• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Lohne esata bei 2.5" Festplatten?

rxamax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Moin,
wollte mir heute eine neue externe 2.5" Festplatte kaufen. Lohnt sich esata überhaupt bei 2.5" Platten, da die ja sowieso langsamer sind oder kann man auch zu Platten mit USB-Anschluss greifen? Wie groß ist der Geschwindigkeitsunterschied? Sorry für den Schreibfehler in der Überschrift
Hoffe auf schnelle Antworten

rxamax
 
Zuletzt bearbeitet:

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
also bei aktuellen 2,5" festplatten reicht USB2.0 eigentlich noch gut aus solange du nicht größte daten kopierst. bei den meisten externen festplatten hast du nen durchsatz von um die 30MB/s bei USB2.0.
eine aktuelle 250GB 2,5" festplatte schafft durchschnittlich beim lesen und schreiben ca 40-50MB/s.

mit esata könntest du halt gerade diese 10-15MB/s noch zusätzlich rausholen.

also mir reicht meine 120GB 2,5" platte mit USB2.0 ;)
 

der_schnitter

Freizeitschrauber(in)
Hätte ich einen E-Sata-Anschluss,würde ich mir eine Festplatte dieses Typs zulegen.Auf meiner USB-Festplatte brauchen Spiele relativ lange zum kopieren.Bei Musik gehts eigentlich.Da ich aber relativ oft Spieldateien kopiere (:ugly:),nervt das dann schon.Hab ne 3.5" Festplatte...
Also wenn du nicht gerade oft Spiele kopierst,dürfte USB voll ausreichen.
 
TE
R

rxamax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
cool danke schon einamal hat mir schon sehr geholfen
Hier die Preise für die Festplatten:
  • die esata Platte würde ich mir selber zusammenbauen; Gehäuse: RaidSonic Icy Box IB-266StUS-B SATA; Festplatte:Samsung SpinPoint M60 120GB SATA HM120JI/121HI 56,90; Gesamtpreis 80
  • 120GB WD Passport 2 5400U/min 2MB USB2.0 für 65,90 bei KM Hamburg im Angebot
Hm bin noch am überlegen ob ich die 15 mehr ausgeben soll. Hätte dann auch ne Tasche für HDD. Oder sind externe WD Platten zu meiden? Dann wäre es klar was ich nehme.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
hey hey :D genau die WD Passport mit 120GB hab ich daheim ^^

die ist ziemlich flott und braucht nur einen USB stecker (also ohne netzteil), jedoch ist das kabel nur ca 20cm lang. mich stört es weniger, aber andere leute vielleicht mehr ;) zumal bei verlängerungen des kabels der anlaufstrom zu gering für die platte sein kann (ist abhängig davon wieviel strom das board/hub/notebook über den usb liefern kann).

ich kann dir die platte ohne weiters empfehlen :) arbeitet ohne probleme.

ich würde inzwischen aber fast die lösung mit dem "RaidSonic Icy Box IB-266StUS-B SATA" gehäuse bevorzugen. für das ding gibt es nen einbaurahmen für den pc (einfach einstecken und loslegen) und du bist mit den steckern recht flexibel (stromversorgumg auch über usb bzw es reicht ein usb-stecker für strom und datenübertragung).
 
TE
R

rxamax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das macht es mir nicht leichter.:D hm und jetzt hab ich gerad noch so schöne headsets von sennheiser entdeckt :wall: . Langsam wird die Entscheidung echt schwer:lol:Würde mir wenn aber die Icy Box ohne Einbaurahmen holen mal sehen wie ich mich entscheiden werde
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
R

rxamax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
So ich werde die WD Passport nehmen, wenn keiner jetzt noch irgendwelche schlechte Erfahrungen postet:) Bei Ebay hab ich gleich noch die passende Tasche dazu gefunden und sogar in Hamburg ma sehen ob man die abholen kann.:)
 
TE
R

rxamax

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hm ihr bringt mich voll aus dem Konzept. Ist aber gut so:) Fand die WD Passport eigentlich in Ordnung. Ma sehen,ob mir esata so wichtig ist. Große Datenmengen werden eigentlich nicht oft hin und hergeschoben nur am Anfang halt:). Ansonsten sollen auf der Platte halt Fotos und meine kleine Musiksammlung Platz finden. Dafür sollte USB doch eigentlich ausreichen?
 

Adrenalize

BIOS-Overclocker(in)
Hm ihr bringt mich voll aus dem Konzept. Ist aber gut so:) Fand die WD Passport eigentlich in Ordnung. Ma sehen,ob mir esata so wichtig ist. Große Datenmengen werden eigentlich nicht oft hin und hergeschoben nur am Anfang halt:). Ansonsten sollen auf der Platte halt Fotos und meine kleine Musiksammlung Platz finden. Dafür sollte USB doch eigentlich ausreichen?

Wenn Geschwindigkeit bzw. Durchsatz nicht entscheidend für dich ist, kannst du zu USB greifen und Geld sparen. 20-30MB/s Maximaldurchsatz sind dann halt das Höchste der Gefühle.
Aber USB ist im Gegensatz zu Firewire auch keine Schnittstelle, die explizit für schnelle Geräte entwickelt wurde, sondern eine kostengünstige, einfach gestrickte Universallösung. Stern-Topologie, ein Host, round-robin-artiges Polling. Für Festplatten nicht wirklich optimal, daher der vergleichsweise geringe Durchsatz. Aber eben auch weiter verbreitet als Firewire oder eSata.

Da 2,5" Platten ohnehin meist nur mit 5400U/min drehen und daher etwas langsamer sind, bieten viele Hersteller da oft nur USB an (auch wenn Firewire400 evtl. noch ausgereizt werden könnte).

Richtig schnell sind halt Firewire800 oder gleich eSata (letzteres natürlich optimal bei SATA-Platten, da spezielle HDD-Schnittstelle und kein externer Controller an der Platte nötig...
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
IEE1394 hätte theoretisch noch einen weiteren Vorteil: eine um Welten höhere Leistung kann über den Bus übertragen werden.

Sprich man bräuchte theoretisch kein NT, die 12V/1A die IEE1394 liefern kann, langen dicke für eine 2,5" Platte....
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
da habt ihr natürlich nicht unrecht, aber bei ner externen platte (noch dazu in dieser größenordnung) geht es in erster linie um mobilität und flexibilität. hier hat USB einfach klar die große verbreitung und abwärtskompatibilität zu sehr alten PCs (usb1.1) als vorteil auf der seite.

@rxamax: ich würde in deinem fall dann eher zu der esata lösung greifen da hier schlichtweg auch noch USB mit dabei ist und die stromversorgung auch über USB realisiert wird.

ich find firewire auch klasse, hat viele vorteile :) aber bei den festplatten dürfte hier wohl esata firewire den rang ablaufen.
leider gibts dann nicht mehr sooo viele dinge mit firewire... USB3.0 kommt ja auch noch.
 

Löschzwerg

BIOS-Overclocker(in)
Stefan Payne schrieb:
IEE1394 Gehäuse haben idR auch einen USB Anschluss...

und auf was würdest du lieber setzen, firewire+usb oder esata+usb? also ich eindeutig auf letzteres ^^ das wird jetzt immer mehr bei den ganzen boards kommen.

@rxamax: denke das gehäuse geht klar. baut im grunde auf dem gleichen system auf wie die lösung von raidsonic.
 

Stefan Payne

Kokü-Junkie (m/w)
1394 + USB, denn ersteres ist meist ausreichend, zweitens weiter verbreitet und drittens sollte Hot Plug auch wirklich funzen, bei eSATA weiß man das nie so genau...

Und das die großen, 6 Pin Kabel, durchaus 'nen Ampere (oder 2) bei (eigentlich) 17V vorsehen steht auch noch auf der Habenseite von Feuerdraht.
 

exa

Volt-Modder(in)
meist ausreichend??? also cih weiß nich aber ab 2 gb wirds bei mir bei usb auch grenzwertig, esata is die zukunft, und ansonsten nimmt er halt usb, 2,5er platten können darüber auch versorgt werden...

hot plug geht, hab noch nie probs gehabt...
 

HTS

PC-Selbstbauer(in)
ich würde inzwischen aber fast die lösung mit dem "RaidSonic Icy Box IB-266StUS-B SATA" gehäuse bevorzugen. für das ding gibt es nen einbaurahmen für den pc (einfach einstecken und loslegen) und du bist mit den steckern recht flexibel (stromversorgumg auch über usb bzw es reicht ein usb-stecker für strom und datenübertragung).

Weißt Du, ob es den Rahmen auch ohne Platten-Gehäuse gibt? Ich hatte mir damals dummerweise die Variante ohne den Einbaurahmen geholt... :wall:

Gruß
Hendrik
 
Oben Unten