News Neue Life Sim in der Unreal Engine 5: Die Sims trifft auf Fotorealismus

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Neue Life Sim in der Unreal Engine 5: Die Sims trifft auf Fotorealismus

Im vergangenen November präsentierte Krafton eine neue Lebenssimulation im Stile von Die Sims. Inzoi nennt sich das Spiel, welches mit der Unreal Engine 5 entwickelt wird, und dabei fast fotorealistisch wirkt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Neue Life Sim in der Unreal Engine 5: Die Sims trifft auf Fotorealismus
 
Vaporware? Schaut mir irgendwie sehr ähnlich zu den Cafe-/Pizza-/Oder-Sonstwas-Simulatoren aus, von denen Steam aktuell etwas überschwemmt wird
 
Eine wirklich gelungene Darstellung von Charakteren, die Spielidee erscheint mir jedoch wenig verlockend, aber wer weiß, was daraus noch wird.
Interessant, dass es sich um eine Entwicklung eines koreanischen Studios handelt. Süd-Korea bietet auch im Bereich Filme sehr ansprechende Produktionen (K-Dramen). Die schaue ich inzwischen lieber als westliche Produktionen.
 
Sieht eher aus wie ein neues Japano MMORPG. Fehlen noch die dicken Tüten, die schön im Wind wackeln.
 
Der Screenshot sieht schon erste Sahne aus. Ich denke wir sind über das Uncanny Valley weit hinaus. Hat ja auch lange genug gedauert... Da in der Gamingbranche sicher auch KI einzug findet, kann es nur noch besser werden.

Ich freu mich drauf.
 
Ich habe diese Faszination für Lebenssimulationen nie verstanden...

Die spielt man nur um die Bewohner in ein Haus zu setzen, Türen zu entfernen und einen Brand zu legen. :D

Bei der Grafik welche die Zukunft bringt sehe ich da viel Potenzial für die Porno Industrie. Es gibt ja schon Fake-Influencer die wie echt aussehen und sogar von Promis angeschrieben werden. Nicht mehr lange und man kann seine eigenen Sexfilme erstellen, genau so wie man möchte. Kostet dann 99.- für 30min.......und von VR Porno fangen wir gar nicht erst an....da werden einige noch richtig hängen bleiben. :ugly:
 
Zurück