• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Konfiguration 5800X, RX6800XT - Feedback gewünscht

MiLeZtoNe

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

habe mich hier schon durch mehrere Threads durchgelesen und auf dieser Basis mal Komponenten zusammengesucht. Dazu hätte ich gerne das Feedback der Experten, ob man das so machen kann, oder ob ihr irgendetwas ändern/optimieren würdet?

Vielen Dank euch schon einmal im Voraus!
MiLeZtoNe


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Neubau

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Soll ein neuer werden (WQHD) - nehme gerne Empfehlungen an. Bisher scheint mir der LG UltraGear 27GL850-B ganz gut geeignet. Habe mich aber noch nicht so richtig in das Thema reingelesen.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?
Soll ein neuer werden

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
asap, auch wenn die Preise gerade daneben sind

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Monitor (WQHD), neue Peripherie (Maus, Tastatur) schlicht, für Office und Casual-Gaming geeignet, gerne mit Kabel

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Habe früher gerne selbst zusammen gebaut. Da die Zeit aber immer knapper wird und der Gesamtpreis der Einzelkomponenten die ich mir vorgestellt hatte, auch einer Konfiguration bei agando entspricht, würde ich dieses mal ggf. auf die Variante zurückgreifen und ihn bei agando zusammenbauen lassen. Hat damit jemand Erfahrungen? Im Zweifel würde ich ihn aber auch selbst zusammen bauen.

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
Rechner + Monitor <3.000€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Metro Exodus, Anno 1800, Jedi Fallen Order, Assassins Creed Odysee, Shadow of the Tomb Raider, gerne zukünftig auch Dying Light 2 und Far Cry 6 etc.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
1TB

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?
Wie gesagt, gerne eine MonitorEmpfehlung für WQHD. Der Rechner an sich soll schlicht, leise und einigermaßen zukunftssicher (auch wenn das natürlich relativ ist) für die nächsten 5 Jahre sein. Neben dem Games, wird der Rechner für ganz einfach Office Aufgaben genutzt.

Gehäuse: be quiet! Pure Base 500DX schwarz
Netzteil: be quiet! Straight Power Gold 750 Watt
Mainboard: Gigabyte B550 AORUS ELITE V2 (oder doch eher das Tomahawk oder egal?)
CPU: AMD Ryzen 7 5800X (oder ggf. den Ryzen 5 5600X - Zweifel bzgl. Zukunftssicherheit?)
Arbeitsspeicher: GSkill Ripjaws V 32GB DDR4-RAM PC-3600 (2x 16GB)
GPU: AMD Radeon RX 6800 XT 16GB (Habe in Tests gelesen, dass es in den Custom-Designs keine wirklichen Qualitätsunterschiede gibt und es mehr oder weniger egal ist, welches man nimmt? Würde eine RX 6700 XT auch ausreichen und einigermaßen zukunftssicher sein?)
SSD: NVME M.2 SSD 1TB Kingston KC2500 (gibt keine größere Auswahl, alternativ noch Samsung 750 EvoPlus - habe gelesen, dass die WD 750 SN auch zu empfehlen wäre, die gibt es aber nicht)
Kühler: Scythe Mugen 5
Gehäuselüfter vorn: 1x 140mm be quiet Pure Wings 2
Gehäuselüfter oben: 1x 140mm be quiet Pure Wings 2
Gehäuselüfter hinten: 1x 140mm be quiet Pure Wings 2
Windows 10 Pro 64-Bit
 

Mitwed

Komplett-PC-Käufer(in)
Hi erstmal.
Hinsichtlich SSD kann ich dir diese empfehlen Crucial P5 (selber im Besitz als 2 TB und sehr zufrieden mit).

Arbeitsspeicher eher diese Crucial Ballistix.
Wenn du etwas länger von deiner Grafikkarte haben möchtest, ist der unterschied zwischen 6700 XT und 6800 XT definitiv sichtbar. Habe selber die XFX 6800 XT Merc 319 und bringt in Metro Exodus mit fast maximalen Einstellungen (außer Shaderscaling auf 1.0) in WQHD und Raytracing auf "High" zwischen 66 bis knapp 90 FPS.

CPU würde ich eher gleich die 5800X nehmen und lange zufrieden sein.
Als Gehäuse habe ich das Phanteks P500A (kann ich auch empfehlen, da sich unter anderem eine Wasserkühlung leicht verbauen lässt (genug Abstand zur Hauptplatine) für die CPU (wie in meinem Fall) und auch das verlegen der Kabel/diese zu befästigen ist sehr angenehm).

Sollte es hinsichtlich Kühler für CPU der Scythe Mugen 5 Blackedition sein, würde ich eher gleich zum Artic Freezer ii 240 greifen (zumindest bei Amazon 10 Euro günstiger als die Luftvariante Scythe Mugen 5) und wenn der Phanteks P500A das interesse geweckt hat, lässt sich dieser in diesem Gehäuse auch leicht verbauen über dem Board (dann braucht man auch keinen Lüfter für oben, da die Wasserkühlung das übernimmt).

Nach hinten würde dann der Lüfter die Hitze der Grafikkarte eh gleich rausblasen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Du solltest einen weiteren Frontlüfter einplanen.
Das wäre der Punkt, der wichtig wäre, die übrigen Überlegungen wären:
  • CPU lieber den 5800X, die meisten Spiele können 8 Kerne nutzen
  • GPU die 6800XT, wie der Vorposter schon sagte, der Unterschied macht sich bemerkbar
  • SSD kannst Du auch Samsung 970 EvoPlus nehmen (Bias: Ich bin Samsung-Fan, da damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht)
  • Das Arous als Mainboard ist ok, das gibt sich nichts im Vergleich zum Tomahawk
Kommen eventuell auch andere Ausstatter als Agando infrage? Dubaro, Alternate, Mindfactory würden mir da als übliche Verdächtige einfallen. Bei Dubaro gibt es einige Angebote, die Deinen Vorstellungen nahekommen, die können angepasst werden, vielleicht hilft Dir das weiter. Das ist nicht als Werbung gemeint, sondern nur deswegen, weil das da recht bequem zusammen zu klicken ist - die Auswahl an Komponeten ist halt etwas begrenzt. Alternate ist meistens teuer bei den Komponenten und die Montage bei Mindfactory ist ziemlich teuer. Agando kenne ich persönlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dampfplauderer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
CPU den 5600X, oder gleich den 5900X. Der 5800X ist absolut keine schlechte CPU, aber von TDP /Preis/Leistung halt arg komisch aufgestellt (Aufpreis gegenüber dem 5600X mmn nicht wirklich wert).
Die 6800XT ist klasse, aber von allen 6000er Karten wohl die seltenste.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Als reiner Spiele PC reicht der 5600x.
Er ist beim Spielen praktisch gleich schnell als der 5800x:
5600 vs 5800.JPG

Da dein Budget wie bei fast jedem endlich ist, würde ich die bestmögliche Grafikkarte fürs vorhandene Geld einkaufen = 6800xt und wenn alle anderen Komponenten klar sind, schauen, ob es noch für den 8-Kerner sich ausgeht.
 

Nathenhale

Software-Overclocker(in)
Ich würde hier auch auf einen 5600x gehen und dafür mehr für Ram ausgeben ( dürfen heute auch gerne 32gib sein) 3600mhz cl18 und dazu falls Raytracing und DLSS wichtig für dich wären eine 3080, sonst ist eine 6800xt je nach game durchaus schneller als eine 3080.
 
TE
M

MiLeZtoNe

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für die Rückmeldungen. Werde dann vermutlich am Wochenende bestellen und mir bis dahin Gedanken machen, ob es der 5800x oder 5600x werden soll. Eure Anmerkungen haben mich da noch einmal ins Grübeln gemacht - im Endeffekt macht man vermutlich mit beiden nichts falsch. So wie ich das sehe, sprechen für den 5600x natürlich der geringere Preis, die vergleichbare Leistung und so wie ich das in Test gelesen habe, ist er auch "kühler" und effizienter als der 5800x? Der 5800x scheint dagegen etwas zukunftssicherer und auf jeden Fall besser in Anwendungen zu sein?

Bei der GPU wird es dann wohl tatsächlich die 6800 XT werden. Habt ihr da Meinungen in Bezug auf das Custom-Modell? Klar ist das durch die Verfügbarkeit limitiert, ich will aber keinen Schrott (natürlich relativ gesehen), nur weil dieser gerade verfügbar ist. Zuletzt hatte ich die xfx MERC, Sapphire Nitro+ und ASRock Phantom Gaming verfügbar gesehen. Die beiden ersteren hatten nach meinem Empfinden sehr gute Testergebnisse. Zur ASRock habe ich nichts gefunden.

Habt ihr noch gute Empfehlungen für einen WQHD Monitor? Auf den oben genannten LG stößt man ja bei der Recherche immer wieder, weswegen das momentan tatsächlich mein Favorit wäre - auch wenn das sicherlich nicht das High-End Modell ist. Muss es aber auch nicht sein - es soll ein vernünftiges P/L Verhältnis sein.

Vielen Dank
MiLeZtoNe

Ps. werde ihn vermutlich jetzt doch selbst zusammenbauen - die Hauptersparnis bei agando kam durch die nicht Festlegung der GPU (6800XT Hersteller beliebig). Mittlerweile fühle ich mich damit aber nicht mehr ganz so wohl und im Ergebnis ist es dann doch circa 300€ teurer als bei mindfactory, alternate etc.
 

compisucher

BIOS-Overclocker(in)
Ich sage es mal so, mit Sapphire (egal ob Pulse oder Nitro) hatte ich bis dato immer gute Erfahrungen gemacht.
In Summe 8 Karten für Freunde verbaut, meist die 5700 (xt).
Wenn ich AMD Karten kaufe, bleibe ich somit bei jenem Hersteller mit dem guten Gefühl.
Zweifellos werden auch die meisten anderen Hersteller gute Karten bauen, aber ich kann dazu mangels Erfahrung nix konstruktives beitragen.
 

Dampfplauderer

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bei der GPU wird es dann wohl tatsächlich die 6800 XT werden. Habt ihr da Meinungen in Bezug auf das Custom-Modell? Klar ist das durch die Verfügbarkeit limitiert,...
Das ist das Hauptproblem. Die 6800XT bekommt man quasi gar nicht, und kosten dann fast soviel wie eine 6900XT.
Wenn du die Möglichkeit hast schlag bei einem Drop und einer "FE" zu.
Ansonsten kann ich mich bei Saphhire anschließen, hatte mit denen bei AMD noch nie Probleme
 

Irolas

Komplett-PC-Käufer(in)
Das ist Quatsch.
Hier was zum einlesen:
Da wird auch gezeigt, dass die Kombination mit nur einem Frontlüfter keine so tolle Lösung ist. Klar, besser als der Standard, aber ein Frontlüfter mehr hilft besonders der Grafikkarte.
 

FetterKasten

Software-Overclocker(in)
Du solltest es mal ordentlich lesen und mit deiner ursprünglichen Aussage vergleichen, denn vor allem die ausblasenden Deckenlüfter kommen der Graka zu Gute.
 
Oben Unten