News Lords of the Fallen: 6 Tage, 6 Patches - zu früh veröffentlicht?

Ich kann das nur Unterschreiben.
Ich habe eine Filmproduktionsfirma und wir arbeiten Europaweit.
Da kommt es auch mal vor mehrere Wochen am Set im Ausland zu verbringen.
Mitarbeiter zu finden ist eine Vollkatastrophe.
Nur Ansprüche, keine Leistung, rumgejammer, obwohl wir schon gut zahlen und auch prestigeträchtig Auftraggeber wie Netflix, UFC etc bieten.

Wirklich ein toller Job mit Abwechslung, Reisen usw.

Das reicht denen nicht, es wird trotzdem genörgelt.

Ich bin wirklich wirklich der Überzeugung, dass unsere nächste Generation verloren ist. Ich bin 83er Baujahr, meine Generation tickt da wirklich noch komplett anders.
Zum Glück ticken die jüngeren anders. Reicht schon das meine Generation und die zwei vor meiner ein völlig gestörtes Verhältnis zu Arbeit haben.

Schöne Reisen zahlen keine Rechnungen und halten deine Beziehungen auch nicht zusammen wenn man permanent weg ist.
 
Weils mich dermaßen getriggert hat (du darfst meinen Kommentar getrost ignorieren :ugly: ), aber die Spiele heißen Gran Turismo und Resident Evil 8/Village, aber nicht einfach "Village 8". :hail:
Halb so schlimm, Du weist ja was gemeint ist. ;-)
Wenn ich mir so die Kommentare ansehe, das gemeckere zu nur diesesm "Spielejahr" frage ich mich ob manche
überhaupt noch etwas anderes machen außer vor der Kiste zu sitzen.

+Games welche im Koop gespielt werden und div. Multiplayer aller COD

Wenn ich 3-4 Games im Jahr schaffe bin ich schon gut dabei mit Stunden.
In den letzten 2 Jahren, geschafft:

- Horizon Zero Dawn + Add On
- The Last of Us 2
- Horizon Zero Dawn ( Noch ohne Add on )
- Elden Ring
- GOW Ragnarök
- Aktuell Lords of the Fallen

- Lies of Pi liegt hier rum für nach LOTF (Werde ich dieses Jahr aber sicher nicht mehr durch haben)

Wie hart zocken die Leute die ganzen Games? Ich dachte, dass ich schon gut dabei bin.


Und zum Thema, LOTF läuft nicht so schlecht wie überall gemeckert wird.
Auf der PS5 ein paar Frame Einbrüche und könnte schöner aussehen, aber es ist schon ok/gut..

Gerade für ne Entwicklerbude die erst vor 3 Jahren gegründet wurde und deren erstes Game das ist.

Dazu muss man auch sagen, dass man in den Genre die letzte Zeit schon ziemlich verwöhnt wurde.
Erst der mega Kracher EldenRing (Goty), dann Lies of Pi (könnte auch Goty werden) und jetzt noch
LOTF. Und LOTF hat es so kurz nach Lies of Pi extra schwer.
So gut wie Lies of Pi ausschaut, so butterweich wie es läuft und quasi kein Bug vorhanden.


P.S. Man muss auch kein Mitleid haben, da die an nem Wochenende nen Patch raus hauen.
Als Entwickler weißt du, wenn Release ist, ist Urlaubssperre und die Mannschaft hat anzutreten.
Welches von den durchgespielten spielen hat Dir am meisten Spaß gemacht. Oder gibt es sogar ne Reihenfolge aller Spiele?
 
Ich könnte es ja auch verstehen, wenn jemand schwer krank ist/ auf dem Sterbebett liegt und ein bestimmtes Spiel unbedingt noch erleben möchte, bevor der Sensenmann kommt. Dann kann man das sicher schon machen. Dann hat man aber womöglich auch andere Sorgen als noch zu zocken.

Ansonsten habe ich null Verständnis dafür, dass man Spiele unbedingt zum Release oder auch kurz danach haben muss, quasi wie ein Junky seine Drogen. Viele haben einfach heutzutage zu wenig Selbstkontrolle.

Wichtig: Ich rede hier immer vom einzelnen Privatkonsumenten. Tester und Leute, die sich beruflichzmit Spielen beschäftigen haben ja keine andere Wahl. Die müssen sich den Mist halt geben, weil sie damit Geld verdienen. War ja so auch ihr Wunsch dies zu tun.
Stimme dir da 100% zu.
Ich "arbeite" meinen Pile of Shame z.b. im Jahreszyklus ab. Bin aktuell bei 2018 :crazy:

Hat den Vorteil: es ist fertig gepatched und hat oft (im preis reduzierte) DLCs.

Und die Stromrechnung freut sich wenn die 4090 in UHD mit 130W vor sich hin werkelt ^^

Und man kann die GPU bis 2028 nutzen, weil man dann evtl bei den 2023-2025 games ist :ugly:
 
Das verstehe ich nie. ^^ Dafür hat das Ding auch 1600€ oder mehr gekostet. Das holste nie rein damit.
Die Hälfte oder zumindest fast die Hälfte bekommt man doch wieder rein, wenn man sie verkauft, wenn man bei der nächsten GPU-Generation wieder zuschlägt. Ich habe für meine RTX 3090 davor sogar mehr als die Hälfte wiederbekommen, also keine 1000€ für die RTX 4090 bezahlt.

Außerdem spart man natürlich im Gegenzug wieder kräftig bei den Spielen, wenn man sie erst Jahre später kauft und Release-Käufe meidet. Das läppert sich natürlich auch über die Jahre zusammen. Darüber hinaus finde ich die Evolution der Technik in Spielen sowieso oft interessanter als die Spiele an sich. Ich denke, dass ich dementsprechend auch auf PCGH ganz gut aufgehoben bin.

Stimme dir da 100% zu.
Ich "arbeite" meinen Pile of Shame z.b. im Jahreszyklus ab. Bin aktuell bei 2018 :crazy:

Hat den Vorteil: es ist fertig gepatched und hat oft (im preis reduzierte) DLCs.

Und die Stromrechnung freut sich wenn die 4090 in UHD mit 130W vor sich hin werkelt ^^

Und man kann die GPU bis 2028 nutzen, weil man dann evtl bei den 2023-2025 games ist :ugly:
Haha, ich habe letztens das erste Tomb Raider der neuen Trilogie (2013) beendet. Danach ist Rise und Shadow dran. Ich springe also auch ein bisschen in der Vergangenheit umher.

Ich finde es z.B. auch geil, dass ich noch Crysis 2 und 3 sowie Bioshock Infinite vor mir habe. Vor allem kann man die Games dann voll ausfahren und in voller Pracht genießen. Vampire: The Masquerade – Bloodlines wollte ich eigentlich auch noch zocken, bevor das 20-jährige Jubiläum eingeläutet wird. Das wird ja bis heute noch (inoffiziell) gepatcht. Also ist es auch noch nicht fertig, alles richtig gemacht. :P

Es gibt bei mir aber auch absolute Ausnahmen (so ein- bis zweimal in 10 Jahren), wo ich dann auch mal zu Release zuschlage (AAA-Games). Das war in den letzten 10 Jahren bei mir nur Elden Ring und The Last of Us: Part II. Da ging es auch nicht anders. Das ist aber seeeehr selten bei mir, dass es mich dann wirklich so extrem juckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Geht es hier noch um Lords of the Fallen oder was?
Die Hälfte oder zumindest fast die Hälfte bekommt man doch wieder rein, wenn man sie verkauft, wenn man bei der nächsten GPU-Generation wieder zuschlägt. Ich habe für meine RTX 3090 davor sogar mehr als die Hälfte wiederbekommen, also keine 1000€ für die RTX 4090 bezahlt.

Auch wieder wahr. Meine nächste Grafikkarte wird jedenfalls auch HighEnd. Mit der 6900XT hab ich Blut geleckt. Wenn nvidia allerdings nichts wie AMDs AFMF bringt was ich in jedem Spiel aktivieren kann, dann wirds allerdings wieder ne AMD.
 
Zurück