Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Microsoft hat einen Blogpost veröffentlicht, in dem das Unternehmen erklärt, wie Entwickler DirectX 12 unter Windows 7 nutzen können. Das benötigt zwar einige Anpassungen, könnte aber dafür sorgen, dass DirectX 12 in Zukunft endlich einen höheren Beliebtheitsgrad erreicht. Bislang werden viele Spiele noch auf Basis des zehn Jahre alten DirectX 11 entwickelt.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

lastpost-right.png
Zurück zum Artikel: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten
 

yojinboFFX

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Das ich das noch mal sagen würde- Danke MS!
Gruß Yojinbo
 

Freakless08

Volt-Modder(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Total unnötiger Schritt seitens MS.
Was bringt es das veraltete Windows 7 noch zu unterstützen. Stattdessen sollten die Spieleentwickler sich lieber auf Windows 10 mit den ganzen APIs und Feinheiten von 10 beschäftigen, statt noch Manpower in ein totes OS zu stecken.
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Ach, gäbe es doch nur noch eine andere Schnittstelle, die die Vorteile von D3D12 bietet und ohne zusätzliche Fummelei auf allen Windows-Versionen seit Win7 und Linux funktioniert...

hust
 

Two-Face

PCGH-Community-Veteran(in)

Nono15

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Man könnte auch sagen: "Danke MS dass ihr uns all die Jahre veräppelt habt - geht ja anscheinend doch mit dem (LEIDER) sterbenden Windows 7". Sind wir ja ganz schön an der Nase rumgeführt worden :motz:
 

sam10k

Gesperrt
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

seit vulkan gibt es eigentlich überhaupt keinen grund mehr DX zu nutzen.

Man könnte auch sagen: "Danke MS dass ihr uns all die Jahre veräppelt habt - geht ja anscheinend doch mit dem (LEIDER) sterbenden Windows 7". Sind wir ja ganz schön an der Nase rumgeführt worden :motz:

das war mir schon bei win 8 klar, da win7, 8 und 10 mehr weniger im kern dasselbe OS sind.

Jetzt wo Windows 7 kurz vor dem Supportende steht, macht M$ noch Windows 7 fit für DX12???

klar doch :lol:
 

hanfi104

Volt-Modder(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Ach, gäbe es doch nur noch eine andere Schnittstelle, die die Vorteile von D3D12 bietet und ohne zusätzliche Fummelei auf allen Windows-Versionen seit Win7 und Linux funktioniert...

hust

Dachte ich mir auch.
Der Satz hier ist auch totaler Blödsinn
Artikel: Wollte ein Studio die Vorteile von DirectX 12 nutzen - beispielsweise die Möglichkeiten zur hardwarenahen Programmierung, die die CPU-Auslastung deutlich reduzieren kann - so musste es entweder parallel mit DirectX 11 entwickeln oder aber den beträchtlichen Anteil der Windows-7-Nutzer verprellen.
Schon mal was von Vulkan gehört?!:rollen:
 

mylka

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Das ich das noch mal sagen würde- Danke MS!
Gruß Yojinbo

wofür? dass sie 4 monate vor supportende etwas lauffähig machen, von dem sie immer behauptet haben, dass es nicht geht?



Total unnötiger Schritt seitens MS.
Was bringt es das veraltete Windows 7 noch zu unterstützen. Stattdessen sollten die Spieleentwickler sich lieber auf Windows 10 mit den ganzen APIs und Feinheiten von 10 beschäftigen, statt noch Manpower in ein totes OS zu stecken.

man müsste nur VULKAN nutzen. performance wie DX12, aber funktioniert auf allen windowsversionen und auch anderen BS wie linux, switch und android


ich behaupte mal, dass windows 7 nur sehr langsam sterben wird. um genau zu sein kriegt es noch support, nur kostet es, aber diese updates werden im netz auftauchen. das ist so sicher wie das amen im gebet, also für viele wird es weiterhin keinen grund geben umzusteigen und demnach werden sich entwickler langsam eine andere API suchen, wie zB VULKAN

und das wäre ganz bitter für MS. DX ist für spieler einer der sehr wenigen sellingpoints von windows. wenn der wegfällt, dann ist es beinahe egal welches BS man verwendet

und wenn die spieler merken, dass sie eigentlich nicht diese spyware von MS nötig haben, sondern VULKAN spiele mit derselben performance auch auf freien betriebssystemen spielen können, dann kann ich mir schon vorstellen, dass sie nach und nach wechseln (natürlich geht das nicht von heute auf morgen, aber in ein paar jahren... wer weiß)

dazu kommt jetzt noch google stadia. für diese plattform müssen sowieso alle vulkan verwenden, also warum sollten spieleentwickler die API wechseln für den desktop pc? das wäre unnötiger mehraufwand

ID SOFTWARE mitarbeiter haben DOOM in ihrer freizeit für linux portiert (bethesda verweigerte aber die veröffentlichung)

"So we did Linux dedicated servers for Doom 2016 and a few of us who are Linux heads in the studio decided, let's take it the full way. All we had to do was change the surface that we are creating for the Linux version and it just ran, out of the box and performance was equivalent. Having a small driver actually helps a lot there."

also die portierung von spielen auf andere plattformen sollte damit wesentlich eifnacher sein. man muss dann eigentlich nur noch bei den effekten und texturen runterschrauben, damit DOOM auch zB auf der switch läuft. dasselbe würde auch für neue konsolengenerationen gelten, wenn sie vulkan unterstützen

microsoft hat zwar noch die cloud, aber es würde sie trotzdem schmerzen, wenn sie die PC spieler nach und nach verlieren
 

sam10k

Gesperrt
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

die xbox unterstützt ausschließlich DX 11/12
die PS4 unterstützt ausschließlich GNMX (ähnlich wie DX11) sowie GNM (ähnlich wie vulkan bzw. DX12)

sony und nintendo haben aber irgendwann mal zusätzlichen vulkan support angekündigt.
die ps3 hatte u.a. open gl support, nur erschienen mit open gl support genau NULL spiele auf der ps3.
hat niemand verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

LastManStanding

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Also ich finds super DX12 wäre der einzige Grund warum ich überhaupt W10 nutzen würde(mehr oder Minder Freiwillig. Warum etwas ändern was gut läuft. Für Theoretische Persöhnliche Vorteil die ich gar nicht kenne. Und dann die ganze Arbeit den PC neue einzurichten.. für was?? Welchen Vorteil habe ich wirklich? Mein Lenovo MIIX Windows Tablet. Nervt mich eigentlich haupsächlich mit W10 Pro.


Ewig Gestrige...Dummes gelaber. Warte nur ab auf die eine oder andere Situation wo Du der "Rückständige" zu sein scheints egal bei was. Oder bestellt dein Kühlschrank noch nicht das Essen anhand von Vorgaben? Ziemlich rückständig wenn nicht...oder? Ich denke schon ;)
 
G

GoodCat1987

Guest
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Wayne juckt der Marktanteil? Windows 7 ist EOL.
Dank den Windows 7 Usern, hinkt der PC mit den ganzen neuen Grafiktechnologien hinterher, weil man auf die ewig gestrigen immer noch Rücksicht nimmt.

Da frag ich mich warum man dann nicht den Verbraucher in die Entwicklung miteinbezieht,
denn offensichtlich sind viele mit Win 10 nicht zufrieden.

Und neu heißt eben nicht immer besser, zumindest rein subjektiv betrachtet.

Der Datenraub unter Win 10 macht die Geschichte auch nicht besser, ausschnüffeln ist nicht das was ich unter Support oder auch Entwicklung verstehe.
 
D

Do Berek

Guest
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

schließlich war DirectX 12 ein Anreiz, um auf Windows 10 umzusteigen.

Nö, hab noch Win7 und werd bis zum bitteren Ende dabei bleiben.
DX 12 ist bisher obsolet gewesen, und Vulkan läuft auch unter W7 super.Danke AMD!
 

Buggi85

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Dachte ich mir auch.
Der Satz hier ist auch totaler Blödsinn

Schon mal was von Vulkan gehört?!:rollen:

Vulkan ist ausschließlich eine Low Level API zum ansteuern der GPU. Das ist Vergleichbar mit Direct3D. Direct3D ist aber nur ein Teil des gesamten DirectX Pakets. D.h. du musst dich noch um Eingabe, Audio, Netzwerk, Multimedia u.v.a. kümmern.
Ein Spiel nur mit Vulkan erschaffen wird dich nicht glücklich machen. :D
 

VikingGe

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Direct3D ist aber nur ein Teil des gesamten DirectX Pakets.
Nicht schon wieder diese alte Leier.

Was hindert dich daran, XInput, XAudio2 etc. in einem Vulkan-Spiel zu nutzen? Richtig, gar nichts.
Was hindert dich daran, stattdessen SDL zu verwenden? Ebenfalls gar nichts.
 

chill_eule

¡el moderador!
Teammitglied
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Wenn man sich die frühere Entwicklung von DirectX anschaut, dann sind wir mit dem mittlerweile 5 Jahre alten DX12 schon ziemlich altbacken... :daumen2:

Früher gabs bis DX9 jedes Jahr eine neue Version, danach wurden die Entwicklungszyklen langsamer und seit 5 Jahren passiert gar nichts mehr :huh::motz:

Nicht einmal ein DX12.1 gab es in der ganzen Zeit, was evtl. neue Funktionen bietet oder schneller ist oder einfacher zu Nutzen für Entwickler...
MS sollte DX lieber weiter entwickeln, damit die Spielehersteller dadurch einen Anreiz bekommen DX12(.1) zu verwenden.
 

pizzazz

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft macht DirectX 12 auf Windows 7 lauffähig - mit Besonderheiten

Dank den Windows 7 Usern, hinkt der PC mit den ganzen neuen Grafiktechnologien hinterher, weil man auf die ewig gestrigen immer noch Rücksicht nimmt.

... wenn eine Aussage ihre eigene Satire enthält und der Autor dies nicht merkt ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten