• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Leistungsstarker Gaming & Home-Office PC für 2000 - 3000€

Vaeinaemoeinen

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

da ich mir in den nächsten Monaten gerne einen neuen PC zusammenstellen möchte, jedoch kaum Expertise diesbezüglich besitze, dachte ich mir, dass hier einmal einen Post zu diesem Thema schreibe, um ein wenig Licht in das Dunkel meines Unwissens bringen zu können. :-)

Anbei findet ihr den ausgefüllten Fragebogen zur PC-Zusammenstellung.

Liebe Grüße,
Vaeinaemoeinen


--------------------------------------


1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
---


2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Mein aktueller Monitor hat eine Auflösung von 1920 x 1080 (60Hertz).
Allerdings möchte ich die Möglichkeit haben, mit meinem neuen PC auch einen 4K Monitor nutzen zu können.


3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Bisher nutze ich einen MacBook Pro (15-inch, 2018). Für alltägliche Office-Anwendnungen reicht dieser momentan zwar noch gerade so aus, allerdings merke ich, dass ich dieses immer wieder in jeglicher hinseicht an seine Grenzen bringe.

  • Die eingebaute CPU (2.6 GHz 6-Core Intel Core i7) stößt sowohl schon bei nicht besonders anspruchsvollen Spielen und als auch bei einzelnen anderen Anwendungen an ihre Grenzen. Da meine Anforderungen an eine CPU jedoch stetig steigen werden und ich oft viele Anwendungen (10 Anwendungen - inkl. 2 verschiedene Browser mit jeweils 10 Tabs - sind keine Seltenheit) gleichzeitig verwende, glaube ich das ein Prozessor mit 8 Kernen das Minimum wäre. Ich habe auch schon über einen 12-Kern Prozessor nachgedacht.
  • Auch meine aktuelle GPU (Radeon Pro 560X 4 GB & Intel UHD Graphics 630 1536 MB) limitiert mich mitunter stark. Da ich in Zukunft gerne auch grafisch anspruchsvollere Spiele spielen möchte und ich mir außerdem die Möglichkeit offenhalten möchte, einen 4K-Monitor zu verwenden, bedarf es hier eines deutlichen Upgrades.
  • Mit den in meinem MacBook Pro vorhandenen 16 GB 2400 MHz DDR4 Arbeitsspeicher, bin ich derzeit zwar ganz zufrieden, vermute aber, dass im Hinblick auf meine stetig steigenden Anforderungen ein Arbeitsreicher mit 32 GB sinnvoller wäre.


4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Glücklicherweise bin ich diesbezüglich noch relativ flexibel, sodass ich mir auch vorstellen könnte, meinen PC erst Anfang des neuen Jahres (2021) zu kaufen. Dies würde ich davon abhängig machen, ob es sich lohnt auf den Launch neuer Prozessoren oder Grafikarten zu warten.


5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

Abgesehen von der PC-Hardware bräuchte ich derzeit lediglich noch ein neues Betriebssystem (z.B. Windows 10 Pro).


6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Da ich diesbezüglich keinerlei Erfahrungen besitze, hoffe ich darauf mir meinen PC von einer/ einem Fachfrau/ -mann zusammenbauen lassen zu können.


7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Mein Budget beläuft sich auf ca. 2000€ bis 3000€.


8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

  • Verschiedene Bildbearbeitungs-Software
  • Alle Office-Anwendungen von Microsoft
  • R Studio (für statistische Berechnungen)
  • Atom
  • Endnote
  • Discord
  • Zoom
  • Minecraft
  • MTG Arena
  • The Witcher 3: Wild Hunt
  • Divinity: Original Sin II


9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

Eine 1TB SSD und eine 1TB HDD sollten fürs Erste ausreichend sein.


10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

  • Der PC sollte möglichst leise sein.
  • Bluetooth und WLAN
  • Ein einfaches optisches Laufwerk (DVD-Brenner)
  • Ein USB-C Anschluss am Frontpanel wäre von Vorteil.
  • Steckplätze für die gängigsten SD-Karten-Formate sind ebenfalls gewünscht.
  • Das Design des Gehäuses sollte schlicht aber nicht unansehnlich sein. Dies ist jedoch keine Priorität.
 

SESOFRED

Software-Overclocker(in)
Hi,

Siehe meine Signatur das liegt in deinem Buget.
Habe mich hier auch beraten lassen und bin sehr zufrieden damit.
Glaube hat um die 2800€ gekostet.
Ohne Monitor und Maus.
 
TE
V

Vaeinaemoeinen

Schraubenverwechsler(in)
Hi @SESOFRED,

erst einmal vielen herzlichen Dank für deine schnelle Antwort! Ich habe mir deine Konfiguration nun mal angeschaut und bin währenddessen allerdings auf einige Fragen bzw. Schwierigkeiten gestoßen.

CPU: Bzgl. der Wahl einer CPU frage ich mich natürlich, was dich dazu gebracht hat einen Intel-Prozessor anstelle eines AMD-Prozessors zu wählen. Als absoluter Neuling, der auf der Suche nach einem sehr guten Allrounder ist, war ich natürlich von den Berichten über den AMD Ryzen 9 5900X begeistert (auch wenn dieser aktuell natürlich deutlich teurer als deine CPU ist). Nun stellt sich mir jedoch außerdem noch die Frage, ob es vielleicht Sinn macht auf den Launch der neuen Rocket Lake Prozessoren von Intel Anfang 2021 zu warten.

GPU: Bei der Recherche deiner Grafikkarte, ist mir aufgefallen, dass verschiedene Modelle deiner GPU mit unterschiedlichen Speichergrößen und Chiptakten angeboten werden. Für welches dieser Modelle hast du dich schließlich entschieden?
Außerdem habe ich für die von die genannte GPU kaum Angebote finden können? Selbst auf der Website von EVGA konnte ich diese spezielle GPU nicht mehr finden. BTW Gibt es einen gravierenden Unterschied zwischen Grafikkarten von EVGA und MSI?

Mainboard: Ich muss zugeben, dass ich mich im Dschungel der Mainboards nun fast gänzlich verloren habe, da ich nicht wirklich weiß, worauf es bei der Wahl eines Mainboards ankommt. Alles was ich weiß, ist dass ich mich im Vorhinein für einen AMD oder Intel Prozessor entscheiden muss, um ein Mainboard mit dem richtigen Sockel wählen zu können und auf den Formfaktor des Mainboards achten sollte. Bei der Wahl des Chipsatzes bin ich jedoch ziemlich ratlos... Was hat dich beispielsweise (abgesehen vom Preis) dazu bewogen das ASUS TUF Gaming Z490-Plus anstelle des MSI MEG X570 Unify zu kaufen?

Zum Abschluss: Nachdem ich nach bestem Wissen und Gewissen die aktuellen Preise all deiner Komponenten aufsummiert hatte, belief sich der Preis schließlich auf über 4000€, sodass deine Konfiguration mein Budget leider deutlich sprengen würde.
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
als grobe Orientierung bzw. Basis kannst du die PCGH-PCs Konfig nehmen und dann die einzelnen Komponenten evaluieren bzw. durch andere ersetzen wenn du den PC selber bauen willst.

PCGH-PCs

Was hat dich beispielsweise (abgesehen vom Preis) dazu bewogen das ASUS TUF Gaming Z490-Plus anstelle des MSI MEG X570 Unify zu kaufen?

Das Z490 ist für Intel Sockel 1200, das X570 für AMD AM4 Prozessoren.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Glücklicherweise bin ich diesbezüglich noch relativ flexibel, sodass ich mir auch vorstellen könnte, meinen PC erst Anfang des neuen Jahres (2021) zu kaufen. Dies würde ich davon abhängig machen, ob es sich lohnt auf den Launch neuer Prozessoren oder Grafikarten zu warten.

es sind in den letzten zwei Monaten neue GPUs von Nvidia und AMD, sowie die neuen Zen3 Prozessoren von AMD auf dem Markt gebracht worden. Die Verfügbarkeit ist gleich Null und die Preise völlig überteuert. Viele empfehlen momentan einfach abzuwarten bis sich alles gelegt hat, sofern man und frau abwarten kann. Wie lange, kann dir aber niemand sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

SESOFRED

Software-Overclocker(in)
Zum Prozessor ich mag Intel und als ich den PC zusammengestellt hatte gab es keinen 5900X.
Mainboard hat Firefox schon erklärt.
Ich hab die 3080 FTW3 Ultra genommen weil die schön vie LED hat was mir gefällt.
Beim Speicher gibt es derzeit nur 10GB bei der 3080.
Anbei mein Bunt leuchtender PC


IMG_0926.JPG
 
TE
V

Vaeinaemoeinen

Schraubenverwechsler(in)
Vielen Dank schon einmal für die vielen hilfreichen Hinweise!

Ich habe mich jetzt einmal an der Konfiguration des PCGH -Premium-PC 3070-Edition aus dem von dir, @Firefox83, verlinkten Artikel orientiert und folgende Konfiguration zusammengestellt. Was haltet ihr davon?

  • GEHÄUSE: Cooler Master - Silencio S600 | schallgedämmt, Fenster
  • CPU: AMD Ryzen 9 5900X, 12x 3.7GHz, 64MB L3-Cache
  • MAINBOARD: MSI MPG X570 Gaming Edge WiFi | AMD X570
  • GPU: NVIDIA GeForce RTX 3080 10GB | MSI Gaming X Trio
  • ARBEITSSPEICHER: 32GB DDR4-3600 Corsair Vengeance RGB Pro | 2x 16GB
  • SSD (M.2 / PCIE): 1TB Corsair MP600 PCIe 4.0 | bis zu 4.950 MB/s lesen
  • FESTPLATTE: 1TB Western Digital WD Red | 5.400 RPM
  • OPTISCHES LAUFWERK: DVD-Brenner - ASUS DRW-24D5MT
  • NETZTEIL: 750W - be quiet! Dark Power Pro P11 | Teilmodular
  • CPU-KÜHLER: Corsair H100x + 2x Corsair ML120 Pro | 240mm

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Des Weiteren bin ich mir bzgl. einiger Dinge noch sehr unsicher:

  • Bei der Wahl der GPU tendiere ich momentan eigentlich zum Kauf der MSI GeForce RTX 3080 Gaming X Trio 10G, da ich mir eigentlich die Möglichkeit offenhalten will, einen 4K Monitor sinnvoll nutzen zu können. Auf der anderen Seite ist der Preis der der GeForce RTX 3070 einfach sehr verlockend. Habt ihr diesbezüglich eine bestimmte Meinung?
  • Des Weiteren frage ich mich welche der verschiedenen Modelle der RTX 3080 bzw. der RTX 3070, von den verschiedenen Herstellern die richtige Wahl für mich wäre. Diesbezüglich muss ich eingestehen, dass ich schlicht nicht das technische Verständnis habe, um dies beurteilen zu können.
  • Außerdem stellt sich mir noch die Frage, nach welchen Kriterien ich die für mein System "richtige" CPU-Kühlung und ein kompatibles sowie qualitativ hochwertiges Netzteil auswählen soll.
  • Zu guter Letzt stellt sich mir die Frage, wie viel ich ein Gehäuse investieren soll und welche Merkmale bzw. Besonderheiten haben soll. Ist es zum Beispiel ratsam ein schallgedämmtes Gehäuse zu kaufen?
 

Firefox83

Freizeitschrauber(in)
schau mal hier die folgende HW-Auflistung. Lordac gibt immer gute Kaufempfehlungen ab. vielleicht ihn mal direkt ansprechen ob er dir weiterhelfen kann.

 
Oben Unten