• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Microsoft hat im Rahmen der derzeit laufenden Spielemesse E3 vor Kurzem überraschend einen neuen Teil der beliebten Flight Simulator-Reihe für das nächste Jahr angekündigt. Der erste Trailer glänzt mit hervorragender Optik, wobei Microsoft offenbar keine Mühe gescheut hat so originalgetreu wie möglich zu arbeiten.

Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

Zurück zum Artikel: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele
 

Amigo

BIOS-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

2 Petabyte Daten für die Erde... spannend wie das implementiert wird und wie groß der Titel am Ende auf der Platte wird... :hmm:
Flightsims mit vielen Erweiterungen etc. fressen ja Speicherplatz ohne Ende, wie man so liest.
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Ich hoffe mal, meine 4TB SSD wird nicht gleich wieder platzen und zum alten, viel zu kleinen Eisen gehören. ;)

Naja, in diesem Fall freue ich mich mal wieder über massig Platz für Games. :)

Das Spiel(ähm, entschuldigung, ich meine die Simulation ! ;) ) sah aber grafisch wirklich erste Sahne aus und wenn ich an meine nächste GPU denke(hoffentlich mehr Power, als eine 2080Ti) und den 9900k, den ich hier rumliegen habe(noch nicht eingebaut, aber bei 439€ musste ich zuschlagen), könnte das insgesamt ne gute Kombi werden, auch mit dem ganzen Platz auf der SSD, um solche Spiele auch ausgiebig zu genießen. :) :hail:
 
Zuletzt bearbeitet:

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Da bin ich aber mal wirklich auch gespannt auf die Systemanforderungen. In diesem Fall nicht nur CPU, GPU, Ram usw., sondern auch was die Internetleitung angeht. Bin ja echt froh, dass ich vor ein paar Wochen endlich mal von meiner 16.000er Leistung (eigentlich nur 12.000, die angekommen sind) auf ne 100.000er Leitung wechseln könnte. Mehr wird hier in absehbarer Zeit aber wohl nicht möglich sein.
 

SosoDeSamurai

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

und auf der xbox steuere ich eine Flugsim per gamepad? :O
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Also alles nur fake wie immer, und die Daten werden für das Game dann auf 20GB rutnergewurstet. Schade.
 

Edelhamster

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

und auf der xbox steuere ich eine Flugsim per gamepad? :O
Die Xbox unterstützt doch mittlerweile Maus & Tastatur.

Was hier bisher von dem Projekt gezeigt wird gefällt mir sehr gut. Die fehlende Detailtreue der Umgebung war bei bisherigen Simulationen für mich bis jetzt immer mit der größte Kritikpunkt.
Das sieht hier schon deutlich besser aus :D
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Man kann ja zum Glück Höhenmaps rein 2D ablegen und dabei viel Daten sparen.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Also alles nur fake wie immer, und die Daten werden für das Game dann auf 20GB rutnergewurstet. Schade.

Man hat 2 Petabyte an Daten gesammelt, nächstes mal den Artikel lesen und nicht nur die Überschrift.

Da die menge an Texturen riesig sein muss, wird das spiel sicherlich die 100gb sprengen.
Aber man kann dies auch nur vermuten, da man nicht weiß was für ein verfahren ms verwendet um die Texturen zu komprimieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

SosoDeSamurai

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Die Xbox unterstützt doch mittlerweile Maus & Tastatur.

Was hier bisher von dem Projekt gezeigt wird gefällt mir sehr gut. Die fehlende Detailtreue der Umgebung war bei bisherigen Simulationen für mich bis jetzt immer mit der größte Kritikpunkt.
Das sieht hier schon deutlich besser aus :D

Ja, aber das müssen doch die jeweiligen Spiele auch tun, oder?
Des Weiteren spielt man solche Games doch eher mit Joystick / Schubregler
 

wurstkuchen

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Man hat 2 Petabyte an Daten gesammelt.

NO WAY... Und die Daten liegen dann nicht als Game Daten und Texturen vor? Ist jawohl logisch, dass das so ist, und das fertige Spiel sieht dann matschig gammlig aus, wie solls sonst sein? Ist jawohl logisch dass die für den Trailer die echten Daten benutzen um es super schön aussehn zu lassen.
 

mrpendulum

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Man hat 2 Petabyte an Daten gesammelt, nächstes mal den Artikel lesen und nicht nur die Überschrift.

Da die menge an Texturen riesig sein muss, wird das spiel sicherlich die 100gb sprengen.
Aber man kann man dies auch nur vermuten, da man nicht weiß was für ein verfahren ms verwendet um die Texturen zu komprimieren.

Ich vermute das es einen Grund hat, wieso Azure AI involviert ist.
 

FanboyOfMySelf

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

NO WAY... Und die Daten liegen dann nicht als Game Daten und Texturen vor? Ist jawohl logisch, dass das so ist, und das fertige Spiel sieht dann matschig gammlig aus, wie solls sonst sein? Ist jawohl logisch dass die für den Trailer die echten Daten benutzen um es super schön aussehn zu lassen.


Da kann ich dir ehrlich gesagt nur ein Fragezeichen geben

Man hat in den Trailer echte Daten benutzt, genauso wie man am ende im fertigen Spiel echte Daten nutzt.
Die Menge an Daten sind dafür da um es am ende Detailliert Rekonstruieren zu können, die Daten alleine bringen einem nichts.
Satelliten Bilder und co. sind nicht Automatisch vorgefertigte Texturen

Wären es 2 Petabyte an Texturen würde man mehrere Supercomputer benötigen um diese Datenmenge verarbeiten zu können.

Im Trailer war auch nicht alleine die Grafik beeindruckend sondern viel mehr wie gut detailliert gearbeitet wurde.
Anhand des Wassers/Meer sieht man das hier noch an der Grafikengine geschraubt werden muss
 
Zuletzt bearbeitet:

DF_zwo

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Man hat 2 Petabyte an Daten gesammelt, nächstes mal den Artikel lesen und nicht nur die Überschrift.

Da die menge an Texturen riesig sein muss, wird das spiel sicherlich die 100gb sprengen.
Aber man kann man dies auch nur vermuten, da man nicht weiß was für ein verfahren ms verwendet um die Texturen zu komprimieren.
Ich denke 100GB sind deutlich zu wenig. Selbst X-Plane kommt mit vielen Addons schon auf knapp 150GB. Dann, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen... das neueste Final Fantasy und Call Of Duty Black Ops kommen auch auf 120 bis 140 Gigabyte, soweit ich weiß.
Wenn der neue Flight Simulator fertig installiert auf 200 bis 250 Gigabyte kommt, würde mich das ehrlich gesagt nicht wundern. Und zu Zeiten von (relativ) günstigen und großen SSDs ist das ja auch kein allzu großes Problem. Da schätze ich eher, dass so einige Internetleitungen zuerst an Ihre Grenzen stoßen werden...
 

Pilo

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Bei solchen Datenmengen und dem Umfang der Spielewelt würde ich nicht einmal ausschliessen, dass vielleicht sogar Streaming genutzt wird wie bei Google Stadia.
 

Palmdale

BIOS-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Naja, in Zeiten wo Final Fantasy XV lieblos auf 150GB kommt, dürfte dieses Schmuckstück gerne den gleichen Platz beanspruchen, dann allerdings in Geil :D
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

2 Petabyte Daten? Ok ich glaub ich brauch dann doch nochmal ne Ladung Festplatten :ugly:
Also wenn das so ist läuft das Spiel bestimmt in der Cloud. Deswegen kommt es dann auch für die Xbox weil nur mit Hilfe der Cloud kann die sowas darstellen.
Auf jedem Fall freue ich mich drauf :daumen:
 

Methusalem

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Oh, mal wieder nette Eye-Candy. So, wie damals beim FSX.

Und könnte genau so wieder als Flugzeugspiel anstatt als Flugsimulation beschrieben werden.

Ich befürchte das Schlimmste. :ugly:
 

PCGH_Torsten

Redaktion
Teammitglied
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

2 Petabyte Daten? Ok ich glaub ich brauch dann doch nochmal ne Ladung Festplatten :ugly:
Also wenn das so ist läuft das Spiel bestimmt in der Cloud. Deswegen kommt es dann auch für die Xbox weil nur mit Hilfe der Cloud kann die sowas darstellen.
Auf jedem Fall freue ich mich drauf :daumen:

2 Petabyte unkomprimierte Ausgangsdaten dürften nichts weiter als Luftaufnahmen und detaillierte Höhenscans ganzer Kontinente sein. Im fertigen Spiel wird daraus aber ein Polygonmodell, das garantiert nicht jeden m² der Erde getrennt texturiert, sondern für sich wiederholende Inhalte die gleiche Tapete verwendet – Asphalt bleibt beispielsweise Asphalt, egal wo er liegt und man braucht auch keine unkomprimierten 32 Bit pro Pixel, um all seine Farbuancen wiedergeben zu können.
#GoogleEarthFullDownload
 

Solavidos

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

2 Petabyte unkomprimierte Ausgangsdaten dürften nichts weiter als Luftaufnahmen und detaillierte Höhenscans ganzer Kontinente sein. Im fertigen Spiel wird daraus aber ein Polygonmodell, das garantiert nicht jeden m² der Erde getrennt texturiert, sondern für sich wiederholende Inhalte die gleiche Tapete verwendet – Asphalt bleibt beispielsweise Asphalt, egal wo er liegt und man braucht auch keine unkomprimierten 32 Bit pro Pixel, um all seine Farbuancen wiedergeben zu können.
#GoogleEarthFullDownload

Hmm wenn ich mir das vorstelle hätte ich schon Lust auf die "Vollversion" die tatsächlich alles detailliert so abbildet wie es aufgenommen wurde. Beim Tiefflug wechselt es dann in den GoogleStreet Modus :devil:
Dazu würde ich es auch in der Cloud spielen. Am besten mit VR Untersützung :-)
 

SlaveToTheRave

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Also mein FSX kommt alleine mit dem Wetter-Addon (REX Global), den Landschafts-Addons (ORBX)
und dem besseren Mesh-Gitter (Free-Mesh-X) auf fast 100 GB. Dazu kommen dann noch Flugzeuge, Flugplätze & Städte.
 

Autorocker

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Was sich hier manche schon wieder aufregen, dass nur der Trailer schick ist und das fertige Spiel dann angeblich nur aus Texturmatsch besteht:lol:

Wenn wirklich die ganze Erde oder zumindest große Teile dieser mit Satellitenfotos abgedeckt sind, dann sind 2PB an Daten sogar relativ ok. Wer X-Plane 11 spielt und das Ortho4XP Tool für Satellitenfotos nutzt weiß, dass eine Stadt von der Größe Berlins durchaus 5-20GB an Daten verbrauchen kann, je nachdem welche Auflösung der Satellitenfotos (Zoomlevel) genutzt wird. Mein X-Plane 11 ist rund 500GB groß, wobei etwas über die Hälfte nur für solche Satellitenfotos verwendet wird.
Deshalb ist es für mich quasi schon zu 99% (indirekt) bestätigt, dass für dieses Spiel Streaming genutzt wird und eine konstante, schnelle Internetverbindung vorausgesetzt wird. Wenn man im Trailer bei den Nahaufnahmen der Städte genau hinschaut, sieht man auch die teils merkwürdig aussehenden Bäume. Das grundlegende 3D-Modell der Landschaft sieht dabei genau wie im 3D Modus in Google Earth oder bei Bing Maps aus. Daher wird Microsoft auch vermutlich diese Daten nehmen, weshalb es wahrscheinlich auch gar nicht sooo viel Arbeit ist 2PB an Daten zu verarbeiten und ins Spiel zu integrieren.
Ich hoffe bloß nicht, dass das Streaming für dieses eine Spiel dann auch monatlich kostet. Das würde viele vom Kauf abschrecken.
 

PolluxFix

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Orthofotos, bzw. die Rohdaten dafür, werden aber in der Regel aus Befliegungen gewonnen und nicht von Satellitenfotos. Deswegen müssen sie ja auch noch entzerrt werden, da das Flugzeug relativ niedrig fliegt.
 

Krabonq

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Man hat 2 Petabyte an Daten gesammelt, nächstes mal den Artikel lesen und nicht nur die Überschrift.

Das ist wurstkuchen, was willst sonst auch von ihm erwarten?

Bei solchen Datenmengen und dem Umfang der Spielewelt würde ich nicht einmal ausschliessen, dass vielleicht sogar Streaming genutzt wird wie bei Google Stadia.

"wie bei Google Stadia" ist hier völlig sinnlos im Zusammenhang.
 

MySound

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Die Xbox unterstützt doch mittlerweile Maus & Tastatur.

Was hier bisher von dem Projekt gezeigt wird gefällt mir sehr gut. Die fehlende Detailtreue der Umgebung war bei bisherigen Simulationen für mich bis jetzt immer mit der größte Kritikpunkt.
Das sieht hier schon deutlich besser aus :D

ORBX!?!?!?

Da bin ich mir zu 99% sicher dass das so ne Arcade Kiste wird - und der Rest wird wieder von Addon-Herstellern erledigt werden müssen.
Allein wenn ich das Airbus-Cockpit im Trainer seh grauts mir schon.

Aber hoffentlich wird das als Basis vernünftig, bis dahin muss P3D weiter herhalten.
 

Bevier

Volt-Modder(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Na dann mal abwarten, wann das Ganze fertig ist, vielleicht können wir schon auf dem echten BER landen, bevor es auf dem "Microsoft´schen" geht... ^^
 

Ganjafield

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Sehr schade wenn es sich nicht gut verkaufen würde und es für die nächsten 15 Jahre wieder der letzte Teil wäre. Ich finde es cool das sowas noch raus kommt auch wenn ich nie Microsofts Flugsimulator gezockt habe. Vielleicht mal diesen Teil. Mal sehen
 

Pitzah

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

War Microsofts Flight Simulator nicht immer ein Spiel was CPU Leistung ohne Ende saugt, selbst die besten CPU waren gerade gut genug oder?
 

JTRch

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Echtes Grossflugzeug kaufen oder der nächste Flight Simulator auf einer Petabyte SSD? Schwierige Entscheidung.
 

Neawoulf

Freizeitschrauber(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Was ich mir bei der Datenmenge halt noch vorstellen könnte, dass große Teile der Umgebung ähnlich wie bei Google Earth einfach von nem Server gestreamt werden. Auf die Weise könnte man einerseits riesige Datenmengen nutzen, auf der anderen Seite bräuchte man aber keine gigantische Festplatte dazu. Nachteile hat es natürlich auch: Einerseits bräuchte man eine recht schnelle Internetverbindung, andererseits: Was passiert mit dem Spiel, wenn eines Tages die Server abgeschaltet werden? Bin gespannt, wie man das letztendlich umsetzen wird.
 

facopse

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

War Microsofts Flight Simulator nicht immer ein Spiel was CPU Leistung ohne Ende saugt, selbst die besten CPU waren gerade gut genug oder?
Ja, der FSX zumindest. Das Hauptproblem war, dass der so gut wie gar nicht für Mehrkern-CPUs optimiert war.
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Mal sehen wie gross das Spiel am Ende sein wird, 100GB sind schon lange keine Seltenheit bei grösseren Spielen. Da SSDs und HDDs im Preis fallen sollte dies aber kein Problem mehr sein, eine 1TB SATA SSD kostet doch nix mehr im Vergleich wie vor 5 Jahren!
 

inelouki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Ich frage mich bei solchen "Spielen" immer was der Reiz ist... Geschmackssache eben, gut aussehen tut es allerdings schon. Kann mir nur nicht vorstellen, einen Tag lang, virtuell von Europa nach Australien zu fliegen...;)

Mfg Inelouki
 

ChrisMK72

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Ich frage mich bei solchen "Spielen" immer was der Reiz ist.

Ich schätze bei solch einem Spiel, kann man ähnlich gut relaxen, wie es aktuell ca. 9k Spieler online in Steam, bei American Truck Simulator, knapp 12k Spieler bei Landwirtschaftssimulator 19, oder 26k Spieler online bei Euro Truck Simulator 2 tun. :daumen:
 

Gamer090

PCGH-Community-Veteran(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Ich frage mich bei solchen "Spielen" immer was der Reiz ist... Geschmackssache eben, gut aussehen tut es allerdings schon. Kann mir nur nicht vorstellen, einen Tag lang, virtuell von Europa nach Australien zu fliegen...;)

Mfg Inelouki

Über Geschmack lässt sich bekanntlich schlecht Streiten :) aber ich kann dir sagen wo der Reiz liegt. Es ist die Herausforderung und die Begeisterung für etwas, so ein Flugzeug von "Aus" auf "800km/h" zu bringen erfordert in einer echten Simulation sehr viel Übung und Erfahrung. Für einen Neuling wie mich dauert das sehr lange bis man es geschafft hat nur schon ein kleines Flugzeug zum fliegen zu bringen aber das Gefühl wenn man es mal ohne Tutorial geschafft hat sicher zu fliegen ist einfach Hammer :)
 

Moriendor

PC-Selbstbauer(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Ich frage mich bei solchen "Spielen" immer was der Reiz ist... Geschmackssache eben, gut aussehen tut es allerdings schon. Kann mir nur nicht vorstellen, einen Tag lang, virtuell von Europa nach Australien zu fliegen...;)

Ich würde bei einem Flug von EU nach AU sicherlich auch die Zeitkompression aktivieren, aber ansonsten besteht der Reiz für mich darin, mal VFR im Tiefflug um den Kirchturm zu eiern oder aber zum Beispiel durch die großartigen Landschaften der Pacific Northwest* OrbX Scenery oder New Zealand South Island** mit dem legendären Milford Sound zu fliegen.

Ein weiterer Reiz ergibt sich aus dem Erlernen der komplexen Gesamtthematik (Aerodynamik, Meteorologie, Flugrecht-/regeln VFR/IFR, Instrumente, Navigation usw.). Es gibt extrem detaillierte Add-On Flugzeuge, z.B. von PMDG, die eine Boeing 737 oder 777 mit (fast) allen echten Prozeduren nachbilden. Es ist schon ein Erfolgserlebnis das Ding überhaupt von "cold & dark" gestartet zu bekommen und es dann wirklich fliegen und beherrschen zu lernen, ist eine Herausforderung, die einen großen Reiz ausüben kann.
Für mich ist es in jedem Fall spannend, einen Flug zu planen und dann die Maschine auch tatsächlich gemäß diesem Plan unfallfrei (hoffentlich :D ) von A nach B zu bewegen. Das kann man vielleicht schon fast mit einem Strategiespiel vergleichen, wo es eine Planungs- und eine Ausführungsphase gibt. Es ist befriedigend zu erleben, wenn ein Plan dann auch funktioniert.

* NA Pacific Northwest - Orbx
** NZ South Island - Orbx


Was den neuen FS von Microsoft betrifft. so bin ich erst mal zurückhaltend und abwartend. Der Erfolg des neuen MSFS wird mit dem 3rd party Add-On Support stehen und fallen und diesbezüglich hat man ja noch nichts verlauten lassen. Momentan sind die meisten Sim-Gamer entweder zu Prepar3d Version 4.x (64-bit) oder zu X-Plane 11 gewechselt. Ein paar "Mohikaner", die viel Geld in Add-Ons gesteckt haben, sind auch bei FSX bzw. FSX-SE geblieben.

Wo der neue MSFS sich da jetzt einfügen wird, wird man abwarten müssen. Ich selbst habe auch einiges in X-Plane und Prepar3d investiert und habe sicherlich nicht den Atem angehalten bis MS jetzt endlich wieder mit einer Sim um die Ecke kommt. Man wird sehen müssen, wie ernsthaft und nachhaltig diese Rückkehr ist. Ich bin da skeptisch. Ich vermute, dass es MS in erster Linie um die Xbox geht und darum, einen weiteren Exklusivtitel zu haben, den Sony nicht haben werden. Daher befürchte ich auch, dass der 3rd party Support mit Add-Ons nicht allzu ausgeprägt sein wird bzw. MS sich darum nicht übermäßig bemühen werden. Ich sehe den neuen MSFS bis zum Beweis des Gegenteils eher so wie MS Flight oder Flight Sim World, also ich erwarte eine grafisch ansprechende casual Sim für Konsoleros.

Wenn ich damit falsch liegen sollte, dann umso besser... es wäre natürlich ein Traum, wenn der MSFS nun endgültig nachhaltig entwickelt, gepflegt und zur Nr. 1 Sim mit tausenden von Freeware und Payware Add-Ons so wie in alten Zeiten werden würde. Aber das glaube ich erst dann, wenn ich es sehe ;) .
 

inelouki

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Danke, das war eine gute Antwort.:daumen:

Mfg Inelouki
 

takan

Software-Overclocker(in)
AW: Microsoft Flight Simulator: 2 Petabyte Daten für eines der schönsten E3-Spiele

Ich würde bei einem Flug von EU nach AU sicherlich auch die Zeitkompression aktivieren, aber ansonsten besteht der Reiz für mich darin, mal VFR im Tiefflug um den Kirchturm zu eiern oder aber zum Beispiel durch die großartigen Landschaften der Pacific Northwest* OrbX Scenery oder New Zealand South Island** mit dem legendären Milford Sound zu fliegen.

Ein weiterer Reiz ergibt sich aus dem Erlernen der komplexen Gesamtthematik (Aerodynamik, Meteorologie, Flugrecht-/regeln VFR/IFR, Instrumente, Navigation usw.). Es gibt extrem detaillierte Add-On Flugzeuge, z.B. von PMDG, die eine Boeing 737 oder 777 mit (fast) allen echten Prozeduren nachbilden. Es ist schon ein Erfolgserlebnis das Ding überhaupt von "cold & dark" gestartet zu bekommen und es dann wirklich fliegen und beherrschen zu lernen, ist eine Herausforderung, die einen großen Reiz ausüben kann.
Für mich ist es in jedem Fall spannend, einen Flug zu planen und dann die Maschine auch tatsächlich gemäß diesem Plan unfallfrei (hoffentlich :D ) von A nach B zu bewegen. Das kann man vielleicht schon fast mit einem Strategiespiel vergleichen, wo es eine Planungs- und eine Ausführungsphase gibt. Es ist befriedigend zu erleben, wenn ein Plan dann auch funktioniert.
...

simulator games haben manchmal einen hohen frustfakor für anfänger. bis man einigermaßen gestartet ist, unfallfrei, vergeht viel zeit.
was mich abschreckt ist die steuerung über maus/tastatur. da hilft glaube nur vr und verschafft abhilfe. oder komplettes cockpit nachbauen mit bildschirmen/touchscreens etc. ist auch teuer leider. hatte damals als kind auch 1-2 flugsimulatoren. auch mit im cockpit rumklicken, und damals konnte ich kein englisch und das handbuch war auch nicht vorhanden. zumindest hatte ich es nicht gefunden. da hatte man noch lust per button smashing oder trial and error das game zu lernen. :ugly: sowas wie die ki das laufen lernt in einem parkour. mit ein wenig auswendig lernen von funktionen durch trial&error hats dann ein wenig geklappt bis zu gewissen punkten. da waren worms, counterstrike gegen bots, age of empires einfacher.
 
Oben Unten