Lesertest: Drei Samsung-SSDs 980 Pro 1 TB - jetzt für die PCI-E-4.0-SSDs bewerben!

C

Cyderic

Guest
Liebes PCGH Team,

ich bin 29 Jahre alt und ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration und bereits seit 9 Jahren im Beruf. Ich kenne mich sehr gut mit Datenträgern aus, da ich für Firmenkunden Server- und Storagesysteme zusammenstelle. Hier geht es um SAS Platten aber auch um Thematiken wie Fibre-Channel und co.

Bevor wir Systeme beim Kunden verbauen, testen wir diese natürlich auf Herz und Nieren. Firmware Upgrades, Stresstests sowie Temperaturmessungen gehören unter anderem dazu.

Insbesondere letzteres würde mich bei der Samsung interessieren.

Sind wir mal ehrlich: Die Geschwindigkeit wird über jeden Zweifel erhaben sein und das auch von allen erwartet werden. Mit dem Thema erschaffe ich keinen Test der im Gedächtnis bleibt.

Hinzu kommt das PCI-E 4.0 Stärken hat, die heute noch nicht ausgespielt werden können. Das wird erst möglich, wenn die ersten Applikationen die neue API dahinter auch tatsächlich nutzen um den Speicher direkt über die CPU anzusprechen.

Die anderen Samsung Modelle hatten im Dauerbetrieb mit starker Hitze-Entwicklung zu kämpfen. Letztendlich haben sie kritische Punkte erreicht und sich daraufhin selbst herunter getaktet.

Die neue Version - die ihr hier testen lassen wollt - soll dieses Problem wohl in den Griff bekommen.

Das wäre mein Fokus im Test, aber nicht das einzige Thema. Natürlich würde ich auch Performance-Messungen verschiedener Kategorien vornehmen. Entsprechende Erfahrungen aus dem Beruf habe ich dafür. Beispielweise, wie ich solche SSDs überhaupt an Grenzen bringen kann - Die Quelle bzw. das Ziel müssen ja auch schnell genug sein.

Als Testsystem habe ich ein Setup in einem wunderschönen LianLi Tisch-Gehäuse.

Hier die Daten:
ASUS TUF Z390-PLUS
Intel i5-9600k
16 GB G.Skill Trident Z Royal Series gold, DDR4-3600, CL18 - 16
SAMSUNG NVMe SSD 970 EVO, 1 TB
Pali10GB D6X RTX 3080 Gamerock OC 10G


"Du hast nichtmal PCI-E 4.0 warum solltest du bitte testen?"
Genau das sehe ich als Vorteil. Es gibt noch sehr viele da draußen die kein PCI-E 4.0 haben aber vielleicht grundsätzlich planen aufzurüsten. Die Frage die sich hierbei stellt ist doch: Hätte ich schon heute einen Vorteil vom neuen Modell - selbst ohne PCI-E 4.0?
Genau diese Frage möchte ich in meinem Test beantworten.
Übrigens bin ich mir sehr sicher, dass die Antwort "Ja" sein wird ;)

Wie ihr seht, könnte ich für die verschiedenen Messungen meine bereits verbaute Samsung als Vergleich heranziehen. Damit der Test vergleichbar bleibt würde ich hierfür zuvor mein OS auf eine andere SSD verschieben.

Genug Zeit einen ordentlichen Test zu schreiben hätte ich, denn ich bin vom 21.12. bis 10.01. im Urlaub.

Ich würde mich sehr darüber freuen für euch zu schreiben und bin gespannt auf eure Antwort.


Liebe Grüße

Cyderic
 

Kabs1982

Kabelverknoter(in)
Hallo liebes PCGHX Team, hallo liebe Leser,

hiermit bewerbe ich mich - wer hätte es gedacht - für den Lesertest der Samsung 980 Pro.

Zu mir:

Ich heiße David, bin 38 Jahre jung und beruflich als Sachbearbeiter für Stammdatenmanagement tätig. Meine Hobbys sind Schwimmen, Zocken, Gesellschaftsspiele (P&P und Karten), Lesen und Serien schauen.

Mein letzter Lesertest: www.hardwareluxx.de/community/threads/ve...out-dark-tg.1267669/

Motivation und Testkriterien:

Ich würde gerne am Lesertest teilnehmen, da ich noch gar keinen meiner M.2 Slots belegt habe und gerne eine etwas schnellere System-/Spieleplatte hätte. Derzeit nutze ich noch eine 860 Evo 1TB, welche noch aus meinem alten System ohne M.2 stammt. Wie sich die 980 Pro mit der PCI-Express-4.0-Schnittstelle auf meinem Board schlägt, würde ich gerne herausfinden. Gerade für Spiele mit langen Ladezeiten wie die Total War Reihe und Star Citizen, wo doch mal etwas mehr Leistung gefragt ist, könnte ich mir einen guten Vorteil und auch Testbereich fürs Gaming vorstellen. Das Testen vom Wechsel der Systemplatte mit Acronis, die Leistungssteigerung meiner anderen Anwendungen, Temperaturentwicklung und Benchmarks mit CrystalDiskMark (Microsoft diskspd), würden mich hierbei natürlich ebenfalls interessieren.


Meine Testumgebung:

Prozessor: Ryzen 3700X
Board: MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon Wifi
Kühler: Noctua NH-D15 Cromax Black
Ram: 32GB Ballistix DDR4-3000 (2x16 dual)
Grafikkarte: EVGA RTX 2080 XC Ultra Gaming
Netzteil: Seasonic Snow Silent 750 Watt Platinum
SSD: Samsung 860 Evo 1TB
HDD: WD RED 3TB


Der Testablauf:

1. Unboxing, Inhalt & technische Daten: Kurzes Unboxing und Vorstellung des gesamten Inhaltes. Danach werden die Technischen Daten kurz aufgeführt.

2. Erster Eindruck & Einbau: Kurzer optischer Überblick der 980 Pro mit Einbau ins System.

3. Praxis: Hier würde ich oben genannte Testkriterien durchlaufen und einen vorher <-> nachher Vergleich ziehen.

4. Gesamteindruck & Fazit: Hier werde ich alle Eindrücke noch einmal sammeln und kurz wiedergeben. Ebenfalls werde ich Pro/Contra Punkte verteilen.

Das Ganze werde ich mit Fotos in entsprechender Qualität unterstützen.


Vielen Dank für die Chance und viel Glück allen Teilnehmern.

Beste Grüße

David aka Kabs
 

benjasso

Freizeitschrauber(in)
Hallo zusammen,

ich möchte mich auch gern für den Lesertest der Samsung 980 Pro bewerben.

Meine letzten PCs habe ich selbst zusammengestellt und zusammengebaut, weshalb es kein Problem darstellt, die Hardare zu installieren und zu testen. Auch sind für gute digitale Fotos alle Voraussetzungen vorhanden.

Getestet werden soll mit folgendem System:
AMD Ryzen 5 3600X
ASRock X570 Phantom Gaming 4 (M.2 PCI Express bis zu Gen4x4 (64 Gb/s) )
16 GB G.Skill RipJaws V DDR4-3200 Dual Kit
GTX 960 von Zotac

Verglichen werden kann mit folgenden Datenträgern:
  • 512GB Intel 660P (M.2)
  • Crucial MX100 (SATA)
  • Samsung HD501LJ (SATA)
Folgende Schwerpunkte sind im Test geplant:
  • Unboxing
  • Vorstellung Testsystem
  • Einbau
  • Kopieren von Windows auf die 980 Pro und Vergleich Bootzeiten mit der Intel 660P
  • Kopieren von Spielen und Vergleich der Ladezeiten zwischen den Datenträgern.
  • Synthetische Lese-/Schreibtests
  • ggf. Vergleich der Dauer bei Videokovertierung
  • Soweit möglich Temperaturbetrachtungen (Auslesen nur über vorhandene Sensoren der Datenträger)
  • Abschlussbetrachtungen
Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und dem PCGH-Team ein gutes Händchen bei der Auswahl der Tester.
 

Jiggo10

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich habe mir seit neuestem ein PC zusammengestellt. Da ich eine ssd m.2 3 Gen. habe wäre dies der perfekte Vergleich den ich machen könnte.
 

Rasputin468

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Hallo liebes PCGHX Team,


würde mich gerne für den Lesertest der Samsung 980 Pro bewerben.

Hab über die Jahre, seit 2005 viel Hartdware getestet und einiges an Tests selber geschrieben und veröffentlicht. Hätte jetzt Lust mal wieder einige Benchmarks zu erstellen und auszuwerten. Nach dem ich die Schätze aus dem Keller geholt habe, wurde die Erinnerungen wach, dass ich relativ zeitnah dann wieder weg vom Laptop auf den aktuellen Setup umgestiegen bin. Bei der Zusammenstellung fehlt mir noch eine moderne SSD.
Würde mich freuen dabei zu sein und die Community an den Ergebnissen teilhaben zulassen.

Beste Grüße

Rasputin468
 

Einwegkartoffel

Kokü-Junkie (m/w)
Moin zusammen, da versuch ich doch auch mal wieder mein Glück.

Ich würde mich freuen, wenn ich mich als Tester der 980 Pro auserwählt/auserlost. Seit gut 15 Jahren schraube/bastel ich an meinem PC (und noch vielen weiteren im Bekanntenkreis) herum und beschäftige mich sehr gerne mit aktueller Hardware.
Ich bin seit kurzem Besitzer einer Crucial P5 (bzw. genau genommen liegt diese noch bei der Post :D) und werde wohl über die Feiertage Windows neu aufsetzen. Die MX200 (bisherige Systemplatte) dient dann noch als Speicher für Spiele. Da bietet sich natürlich schon mal ein Vergleich der beiden NVMe SSDs an, aber natürlich auch der mit einer "alten" SATA SSD. Getestet wird auf einem Asus B550-E Gaming, Ryzen 3600 und 32 GB RAM. Dazu ein P11 550W und eine 1080 Ti.
Neben ein, zwei synthetischen Benchmarks werde ich natürlich gucken, wie gut die Performance der Platte in Spielen ist. Vermutlich noch ein paar Lese- und Schreibtests, um zu sehen, wie die SSD mit unterschiedlichen Daten(größen) agiert.

VG, E
 

m3ch

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe Redaktion,

zuerst zu mir:
Ich bin Yannick, 23 Jahre alt und komme aus Süddeutschland.
In meiner Freizeit repariere und rüste ich unteranderem häufig die Notebooks / PC's meiner Freunde auf, sodass ein gewisses Geschick im Bereich "Hardwareeinbau" gegeben ist.

Natürlich ist die Frage berechtigt, weshalb genau ich die Samsung SSD zum Testen & Bewerten erhalten sollte.

Zu allererst ist anzuführen, dass vor kurzer Zeit endlich wieder ein neues "Low-Budget"-PC-Projekt von mir erstellt wurde. Dieses wird auch als Test-Setup verwendet werden.

Setup:
Mainboard: Gigabyte Aourus B450 Elite
CPU: Ryzen 5 2600x
AOI: NZXT Kraken x53
GPU: GTX 480ti (next Step: UPGRADE!)
RAM: 2x 8GB G.Skill Aegis DDR4-3200
SSD: 1TB Crucial P.1 NVMe M.2
Fan: 2x be quiet! Shadow Wings 120x120

Peripherie: Beyerdynamic DT990 Black Edition + Soundblaster X5 + ZM-MIC1

Da das Setup noch neu ist, bietet es sich natürlich an, neue Komponenten an diesem System ausgiebig zu testen. Darüberhinaus kann so der Low-Budget-Gaming-PC Stück für Stück aufgewertet werden ;-D.

In erster Linie profitiert natürlich auch Ihr (und nicht nur mein PC) von mir als Bewerber. Beruflich bedingt (Vertrieb/KeyAccountmanagement) besitze ich eine adequate Rechtschreibung, gepaart mit guter, sachlicher Ausdrucksweise. Da ich beruflich ebenfalls häufig via Excel eigene Grafiken, Tabellen und Auswertungen mache, fällt mir dieser Aspekt des möglichen Reviews für PCGH sehr leicht.
Darüberhinaus hatte ich schon die Möglichkeit das ein oder andere Hardwareprodukt zu testen und anschließend mit einem Review (>1.000 Worte) zu versehen.


Standardmäßig wird die Verpackung, Verarbeitung, das Zubehör mit in die Bewertung einbezogen. Nachfolgend wird der Einbau dokumentiert, um abschließend das Produkt im Einsatz zu testen. Selbstverständlich wird zum Testen ein passender Benchmark (CrystalDiskMark) durchgeführt und mit Hilfe einer Bilderstrecke inkl. Beschreibungen untermauert.

Da ich schon eine Crucial NVMe mit 1TB nutze, kann ich sehr gut beide SSD's miteinander vergleichen und die Vor- (oder Nachteile) der Samsung SSD dokumentieren. Wenn gewünscht steht auch noch eine SATA SSD für weitere Referenzzwecke zur Verfügung.

Anhand der genannten Punkten, hoffe ich ausgewählt zu werden und freue ich mich für euch einen umfangreichen Produkttest, mit anschließendem Review durchzuführen.

Bis dahin allen anderen Beweber*innen ebenfalls viel Glück und eine besinnliche Restadventszeit.

Grüße

Yannick
 

truppi

Komplett-PC-Käufer(in)
Würde mich an dieser Stelle auch mal gerne für einen Test zur Verfügung stellen.
Specs:
Intel I9 10850K
Asus ASUS ROG Strix Z490-G Gaming WiFI
32GB Corsair Vengeance Pro RGB 3200Mhz
MSI Gaming X Trio RTX 2070 Super
Samsung Evo 970+ 512GB
Samsung Evo 850 1Tb
Samsung Evo 850 250Gb
WD Caviar Black 1Tb+32Gb Intel Optane
WD Elements 2Tb
Be Quiet 550 Watt Straight Power 11
Peripherie: Acer Predator Z35P
Logitech G533 Wireless Headset
Roccat Kone Aimo
Logitech K350 Wireless
 

BenRoeser

Kabelverknoter(in)
Hallo liebes PCGH-Team,

mein Computer und ich würden uns gerne für diesen Lesertest bewerben.
Er ist schon ganz aufgeregt bei dem Gedanken eine der schnellsten NVME Platten der Welt zu begrüßen.

Zu meinem Computer (Bewerbungsfoto beiliegend), wir wissen es kommt auf die inneren Werte an:
R9 5900X
Asus Strix X570E Gaming
16 GB G.Skill Trident Z @4000Mhz
Nvidia RTX3090 Founders Edition
1 TB NVME Samsung 970 Evo
512 GB NVME Samsung 960 Evo

Nun zu mir und meiner besseren Hälfte.
Ich bin seit ca. 10 Jahren in der IT tätig und habe durch meine großteils wissenschaftlich geprägte Laufbahn einige Erfahrung mit objektiven Testverfahren. Meine Frau ist gelernte Fotografin und studiert gerade Game Art and Design, ihre Aufgabe wäre demnach die Dokumentation mit Fotos und die Bereitstellung von entsprechenden produktiven Workloads.

In meinen Test würde ich die SSD gerne im Vergleich zu den folgenden Alternativen bewerten:
HDD (tbd)
SATA SSD (Samsung 960)
NVME PCIE 3.0 (Samsung 970 Evo)

Der Test soll folgenden Use-Cases abdecken:
Gaming
Produktivität
Synthetische Workloads (Benchmark Tools)

Falls wir nicht für den Lesertest ausgewählt werden, müsst ihr das meinen Computer erklären :D

Liebe Grüße

Ben
 

Anhänge

  • IMG_1822.jpg
    IMG_1822.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 21

tom1321

Schraubenverwechsler(in)
Hallo,

möchte auch die Samsung SSD 980 pro testen.

Dokumentation des Einbaus,
Als Testszenarien kann ich mir folgendes Vorstellen:
kopieren unterschiedlichster Dateigrößen (z.B. von SSD auf SSD) HDD auf SSD...
Verhalten unter Spielen u.A. Fallout 76

Mein System:

MSI X570 ACE
64 GB DDR 4 3600 GSKill
Ryzen 3900x
RTX 2080 Ti

2x Corsair MP 510 1GB
2x Samsung Evo 860 1GB
1x Seagate Iron Wolf 10GB

Grüße
Tom
 

pcnoctual

Schraubenverwechsler(in)
Ich würde gerne die Samsung 980 Pro SSD 1TB testen

Werde einen ausführlichen Testbericht schreiben.

Geschwindigkeiten von Kopieren, Lesen, Schreiben unterschiedlicher Dateiformate
und werde Speed Tests sowie genügend sehr gute Bilder der Hardware machen .

Games zum Testen:
Assassin's Creed Valhalla
Far Cry New Dawn
Far Cry 5

Mein System:

Microsoft Windows 10 Professional (x64)

Monitor Name: ASUS VG289 (4K 60Hz) Auflösung: 3840 x 2160

Motherboard: ASUS TUF GAMING B550M-PLUS (WI-FI)
CPU: AMD Ryzen 7 3700X
Arbeitsspeicher: 2x8GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 Timing (tCAS-tRCD-tRP-tRAS): 16-18-18-36
Grafikkarte: MSI GTX 1650 SUPER AERO ITX/VENTUS XS OC
Netzteil: Seasonic G-Series G-360 360W ATX

SSD's:
250Gb Samsung SSD 840 Series SATA III
250GB Kingston KC2500 NVMe PCIe SSD

Testen möchte ich die Karte da ich eine PCI 4.0 Schnittstelle frei habe, und ich noch mehr (sehr schnellen) Speicher benötige.
Das wäre genau die passende SSD die ich noch für mein System brauche.

Würde mich freuen wenn ich die SSD testen kann.

gruß
pcnoctual
20201217_090909.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Fleischbaum

Schraubenverwechsler(in)
Hi,

also ich würde die m2 auch gerne testen.
Zur Zeit benutze ich eine Samsung 960Pro 2tb.

Datenübertragungstest, Game Test usw. kein Problem. Deutscher Sprache bin ich mächtig und Bilder kann ich auch machen :D

Mein Setup:
Prozessor: Intel i7 7820x @ 8x4,4GHZ (delidded the8auer)
MB: X299 Aorus Gaming 9
Ram: 32GB 3200MHZ @3500MHZ CL14 Tridenz Z
Graka: Zotac 1080Ti PowerAMP
Festplatte: 2TB Samung 960Pro, WD Gold 10TB

Gruß Fleischi Fleischbaum =)
 

Ucasaci

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

Sehr gerne würde ich die 980 Pro in meinem System testen.

Folgendes Testszenario kann ich bieten.

Professioneller Fotograf mit einem ca. 250k RAW/JPG Fotos Lightroom Katalog / Capture One Katalog.

Meiner Meinung nach eines der anspruchsvolleren Einsatzgebiete einer SSD. Sehr viele kleine Dateien (10-100 MB) die extrem schnell geladen werden müssen. Jeder der schon mal durch einen Lightroom/Capture One Katalog auf einer HDD oder langsamen SSD gesrcollt hat weiß genau was ich meine.

Die genauen Tests würde ich mir noch überlegen, fällt mir aber sicher nicht schwer die 1T mit sinnvollen Daten herauszufordern.

Mir schwebt hier ein Praxistest für RAW Fotografen vor. Interessant sicher auch der Test am 2ten M2_2 Platz mit PCIe 3.0x4

- einlesen des gesamten 1TB Katalog von der SSD
- Praxisunterschied PCIe 3.0x4. vs. PCIe 4.0x4
- Unterschied HDD vs. SATA SSD vs. PCIe 4.0x4
- Workflow Auswirkung in Photoshop
- diverse Speed tests


Meine Workstation:

- Ryzen 7 3800XT
- MSI MAG B550 Tomahawk
- 5700XT PowerColor
- 4x8 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200 CL14
- 980 Pro 256 GB
- diverse HDD und SSD


Die 1T 980 Pro würde sich sehr gut machen in meinem System :)

Daumen drücken
 

TST1988

Schraubenverwechsler(in)
Ich würde auch gerne die Samsung 980 Pro SSD 1TB testen

Werde natuerlich auch einen ausführlichen Testbericht schreiben.

Geschwindigkeiten von Kopieren, Lesen, Schreiben unterschiedlicher Dateigroessen also synthetische Tests, wie auch in Spielen, ob hier ein Unterschied besteht zwischen PCIe4.0 und PCIe3.0 . Und diese nicht nur fuer Workstationloads geeignet sind.

Games zum Testen:
Assassin's Creed Valhalla
Cyberpunk 2077
Anno 1800
Horizon Zero Dawn
Watch Dogs Legion

Mein System:

Microsoft Windows 10 Professional (x64)

Monitor Name: Xiaomi Mi Curved Gaming 34" und einen Dell U3219Q

Motherboard: ASUS TUF GAMING X570-PLUS (WI-FI)
CPU: AMD Ryzen 9 3900X
Arbeitsspeicher: 2x32GB G.Skill Ripjaws V Black - F4-3200C16-32GVK (tCAS-tRCD-tRP-tRAS): 16-18-18-38
Grafikkarte: ASUS ROG-STRIX-RTX3090-O24G-GAMING
Netzteil: XFX 1000W Black Edition Full Modular 80+ Platinum

SSD's:

- OS aktuell:
WD SN750 Black 1TB( PCIe3.0 )
- additionals:
Samsung 850 EVO 1TB( Sata 3 )
Samsung 860 EVO 1TB(Sata 3)
WD SN750 Black 2TB( PCIe3.0 )


Testen möchte ich die Karte da ich PCI 4.0 Schnittstellen habe, und ich gerne testen wuerde, ob es sich lohnt auf PCIe 4.0 SSDs im Alltag zu setzen, oder ob es nur fuer Workstations sinnvoll ist ( VMs, Datenbankbetrieb, Videoberarbeitung, CAD etc)

Waere sicher eine interessante SSD zum Testen mit dem letzten Top Modell von WD.

Würde mich sehr freuen wenn ich die SSD testen darf.

gruß
TST1988
 
Zuletzt bearbeitet:

CvBuron

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo zusammen,

ich bewerbe mich sehr gerne für den Test der Samsung 980 Pro SSD 1TB.
Ich bin PC-Enthusiast seit mittlerweile 20 Jahren, und habe daraus auch meinen Beruf gemacht - nach einer Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration, und einem Studium der Informatik.
PCs/Server/NAS baue ich schon seit fast immer selbst auf und habe daher umfangreiche Erfahrung mit Hardware und deren Funktion.

Testen kann ich die SSD auf verschiedenen Systemen gegen verschiedene Konkurrenten. Ggf. bietet sich auch ein Test unter Linux an.

Vorhandene SSDs:

Crucial MX500 1 TB SATA
Crucial MX500 2 TB SATA
Crucial MX300 750 GB SATA
Samsung EVO 850 1 TB SATA
Samsung EVO 750 250 GB SATA
Samsung PRO 970 500 GB NVMe
Samsung EVO 970 500 GB NVMe

Für gute Fotos ist eine Nikon Z6 Vollformat-DSLM vorhanden.

Vorhandene Testplattformen:

Intel X299 mit Intel i9-10940x
AMD X570 mit Ryzen 9 5950x (PCIe 4.0)
Intel C236 mit Intel Xeon 1245v6
Intel Z170 mit Intel i7-7700

Getestet wird mit Standard-Benchmarks wie Atto, CrystalDisk, etc.
Kopieren verschiedener Dateien wie z.B. Fotos, verschieben von Game-Ordnern auf und von der SSD.
Ladezeiten von Programmen und Spielen
Interessant ist hier auch der Unterschied zwischen PCIe 3.0 und PCIe 4.0


Danke auch,

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:

ShaneGoozeman

Komplett-PC-Käufer(in)
Moin liebes PCGH Team,

an besagtem Test würde ich auch gerne teilnehmen und würde mich sehr freuen zu den Auserwählten zu zählen,

Die Voraussetzungen sind ganz gut würde ich sagen...

Zum einen konnte sich die Redaktion schon von meiner "Schreibe" überzeugen, da ich bereits an einem Lesertest teilgenommen habe (Colour Weakness Monitor) und zum anderen würde ich mit dem Test gerne einen bestimmten Aspekt abklären:

Ich besitze aktuell sowohl in einem Intel als auch in einem AMD Sys den Vorgänger 970 Evo. Beide Systeme sind nicht PCI-E 4.0 fähig. Daher würde mich interessieren ob auch ein lohnendes Leistungsplus unter PCI-E 3.0 zu verzeichnen ist.

Um dies zu testen steht folgende Hardware zur Verfügung:

Mainsys: Rampage Omega + 9920X + 64GBRAM @ 3866 + 2080ti + 1600W NT + 970 Evo 1TB + 32GB optane + 12 TB HDD das ganze in einem 1000D mit Custom WaKü

Zweitsys: X-470 I-Gaming + 2400G + 16GB @ 3600 + 650W NT + 970 Evo 256GB + 860 Evo 500GB + im Selben Gehäuse mit Noctua Luftkühlung

Um die entsprechende Fragestellung abklären zu können sollte ich also bestens gerüstet sein, weshalb ich mich wie gesagt sehr freuen würde an diesem Test teilnehmen zu dürfen.

Viele Grüße
and have a nice day
 

Depugno

Schraubenverwechsler(in)
Hallo PCGH-Team, hallo Forum,

auch ich würde die Samsung SSD sehr gerne testen. In meinen PCs sind diverse Generationen an Samsung SSDs im Einsatz, aber noch keine 980 Pro. Erfahrungen mit Lesertests konnte ich bereits sammeln, unter anderem auch hier im Forum.
Für einen Test der SSD würde ich auf eine AMD- und eine Intel-Plattform zurückgreifen. Die Haupttestplattform wäre hier natürlich das AMD-System auf Grund der PCIe 4.0 Unterstützung. In einem Intel-System mach die 980 natürlich nur bedingt Sinn...

System AMD:
CPU: AMD Ryzen 3800XT
GPU: Gigabyte GeForce RTX 2060 GAMING OC
Mainboard: Gigabyte B550 Aorus Pro V2
RAM: Corsair Vengeance RGB Pro 2x16 GB
NVMe SSD: Samsung 970 EVO Plus 500 GB
SATA SSD: von 250 GB bis 1 TB

System Intel:
CPU: Intel Core i7-10700K
GPU: Gigabyte GeForce RTX 2060 GAMING OC
Mainboard: MSI MPG Z490 Gaming Carbon WiFi
RAM: Corsair Vengeance RGB Pro 2x16 GB
NVMe SSD: Samsung 970 EVO Plus 500 GB
SATA SSD: 250 GB

Welche Tests plane ich:

Zunächst werde ich die SSD mit diversen Tools wie Atto und Crystal Disk Mark hinsichtlich der Einhaltung der Herstellerangaben beim Datentransfer testen. Dabei werden die Temperaturen der SSD natürlich auch überwacht (Software + IR Thermometer).
Als nächstes kommt ein Belastungstest mit größeren Datentransfers. Mich würde hier interessieren wie lange es dauert bis die SSD in eine thermische Drosselung läuft. Diesen Test werde ich mit und ohne SSD-Kühlkörper des Mainboards durchführen. Von Icy Box, Sabrent, usw. gibt es ja eine Vielzahl an NVMe-SSD Kühlkörpern. Sollte ich also hinsichtlich der Abwärme auf größere Probleme stoßen würde ich hiervon welche zum Testen bestellen.
Abschließend möchte ich auch einen subjektiven Alltagstest durchführen. Merke ich einen Unterschied zwischen den SSDs (auf dem Papier ist dieser ja nicht grade gering)? Wie ist der Unterschied im Gaming zwischen PCIe 3.0 und PCIe 4.0 SSDs, bzw. auch zur SATA SSD?
Als Vergleichsobjekt werde ich beim Test auf meine Samsung 970 EVO Plus zurückgreifen.
Auch wenn die 980 Pro auf dem Intel-Mainboard nur im PCIe 3.0 Modus laufen kann, würde ich sie dennoch auch auf diesem testen. Mich interessiert ob es einen nennenswerten Unterschied zur 970 EVO Plus gibt (theoretisch kaum möglich).
 

Jasiri

Schraubenverwechsler(in)
Hallo alle miteinander!

Auch ich bin zwecks der Bewerbung auf den Lesertest der 980 Pro hier und wage mich von der Hinterbank hier im Forum mal ins Rampenlicht.

An Erfahrung mit der fraglichen Technik mangelt es mir nicht: Von Jumpersetzung an IDE-Festplatten über SATA-Controllerkarten bis hin zu aktuellen M.2-SSDs habe ich inzwischen fast alles mitgemacht - nur Zip-Laufwerke habe ich übersprungen. Die waren mir damals einfach zu teuer.

Schreiben kann ich wohl ganz gut und verständlich. Ich arbeite nicht umsonst seit vielen Jahren in einer (wenn auch nicht sehr technischen) Redaktion. Fotos sind auch kein Problem, die mache ich im Beruf wie auch meiner Freizeit leidenschaftlich gerne.

Ich habe mir erst diese Woche die fehlenden Teile für meinen neuen Rechner bestellt, der in ein paar Tagen zusammengebaut wird. Insofern kann ich die SSD gleich im richtigen und hochmodernen Hochglanzlicht inszenieren.

Laufen wird die 980 Pro dann mit einem Ryzen 9 5950X, einer Sapphire Radeon RX 5700 XT Pulse und 64 GB Crucial Ballistix DDR4-3600 CL16 auf einem ROG Crosshair VIII Hero von Asus. Neben verschiedenen 2,5"-SSDs von Samsung, Crucial und SanDisk habe ich momentan eine Samsung 970 EVO Plus im Einsatz. Die ist so groß wie das Testobjekt, aber lediglich mit PCIe 3.0 angebunden. Sie wird mir aber dabei helfen, die Dauer-Schreibrate auszutesten, indem ich sie mit CloneZilla klone und somit knapp 500 GB an Daten auf die 980 Pro schiebe. Dann kann ich auch einen direkten Vergleich zwischen den Systemen auf beiden M.2-SSDs anstellen, sowohl subjektiv als auch mit Benchmarks gemessen.

Über eine Zusage würde ich mich selbstverständlich sehr freuen. So oder so wünsche ich schon mal schöne Feiertage!

/e: Ach ja, kleiner Vertipper in der News: IPOS müsste eigentlich IOPS heißen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ben das Ding

PC-Selbstbauer(in)
Ich kauf mir einfach selber eine wenn der Test gut läuft. Zuletzt hab ich mir die Samsung MZ-V7S500BW 970 EVO Plus 500 GB NVMe M.2 gegönnt und bin zufrieden.
 

RiZaR

PC-Selbstbauer(in)
Hervorrangende Idee, dieser Lesertest. Da möchte ich definitiv redaktionell tätig werden. Es wird im Falle meiner Auserwählung mein erster, solcher Testbericht werden. Als langjähriger Hardwarejünger und Lektor sind hierfür alle Voraussetzungen gegeben.

Insbesondere werde ich testen, wie sich die 980 Pro gegen die ebenfalls mit PCIE 4.0 angebundene Konkurrenz aus dem Hause Gigabyte schlagen wird, denn meine Windows Installation des Haupt-Testsystems mit X570 Board befindet sich auf einer vergleichbaren 1TB Aorus NVMe PCIe 4.0. Darüber hinaus werden die anderen, unten gelisteten Datenträger zum Vergleich antreten. Es wird das Kopieren von Spielen, ISOs und vielen kleinen Dateien getestet, weiterhin habe ich vor, die Hardware mit diversen Benchmarks wie AS SSD und CrystalDisk Mark zu testen bzw. zu vergleichen. Mit dem zweiten System auf PCIe 3.0 Basis bietet sich ein Vergleich an, wie sich die 980 Pro gegen eine 970 EVO schlagen wird und ob es zu Limits kommt. Die Temperaturentwicklung wird mit einem handelsüblichen Multimeter überprüft. Es kann auch eine Messung des Temperaturunterschiedes mit und ohne Kühlkörper stattfinden und ob/wann es hier zu Drosselungen kommt. Schlussendlich habe ich vor, verschiedene Ladezeiten in Spielen zu überprüfen.

Primäres Testsystem:
AMD Ryzen 9 3900X
ASUS X570 F-Gaming mit 2x M.2 PCIe 4.0
32GB DDR4-3200 CL15 G.Skill Trident Z
GeForce RTX 2070 ASUS ROG Strix OC

Sekundäres Testsystem:
Intel Core i7 6700K
Gigabyte Z170X-Gaming 3 mit 2x M.2 PCIe 3.0
32GB DDR4-3200 CL16 Corsair
Radeon RX Vega 56 Powercolor Red Dragon

Verfügbare Datenträger zum Vergleich:
Samsung 970 EVO 1TB NVMe
Gigabyte Aorus PCIe 4.0 1TB NVMe
Samsung 850 Pro 256GB SATA
SanDisk SSD Plus 1TB SATA

So, nun wünsche ich besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch!
 
Oben Unten