• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Multimedia / Gaming PC 4K, 2000Euro

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Moin,
benötigt wird ein neuer Rechenknecht für unser Wohnzimmer. Bildschirm ist folgender: HP Z Display Z43 ab €' '726,01 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (hängt schon seit einigen Monaten und wird momentan von einem Thinkpad E570 befeuert).

1.) Wie hoch ist das Budget?

2000 Euro

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

Nein, Bildschirm s.o.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?

JA

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

Nein

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

HP Z Display Z43 ab €' '726,01 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

Streaming vom SAToverIP Server (=Verwendung als Fernseher) mit VLC, Urlaubsbilder drehen, schneiden, bearbeiten (Hobbyebene, schafft das Thinkpad auch), vllt. mal Videoschnitt, Officearbeiten, Gaming: Simulatoren, X-Plane 11

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

1TB SSD

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

Ja, wird auf Sweatspot optimiert, also Spannung runter, Takt rauf. Kein extremes OC.
GPU OC ist erst mal nicht geplant.

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

Ton sollte gut sein, wird an eine 5.1 Anlage angeschlossen. LAN vorhanden, Gehäuse nach Möglichkeit im Verstärkerformat, also liegend.
GPU muss Nvidia werden, wegen X-Plane 11.
So leise wie möglich, so laut wie nötig :lol:, ein nicht hörbarer Betrieb beim Filme schauen (externes Laufwerk, schon vorhanden) und Fernsehen wäre gut.

Momentane Idee:
Nanoxia Project S schwarz ab €' '238,95 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Alpenföhn Brocken 3 Black Edition ab €' '58,82 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Intel Core i9-9900K, 8x 3.60GHz, boxed ohne Kühler ab €' '498 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
https://geizhals.de/asrock-z390-extreme4-90-mxb880-a0uayz-a1900711.html
https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-32gb-f4-3000c16d-32gisb-a1798024.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/be-quiet-straight-power-11-550w-atx-2-4-bn281-a1753710.html?hloc=at&hloc=de
https://geizhals.de/msi-geforce-rtx-2080-ventus-8g-v372-063r-a1891348.html?hloc=at&hloc=de
+ Lüfter + MX500 1TB
damit komme ich auf ca. 2000 Euro

Fragen:
Hat jemand eine GPU Empfehlung 600 - 790Euro? Gerne mit Silent Mode und A-Chip. Eine RTX2070 wird wahrscheinlich zu wenig Dampf haben. Ich spiele momentan mit der Idee einer gebrauchten GTX1080Ti, aber hier in das Setup soll erst mal eine RTX2080.

Sonst noch Optimierungsvorschläge?

Mit freundlichen Grüßen,
AirX.
 

Discocoonnect

BIOS-Overclocker(in)
Abend.

Mal zur Konfig:
240€ für ein Case? Das ist teuer, kann man aber machen. Das Geld würde ich aber lieber in RTX 2080 Ti stecken.
Der Brocken 3 BE hat einfach nur einen Lüfter mal als der normaler 3 und kostet 15€ mehr. Entweder einen Dark Rock (Pro 4) oder normalen Brocken 3, würde ich sagen.
Anstatt dem sehr teuren 9900k für 500€!!! kann man auch einen günstigen Ryzen 2700 für nur 215€ oder 2700X für 300€ (hat einen ordentlichen Kühler mit RGB) nehmen, der langsamer ist, aber definitiv auch bei so einem Budget einsetzbar ist. Du könntest auch auf Ryzen Gen. 3 und Navi warten. Da würde für 500€ vermutlich ein 16-Kerner rausspringen, der evtl. an die Singlecoreleistung des 9900k herankommen könnte. Warten kann sich da sehr lohnen. Mit Glück wartest du nur noch 2 Monate.
Das Board ist ok.
RAM ok, aber bei dem Budget auf etwas Hochwertigeres setzen, sowie die G.Skill Ripjaws.
Das NT ist soweit ok, obwohl ich damit keine 2080 Ti und einen 16-Kerner, falls das eine Option ist betreiben wollen würde, wenn die Teile auch nochmal ordentlich übertaktet werden. 550W sollten dir reichen, sonst für 20€, was hier Peanuts sind die 750W-Version.
Als 2080 vlt. die hier
8GB ZOTAC GeForce RTX 2080 AMP Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RTX 2080 | Mindfactory.de - Hardware, 740€, manchmal 700€
8GB Gainward GeForce RTX 2080 Triple Fan Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - RTX 2080 | Mindfactory.de 680€ Einen Test für die Karte habe ich gerade nicht parat, aber der Kühler sollte ordentlich sein.
Lüfter sind bei vielen Gehäusen dabei. Du kannst pro Lüfter zwischen 5 und 30€ ausgeben, je nach dem was du willst.
Eine MX500 1TB sollte dich 100-115€ kosten. Vlt. nimmst du noch eine 2TB HDD für 50€ als Sicherungsplatte.

Deine Konfiguration kann man so nehmen, hier aber nochmal ein paar alternative Vorschläge.
Eine 2070 würde zu wenig Dampf haben, wenn du lange was von der haben willst. Eine gebrauchte 1080 Ti könnte sich unter 600€ lohnen.

Hier mal mein Vorschlag mit Upgrademöglichkeit auf einen Gen. 3 Ryzen-12-Kerner, wenn das so unterstützt wird.
Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen 1650€
32GB G.Skill Trident Z RGB DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit - DDR4-3000 (PC4-24000U) | Mindfactory.de 188€ Hier RGB-RAM für ein paar € mehr.
40€ mehr für etwas schnelleren RAM, was hier fast 25% sind, ist schon etwas viel. Die Aegis kannst du auch nehmen.
Eine Alternative zu dem Case wäre das Fractal R6.
Mit einer 2080 TI am Limit des Budgets: Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen 2000€

Bei beiden Konfiguration habe ich die HDD vergessen: https://www.mindfactory.de/product_...DM008-256MB-3-5Zoll--8-9cm--SATA_1233627.html
Ich empfehle trotzdem auf wenigstens die neuen AMD-CPUs zu warten. Die Teile der beiden Konfigurationen sollten sich beliebig mit sich kombinieren lassen.
 
TE
A

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Wenn es nach mir gehen würde, wäre das R6 definitiv das Gehäuse der Wahl - das Case steht leider nicht in meiner Entscheidung, aber ich werde da noch mal bohren :D.
Dark Rock 4 statt Brocken ist auch eine gute Idee, auch das 750W E11 plane ich mal ein.
X-Plane 11 braucht einiges an Single Core Leistung, deshalb ist der 2700 aus der Wahl gefallen. Den AMD Release habe ich im Blick.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
Project S ist auf jeden Fall geil..... teuer, aber geil :devil:

Guck dir mal das Corsair Obsidian 500D an, und das Phanteks Eclipse P600S.

Define R6 wurde vom Boss abgelehnt ?

Mein Favorit ist ganz klar das Obsidian 500D, das kann man definitiv ins Wohnzimmer stellen, neben den fetten TV und eine teure Stereo-Anlage :daumen:

Dark Rock Pro 4 sowieso, der Brocken 3 Black ist zu teuer, dafür, das er nur schwarz ist :P

Wegen X-Plane und Single-Core Leistung... warte wenigstens noch bis Ende Mai.
Wenn der neue Ryzen 3600X ähnlich stark wie der i9-9900K werden sollte..... abwarten ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Für X11 muss die Graka gar nicht soooo fett sein. Hängt übel an der CPU. Dafür haste ja ne gute Wahl getroffen :-)
Wenn ich da an meinen letzten Test denke ... Titan X, etwa so viel Leistung wie eine 2070 ... langweilt sich in 4K bei X11 höllisch einen ab.

x-plane_2017_01_08_23q8uv4.jpg
 
TE
A

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Guck dir mal das Corsair Obsidian 500D an, und das Phanteks Eclipse P600S.

Das Problem dabei: Das Case soll liegend in einen Schrank auf den Verstärker und dann kommt man leider nicht mehr an die Schalter, da diese dann an der Schrankwand sind. Deshalb Project S. Ich würde ja das R6 nehmen und das Schalterpannel (Fractal Design) in den 5,25" Schacht versenken. Nicht optimal, da man dann zum ein und Aussschalten immer die Klappe anheben muss, aber funktional (und günstiger).

Wir suchen also ein Gehäuse der Mittel- bis Oberklasse mit Schaltern an der (nach Möglichkeit schlichten, schwarzen) Front.
 

Rosigatton

Kokü-Junkie (m/w)
Ich würde auch keinen PC auf einen Verstärker stellen, egal ob Stereo oder Surround....

Eher den Verstärker auf den PC :D.....

Hmmm.... wenn gar keine sooo fette Graka benötigt wird.... also reicht "eigentlich" eine RTX2060, oder Du nimmst halt eine 2070 (welche aber laut Kumpel @HisN rausgeschmissenes Geld wäre).

Wenn der 3600X deutlich Kühler als der 9900K bleiben sollte : SilverStone Grandia GD07B schwarz ab €' '129,35 (2019) | Preisvergleich geizhals.eu EU

Produktvergleich Streacom F12C schwarz, Streacom F12C Optical schwarz geizhals.eu EU

Könnte man drüber nachdenken.... gute, leise Lüfter rein.... und tralala ;)
 

HisN

Kokü-Junkie (m/w)
Mein Beitrag war nur auf X11 bezogen, weiß ja nicht was sonst noch gezockt wird.

Das sind nicht mal "höchste" Einstellungen. Graka langweilt sich (nicht mal 40% Last).

X-Plane_2019_05_05_23_08_09_787.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
A

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
Ich messe an der Oberseite von meinem Verstärker 60°C. Da möchte ich keinen Rechner mehr draufstellen.
Ihr seid euch sicher, was ihr da macht?

Das sind zwei liegende Regalfächer übereinander, nach hinten offen. Zwischen den Geräten ist befindet sich damit ein Regalboden aus Holz. Damit sollten keine Temperaturprobleme entstehen.
 
Oben Unten