• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Komponentenwahl für reinen Spiele Pc

Heinek

Schraubenverwechsler(in)
Moin,

Mein letzter Pc ist schon ein paar Jahre her, dann kamen Konsolen und Laptops. Jetzt ist es an der Zeit, das mal wieder etwas „vernünftiges“ ins Haus kommt.
Der Pc ist nur zum Spielen gedacht. Für sämtliche office arbeiten und co. Habe ich Laptops und ein IPad Pro.
Ich fange erstmal mit dem Fragebogen an:



1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?

Keine

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?

Hier wird es kniffelig.
Ich habe folgenden Plan: Ich besitze einen 55 Zoll OLED 4K Fernseher mit 60hz.
Ich besitze keinen Monitor, möchte mir diesen aber noch kaufen.
Bräuchte hier aber noch mal ein bisschen Input von eurer Seite bitte, da ich nicht weiß ob ich richtig denke.
Der Plan ist es, Single Player spiele mit atemberaubender Grafik dann auf meinem Fernseher zu spielen. Hier kommt es immerhin nicht auf die Reaktionszeit und co an. Für Shooter Suche ich einen neuen schnellen Monitor.
Ich plane einen 144 hz mit 1ms reaktionszeit. Weis nur noch nicht, ob als ips mit wqhd oder nur Full hd? Was meint ihr?
Vielleicht habt ihr ja auch einen Modell Tipp für mich? Ich lande immer bei 500 Euro und weis nicht ob es sich rechnet. Der Fernseher lag schon bei 2200 Euro.

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

Keine und somit alle.

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?

Sofort

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?

S.o. Monitor

6.) Soll es ein Eigenbau werden?

Natürlich

7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?

Zukunftsorientiert angepasst und offen. Ich weiß nicht sehr aussagekräftig, aber es wird so zwischen 1200 und 1800 mit Monitor liegen. Wobei ein +/- Puffer noch vorhanden ist.

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?

Joar, schwierig. Ich spiele am meisten Europa Universalis 4, aber dafür brauche ich keinen Rechner. Das schafft fast jedes Notebook.
Sonst zurzeit ab und zu mal Warzone auf der PlayStation pro, das möchte ich aber wieder gerne auf dem pc mit Maus und Tastatur spielen.

Im allgemeinen kann man sagen, Shooter gelegentlich und wenn neue AAA Titel kommen, wie z.B. Das neue AC oder das Spiel vom Amazon New world. Das sind Titel die Begeisterung wecken.

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?

1TB SSD und dann wird es wohl noch ein Großspeicher 4tb hdd werden für meine Fotos. Da überlege ich aber noch, ob es nicht ein NAS werden wird.

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Nö, außer das Corona hoffentlich bald unter Kontrolle ist und wir alle wieder mehr Freude haben.

Ich habe mich natürlich auch schon durch ein paar Artikel und forenbeiträge gelesen.
Folgende Idee ist dabei rum gekommen:


CPU: AMD Ryzen 7 3700X, 8x 3.60GHz, boxed (100-100000071BOX)

GPU: RX 5700 als Übergang bis die neuen 30...er Karten erscheinen, dann verkaufen und vllt. Die 3080ti ����
Ram:G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-19-19-39 (F4-3600C16D-32GVKC)

MB: Gigabyte X570 Aorus Pro
SSD: Crucial P1 SSD 1TB

Kühler: Alpenföhn Brocken 3 / Wasserkühlung hat mich schon immer gereizt. Was für Mehrkosten würden da auf mich zukommen?

Netzteil: be quiet! Straight Power 11 Platinum 550W ATX 2.51 ist das dann vllt zu wenig für die neue Karte?
Gehäuse: be quiet! Pure Base 500 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt

Vielen Dank für eure Hilfe.
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Spiele-PC der höchsten Liga für ca. 3.000 Euro
Servus und Willkommen im Forum!

Deine Gedanken sind ganz gut, wenn du auf dem UHD-Fernseher spielen möchtest, solltest du aber so viel wie möglich in die Grafikkarte investieren, und lieber bei anderen Teilen sparen.

So könnte das dann z.B. aussehen:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Pure Rock 2
Mainboard: MSI B450-A Pro Max
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Crucial P1 1TB
Grafikkarte: MSI RTX 2080 SUPER Gaming X Trio
Netzteil: Seasonic Focus GX 550W, Straight Power 11 550W oder 750W
Gehäuse: Pure Base 500DX
Monitor: ASUS ROG Swift PG27VQ

Ich bin zwar mit ~ 2240,- Euro etwas übers Ziel hinaus geschossen..., aber dafür ist ein toller WQHD-Monitor für Shooter dabei, da bemängeln manche nur das "Coating".

Man könnte natürlich auch einen FHD-Monitor wie z.B. den LG UltraGear 24GL600F-B nehmen, der Spagat ist halt zwischen dem sehr hoch auflösenden Fernseher, und dem neu zu kaufenden Monitor einen guten "Mittelweg" zu finden.

Das Netzteil mit 750 Watt habe ich mit vorgeschlagen falls du mit dem irgendwann erscheinenden neuen Top-Modell von Nvidia (oder auch AMD, je nachdem was da von der Leistung her kommt) liebäugelst.

Das Pure Base 500DX habe ich gewählt weil es sehr luftig ist, und lange Grafikkarten rein passen. Wenn man den USB-C 3.1-Anschluss in der Front nutzen möchte, braucht man aber ein entsprechendes Mainboard.
Es ist aber natürlich auch möglich das Pure Base 500 mit einem Arctic P14 zu kaufen.

In Sachen Wasserkühlung kenne ich mich nicht so aus, aber wenn du selbst eine bauen möchtest, muss man wohl mit mind. ~ 500,- Euro rechnen.
Vielleicht meldet sich dazu "IICARUS" oder ein anderer der in dem Thema mehr drin ist.

Gruß Lordac
 
Servus und Willkommen im Forum!

Deine Gedanken sind ganz gut, wenn du auf dem UHD-Fernseher spielen möchtest, solltest du aber so viel wie möglich in die Grafikkarte investieren, und lieber bei anderen Teilen sparen.

So könnte das dann z.B. aussehen:

CPU: Ryzen 5 3600
CPU-Kühler: Pure Rock 2
Mainboard: MSI B450-A Pro Max
RAM: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38
SSD: Crucial P1 1TB
Grafikkarte: MSI RTX 2080 SUPER Gaming X Trio
Netzteil: Seasonic Focus GX 550W, Straight Power 11 550W oder 750W
Gehäuse: Pure Base 500DX
Monitor: ASUS ROG Swift PG27VQ

Ich bin zwar mit ~ 2240,- Euro etwas übers Ziel hinaus geschossen..., aber dafür ist ein toller WQHD-Monitor für Shooter dabei, da bemängeln manche nur das "Coating".

Man könnte natürlich auch einen FHD-Monitor wie z.B. den LG UltraGear 24GL600F-B nehmen, der Spagat ist halt zwischen dem sehr hoch auflösenden Fernseher, und dem neu zu kaufenden Monitor einen guten "Mittelweg" zu finden.

Das Netzteil mit 750 Watt habe ich mit vorgeschlagen falls du mit dem irgendwann erscheinenden neuen Top-Modell von Nvidia (oder auch AMD, je nachdem was da von der Leistung her kommt) liebäugelst.

Das Pure Base 500DX habe ich gewählt weil es sehr luftig ist, und lange Grafikkarten rein passen. Wenn man den USB-C 3.1-Anschluss in der Front nutzen möchte, braucht man aber ein entsprechendes Mainboard.
Es ist aber natürlich auch möglich das Pure Base 500 mit einem Arctic P14 zu kaufen.

In Sachen Wasserkühlung kenne ich mich nicht so aus, aber wenn du selbst eine bauen möchtest, muss man wohl mit mind. ~ 500,- Euro rechnen.
Vielleicht meldet sich dazu "IICARUS" oder ein anderer der in dem Thema mehr drin ist.

Gruß Lordac

Vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort. Hab mich sehr darüber gefreut.
Ein, zwei Fragen sind aber dennoch offen geblieben und vll. Erbarmst du dich meiner ja noch mal, um die letzten Fragen zu klären.


Würdest du bei der Grafikkarte wirklich jetzt noch die 2080 super kaufen und nicht auf die 3080 bis Ende des Jahres warten? Die Spiele auf die ich mich vorbereite kommen eh alle erst noch raus und so würde ich mir erstmal nur eine übergangs GPU kaufen. Ich habe die Befürchtung das die 2080 super einen höheren Wertverlust hinlegen wird als die RX5700.
Ich lasse mich natürlich sehr gerne eines besseren belehren.

Zum Monitor, da hast du mir ja einen schicken raus gesucht. Ich weiß nur nicht ob mir das „curved“ so gut gefällt. Gibt es sonst noch gravierende Unterschiede zu zum Beispiel diesem hier: https://geizhals.de/asus-tuf-gaming-vg27aq-90lm0500-b01370-a2112120.html

Der FullHD ist natürlich preislich eine Ansage, aber wahrscheinlich hast du mit dem Spagat recht. Ich denke die Enttäuschung von der Bildqualität könnte mich schon stark stören. So dass es wohl ein Monitor im hören Auflösungs- und Preisbereich wird.

Eine Wasserkühlung ist echt so teuer? Dann wird das wohl in diesem Leben doch nix mehr damit.

Vielen Dank nochmal !
 
Servus,

klar beantworte ich deine Fragen, dafür sind wir hier!

Wie geschrieben ist bei dir die Situation ein bisserl ein Spagat, die grafisch anspruchsvollen Spiele möchtest du auf dem Fernseher mit hoher Auflösung laufen lassen, für die Shooter bei denen man oft alles ausschaltet was nicht nötig ist, käme sogar ein FHD-Monitor in betracht, da würde eine "schwächere" Grafikkarte reichen.

Da es zu den neuen Grafikkarten bisher noch keine belastbaren Informationen gibt, würde ich da nicht zu viel Augenmerk darauf legen. Es ist noch nicht einmal klar ob und wann sie in diesem Jahr überhaupt erscheinen, und dann müssen sie auch erst mal flächendeckend verfügbar sein bis sich der Preis eingependelt hat. In dem Zeittraum ist dann auch mit neutralen Tests zu rechnen, auf die ich immer warten würde.

Du kannst je nach Spiel und Anspruch natürlich auch mit einer RX 5700XT (z.B. MSI Gaming X, PowerColor Red Devil, Sapphire Nitro+) oder RTX2070 Super (z.B. KFA2 EX, MSI Gaming X) viel Spaß haben, keine Frage!

Der ASUS TUF Gaming VG27AQ ist ein sehr guter Allrounder mit IPS-Panel. Wenn du die Shooter online spielen willst, bietet sich immer ein TN-Panel an, weil die Reaktionsgsgeschwindigkeit etwas flotter ist, dafür leiden etwas die Farben und die Blickwinkelstabilität ist nicht so gut.

Zum Thema "günstige" Wasserkühlung kannst du dir als Inspiration folgendes Video von "der8auer" anschauen *klick*, da ist sind auch alle Komponenten verlinkt *klack*, ich bin auf ~ 575,- Euro gekommen, wenn ich die richtige Teile addiert hab.

Im Allgemeinen lohnt sich eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung meiner Meinung nach nur dann, wenn man auch eine entsprechend starke CPU/GPU hat.

Wenn man im Vergleich zu einem CPU-Luftkühler eine schönere Optik haben möchte, kann man auch eine Kompatkwasserkühlung wie z.B. die Alphacool Eisbaer Aurora 280 nehmen. Die kostet nur ein gutes Stück mehr, und hält nicht ewig.

Gruß Lordac
 
Zurück