• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Laptop/Notebook mit Touch für die Uni - Alternativen zum Surface?

sereksim

Komplett-PC-Käufer(in)
//UPDATE: Ich habe mich letztendlich für das Lenovo IdeaPad C340 entschieden und bin damit sehr zufrieden. Danke nochmal!

Hallo pcgh-forum ^^

Ich bin auf der Suche nach einem Laptop/Tablet, mit dem ich an der Uni arbeiten und Vorlesungen mitschreiben kann. Ansonsten wird nicht allzu viel Leistung benötigt, ich möchte aber auch nicht nächstes Jahr schon einen neuen kaufen müssen...

Budget:
bis maximal 1000,-€, gerne auch drunter. Möchte allerdings etwas kaufen, mit dem ich dann auch längere Zeit ohne Probleme arbeiten kann.

Anwendungsbereich:
"Unikram" -> Office, Internet, usw.
Programmieren, kompilieren
Vorlesungen mitschreiben (Kompatibilität mit einem Stift!)
gute WLAN & Bluetooth Konnektivität
Casual Games
"Nice-to-have": Musikproduktion, normale Games (keine hohe Priorität, da ich zuhause einen PC stehen habe, der das kann)

Bzgl der Langlebigkeit und Zukunftsfähigkeit möchte ich eher ein Gerät mit min. i5 (oder vergleichbarem Ryzen) und nicht zb das Surface mit dem Intel M oder so.

Bildschirmgröße:
ca. 12-14"

Bildschirmauflösung:
FullHD, gerne auch etwas höher.

Glare/Matt:
nicht übermäßig wichtig, solange ausreichend hell und kontrastreich.

Akkulaufzeit:
Sollte einen Unitag problemlos durchhalten, also schon ein paar Stunden aktive Nutzung

Gewicht:
so leicht wie möglich, ist aber nicht so wichtig

Besondere Anforderungen:
Touchscreen und Möglichkeit einen SmartPen (oder wie die Dinger heißen) anzuschließen.


Ich habe mir bis jetzt folgende Geräte angeschaut, die meiner Ansicht nach zu meinen Kriterien passen würden:

Code:
1. HP Pavilion x360 (14dh1003ng)
    14",i7-10510U, Geforce MX250, 16GB RAM, 512GB SSD
    notebooksbilliger: 919,18€
    geizhals/idealo: 999,-€; 749,-(i5-10210U/8GB); 799,-(i5/16GB)

2. Acer Spin 3 (SP314-52-599W)
    14", i5-8265U, UHD Graphics 620, 8GB RAM, 256GB SSD
    notebooksbilliger: 674,10€
    geizhals/idealo:635,90€

3. Asus VivoBook Flip 14 (TP412FA-EC035T)
    14", i7-8565U, UHD Graphics 620, 8GB RAM, 512GB SSD
    notebooksbilliger: 806,55€
    geizhals: 849,-€; 706,99 (i5-8265U/8GB)

4. Microsoft Surface Pro 6
    12", i5-8250U, UHD Graphics 620, 8GB RAM, 256GB SSD, 2736x1824
    notebooksbilliger: 977,-€
    geizhals/idealo: 794,05
    -> Das Surface 6 (also das Modell von letztem Jahr), da das weniger kostet als das 7 (Modell von diesem Jahr) mit der Hälfte des Speicherplatzes kosten würde

Was würdet ihr mir empfehlen und was haltet ihr von den von mir ausgewählten Geräten? Welches denkt ihr hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Danke schonmal,
Gruß
sereksim
 
Zuletzt bearbeitet:

airXgamer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Laptop/Notebook mit Touch für die Uni - Alternativen zum Surface?

Im Studentenprogramm wird das L390 Yoga noch mal 50 Euro günstiger: 20NT000XGE, Lenovo Campus ThinkPad(R) L390 Yoga - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen
20NT001KGE, Lenovo ThinkPad(R) L390 Yoga fuer Studenten - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen
Ich würde mit Blick auf die Zukunft die (total übertriebenen) 100 Euro für 16GB RAM dann noch zu investieren empfehlen.
 

CapitaenProton

Kabelverknoter(in)
AW: Laptop/Notebook mit Touch für die Uni - Alternativen zum Surface?

Also ich kann das HP ProBook x360 440 G1, jenachdem wie deine Prioritäten liegen, empfehlen. Hab das für 700€ bei notebooksbilliger im Campusprogramm bekommen. Der Akku hält mit Leichtigkeit 10h, neuster i5 drinne, 8GB RAM (erweiterbar), Rechenleistung ist mehr als ausreichend, allerdings kaum Grafikleistung und die Präzision des Stifts lässt manchmal sehr zu wünschen übrig.
 

Martixx72

Schraubenverwechsler(in)
AW: Laptop/Notebook mit Touch für die Uni - Alternativen zum Surface?

Vielleicht bisschen zu High End, aber bei Campus Point findet man das HP Elite x360 830 gerade als B-Ware zu €1.099 7YM31ES#ABD, HP Campus EliteBook x360 830 G6 Sondermodell 7YM31ES (Alu-Unibody) - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen Bei dem Gerät kann man RAM selber aufrüsten und es hat neben einem matten, recht hellen Touchbildschirm auch 3 Jahre Standardgarantie. Damit kommst Du definitiv gut durchs Studium. Hier noch ein Testbericht: Test HP EliteBook x360 830 G6 Laptop: HP Convertible ueberzeugt in fast allen Belangen - Notebookcheck.com Tests (das verlinkte Modell hat kein Sure View und ist damit blickwinkelstabiler)

Oder für €100 mehr das Elite x360 1040 als B-Ware 8MJ55ES#ABD, HP Campus EliteBook x360 1040 G6 Sondermodell - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen da sind dann auch schon 16 RAM drin und es ist nochmal etwas leichter. Ist dann schon echtes High End Gerät und nicht mehr vergleichbar mit den anderen die Du aufgeführt hast.
 
TE
S

sereksim

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Laptop/Notebook mit Touch für die Uni - Alternativen zum Surface?

Ich schmeiss mal das Thinkpad L390 Yoga in die Runde: Lenovo ThinkPad L390 Yoga | 2-in-1-Business-Laptop mit 33,8-cm-Bildschirm (13,3") und 12-Stunden-Akku | Lenovo Deutschland

Grosser Vorteil hier; der Active Pen ist dabei und wird im Gehäuse aufbewahrt/geladen


Danke für den Tipp. Was denkt ihr, da sich das ja in ner ähnlichen Preisklasse abspielt, wie ist das Lenovo im Vergleich zum HP Pavilion x360 (14dh1003ng) (siehe mein Ursprungspost)?



Also ich kann das HP ProBook x360 440 G1, jenachdem wie deine Prioritäten liegen, empfehlen. Hab das für 700€ bei notebooksbilliger im Campusprogramm bekommen. Der Akku hält mit Leichtigkeit 10h, neuster i5 drinne, 8GB RAM (erweiterbar), Rechenleistung ist mehr als ausreichend, allerdings kaum Grafikleistung und die Präzision des Stifts lässt manchmal sehr zu wünschen übrig.

Was meinst du mit Präzision des Stifts lässt zu wünschen übrig? Wie äußert sich das? Fällt das auch beim normalen Schreiben negativ auf, oder "nur" wenn man auch zeichnet? In der Preisklasse würde es ja eher mit dem Acer und dem Asus aus meinem Post konkurrieren, wie würdest du das einordnen?


Vielleicht bisschen zu High End, aber bei Campus Point findet man das HP Elite x360 830 gerade als B-Ware zu €1.099 7YM31ES#ABD, HP Campus EliteBook x360 830 G6 Sondermodell 7YM31ES (Alu-Unibody) - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen Bei dem Gerät kann man RAM selber aufrüsten und es hat neben einem matten, recht hellen Touchbildschirm auch 3 Jahre Standardgarantie. Damit kommst Du definitiv gut durchs Studium. Hier noch ein Testbericht: Test HP EliteBook x360 830 G6 Laptop: HP Convertible ueberzeugt in fast allen Belangen - Notebookcheck.com Tests (das verlinkte Modell hat kein Sure View und ist damit blickwinkelstabiler)

Oder für €100 mehr das Elite x360 1040 als B-Ware 8MJ55ES#ABD, HP Campus EliteBook x360 1040 G6 Sondermodell - CampusPoint - Notebooks fuer Studenten, Schueler, Lehrkraefte und natuerlich alle Anderen da sind dann auch schon 16 RAM drin und es ist nochmal etwas leichter. Ist dann schon echtes High End Gerät und nicht mehr vergleichbar mit den anderen die Du aufgeführt hast.

Danke, aber 1100-1200,-€ sind mir dann doch etwas zu viel. Ich brauche keine Highend-Rechenpower, sondern ein solides, schnelles Gerät, das nen guten Touchscreen hat und auch ne Weile hält. Leistung soll es zwar schon erbringen können, aber ich glaube, die gibt es auch für weniger als 1200,-€
 

CapitaenProton

Kabelverknoter(in)
AW: Laptop/Notebook mit Touch für die Uni - Alternativen zum Surface?

Sorry für die späte Antwort. Beim normalen Schreiben, fällt dies überhaupt nicht auf, nur wenn es auf Genauigkeit ankommt. Vor allem an den Rändern wird der Stift manchmal bis zu 3mm entfernt von der eigentlichen Position registriert.
 
TE
S

sereksim

Komplett-PC-Käufer(in)
Sorry für die späte Antwort. Beim normalen Schreiben, fällt dies überhaupt nicht auf, nur wenn es auf Genauigkeit ankommt. Vor allem an den Rändern wird der Stift manchmal bis zu 3mm entfernt von der eigentlichen Position registriert.

Danke für die Antwort, ich habe mich letztendlich für das Lenovo IdeaPad C340 entschieden. Damit bin ich auch sehr zufrieden, habe ein Sonderangebot mitgenommen und für den Preis hat das Gerät einen sehr guten Touchscreen und ist allgemein echt gut.
 
Oben Unten