• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mittelklasse Gamer-PC, mein Gamer-PC geht an meinen Vater

ElDiablo666

Kabelverknoter(in)
Hallo zusammen,

ich versuche schon lange einen neuen Mittelklasse Gaming-PC zusammenzustellen, weil mein Vater einen Gaming-PC benötigt und meinen jetzigen Gaming-PC bekommen soll.
Während des Mining-Hypes konnte man keine Grafikkarten kaufen, der RAM war teuer und nun kann ich mich einfach nicht entscheiden.

Ich fülle erst einmal die Checkliste aus und gehe dann einzeln darauf ein.

1.) Wie hoch ist das Budget?
Ca. 1.000,- €

2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?
Alles vorhanden bzw. hier nicht wichtig.

3.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja

4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?
Ich werde eine SSD übernehmen (meinem Vater dürfte eine genügen). Ist hier aber auch nicht relevant.

5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)
Ich habe einen uralten 22" Widescreen mit 1680 x 1050 im Einsatz. Aber natürlich soll der Gaming-PC einen Wechsel auf einen FullHD Monitor (Freesync, 120/144 Hz?) mitmachen, falls das nötig wird.

6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?
Diverse Spiele. Tomb Raider, Far Cry, Battlefield, Doom und so weiter. Sonst normale Office-Tätigkeiten.

7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?
Hier nicht relevant. Linux-Server mit RAID1 HDDs vorhanden als Datenlager. In meinen Gaming-PC kommen nur SSDs.

8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?
Nein

9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)
Möglichst leise. CD/DVD-Brenner notwendig.

Momentan habe ich diesen Gaming-PC:
Core i5 3470
16 GB RAM
MSI Radeon RX 480 (umgewandelt in eine RX 580 dank diesem Forum)
Sharkoon VG4-W
450 Watt be quiet! Straight Power E9
256 GB Samsung SSD 840 Pro
500 GB Samsung 850 Evo
CD/DVD-Brenner

Ich bin eigentlich zufrieden und würde jetzt nicht aufrüsten. Da mein Vater einen Gaming-PC braucht und hier einen neuen kaufen keinen Sinn macht kaufe ich einen neuen und er bekommt meinen.
Ich weiß gar nicht wie oft ich in den letzten Monaten meinen Merkzettel bei Mindfactory schon geändert habe und nie hatte ich einen Punkt wo ich mit gutem Gewissen kaufen hätte klicken können.
Meine Hardwareauswahl liegt ziemlich nah am PC zusammenstellen 2019: Gaming-PC für ca. 750 Euro. Wobei ich hier schon Abweichungen habe und Fragen hätte. Fangen wir mal an:

Prozessor: AMD Ryzen 5 2600
Stimme ich mit überein. Nach zwei Intel Prozessoren freut es mich mal wieder AMD kaufen zu können.

CPU-Kühler: Arctic Freezer 33
Hier geht es schon los. Da der Aufpreis für einen besseren / leiseren Kühler gering ist würde ich momentan den
EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler
nehmen. Allerdings ist jetzt auch eine Wasserkühlung preislich nicht mehr weit weg.

Arbeitsspeicher: G.Skill Aegis (2 × 8 GiByte, DDR4-3000, CL16 @ 1,35 Volt)
Stimme ich mit überein.

Netzteil: Be quiet Pure Power 11 CM 500 W
Ich nehme die Variante ohne CM. Das wird einmal zusammengebaut und dann nie weder angefasst. Oder hilft das so viel? Wären aber auch nur 7 € Unterschied. Hmmm... (Nachtrag: Die Preise schwanken extrem).
Zuerst hatte ich das 500 Watt be quiet! System Power 9 auf der Liste aber vielleicht sollte man da nicht sparen?

SSD: 1000GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280 PCIe 3.0 x4 NVMe 1.3 3D-NAND TLC (MZ-V7S1T0BW)
Ich hatte bisher nur SSDs von Samsung und noch nie Probleme und möchte daher dabei bleiben.

Gehäuse: Sharkoon VG5-W mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz/rot
Ich habe den Vorgänger und bin zufrieden. Ich hätte gerne USB 3.1 als Typ-C vorne aber das wird zu teuer. Drei 120 mm Lüfter sind vorab eingebaut.

CD/DVD-Brenner: Asus DVW DRW-24D5MT SATA Black Silent ohne Software intern bulk
Brauche ich selten aber manchmal brauche ich das noch. Sortiert nach Preis das günstigste Modell ausgewählt.

Und jetzt zum größten Knackpunkt der
Grafikkarte (AMD): Sapphire Radeon RX 590 Nitro+
Ja im Moment habe ich diese Grafikkarte auch auf der Wunschliste drauf. Der Aufpreis zur RX 580 ist es mir wert (das sagen ja auch genügend Tests).
Nun bringt Nvidia aber morgen die NVIDIA GTX 1660 Ti raus. Vorab: Ich möchte keine Nvidia haben. Unbestrafter Betrug am Kunden bei der GTX 970 (die ich auch fast gekauft hätte), kein (richtiges) FreeSync, zumindest früher eine fragwürdige Treiberpolitik bei Linux und falls das immer noch so ist Kontopflicht bei GeForce Experience.
Wann immer es geht möchte ich keine Grafikkarte von Nvidia haben. Nur im Notfall, wenn der Konkurrent (AMD/ATI) zu weit weg ist (Leistung / Preis / Abwärme). Und hier scheint sich die GTX 1660 Ti ja direkt gegen die RX 590 zu positionieren.
Jetzt kommt noch dazu, dass ich auf der Startseite das hier lese:
AMD Radeon RX Vega 56: Referenzdesign fällt auf 269 Euro [Update]
Ich hatte gedacht AMD senkt dann die Preise der RX 590 aber nein sie positionieren RX Vega 56 gegen die GTX 1660 Ti. Aber das Referenzdesign soll man nicht nehmen, viel zu heiß und zu laut. Vielleicht ziehen die anderen nach? Mal abgesehen davon, dass ich dann über die Wahl des Netzteils neu nachdenken muss...

Also kann ich wieder nicht bestellen! Ahhh

Egal, ich bin dankbar für jede Hilfe / jeden Hinweis den ihr zu meinen Punkten habt.

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

FlorianKl

Volt-Modder(in)
CPU: Wenn der Rechner nicht übertaktet wird nimm' den 2600X. Der übertaktet sich bei entsprechender Kühlung selbst ans Limit.

Kühler: Lass' die AiO, das bringt dir nichts. Ein guter Luftkühler reicht, und ist leiser als eine billige AiO. Damit der Kühler deutlich besser als der boxed ist sollte allerdings einer aus der 40€-Klasse her:
Scythe Mugen 5 [Rev. B] ab €'*'44,80 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Alpenföhn Brocken 3 ab €'*'42,87 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Wenn du nicht lautstärkeempfindlich bist kannst du auch erstmal den boxed nehmen.

GPU: Die RX 590 lohnt nicht, und ich kenne keinen Test, der das sagt. Es gibt gerade zwei gute Angebote. Bei Alternate eine GTX 1070 von Palit für 289€ im Abverkauf:
Palit GeForce GTX 1070 JetStream ab €'*'289 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
...und im MindStar gibt es aktuell die gute Sapphire RX 56 Vega Pulse für 299€, da musst du aber schnell zuschlagen:
Sonderangebote im MindStar | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de
Wenn du eine AMD-GPU willst würde ich mir schnell die V56 Pulse holen, das Angebot geht noch eine gute Stude. Den Rest kannst du dann dazukaufen.
Von der 1660/1660Ti würde ich die Finger lassen, aufgrund des 6GB kleinen VRAMs. Die müssten schon sehr agressive Preise haben, damit der gerechtfertigt ist.

Gehäuse: Das VG5-W ist ein alter Schinken und hat schon mehrere Nachfolgemodelle. Viele Gehäuse haben gar keine 5,25"-Einschübe mehr. Wenn du das Laufwerk nicht oft brauchst kannst du auch ein externes USB-Laufwerk nehmen. Dann hast du beim Gehäuse mehr Optionen. Z.B. das hier:
Sharkoon Pure Steel RGB ab €'*'73,75 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (hier passt nur der Mugen 5 rein, der Brocken 3 ist zu hoch)
... oder das hier:
https://geizhals.de/sharkoon-tg5-rgb-a1780561.html (gibt's einfarbig auch günstiger)
Wenn du ein internes Laufwerk willst gäbe es das hier:
https://geizhals.de/be-quiet-pure-base-600-schwarz-bgw21-a1581334.html

SSD: Die teure NVMe-SSD bringt dir als Spieler nichts. Ich empfehle dir die Crucial MX500, wenn du unbedingt eine NVMe-SSD haben willst die Crucial P1:
https://geizhals.de/crucial-mx500-1tb-ct1000mx500ssd1-a1745357.html (gibt es auch im M.2 Formfaktor)
https://geizhals.de/crucial-p1-ssd-1tb-ct1000p1ssd8-a1907687.html

Edit
Beim RAM kannst u dir noch überlegen 20€ für 3200MHz RAM zu zahlen. Ryzen profitiert von schnellem RAM:
https://geizhals.de/g-skill-ripjaws...3200c16d-16gvkb-a1327025.html?hloc=at&hloc=de
Die Preisleistung ist bei den Aegis etwas besser.

Edit2
Insgesamt ginge es also so:
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ElDiablo666

ElDiablo666

Kabelverknoter(in)
Ich habe oben das Mainboard vergessen!

Mainboard: Asrock AB450M Pro4
Ich würde das ASRock B450 Pro4 AMD B450 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail nehmen. Also dasselbe als ATX und nicht mATX. Ich habe doch genug Platz, warum dann die kleine Version nehmen?

CPU: Wenn der Rechner nicht übertaktet wird nimm' den 2600X. Der übertaktet sich bei entsprechender Kühlung selbst ans Limit.
Der kostet 35,- € mehr. Also fast 25% teurer. Ich dachte das lohnt sich nicht?

Kühler: Lass' die AiO, das bringt dir nichts. Ein guter Luftkühler reicht, und ist leiser als eine billige AiO. Damit der Kühler deutlich besser als der boxed ist sollte allerdings einer aus der 40€-Klasse her:
Scythe Mugen 5 [Rev. B] ab €'*'44,80 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Alpenföhn Brocken 3 ab €'*'42,87 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Wenn du nicht lautstärkeempfindlich bist kannst du auch erstmal den boxed nehmen.
Danke die werde ich mir mal anschauen.

GPU: Die RX 590 lohnt nicht, und ich kenne keinen Test, der das sagt. Es gibt gerade zwei gute Angebote. Bei Alternate eine GTX 1070 von Palit für 289€ im Abverkauf:
Palit GeForce GTX 1070 JetStream ab €'*'289 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
...und im MindStar gibt es aktuell die gute Sapphire RX 56 Vega Pulse für 299€, da musst du aber schnell zuschlagen:
Sonderangebote im MindStar | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de
Wenn du eine AMD-GPU willst würde ich mir schnell die V56 Pulse holen, das Angebot geht noch eine gute Stude. Den Rest kannst du dann dazukaufen.
Von der 1660/1660Ti würde ich die Finger lassen, aufgrund des 6GB kleinen VRAMs. Die müssten schon sehr agressive Preise haben, damit der gerechtfertigt ist.
RX 590: Sie wird bei diversen Seiten (auch hier bei PCGH) empfohlen (trotz des Aufpreises zur RX 580) und ist auch Teil der Empfehlungen von PCGH Gamer-PC für 750,- €.
Aber egal, denn:
Sapphire RX 56 Vega Pulse für 299€: Danke für den Hinweis. Gerade bestellt. 20,- € teurer als die RX 590 und schneller und trotzdem noch kühl / leise genug.
Trotzdem: Brauche ich jetzt ein größeres (600 Watt) Netzteil?

Gehäuse: Das VG5-W ist ein alter Schinken und hat schon mehrere Nachfolgemodelle. Viele Gehäuse haben gar keine 5,25"-Einschübe mehr. Wenn du das Laufwerk nicht oft brauchst kannst du auch ein externes USB-Laufwerk nehmen. Dann hast du beim Gehäuse mehr Optionen. Z.B. das hier:
Sharkoon Pure Steel RGB ab €'*'73,75 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (hier passt nur der Mugen 5 rein, der Brocken 3 ist zu hoch)
... oder das hier:
https://geizhals.de/sharkoon-tg5-rgb-a1780561.html (gibt's einfarbig auch günstiger)
Wenn du ein internes Laufwerk willst gäbe es das hier:
https://geizhals.de/be-quiet-pure-base-600-schwarz-bgw21-a1581334.html
Selbst wenn das ein alter Schinken ist: Das VG5-W kostet die Hälfte der anderen. Was rechtfertigt Deiner Meinung nach den Aufpreis?

SSD: Die teure NVMe-SSD bringt dir als Spieler nichts. Ich empfehle dir die Crucial MX500, wenn du unbedingt eine NVMe-SSD haben willst die Crucial P1:
https://geizhals.de/crucial-mx500-1tb-ct1000mx500ssd1-a1745357.html (gibt es auch im M.2 Formfaktor)
https://geizhals.de/crucial-p1-ssd-1tb-ct1000p1ssd8-a1907687.html
Warum bringt es mir als Spieler nichts, wenn die Spiele schneller laden? Die meistverkauften Produkte bei Mindfactory zeigen auch die Samsung 970 Evo ganz oben.
Hier bleibe ich wohl bei Samsung.

Edit
Beim RAM kannst u dir noch überlegen 20€ für 3200MHz RAM zu zahlen. Ryzen profitiert von schnellem RAM:
https://geizhals.de/g-skill-ripjaws...3200c16d-16gvkb-a1327025.html?hloc=at&hloc=de
Die Preisleistung ist bei den Aegis etwas besser.
Genau den RAM hatte ich zuerst drin aber das Motherboard kann den wohl nur benutzen, wenn man übertaktet (oder so).
Daher bin ich auf den 3000er runter. Da gibt es auch jede Menge Einträge im Internet zu bei dem Board.
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Ich hatte dir schon einen langen Text geschrieben. Der ist aber verloren gegangen, weil PCGHX seit gestern nicht mehr will. Keine Ahnung, was die da verbockt haben. Deswegen halte ich mich jetzt kürzer:

Einen 1000€-Rechner steckt man nicht in ein 40€ Plastikbombergehäuse. Du musst das eher andersrum sehen ;) Konkret stört mich am VG5-W:
-Kleines Acrylfenster, nicht aus Hartglas
-Keine Netzteilabdeckung
-Altbackener Aufbau mit großen Laufwerkskäfigen, diese hindern den Airflow
-Viel Plastik, das ist in der Preisklasse aber normal
Das Budget gibt ein besseres Gehäuse her, und die Hardware hätte es verdient ;)
Am Ende des Tages ist es aber natürlich dein Gehäuse und es muss dir gefallen.

Spiele laden mit einer NVMe SSD nicht schneller als mit einer SATA SSD, keine einzige Sekunde. Das ist der Punkt. Die hohe Bandbreite kann nicht genutzt werden, die CPU muss die Daten ja verarbeiten. Wir empfehlen teure NVMe SSDs z.B. bei Videoschnittrechnern, wo riesige Datenmengen hin und her geschoben werden müssen.

Das Board ist auch das minimal nötige. Ich würde hier mehr investieren. Es kommen noch neue CPUs für AM4, wenn du die sicher aufrüsten können willst schadet ein X470-Board (wie in meiner Zusammenstellung) nicht. Außerdem ist bei dem X470 Gaming Plus die Spannungsversorgung und VRM-Kühlung besser.

Der 2600 taktet ab Werk ziemlich lahm, da ist ordentlich Luft nach oben. Willst du selber übertakten nimm' den 2600 und spar' 35€. Willst du nichts mit OC am Hut haben nimm' den 2600X, der macht das für dich. Der Aufpreis ist definitiv gerechtfertigt. Die CPU erkennt eine gute Kühlung und übertaktet sich selbstständig ans Limit, über 4GHz auf allen Kernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
ElDiablo666

ElDiablo666

Kabelverknoter(in)
CPU: Ich dachte der 2600X ließe sich (besser) übertakten. Das er sich selber übertakten kann wusste ich gar nicht.
Hab jetzt mal den 2600X drin.

Kühler: Wenn schon der 2600X dann auch einen besseren Kühler.
Habe den Scythe Mugen 5 Rev.B drin. Ist zwar gerade nicht lieferbar aber das ist erst einmal egal.

Board: Wenn schon 2600X und guter Lüfter, dann auch passender Chipsatz.
Habe jetzt das MSI X470 GAMING PLUS drin.

RAM: Dann geht auch der 3200er RAM.
Habe jetzt das 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 DIMM CL16 Dual Kit drin.

Netzteil: Reichen mit der Ausstattung (gerade wegen der Grafikkarte) jetzt noch 500 Watt aus?

SSD: Hier bin ich anderer Meinung und bleibe bei der Samsung. Aus Kostengründen gehe ich aber auf die 500 GB Variante runter. Zusätzlich kommt dann noch die alte 500 GB 850 Evo mit in den Rechner. Mein Vater bekommt die 256 GB 840 Pro.
500GB Samsung 970 Evo Plus M.2 2280

Gehäuse: Plastik und Acryl anstatt Glas. Ist mir völlig egal, von mir aus könnte das Gehäuse aus Holz sein. Ich fasse das nach dem Zusammenbau nicht mehr an. Von innen bewundern kann ich den Rechner auch nicht, weil er unten vor mir schräg links stehen muss. Ich sehe die linke Seite mit dem Fenster also gar nicht. Ich sehe nur die rechte Seite. Von vorne macht das rot vom VG4-W halt was her.
Wo ich aber zustimme ist das Alter vom Gehäuse. Gibt es seit 2015. Da ich gerne bei Sharkoon bleiben würde: Hat Sharkoon hier was aktuelleres ähnliches im Programm?
Anforderungen: Min. drei (zwei vorne, einer hinten) vorinstallierte Lüfter. Am besten (wie beim VG4/5-W) rot leuchtend.
Vorne (nicht oben drauf, da komme ich schlecht ran) min. zwei Mal USB 3.0 + Sound.

Guckt man auf der Homepage von Sharkoon findet man gleich das VG6-W. Hier würde mich nur das zwei Mal USB 2.0 vorne stören (das Board hat ja gar kein USB 2.0 mehr). Mindfactory hat das (noch) nicht. Das müsste ich woanders bestellen. Preislich OK.

Bisschen weiter findet man das VS7 Window. Das leuchtet vorne halt nicht. Ist aus Mitte 2018.

Oder wüsstest Du ein anderes von Sharkoon?
Plastik/Acryl egal.
Min. einmal 5,25".
Min. zwei Mal USB 3.0 vorne (nicht oben)
Min. Sound (Kopfhörer/Headset) vorne (nicht oben)

Eine weitere Sache ist mir noch aufgefallen die ich mit einem Adapter noch klären muss.
Mein alter Monitor ist natürlich per DVI verbunden. Was die neu Grafikkarte hat (1xHDMI 2.0, 3xDisplayPort) kennt mein Monitor gar nicht.
Hier gibt es hoffentlich Adapter um das zu lösen...
 

FlorianKl

Volt-Modder(in)
Für die sehr speziellen Ansprüche passt tatsächlich das VG5/VG6. Aber das VG6 hat doch zwei USB 3.0 zusätzlich zu 2 USB 2.0 vorne? Und das Board hat auch USB 2.0 Header, keine Sorge. Wie kommst du darauf?
Wenn du auf den 5,25" Einschub verzichtest gibt es noch mehr Optionen. Falls du das Laufwerk nur selten brauchst gibt es externe USB-Laufwerke. Dann gäbe es noch das TG4, TG5 und CoolerMaster H500:
Sharkoon TG4 Red ab €' '47,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (gibt's auch in blau)
Sharkoon TG5 RGB ab €' '79,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland (gibt's günstiger in allen möglichen Farben einfarbig)
Cooler Master MasterCase H500 grau ab €' '85,18 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Die haben aber allesamt die Anschlüsse oben, beim H500 sind sie leicht angewinkelt.
Ansonsten nimm' das VG6 oder VG5, das passt gut auf deine Wünsche.

Der 2600X lässt sich nicht deutlich besser übertakten. Eventuell sind die etwas selektiert, mehr als 100 oder 200 MHz sind das aber nicht. Bei Ryzen ist architekturbedingt bei gut 4 GHz Ende. Ob es jetzt 4.0 oder 4.3 GHz sind ist Glück, mehr geht idR. nicht. 4 GHz erreichst du mit beiden CPUs. Der 2600X erkennt eine gute Kühlung und übertaktet sich dann selbst, das ist der Unterschied. Nennt sich "Precision Boost Overdrive". Geht nicht komplett ans Limit, aber fast. Bei einem guten Board und guter Kühlung sollte der automatisch auf gut 4 GHz Allcore gehen.

Das Pure Power 11 500W wird reichen. Wenn du etwas Luft haben willst nimm' das Straight Power 11 550W:
be quiet! Straight Power 11 550W ATX 2.4 ab €' '87,90 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
Das ist insgesamt nochmal hochwertiger.

HDMI/DP zu DVI Adapter gibt es, keine Sorge. Ich empfehle aber auch bald den Monitor zu ersetzen ;)

Und bei der SSD ist es natürlich dein Geld. Die 970 Evo Plus ist eine super SSD, keine Frage. Brauchen tust du sie nicht, aber schaden tut sie natürlich auch nicht.
 

Gaetor

Kabelverknoter(in)
Hallo,

warum nicht ein gutes gebrauchtes Gehäuse? Da gibt es für vergleichbares Geld schon einiges? Alternativ erst mal das billigste nehmen und später auf ein neues umsteigen, geht auch, aber man zahlt zweimal.

Es gibt auch eine 500GB Samsung 860 Evo M.2 2280 SATA 6Gb/s, ist nochmal deutlich günstiger als die 970 Evo. Keine Ahnung ob die Nachteile hat aber denke eher nicht.

Auf jedenfall Glückwunsch zur Vega 56!
 
TE
ElDiablo666

ElDiablo666

Kabelverknoter(in)
Aber das VG6 hat doch zwei USB 3.0 zusätzlich zu 2 USB 2.0 vorne? Und das Board hat auch USB 2.0 Header, keine Sorge. Wie kommst du darauf?
Ich komme schon durcheinander. Das ASRock B450M Pro4 hat kein USB 2.0.

Wenn du auf den 5,25" Einschub verzichtest gibt es noch mehr Optionen. Falls du das Laufwerk nur selten brauchst gibt es externe USB-Laufwerke.
...
Ansonsten nimm' das VG6 oder VG5, das passt gut auf deine Wünsche.
Ich denke ich bleibe beim VG5/6-W. Ein externes Laufwerk kostet das dreifache und fliegt dann irgendwo rum und ist in dem Moment wo man es braucht nicht zu finden. ;)

Ich glaube ich habe mich einfach von früher irritieren lassen. Irgendwann hatten doch mal X-CPUs offene Multiplikatoren, oder?

Das Pure Power 11 500W wird reichen.
Dann bleibe ich dabei.

HDMI/DP zu DVI Adapter gibt es, keine Sorge.
Welcher (HDMI/DP) ist denn der "Standard/Erste"-Port? Also für welchen sollte ich einen Adapter besorgen?

Ich empfehle aber auch bald den Monitor zu ersetzen ;)
Das hatte ich schon mehrfach geprüft. Sinn macht dann (bei meinen Spielen wie FPS) natürlich ein 120/144 Hz Monitor mit Freesync. Und dann kostet so ein Monitor mehr als meine Grafikkarte.

Und bei der SSD ist es natürlich dein Geld. Die 970 Evo Plus ist eine super SSD, keine Frage. Brauchen tust du sie nicht, aber schaden tut sie natürlich auch nicht.
Preislich ist das bei der 500 GB Variante nicht mehr so schlimm.

warum nicht ein gutes gebrauchtes Gehäuse? Da gibt es für vergleichbares Geld schon einiges? Alternativ erst mal das billigste nehmen und später auf ein neues umsteigen, geht auch, aber man zahlt zweimal.
Ne ich will da nur einmal bei müssen.

Es gibt auch eine 500GB Samsung 860 Evo M.2 2280 SATA 6Gb/s, ist nochmal deutlich günstiger als die 970 Evo. Keine Ahnung ob die Nachteile hat aber denke eher nicht.
Die hat nur SATA Niveau. Ich nehme ja sogar die 970 Evo Plus. Da sind Welten zwischen und preislich sind das 20,- €.

Auf jedenfall Glückwunsch zur Vega 56!
Danke. Die Karte ist übrigens immer noch im Mindstar drin.
 
Oben Unten