• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Bereits kurz nach dem Release von NBA 2k20 machen Spieler Ihrem Ärger bei Steam Luft. Auch die Fachpresse zeigt sich wenig begeistert. Nicht nur die technischen Unzulänglichkeiten stoßen auf Kritik, auch die penetranten Mikrotransaktionen inklusive Lootboxen sind für viele Spieler ein grobes Foul.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel
 

Nightslaver

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Solange ausreichend Kunden halt solche Spiele kaufen und die Mechaniken auch fleißig benutzen wird es auch so weitergehen (ist ja ein "Trend" der breitflächig in der Branche anzutreffen ist, wenn auch nicht unbedingt überall so extrem), während der Gesetzgeber meistenorts nur zuschaut, weil dieses "neumodische" Zeug von den greisen Damen und Herren sowieso nicht verstanden wird, oder man durch entsprechende Lobbytätigkeiten selbst noch, durch wegschauen, "profitiert".
 

Terranigma1988

Kabelverknoter(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler erzürnt über Basketball-Spiel

Ich find vorallem das Icon vom Spiel Hammer dort steht Nba2k19 und nicht 20 als ob sie einfach das Spiel ein bisschen verändert haben (was warscheinluch auch der Fall ist). Fifa sollte als nächstes mal nen Shitstorm abbekommen.
 

FoodForYourThoughts

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Manche Sachen sind echt ne Frechheit. In MyCareer wurde zB die Neighborhood einfach komplett (100%, sogar die Designs) gleich gelassen wie beim Vorgänger, es gibt lediglich neue Animationen und kosmetische Sachen. 2K setzt wieder 100% darauf, dass Leute 40-50€ ausgeben um Ihren Spieler hochzuleveln und geben so Leuten die kein Geld ausgeben wollen, wieder 0 Chance, obwohl sie sagten es soll weniger Grind geben.

Bei MyGM wurde die Option rausgenommen, die Länge der Viertel zu ändern, man spielt immer auf 6min?! So ein Unsinn.

Alles zu MyTeam steht ja bereits im Text...

schade das sie das Spiel so falsch anwerben und so viele Spieler, wie auch ich, darauf reinfallen. 2K muss mal n Schritt zurück machen a la COD und wieder Innovationen in Sachen Gameplay und Präsentation bringen.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Sorry aber langsamm geht mir das Rumheulen auf dem Sack.
Egal ob Fifa oder nun eben NBA (jaja EA und 2K) der ganze Mist ist von den Vorgängerspielen bekannt.
Ob Mikrotransaktionen, Lootboxen, Bugs, alte Grafik usw usw. ist doch jedes Jahr das Selbe.
.
Hört also rumheulen und sucht Euch ein Zweitjob um in das Spiel eben 400+€ (pro Monat) reinzubuttern.
Auf die Idee des Verzicht ist ja keiner gekommen.
 

FarChri

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Und es wird nichts daran ändern, dass 2K21 ebenfalls diese Mechaniken einsetzen wird. Man muss sich doch nur mal die Reviews auf Steam kurz durchlesen - viele beschweren sich, haben das Spiel aber schon 10+ gespielt (und etliche sicher auch schon Echt Geld für VCs usw. investiert). Besser wäre gewesen knapp zwei Stunden testen und dann direkt refunden oder es gleich zu lassen...

Ich finde es nur schade, dass man leider keine Alternativen hat. Hätte gerne NBA 2K20 gespielt, aber so - nein danke. Wird boykottiert. Mich interessiert nur der SP und speziell die MyPlayer Sache. Will aber nicht hunderte Spiele absolvieren, damit ich eine Wertung erreiche, welche eines NBA Spielers würdig ist.

Wenn ich mich nicht ganz täusche, musste man in den alten (und vermutlich auch in den neuen) Teilen VC für neue Moves ausgeben - zB Dunks. Das heisst man konnte nicht dunken weil man einfach zu schlecht dafür war, und dann konnte man dunken, aber nur Standard-Moves weil man sich "bessere" eben auch noch kaufen musste und dann noch ein paar Badges oben drauf um sich Vorteile zu schaffen. Was für ein Schwachsinn soll das sein? Ich hätte gerne einen normalen NBA Rookie, welcher von selbst seine Stats verbessert - je nachdem wie gut man die Spiele absolviert, mit brauchbaren Startwerten und ohne ewigen Grind. Wem soll das sonst motivieren?

Von der technischen Seite und online Modus rede ich da noch gar nicht.

... und die Leute kaufen es weiter und unterstützen solchen Dreck... :wall:
 

FarChri

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Sorry aber langsamm geht mir das Rumheulen auf dem Sack.
Egal ob Fifa oder nun eben NBA (jaja EA und 2K) der ganze Mist ist von den Vorgängerspielen bekannt.
Ob Mikrotransaktionen, Lootboxen, Bugs, alte Grafik usw usw. ist doch jedes Jahr das Selbe.
.
Hört also rumheulen und sucht Euch ein Zweitjob um in das Spiel eben 400+€ (pro Monat) reinzubuttern.
Auf die Idee des Verzicht ist ja keiner gekommen.

Du verstehst es nicht. Klar kann man verzichten, aber es hatte doch auch vor ein paar Jahren anders funktioniert und war für beide Seiten fair.

Ich sehe das jetzt immer mehr wenn mein Sohn (7 Jahre) etwas spielt. Ständig fragt er warum er Auto x, Figur y nicht spielen kann - man sieht ja das sie da sind - ja, wenn man extra Kohle investiert... Aber selbst er versteht warum ich das nicht mache. Weil es irgendwann einfach frech wird.

DLCs sind je nach Umfang ja teilweise noch in Ordnung, aber sowas wie VC für MyPlayer oder 5 Euro für irgendwelche Skin-Packs,... Das ist verarsche.
 
B

BabaYaga

Guest
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Gestern die Kritik von 4Players gelesen und hab mich fast tot gelacht. Also wer dafür auch nur einen Cent ausgibt... dem gehört eigentlich für jeden Cent eine Ohrfeige :wall:
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Auch wenn EA keinen Dreck besser ist, hatte ich mit NBA Live 19 auch meinen Spass und ich bin jetzt kein Hardcore NBA oder Fussball Fan, kann also gut nur alle 2-3 Jahre einen Ableger einer Serie kaufen, wenn überhaupt. Die Änderungen sind so minim jedes Jahr, man kann das gut aussitzen. Fifa das selbe. Nun bringt EA zwar Hallenfussball zurück, aber ich gebe einfach keinen Vollpreis mehr aus für diese Spiele. Evtl. mal im Sale für einen 10er, oder gebraucht auf dem Wühltisch nach 1-2 Jahren. So komme ich gut zurecht damit.

Aktuell zocke ich PES19 dank Xbox Gamepass, und spielerisch ist es schon geiler als Fifa, auch wenn die Präsentation wirkt wie aus den 90er Jahren und viele Lizenzen fehlen. Besonders im Multiplayer aber viel besser als Fifa, welches sich immer so anfühlt wie auf Schienen.

Aber es ist schon eine Schweinerei was mit den Sportspielen betrieben wird. Egal ob NBA, Fussball oder NFL....jedes Jahr ein Kaderupdate und kleinste Änderungen zum Vollpreis. Dabei würden sich genau diese Spiele perfekt für "Games as a Service" eignen. Einfach jedes Jahr ein Pack anbieten für 10-15 Euro um die Updates zu bekommen würde doch reichen.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Du verstehst es nicht. Klar kann man verzichten, aber es hatte doch auch vor ein paar Jahren anders funktioniert und war für beide Seiten fair.

Ich sehe das jetzt immer mehr wenn mein Sohn (7 Jahre) etwas spielt. Ständig fragt er warum er Auto x, Figur y nicht spielen kann - man sieht ja das sie da sind - ja, wenn man extra Kohle investiert... Aber selbst er versteht warum ich das nicht mache. Weil es irgendwann einfach frech wird.

DLCs sind je nach Umfang ja teilweise noch in Ordnung, aber sowas wie VC für MyPlayer oder 5 Euro für irgendwelche Skin-Packs,... Das ist verarsche.

Was gibt es daran nicht zu verstehen?
Viele lieben es verarscht zu werden und kaufen nicht nur das Spiel sondern nutzen auch fleissig die Mikrotransaktionen & Lootboxen.
Wenn das keiner machen würde wäre die Funktion nicht mehr intrigiert.
Der Markt kriegt eben das was er will.
Also nutzt weiter die Funktionen um dann bei nächsten FIFA / NBA / was-auch-immer wieder ein Shitstorm zu starten.
ES nervt mich mitlerweile nur.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Klar kann man verzichten, aber es hatte doch auch vor ein paar Jahren anders funktioniert und war für beide Seiten fair.

Du hast halt zwei Optionen: Mitmachen oder nicht mitmachen. Das hat auch nicht primär was damit zu tun, dass man damit den Markt ändert, sondern einfach, ob einem das das Geld wert ist. Und ein Spiel, bei dem ich nicht nur den Vollpreis zahlen muss, sondern auch noch immersionsbrechende Mikrotransaktionen durchführen muss, die vermutlich schon das Spiel kaputtmachen würden, wenn sie nichts kosten würden, ist mir mein Geld halt nicht wert. Ist wie mit Leuten, die sich ewig über EAs QA-Politik geärgert haben. Einfach nicht mehr kaufen, dann spart man sich den Ärger. Im schlechtesten Fall ärgern sich dann andere, im besten Fall muss EA doch irgendwann einlenken.
 

FarChri

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Was gibt es daran nicht zu verstehen?
Viele lieben es verarscht zu werden und kaufen nicht nur das Spiel sondern nutzen auch fleissig die Mikrotransaktionen & Lootboxen.
Wenn das keiner machen würde wäre die Funktion nicht mehr intrigiert.
Der Markt kriegt eben das was er will.
Also nutzt weiter die Funktionen um dann bei nächsten FIFA / NBA / was-auch-immer wieder ein Shitstorm zu starten.
ES nervt mich mitlerweile nur.

Ich finde den Shitstorm gut. Muss es ja nicht gekauft haben um mich daran zu beteiligen.
Mich nervt nur was mittlerweile als Vollpreistitel veröffentlicht wird. Shitstorms - immer her damit (wenn gerechtfertigt).
Man darf sich halt nicht immer alles bieten lassen und stillschweigend akzeptieren damit sich was ändert.

Aber klar, das wichtigste ist eben nicht kaufen - das würde alleine würde schon reichen.

Du hast halt zwei Optionen: Mitmachen oder nicht mitmachen. Das hat auch nicht primär was damit zu tun, dass man damit den Markt ändert, sondern einfach, ob einem das das Geld wert ist. Und ein Spiel, bei dem ich nicht nur den Vollpreis zahlen muss, sondern auch noch immersionsbrechende Mikrotransaktionen durchführen muss, die vermutlich schon das Spiel kaputtmachen würden, wenn sie nichts kosten würden, ist mir mein Geld halt nicht wert. Ist wie mit Leuten, die sich ewig über EAs QA-Politik geärgert haben. Einfach nicht mehr kaufen, dann spart man sich den Ärger. Im schlechtesten Fall ärgern sich dann andere, im besten Fall muss EA doch irgendwann einlenken.

Ja, sehe ich genau so. Wenn es Alternativen geben würde, dann wäre es mir auch egal. Aber die gibt es hier leider nicht und bei vielen anderen Genres auch nicht.

Wie gesagt, es ärgert mich nur, weil ich Basketball einfach geil finde und die NBA 2k Serie mal gut war. Ich habe mir den Kauf gespart und ärgere mich trotzdem extrem...
 
Zuletzt bearbeitet:

MrHonk1978

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Aber es ist schon eine Schweinerei was mit den Sportspielen betrieben wird. Egal ob NBA, Fussball oder NFL....jedes Jahr ein Kaderupdate und kleinste Änderungen zum Vollpreis. Dabei würden sich genau diese Spiele perfekt für "Games as a Service" eignen. Einfach jedes Jahr ein Pack anbieten für 10-15 Euro um die Updates zu bekommen würde doch reichen.

Ich finde die Praktik mit Ingame-Käufen und Lootboxen auch total überzogen und gehören nicht in ein Vollpreisspiel. Gerade Lootboxen sind wirklich reines Glücksspiel und gehören alleine deshalb schon verboten.

Aber auf der anderen Seite wollen die Kunden mit ihren Idolen spielen. Die Original-Kader sollen in den Spielen vorhanden sein, und das kostet Geld, viel Geld sogar. Die Verbände lassen sich die Lizenzen mittlerweile unverschämt teuer bezahlen. Und warum? Weil es funktioniert. Weil die überhöhten Summen gezahlt werden. Letztendlich kann man ohne Zweifel die Geldgier der Verbände und Vereine dafür mit verantwortlich machen, dass der Fan auf jede nur erdenkliche Art und Weise gemolken wird.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Ja, sehe ich genau so. Wenn es Alternativen geben würde, dann wäre es mir auch egal. Aber die gibt es hier leider nicht und bei vielen anderen Genres auch nicht.

Ist natürlich ärgerlich. Ich suche auch schon lange nach einer Alternative für Battlefield. Am ehesten kommt vermutlich WW3 ran. Aber bevor ich dann schwach werde, EA wieder Geld in den Rachen schmeiße und mich dann wochenlang nur über den Kram, den EA nunmal so veranstaltet, ärgere, mache ich lieber was anderes. Man hat halt die Wahl zwischen nichts haben und was schlechtes haben. Dann habe ich lieber nichts.
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Was gibt es daran nicht zu verstehen?
Viele lieben es verarscht zu werden und kaufen nicht nur das Spiel sondern nutzen auch fleissig die Mikrotransaktionen & Lootboxen.
Wenn das keiner machen würde wäre die Funktion nicht mehr intrigiert.
Der Markt kriegt eben das was er will.
Also nutzt weiter die Funktionen um dann bei nächsten FIFA / NBA / was-auch-immer wieder ein Shitstorm zu starten.
ES nervt mich mitlerweile nur.

Mich nerven Typen wie du, die es nervt dass es andere Menschen nervt =)
Wieso unterstellst du jedem, dass er noch etliche MTs tätigt? Solche dummen Verallgemeinerungen nerven.

Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 

FarChri

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Ich finde die Praktik mit Ingame-Käufen und Lootboxen auch total überzogen und gehören nicht in ein Vollpreisspiel. Gerade Lootboxen sind wirklich reines Glücksspiel und gehören alleine deshalb schon verboten.

Aber auf der anderen Seite wollen die Kunden mit ihren Idolen spielen. Die Original-Kader sollen in den Spielen vorhanden sein, und das kostet Geld, viel Geld sogar. Die Verbände lassen sich die Lizenzen mittlerweile unverschämt teuer bezahlen. Und warum? Weil es funktioniert. Weil die überhöhten Summen gezahlt werden. Letztendlich kann man ohne Zweifel die Geldgier der Verbände und Vereine dafür mit verantwortlich machen, dass der Fan auf jede nur erdenkliche Art und Weise gemolken wird.

Das ist allerdings richtig. Wenn einzelne Spieler, Rennfahrer, Schauspieler, Musiker,... etliche Millionen pro Saison bekommen - muss das auch bezahlt werden. Aber auch das sehe ich nicht ein. Klar dürfen die für ihre Leistungen und eventuelles Risiko gut bezahlt werden, aber man kann es auch übertreiben. Das ist mittlerweile schon so abgehoben, das man sich das gar nicht mehr vorstellen kann.

Nun gut, ich habe jetzt deutlich gemacht das ich sowas nicht mehr unterstütze. Mehr wollte ich eigentlich nicht - hab mich nur in rage getippt :ugly:
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Ich finde den Shitstorm gut. Muss es ja nicht gekauft haben um mich daran zu beteiligen.
Mich nervt nur was mittlerweile als Vollpreistitel veröffentlicht wird. Shitstorms - immer her damit (wenn gerechtfertigt).
Man darf sich halt nicht immer alles bieten lassen und stillschweigend akzeptieren damit sich was ändert.

Aber klar, das wichtigste ist eben nicht kaufen - das würde alleine würde schon reichen.

...

Natürlich nervt es mich auch wenn ich mich erst einmal erkundigen muss! ob und wann es Lootboxen & Co geben wird aber was ist die echte Alternative?
Shitstorm ist nur heiße Luft. Das hätte nur eine Daseinsberechtigung wenn das auch mal Konsequenzen hätte.
Also warum sollte EA & Co. damit aufhören wenn weiterhin die Spiele zum VP gekauft werden und wie Blöd die Microtransaktionen genutzt werden?
Sorry aber im Jahr 2019 gibt es genug "alte" AAA Spiele die auch ohne den Mist auskommen.
Notfals kann man >noch< zu Indie greifen.
 

SilentHunter

Software-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Ich finde die Praktik mit Ingame-Käufen und Lootboxen auch total überzogen und gehören nicht in ein Vollpreisspiel. Gerade Lootboxen sind wirklich reines Glücksspiel und gehören alleine deshalb schon verboten.

Aber auf der anderen Seite wollen die Kunden mit ihren Idolen spielen. Die Original-Kader sollen in den Spielen vorhanden sein, und das kostet Geld, viel Geld sogar. Die Verbände lassen sich die Lizenzen mittlerweile unverschämt teuer bezahlen. Und warum? Weil es funktioniert. Weil die überhöhten Summen gezahlt werden. Letztendlich kann man ohne Zweifel die Geldgier der Verbände und Vereine dafür mit verantwortlich machen, dass der Fan auf jede nur erdenkliche Art und Weise gemolken wird.
Stimmt, aber hätten die Publisher mal Eier in der Hose und würden bei den Lizenzkosten einfach mal sagen bis hierhin und nicht weiter. Statt dessen scheissen sie sich ein geben klein bei und versuchen dann selbst über abstruseste Ingamemechaniken dem Käufer wieder sein Geld aus der Tasche zu ziehen. Das der Käufer von dem Dreck dann seinen Teil zum Kreislauf beiträgt ist auch klar.
Diese Produkte nicht zu kaufen ist die einzige Möglichkeit wie der Kunde zeigen kann das er das nicht mehr weiter mitmacht. Aber bevor man nichts spielt wird der Rotz gekauft und dann geshitstormt. Allen die gekauft haben aber sich dann aufregen sei gesagt das ist einfach armselig und ihr seit genauso mitschuld das es läuft wie es läuft da hab ich kein bisschen Mitleid.
Früher BF2 und Bad Company gesuchtet. Dann kam BF3 und das war mein letztes BF, weil ich finde was sie draus gemacht haben ********. Ergo nehme ich als Kunde meine einzige Wahlmöglichkeit wahr und kauf nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bongripper666

Guest
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Niemand wird gezwungen, solche Spiele zu kaufen. :schief:
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Mich nerven Typen wie du, die es nervt dass es andere Menschen nervt =)
Wieso unterstellst du jedem, dass er noch etliche MTs tätigt? Solche dummen Verallgemeinerungen nerven.

mich nervt nicht der Shitstorm sondern das ganze Heuchlicher & Verlogene daran.
Ansonsten GMV? Wenn der Aufwand höher ist als der Nutzen würde das nicht weiter umgesezt.
Richtig drollig finde ich aber Leute die den ganzen Scheiß noch gut finden und ggf. zu nichts ne eigene Meinung haben.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Notfals kann man >noch< zu Indie greifen.

Notfalls ist gut. Da gibt's die wirklich guten Sachen, weil da noch Leute einer Vision nachgehen und noch Sachen ausprobieren, während Triple-A mehr und mehr zu einem mikrotransaktionsverseuchten Einheitsbrei verkommt. Gibt natürlich auf beiden Seiten gute und schlechte Spiele und es bleibt ja doch auch Geschmackssache. Ist mein subjektiv wahrgenommener Trend.
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Wenn man den Inhalt auch erspielen kann finde ich es noch ertragbar. Ich mag auch keine Ingameshops und Währungen etc. Das erinnert mich alles an Browsergames oder F2P Handygames. Bei denen muss man dann doch noch viel investieren um normal spielen zu können.
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Die Menschen müssen echt Angst haben sie könnten was verpassen... wer kauft den Rotz jedes Jahr?
Bei FIFA werden wir das wieder sehen... und nächstes Jahr, und nächstes Jahr... es wachsen genug Kinder nach, die keine Ahnung haben und mit dieser Abzocke aufwachsen und es als normal sehen.
Boykottiert endlich!
 

ChrisBln82

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Man darf dabei auch die vorrangige Zielgruppe dieser Spiele nicht vergessen. Das sind zum Großteil keine "Gamer" im klassischen Sinne, sondern Sportfans, welche Abends nach der Arbeit gemütlich auf der Couch/Konsole eine Runde zocken wollen. Diese Leute haben nicht annähernd die Brachenkenntnisse wie unsereins und sind demzufolge auch deutlich unkritischer. Nur deswegen funktioniert die ganze Abzockerei. Die Publisher haben hier schlicht den "Vorteil" eines größtenteils uninformierten Kundenstammes. Würde so etwas in der Form bei einer Spielreihe abgezogen werden, welche sich mehr an klassische Gamer richtet - wie bspw. CS oder meinetwegen auch COD - wäre der Shitstorm und damit auch der Druck auf den Publisher vermutlich um ein vielfaches größer.
 

empy

Volt-Modder(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Man darf dabei auch die vorrangige Zielgruppe dieser Spiele nicht vergessen. Das sind zum Großteil keine "Gamer" im klassischen Sinne, sondern Sportfans, welche Abends nach der Arbeit gemütlich auf der Couch/Konsole eine Runde zocken wollen. Diese Leute haben nicht annähernd die Brachenkenntnisse wie unsereins und sind demzufolge auch deutlich unkritischer.

Die vergleichen auch vermutlich die Kosten nicht mit Kosten aus anderen Spielen oder aus Spielen von früher. Wenn man überlegt, wie lange man mit einem Spiel Spaß haben kann und was andere Aktivitäten so kosten, kommt man mit Zocken eigentlich schon ziemlich günstig weg.
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Wenn man den Inhalt auch erspielen kann finde ich es noch ertragbar. Ich mag auch keine Ingameshops und Währungen etc. Das erinnert mich alles an Browsergames oder F2P Handygames. Bei denen muss man dann doch noch viel investieren um normal spielen zu können.

Das Problem ist, dass es verdammt zeitaufwändig ist, sich die VCs zu erspielen.
Und ja, es gleicht erschreckenderweise F2P-Spielen bei denen der Grind dann immer extremer wird.

Es dauert alleine schon massiv lange, die Fähigkeiten deines Spielers aufzuwerten. Jetzt kostet aber jedes Schweißband, jeder Schuh, sogar diverse Moves und Animationen kosten.


Sent from my ONEPLUS A5000 using Tapatalk
 
L

Lokal_Admin

Guest
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Sollten alle Infos und Stimmen so zum Spiel passen, sollte man es nicht mal mit der Kneifzange anfassen.
Manche lernen es einfach nicht mehr, schade das am Ende Dummheit immer siegt.
 

Kondar

BIOS-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Die Menschen müssen echt Angst haben sie könnten was verpassen... wer kauft den Rotz jedes Jahr?
Bei FIFA werden wir das wieder sehen... und nächstes Jahr, und nächstes Jahr... es wachsen genug Kinder nach, die keine Ahnung haben und mit dieser Abzocke aufwachsen und es als normal sehen.
Boykottiert endlich!

Selbst wenn man mal wegläst das viele User Spiele nur kaufen um sie zu haben / in ner Bundel Aktionen waren aber gerade für FIFA & Co
würde doch ein kleiner DLC ala Update für Jahr XXXX reichen.
Kommt natürlich nicht da man dann kein VP inc. komplett "neuen" MT kaufen bräuchte.

Ich zocke heute noch gerne MoO1 aus dem Jahr ~1993 oder die ersten CIVs.
Was macht das akt, Fifa soviel besser als das Fifa von letztes Jahr / vor 5 Jahren?
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
AW: NBA 2k20: Glücksspiel nicht nur beim Freiwurf - Spieler entzürnt über Basketball-Spiel

Selbst wenn man mal wegläst das viele User Spiele nur kaufen um sie zu haben / in ner Bundel Aktionen waren aber gerade für FIFA & Co
würde doch ein kleiner DLC ala Update für Jahr XXXX reichen.
Kommt natürlich nicht da man dann kein VP inc. komplett "neuen" MT kaufen bräuchte.

Ich zocke heute noch gerne MoO1 aus dem Jahr ~1993 oder die ersten CIVs.
Was macht das akt, Fifa soviel besser als das Fifa von letztes Jahr / vor 5 Jahren?
Neue FIFA Ultimate Karten Spieler Dings da... und die Grafik ist wieder besser11! :gruebel::ka::ugly:
 
Oben Unten