• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Neue Grafikkarte (stromsparend?) 100-150 Euro

cosinus1

Kabelverknoter(in)
Hallo,

ich verwende meinen etwas älteren PC (um die 3 Jahre alt) hauptsächlich zum Spielen, seit neustem auch für Battlefield 3. Mir war schon im Vorfeld klar, dass mein System das Spiel gerade noch so packen sollte. In der Realität sah es dann so aus; bei den allerniedrigsten Grafikeinstellungen und der Standardauflösung (1680*1050) befindet sich die Framerate meist um die 30, oft aber auch nur bei 20, sodass das Spiel ruckelt und nur wenig Spaß bereitet, auch aufgrund der niedrigen Grafikdetails.

Mein System:
Windows 7 Professional 64-Bit
Gigabyte P55M-UD2
Intel Core i5 750 @2,67Ghz
4GB DDR3 RAM (genaueres weiß ich leider nicht)
Nvidia Geforce 9800GT 512MB-GDDR3 (glaube von Powercolor)

Gekauft bei einem kleinen Händler vor Ort

4GB RAM sind für Battlefield sicherlich nicht ideal, meiner Meinung nach sollte eher die Grafikkarte erneuert werden. Ich habe mal etwas rumgelesen und bin der Meinung, dass (für mich) die HD6850 geeignet wäre, da sie ja ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und ich auch keine 200 Euro ausgeben möchte/kann. Mir reicht es, wenn ich aktuelle Spiele auf mittleren bis hohen Details flüssig spielen kann und ich nicht schon in einem Jahr große Probleme mit einem neuen Spiel bekomme. Budget liegt bei maximal 150 Euro, je weniger desto besser. Jetzt wurde mir von einem Freund berichtet, dass es aufgrund des vergleichweise hohen Stromverbrauchs der HD6850 oder der HD6870 zu Problemen kommen kann, da in meinem PC ein "Billig-Netzteil" verbaut ist, Details dazu siehe hier: Link. Ich habe auf dieser Seite mal den maximalen Stromverbrauch einiger Karten verglichen: Link. Ich weiß leider nicht, wie viel die Werte vom maximalen Stromverbauch aussagen, aber laut dem Vergleich verbraucht die HD6850 bzw. 6870 immerhin 22 bzw. 46 Watt mehr als meine 9800GT benötigt. Könnte das bei einem "billigen" Netzteil, wie ich es besitze, bereits kritisch werden?

Falls ja, ich bin in einer c't-Artikel und in diesem Artikel auf die relativ neuen Modelle HD 7770 bzw. 7750 gestoßen. So wie ich das als Laie verstehe, liegt selbst die 7770 etwas unter dem Leistungsniveau der 6850, dafür verbauchen aber beide vor allem im Spielbetrieb nur wenig Strom, die 7750 ganze 50 Watt bzw. die 7770 25 Watt weniger als meine. Sollte ich z.B. zu der 7770 greifen, die mir zwar nicht den ganz großen Grafikschub bringt, dafür aber die Gewissheit, dass es mit der Stromversorgung keine Probleme gibt, oder sollte es auch mit der 6850 keine Probleme geben? Meine aktuelle Grafikkarte bezieht ihren Strom im Übrigen über ein 6-poliges Kabel (3 schwarze, 3 gelbe), falls diese Information noch etwas bringen sollte ;)

Vielen Dank für eure Rückmeldung =)

Grüße
Philipp
 
TE
C

cosinus1

Kabelverknoter(in)

Daraus wird glaube ich leider nichts:
Code:
Stromversorgung: Anschluss 2x 6-pin-Grafikkartenanschluss
(Quelle)

An meinem Netzteil habe ich leider nur einen 6-pin-Anschluss gefunden und der steckt aktuell an der Grafikkarte.

Trotzdem danke für deine Antwort...
 

micsterni14

Software-Overclocker(in)
kurz und knapp

eine 7770/7750 ist zum spielen, vorallem zukünftiges spielen ,auch bei weniger ansprüchen, meiner meinung nach keine option.

nimme eine gebrauchte 6850 bei ebay:daumen:
braucht auch nur ein 6pinkabel und der leistungsunterschied dürfte enorm sein...
 
Zuletzt bearbeitet:

Hansvonwurst

Lötkolbengott/-göttin
Welches Netzteil hast du denn?
Eine genaue Beizeichung wäre nett, dann könnten wir vielleicht mal schauen, ob es mit Adaptern geht!
 
TE
C

cosinus1

Kabelverknoter(in)
Welches Netzteil hast du denn?
Eine genaue Beizeichung wäre nett, dann könnten wir vielleicht mal schauen, ob es mit Adaptern geht!

Ich kann leider keine genau Angabe zum Netzteil machen. Ich weiß ja nicht wie genau das läuft aber vermutlich "bastelt" der Laden, wo ich den PC gekauft habe, die Netzteile für den PC selbst. Zumindestens finde ich keinen Hinweis auf eine Marke am Netzteil. Hintendrauf (also aus der Sicht "hinten am PC") ist nur ein gelber Aufkleber "AC 230V" und an der Seite (wenn ich das Gehäuse öffne) steht folgendes: Bild. Eine "Anleitung" oder Handbuch oder ähnliches gab es nicht dazu.
 

micsterni14

Software-Overclocker(in)
das netzteil ist nix tolles... kostet bei "600 watt" 35€...:stick:
aber wenn du nur die grafikkarte aufrüstest wie beschrieben, reichts.

wenn dich das bastelfieber und die lust am auf/umrüsten gepackt hat, wirst du um einen neukauf nicht drum herum kommen.
 

Hansvonwurst

Lötkolbengott/-göttin
Jupp. 20A auf 12V sind mitunter bescheiden und einem ordentlichen 300W-Netzteil angemessen.
Für eine neue Graka muss unbedingt was neues her!
 
Oben Unten