eigentliche Verkauf wird natürlich etwas später anlaufen.

Ryzen 3000 und Navi: AMD praesentiert 7nm-Produkte zur CES 2019 | PC Builder's Club

grüße Brex
 

redeye5

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ist das bei der 2. Ryzen Generation den immernoch so mit dual Rank? Ich denke dafür muss man im BIOS Bank Group Swap aktivieren, was bei mir aktuell nur Probleme macht.
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Ja, hab auch schon über die RTX 2070 länger nachgedacht, sind schon deutlich schneller als die 1070 Ti, haben etwa den gleichen Stromverbrauch... auf geizhals.de findet man 52 Karten mit dem 2070er-Chipsatz, welche davon ist solide und hat vor allem gute, leise Lüfter? Das wäre mir am wichtigsten, deshalb habe ich die EVGA 1070 Ti super silent mal so festgelegt, weil ich dazu halt gute Reviews gefunden hab.
 
TE
B

Brzelius

Schraubenverwechsler(in)
Hab jetzt alles gekauft, insgesamt für knapp 1876 €. Gespart hab ich erstmal an der CPU (Ryzen 5 2600 für 150 €) und an der Grafikkarte (GIGABYTE GeForce GTX 1070 WINDFORCE OC Rev. 2.0 für 329 € bei alternate), nicht gespart hab ich am Netzteil (be quiet! Dark Power Pro 11 für 123,85 €) und RAM (G.Skill F4-3200C14D-32GVK Arbeitsspeicher-Kit, DDR4 32GB PC 3200 CL14-14-14-34 für 414 € auf amazon, aber immerhin 3% cashback). Hierfür gibt's noch eine super Seite, die dich euch nicht vorenthalten möchte: Samsung B-Die Finder, generiert u.a. automatisch und sehr übersichtlich links, um alle Riegel mit B-Dies schnell auf amazon und geizhals zu checken.

Günstig als black weekend-Deals erhielt ich immerhin MB ASRock X470 Taichi für 194 € bei mindfactory, SSD Crucial MX500 2 TB 2,5", SATA für 249,99 € bei amazon, Samsung SSD 970 Pro 1 TB, M.2 für 299 € bei amazon sowie Gehäuse Fractal Design Define R6 USB-C Gunmetal, schallgedämmt für 115,89 € inkl. Versand bei caseking. Außerdem Versandkosten bei alternate gespart bei der Aktion.

Wir haben momentan eh keine Spiele, wo ich mit meinen (inzwischen popeligen) 1920 x 1200 die GTX 1070 auslasten würde, also deshalb billige, stromsparende Grafikkarte (max. 150 W), kann ja in ein paar Jahren upgegradet werden. Momentan kommt's mir auch ungünstig für Grafikkartenkäufe vor, die neue RTX 2-Generation überzeugt nicht wirklich, gibt noch keine Spiele, die die neuen Funktionen unterstützen, und alle sind schweineteuer. Hoffentlich von AMD bessere Konkurrenz in ein paar Jahren. Der Ryzen 5 2600 wird dann auch erneuert, wenn es schicke CPUs mit Zen2-Architektur oder besser gibt.

Beim Netzteil wollte ich nicht sparen, hab's mir aber schwer überlegt, als es z.B. Enermax Platimax D.F. 600W für etwa 70 € bei alternate gab. Im Endeffekt hab ich mich dagegen entschieden, nachdem ich bei unserem jetzigen PC nochmal alle Komponenten genauer angehört hab, und sowohl in Ruhe als auch unter Last ist eindeutig das Corsair 650TX-Netzteil mit weitem Abstand am lautesten, obwohl damals eins der besten und angeblich so toll leise...
 
Oben Unten