• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Mikrofon (Klinke) wird an Front Panel leiser gestellt (Win10)

BobDobalina

Freizeitschrauber(in)
Hallo,

ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut und habe nun mit Klinke-Mikrofonen Probleme. Mein Mikrofon (habe zwei, mit denen ich das getestet habe), ist am hinteren Anschluss normal laut. Verwende ich den vorderen Anschluss, ist das Mikrofon so leise, dass es unbrauchbar ist. Interessant ist jedoch, dass kurz nach dem Anschließen vorne das Mikrofon für etwa 5 Sekunden noch normal laut ist und sich dann leise einstellt. Habt ihr ne Idee woran das liegt?

Ich benutze Windows 10, als Mainboard das Asus Z390-F und Gehäuse von Fractal Design R6 PCGH.
 

Arndtagonist

Freizeitschrauber(in)
Ich tippe drauf, dass erst nach 5 Sekunden der Eingang von der Software erkannt und eingestellt wird. Was sagen denn die Einstellungen in der Realtek-Software?
 
TE
B

BobDobalina

Freizeitschrauber(in)
Hi,
ich füg mal Bilder ein.
mikro1.jpgmikro2.jpgmikro3.jpg
Auf dem letzten Bild sieht man zunächst Mikrofonlautstärkeausschlag hinten, dann stöpsel ich ab, vorne angesteckt und kurze Zeit später die krasse Lautstärkereduzierung.
 

DerKabelbinder

BIOS-Overclocker(in)
Der Widerstand der Verlängerung innerhalb des Rechners ist zu hoch. Davon abgesehen sind diese Strippen, die innerhalb des Gehäuses vom Soundkartenanschluss zum Frontpanel führen, in der Regel absolut minderwertig geschirmt (wenn überhaupt). Ein willkommenes Einfallstor für sämtliche Störspannung, die den sowieso schon sehr fragilen Sound der 3,5 mm Mikrofoneingänge weiter korrumpieren.

Ich würde mir eine externe Soundkarte besorgen:
Syba SD-CM-UAUD | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Der Unterschied solcher USB-Adapter zum Onboard-Mikrofoneingang ist nicht zu unterschätzen!
 
TE
B

BobDobalina

Freizeitschrauber(in)
Naja, das Ding ist nur, dass ich definitiv die Nachhall/Echounterdrückung brauche. Keine USB-Karte, die ich kenne, kann mir das bieten.
Zur Qualität vom Gehäusekabel.. ich glaube nicht, dass es daran liegt. Ich habe unter den gleichen Voraussetzungen fast keine Probleme. Mein bisheriger Hauptrechner ist an einem R5 PCGH - also dem Vorläufer - unter Windows 7 angeschlossen. Da klappt alles.

Derweil probiere ich schon ne ganze Menge hier. Die Lautstärke meiner 20 € USB Webcam mit Mikrofon ist top. Gleichzeitig konnte ich vorhin beim hin und her probieren auch mal ca. ne Minute am Front Mic mit 3,5 Klinge labern und die Lautstärke war ok. Paar Minuten später hab ich da aber den gleichen Murks. Dann war teilweise hinten doch leiser als vorher. Sehr seltsam. Kann es vielleicht sein, dass mein neues Mainboard defekt ist?
 

Hubacca

Software-Overclocker(in)
Stimmt ! Ich habe auch deutliche Unterschiede zwischen dem hinterem und Frontpanel Anschluß gehabt. Selbst nach Kabelwechsel viel dann irgendwann mal die Klinke aus.
Dananch habe ich eine externe Soundkarte genutzt (Soundbox gibts von Digitus, Logilink....) und war doch von der wesentlich besseren Qualität überrascht.
Die verlinkte Syba oder auch Sabrent und auch der Creative Sound Blaster X G1 liegen in bei der gleichen oder etwas besseren Qualität.
Der Sharkoon Gaming DAC Pro S ist allerdings meine Empfehlung da er nochmals einen drauf setzt:
https://www.amazon.de/Sharkoon-Gami...rds=sharkoon+gaming+dac&qid=1574350861&sr=8-1

Wenn du Mikro und Kopfhörer/Lautsprecher getrennt anschliessen möchtest brauchst du noch ein Adapter:
https://www.amazon.de/Sharkoon-Adap...QQPG5SB0JHM&psc=1&refRID=3ZTAJX65MQQPG5SB0JHM
 
TE
B

BobDobalina

Freizeitschrauber(in)
Also irgendwie check ich nicht, was mit dem Ding los ist. Auch versteh ich nicht, warum mein Studiomikrofon (angeschlossen via PreAmp und dann 3,5 Klinke) unter Windows 10 meist nur Mono erkannt wird.
 
Oben Unten