Special Lunar Lake und Battlemage im Detail: Wie Intel Snapdragon X, Ryzen AI und Apple M3 die Stirn bieten will

PCGH-Redaktion

Kommentar-System
Teammitglied
Bei Grafikkarten wird mit jeder Generation der Stromverbrauch schamlos nach oben getrieben, sodass zukünftig nach oben keine Grenzen mehr zu gelten scheinen. Bei Notebooks hingegen tobt mittlerweile eine Effizienzschlacht. Platzhirsch Intel hat nun ordentlich Konkurrenz bekommen und endlich erleben wir ein spürbares Leistungs-Limbo, also wie viel Leistung man auf möglichst wenig Raum packen kann. Den hocheffizienten Fliegengewichten von AMD, Apple und ARM möchte Intel jetzt mit Lunar Lake entgegnen.

Was sagt die PCGH-X-Community zu Lunar Lake und Battlemage im Detail: Wie Intel Snapdragon X, Ryzen AI und Apple M3 die Stirn bieten will

Bitte beachten: Thema dieses Kommentar-Threads ist der Inhalt der Meldung. Kritik und allgemeine Fragen zu Online-Artikeln von PC Games Hardware werden hier gemäß der Forenregeln ohne Nachfrage entfernt, sie sind im Feedback-Unterforum besser aufgehoben.
 
Hmm, wo bleibt etwas zu Arrow Lake?
Wird man sich vermutlich für eine spätere Vorstellung aufgehoben haben, zumal es eh später kommen soll. Das Mobile-Design ist für Intel volumentechnisch schlicht das wichtigere Produkt.
Anhand der zur Architektur von LNL veröffentlichten ersten Infos kann man zumindest ableiten, dass es recht spannend werden wird.
Und zudem würde ich vorsichtig davon ausgehen, dass das was AMD nun angekündigt hat, ARL in gesamter MT-Leistung unterlegen sein wird, was voraussichtlich schlicht den beträchtlichen Zugewinnen bei den massiv überarbeiteten Skymont-E-Kernen zuzuschreiben sein dürfte. Vielleicht bringt AMD ja doch noch nachträglich Zen5c in den Consumer-Markt? ;-)
 
Ich sehe Zen 5c eher bei den Zen-5-APUs. Mich interessiert bei Intel primär, ob Arrow Lake jetzt ein Abklatsch von Meteor oder ein Hybrid aus MTL und Lunar wird. E-Cores auf dem Level eines Raptor Cove lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen.
 
Mhm mal was sinnvolles in Richtung KI, würde ich mal sagen :-)
Mit der NPU hat man erstmal nur eine Recheneinheit die in niedriger Wortbreite sehr schnell Matrizen berechnen kann.
Das kann man zum Ausführen von KNNs benutzen, aber ein Teil der genannten Anwendungen könnte auch schlicht diese Eigenschaft für klassischen Code Nutzen.

"Es geht nicht um den Befehlssatz. Es ist weder x86 noch ARM, die den Stromverbrauch bestimmen. Es ist das physische Design des Chips"
Und damit hat er Recht, deswegen fand ich das vorherige Wiederholen der Falschaussage ARM wäre 1. eine Architektur und 2. Inhärent effizienter auch so unpassend.
 
Ich sehe Zen 5c eher bei den Zen-5-APUs. Mich interessiert bei Intel primär, ob Arrow Lake jetzt ein Abklatsch von Meteor oder ein Hybrid aus MTL und Lunar wird. E-Cores auf dem Level eines Raptor Cove lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Arrow ist zumindest nicht mehr die Fertigungsgeneration von Meteor. Irgendwie scheint Manu aber nicht in Erfahrung gebracht zu haben, was die CPU-Kerne von Lunar machen oder ich habe es überlesen. (Die konsequente Vermeidung von 20A-Werbung in den Slides deute ich als Bestätigung der All-TSMC-Gerüchte.)
 
Irgendwie scheint Manu aber nicht in Erfahrung gebracht zu haben, was die CPU-Kerne von Lunar machen oder ich habe es überlesen.
Meinst du mit "machen", woraus sie bestehen und was sie können?
  • Lion Cove sind die neuen P-Cores, als Nachfolger von Redwood Cove (MTL, die ihrerseits nur ein schwaches Upgrade der Raptor Coves waren)
  • Lion Cove ist in der Form nur für Lunar gedacht, kommt als "P-Core" jedoch auch in andere CPUs (welche ist nicht bekannt, Arrow Lake ?)
  • kein HTT mehr, außer im Server
  • breiteres Front-end
  • Out-of-Order-Engine aufgeteilt
  • Natürlich mehr Cache
  • Feinere Taktung in 16,67 MHz Schritten statt 100 MHz Schritten wie zuvor ("krumme" 4,08 GHz möglich, statt glatter 4,0 GHz bei Powerlimit = mehr Leistung, als Beispiel)
  • +18 Prozent IPC
 
Ich sehe Zen 5c eher bei den Zen-5-APUs. Mich interessiert bei Intel primär, ob Arrow Lake jetzt ein Abklatsch von Meteor oder ein Hybrid aus MTL und Lunar wird. E-Cores auf dem Level eines Raptor Cove lässt mir das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Ist die Frage was du als "Abklatsch" verstanden wissen willst. Jedoch ... voraussichtlich wird ARL die gleiche Mikroarchitektur wie LNL nutzen, ebenso das neueste Foveros mit 25 Micron und voraussichtlich auch den gleichen 3nm-TSMC-Prozess für das Compute-Tile. Insofern dürfte deine "Abklatsch"-Befürchtung wohl eher nicht eintreten.

Arrow ist zumindest nicht mehr die Fertigungsgeneration von Meteor. Irgendwie scheint Manu aber nicht in Erfahrung gebracht zu haben, was die CPU-Kerne von Lunar machen oder ich habe es überlesen. (Die konsequente Vermeidung von 20A-Werbung in den Slides deute ich als Bestätigung der All-TSMC-Gerüchte.)
Wenn du mit "was die machen" den Prozess meinst, dann ist das ein 3nm-TSMC-Prozess. Kommt aber auch nicht überraschend, da das in der Gerüchteküche schon lange so kolportiert wird.
Entsprechend werden die großen Desktop-Compute-Tiles auch den 3nm-TSMC-Prozess nutzen und lediglich die kleinen, zumindest primär für das Mobile-Segment gefertigten ARL-Compute-Tiles werden Intel 20A nutzen, was Intel nicht vermeiden kann (und möglicherweise auch gar nicht will), weil sie schlussendlich auch demonstrieren müssen, dass ihre Prozessroadmap produktionsreife Ware liefern kann.

Interessant wird dann (auf dem Desktop), was der TSMC-Prozess takttechnisch für die P-Cores abzuliefern vermag. Von etwas wie 6,0 GHz gehe ich mal eher nicht aus.
Wenn Intel das kleinere 20A-Tile auch auf dem Desktop im unteren Segment mitznutzt, könnte man gar versuchen deren Prozess gegen den TSMC-Prozess zu vergleichen (wobei letzten Endes 20A nur ein Übergangsprozess hin zu 18A und voraussichtlich bereits in 2025 passe sein wird).
 
Zuletzt bearbeitet:
Die ARM Architektur ist ja für Intel nichts neues, noch immer hält das Unternehmen grundlegende Lizenzen an der Technologie, für die Qualcomm und Apple ordentlich Gebühren zahlen müssen.
Die StrongARM bzw. XScale Prozessoren waren damals nahezu Konkurenzlos bei PDAs.

Auch wenn das Unternehmen ARM wohl einen ordentlichen Teil der Entwicklungsarbeit übernommen hat, wie auch bei den Apple M-Prozessoren, darf man mit Intels Erfahrungen hier einen großen Wurf erwarten.
 
Deutlich spannender als AMD´s Vorstellung.
Damit ist auch klar, dass Zen 5 von Arrow Lake in MT ziemlich überrumpelt werden wird.
Der AMD Hypetrain ist entgleist.:fresse:
 
Meinst du mit "machen", woraus sie bestehen und was sie können?

Ja, das war wohl undeutlich. Bezog sich im Kontext "Fertigungsgeneration" darauf, von wessen Band der Compute Tile spaziert?
N3 für LNL MX haben die Spatzen zwar schon lange von den Dächern gepfiffen, aber eine offizielle Bestätigung wäre nett gewesen und vor allem hätte man bei der Gelegenheit Infos über weitere Implementationen erwartet. Die ersten 20A-Wafer wurden eindeutig "für Arrow Lake" gezeigt und für die Gerüchte, dass Intel nur einen Teil der Compute Tiles darin fertigt, während die andern ebenfalls in N3 produziert werden, gibt es schon merklich weniger Bestätigung – für die Zuordnung der einzelnen Tiles zu verschiedenen Marktbereichen quasi gar keine. Ob die für PCGH-Leser relevanten ARL 1:1 Kopien von LNL mit allen Vor- und Nachteilen werden oder ob es Adaptionen in einer komplett anderen Fertigung (besser oder schlechter?) werden, kann zumindest ich im Moment nicht sagen.
 
Die ARM Architektur ist ja für Intel nichts neues, noch immer hält das Unternehmen grundlegende Lizenzen an der Technologie, für die Qualcomm und Apple ordentlich Gebühren zahlen müssen.
Die StrongARM bzw. XScale Prozessoren waren damals nahezu Konkurenzlos bei PDAs.

Auch wenn das Unternehmen ARM wohl einen ordentlichen Teil der Entwicklungsarbeit übernommen hat, wie auch bei den Apple M-Prozessoren, darf man mit Intels Erfahrungen hier einen großen Wurf erwarten.
Hast du dir aus der Überschrift eine eigene News ersonnen?
Es geht hier um einen Intel X86 Prozessor, was wie schon mehrfach erwähnt alleine aber nichts über die Effizienz aussagt.
 
Deutlich spannender als AMD´s Vorstellung.
Damit ist auch klar, dass Zen 5 von Arrow Lake in MT ziemlich überrumpelt werden wird.
Der AMD Hypetrain ist entgleist.:fresse:
Die Zeit wird es Zeigen. Das ganze haben ich nämlich damals zu Alder Lake auch schon gehört. Und so richtig vorbeigezogen ist Intel da nicht.
Gab eher Probleme mit Schedule der E-Cores in games und Probleme mit Anti-Cheat.
Beides ist zwar mittlerweile behoben (größtenteils). Aber beiden Firmen glaube ich garnichts, bis nicht von PCGH_Dave getestet.

Egal was kommt ich vermute einen gewinn für uns Consumer.
Entweder sind beide gleich auf was zu einem Preiskampf führt. Oder einen der Beiden führt, was dazu führen sollte, das der andere Günstiger wird oder sein Produkt verbessert.
 
Deutlich spannender als AMD´s Vorstellung.
Das auf jeden Fall.

Damit ist auch klar, dass Zen 5 von Arrow Lake in MT ziemlich überrumpelt werden wird.
Der AMD Hypetrain ist entgleist.:fresse:
Ich würde generell mal abwarten was kommt. Wenn MT für dich absolut massgeblich ist wäre so oder so AMD die Wahl (Threadripper 96C - was gibts hier entgegenzusetzen?). Auf dem Desktop könnte ich mir aber gut vorstellen dass die Krone hier an Intel geht.

Wie deutlich bleibt abzuwarten, spannend wirds allemal. :D
 
Das ganze haben ich nämlich damals zu Alder Lake auch schon gehört.
Mit nur 8 E-Cores wäre das mit Alder Lake auch nicht möglich gewesen.
Ging dann Multithreaded nur mit der absoluten Brechstange.
Entweder sind beide gleich auf was zu einem Preiskampf führt. Oder einen der Beiden führt, was dazu führen sollte, das der andere Günstiger wird oder sein Produkt verbessert.
Am besten sind beide etwa gleich.
 
Zurück