Kein Kaltstart - sondern nur nach Reset bzw. Neustart.

BarFly

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo,

Letzte Woche hab ich meinen Rechner komplett umgebaut, hab deswegen auch den MBR reparieren müssen (Multiboot mit Grub als Bootmanager) und es ist ein Problem aufgetaucht
Ich schalte über Nacht meinen Rechner komplett ab - d. h. nach dem er runtergefahren ist wird er, mittels Fußschalter vom Netz getrennt. Aber auch wenn ich ihn runtergefahren habe und wieder ohne dazwischen den Strom abzuschalten starte, zeigt der das folgende Verhalten
Der Rechner startet seinen UEFI Bildschirm wird dann schwarz und bleibt schwarz. Dann drücke ich den Resetkopf, gleiche Startprozedur aber er bootet dann ohne Probleme durch.
Hat jemand eine Idee was da falsch läuft?

System:
Board - ASRock H87 Fatal1ty mit UEFI Bios im AHCI Mode und mit MBR
Platte - SSD + 3 weitere
BS - Win 7 Pro 64bit
Nicht übertaktet
 

Alelo

Komplett-PC-Käufer(in)
habe das selbe Problem manchmal mit meinem PC - asus crosshair v formula-z , habe dan ein Bios update auf die aktuellste version gemacht - schien dieses Problem zu beheben( jedoch kam nu n anderes dazu... manchmal fährt er nachm herunterfahren nach 2 sek wieder einfach so hoch^^)

update mal dein bios, vielleicht liegts daran bzw an ner bios option
 

BiosShock

PCGHX-HWbot-Member (m/w)
Nun, dann schau doch mal wenn die Platte am einem anderen Port hängt. Hast Du die SATA-Kabel schon mal ausgetauscht? Achte darauf das die Kabel auch richtig sitzen. Hatte es auch das mir immer eine Platte abgehauen ist. Einfach mal das Kabel tauschen(mal das vom DVD nutzten wenn es SATA ist). Nicht jedes Kabel ist auch in der Lage SATA2/3 anständig zu stemmen(leider).

So was kann sich auch dadurch äußern, das die Platte nicht beim ersten Boot erkannt wird. Oder hallt unglaublich lange braucht. Auch kann der Anschluss deiner Platte einen Defekt haben(nicht selten).

Edit: @wishi ach die gute alte Workbench 1.3. Man waren das noch Zeiten. :P
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten