• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Microsoft Surface Duo: Dual-Screen-Smartphone ab 2021 auch in Deutschland

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Microsoft Surface Duo: Dual-Screen-Smartphone ab 2021 auch in Deutschland

Wie Microsoft in einem Blogpost erklärt hat, wird das Surface Duo ab kommendem Jahr auch in Deutschland verfügbar sein. Bislang gibt's das Android-Smartphone mit zwei Bildschirmen nur in den USA.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Microsoft Surface Duo: Dual-Screen-Smartphone ab 2021 auch in Deutschland
 

doedelmeister

Freizeitschrauber(in)
Bin der Meinung dass sich sowas nicht durchsetzen wird. Microsoft traue ich wenigstens noch zu dass so ein Smartphone halbwegs sinnvoll durchdacht ist. Bei den Android Geräten bisher war das entweder fragil/schlecht verarbeitet, mega teuer und im prinzip halt auch nutzlos.
Dazu halt noch echt breit wie ein Pausenbrot.
 

Zuriko

Software-Overclocker(in)
Wie immer kommt MS zu spät. Das Ding war schon zu Start in den USA nicht in der Top Liga mit der Ausstattung und andere Hersteller liefern bereits ähnliche (nicht gleiche) Geräte hier (Samsung Fold z.b). Wie das MS-Band damals beim ersten Smartwatch Hype, muss man die Produkte eben auch global anbieten um eine Rolle zu spielen. Für mich sind das teure Feldstudien um den Markt zu testen und am Ende kommt ie Konkurrenz mit einem gleichen Gerät welches aber ausgereift ist.
 

phila_delphia

Software-Overclocker(in)
Sowohl der Formfaktor als auch der nicht gerade taufrische Prozessor hätten mich nicht unbedingt abgehalten. Das hätte vielleicht das erste komplette Westentaschenbüro werden können. Was für mich aber gar nicht geht ist die 11MP Kamera, die brüchige Brücle am USB Port und der relativ kleine Akku. Immerhin müssen zwei Displays mit Strom versorgt werden. Vielleicht in der nächsten Iteration.

Grüße

phila
 

Leob12

Lötkolbengott/-göttin
Bin der Meinung dass sich sowas nicht durchsetzen wird. Microsoft traue ich wenigstens noch zu dass so ein Smartphone halbwegs sinnvoll durchdacht ist. Bei den Android Geräten bisher war das entweder fragil/schlecht verarbeitet, mega teuer und im prinzip halt auch nutzlos.
Dazu halt noch echt breit wie ein Pausenbrot.
Das Material ist schlecht so sind Brüche beim USB-Port keine Seltenheit, die Kamera ist peinlich schlecht, der Prozessor ist 2 Jahre alt auf einem Gerät welches für Multitasking ausgelegt ist also jedes Prozent Leistung benötigt.

MS kann keine Smartphones bauen. Eigentlich peinlich, ist aber leider so.
 

warawarawiiu

Volt-Modder(in)
Kein Interesse. Für das gebotene viel zu teuer.

zudem habe ich gerne ein möglichst kompaktes Gerät und mein aktuelles iPhone bringt doch eh alles mit was das Ding auch bietet.....keine Ahnung was ich mit so nem klappDing soll.
 

ToZo1

PC-Selbstbauer(in)
An sich finde ich das Teil vom Konzept her eine interessante Sache, aber
1.) es ist viel zu teuer
2.) hat dafür viel zu wenig Akku-Kapazität
3,) es fehlt eine ordentliche Kamera
4.) für mich das K.O.-Kriterium (auch für jedes Smartphone oder Tablet): es hat keinen microSD-Karten-Slot zur Speichererweiterung

Daher: Gute Ansätze mit dem großen Klappdisplay, aber ansonsten nein Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten