• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

[Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Alles gut, liegt in beiden Fällen an der Aufnahme an sich. Bei Non Believer scheint es Absicht zu sein, wahrscheinlich um diesen gehypten "Vinylsound" zu imitieren (wobei dieser Rauscheffekt auch gut zur Stimmung passt), bei Creedence Clearwater Revival liegt es schlicht an der damaligen Aufnahme- und Tontechnik. Das erste voll digital produzierte (nicht-klassische) Album (Digitale Aufnahme - digitale Abmischung - digitales Mastering und digitaler Tonträger) erschien erst 1983.
Du hörst das Rauschen jetzt halt, weil die Kopfhörer fähig sind es differenzierter/ deutlicher/ ehrlicher darzustellen und wenn Details erst mal heraus gehört wurden, werden sie dann gelegentlich auch plötzlich über andere Ausgabegräte wahrgenommen. Den Effekt kenne ich auch.
Zum Gegenprüfen würde ich mal dieses hier vorschlagen, rauscht das auch? (Anfangs bitte nicht zu laut aufdrehen, das Lied hat ne recht krasse Dynamik)
YouTube
 
Zuletzt bearbeitet:

TomatenKenny

BIOS-Overclocker(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

also ich höre das rauschen schon von anfang an bei dem lied auf YT. habe selber die DT990 Edition aber am Yamaha RX 475 per Direct schaltung. das rauschen liegt halt wirklich an der aufnahme. und mit den Dt990 hört man halt schon, was alles schlecht und gut klingt, vorallem was Details angeht :D solche kopfhörer haben nun mal solche Vor und Nachteile ;) und wenn man dann vieleicht nur youtube hört oder schlechte mp3 files, dann ist das kein wunder :ugly:
 

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Ja, bei "Non Believer" gibt es quasi zwei Spuren Rauschen. Eine startet bei ~ Sekunde 3 und eine etwas später.
Wenn es von Anfang an rauscht ist es ein Rauschen zu viel.

Das Rauschen was Du abseits von der Musik beschreibst habe ich nicht mehr, seit ich nicht mehr den Onboard-Sound nutze.
Ich würde darauf tippen, dass es an was anderem liegt als an den Kopfhörern. Wahrscheinlich rauscht das hier auch? YouTube
Mit "abschneidet" meinst Du ein Knacken am Ende, oder dass das Rauschen aufhört? In beiden Fällen wirds aber eher am PC/ DAC liegen.
Ich persönlich würde jetzt versuchen Musik über Foobar2000 mit WASAPI oder ASIO wiederzugeben und gucken ob das Besserung bringt, dann wäre es wenigstens nicht die Hardware...
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Volt-Modder(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Hier wieder ein sehr gutes Beispiel, wieso man immer ein paar vernünftige verlustfreie Audio-Titel haben sollte um sofort gegen zu hören, obs am Kopfhörer/DAC oder am Quellmaterial liegt.
Wenn man zweifel an nem Audio-Titel hat, schmeißt man sein bekanntes FLAC, WAV, DSD, etc. an, hört sofort, ob was nicht stimmt, und kann den Fehler auf die Quelle zurück führen. Fertig.
 

Ericius

PC-Selbstbauer(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Ist es mitunter nicht auch einfach normal das es rauscht, wenn ein DAC voll aufgedreht wird? Viele AVRs machen das dann ja auch...
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Ja, das Rauschen hör Ich, wenn Ich viel zu laut aufdrehe.
 

JackA

Volt-Modder(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Ich auch.
Wenn man zu laut aufdreht, ist immer ein Rauschen zu hören und das Gehör in absehbarer Zeit übern Jordan. Musst du wissen, ob du das willst.
Ich habe Detaillupen als Kopfhörer: Beyerdynamic T 70 p im Test bei kopfhoerer.de, da hört man sofort, ob was im Track nicht stimmt oder rauscht und ja, das Rauschen höre Ich bei lautlosen Stellen, wenn Ich so laut aufdrehe, dass ich den übrigen Track mit zusammengebissenen Zähnen höre müsste. Das ist ungesund.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plasmadampfer

Freizeitschrauber(in)
AW: [Kopfhörer] Hintergrundrauschen bei Musik

Quantisierungsrauschen. Nimm doch FLAC Dateien für deine Soundtests., keine gecrunchte Wixxe. Mit deinem Ohrenschmalz und Kopffett einen beyerdnamic zurück schickän. Gehts noch. Schreib dabei, dasse Otitis Medialis hast.
 
Oben Unten