• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Kaufberatung für neuen PC

john384

Schraubenverwechsler(in)
Hallo zusammen,

ich würde gerne meinen in die Jahre gekommen PC durch was neues ablösen. Übernehmen möchte ich gar nichts außer vielleicht das Netzteil, falls das noch ausreicht/Sinn macht (BeQuiet Pure Power 10 500W) und temporär die alte Graka.
Die Grafikkarte würde ich erst mal zurück stellen bis sich der Markt normalisiert hat.
Ich habe mir erst mal kein festes Buget gesetzt. Es sollte vernünftige Hardware werden, die Leistung hat. Ich will nicht am falschen Ende sparen aber muss auch nicht überall das teuerste kaufen um 2% mehr Leistung raus zu hohlen. Also irgendwo in der Mitte mit gutem Preis/Leistungs-Verhältnis wäre gut. Ich denke für ca. 1000-1500€ (ohne Graka) sollte sich vermutlich was vernünftiges finden lassen?
Auf dem PC soll primär Linux laufen, zusätzlich wird aber ein Windows für Gaming installiert.
Ich bin leider nicht mehr so wirklich auf dem Laufenden, was Hardware angeht. Daher würde ich mich freuen, wenn Ihr mal eine sinnvolle Config vorschlagen könntet, damit ich grob weiß, wo die Reise hingehen könnte.

Meine bisherige grobe Idee mit vielen Lücken:

Gehäuse: schlichtes Design, Kein Fenster, etc. (vielleicht so in die Richtung wie be quiet! Pure Base 500 schwarz?)
MB: sollte RAID-1 für die DATA SSDs ermöglichen, eventuell Wifi
WIFI: onboard oder als Karte
CPU: i7 oder eher was von AMD?
Kühler: ? (halbwegs leise wäre gut)
RAM: 16GB/32GB (vermutlich reichen erst mal 16GB mit der Option später mal zu erweitern?)
SSD Windows+Games: 1x 1TB (M2?)
SSD Linux+DATA: 2x 2TB (z.B. Crucial MX500 2.5 ?) im RAID1
Netzteil: BeQuiet Pure Power 10 500W? (wäre vorhanden aber wenn das nix taugt, halt was anderes)
Graka: <kommt dann später>
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Hallo!

Okay deine Vorstellung sollte sich verwirklichen lassen. Ich denke, über 1500€ solltest du nicht kommen...
Wie viel Speicher brauchst du genau? 1x 1TB M2, dann 2x 2TB? Also 5TB?
Für welche Zwecke wird der PC hergenommen? Nur Spielen oder auch anderes (CAD, Foto, Video....)?
Grundsätzlich würde sich sowas anbieten:
CPU: Ryzen 7 5800x (420€) oder 5900X (689€, würde den nur empfehlen wenn du die zusätzlichen Kerne brauchst)
MB: B550 Gaming Edge Wifi (165€)
RAM: 32GB Ripjaw (150-200€, je nach Geschwindigkeit)
Kühler: Brocken 3 (50€)
SSD: Silicon Power 1TB M2 (125€) und 2x MX500 2TB (330€)
Netzteil: kannst du inzwischen behalten. Würde dann beim Grafikkartenwechsel auch das Netzteil wechseln und dann genau Entscheiden welches.
Grafikkarte: Gute Entscheidung. :D

Somit wäre die Summe ca. 1300€. Mit dem 5900x würde wir über 1500€ gehen. Habs nur als Option aufgezeigt, empfehlen würde ich die nicht.

Hoffe das hilft weiter.

Grüße aus Italien.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Den 5900X kann man mit etwas Glück ca. zur UVP im AMD Shop kaufen Donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr. Da muss man aber sehr schnell sein und mit Paypal Express bezahlen.
Alle anderen Preise sind definitiv viel zu hoch. Außer Geld spielt keine Rolle...

Beim RAM wäre Crucial Ballistix eine Alternative. 3200 CL16 oder 3600 CL16.
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Hallo!

Okay deine Vorstellung sollte sich verwirklichen lassen. Ich denke, über 1500€ solltest du nicht kommen...
Wie viel Speicher brauchst du genau? 1x 1TB M2, dann 2x 2TB? Also 5TB?
1TB Windows. 2TB Linux aber im Raid also 2x 2TB
Für welche Zwecke wird der PC hergenommen? Nur Spielen oder auch anderes (CAD, Foto, Video....)?
Von allem etwas aber nichts im Extrem betrieben
Grundsätzlich würde sich sowas anbieten:
CPU: Ryzen 7 5800x (420€) oder 5900X (689€, würde den nur empfehlen wenn du die zusätzlichen Kerne brauchst)
Ihr würdet also grundsätzlich AMD > Intel sehen?
Was spricht für AMD und was eventuell für Intel?
MB: B550 Gaming Edge Wifi (165€)
RAM: 32GB Ripjaw (150-200€, je nach Geschwindigkeit)
Macht es Sinn direkt 32GB zu nehmen? Mit 2x8GB verbaue ich mir ja auch nichts und könnte das später upgraden, wenn wirklich benötigt?
Den 5900X kann man mit etwas Glück ca. zur UVP im AMD Shop kaufen Donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr. Da muss man aber sehr schnell sein und mit Paypal Express bezahlen.
Alle anderen Preise sind definitiv viel zu hoch. Außer Geld spielt keine Rolle...
Ist es bei den CPUs gerade ähnlich wie bei den Grakas?
Wie sieht es mit der anderen Hardware aus?
Sollte man eventuell doch noch abwarten mit dem Neukauf?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Meine Aussage mit "Preise viel zu hoch" bezog sich auf den 5900X.
Den 5800X bekommt man in vielen Shops unter UVP.

Bei CPUs sind es eher einzelne Modelle, die überteuert sind.
Etwas teurer als üblich ist momentan fast alles (außer SSDs). Aber nur bei GPUs ist die Lage extrem.
Bei Netzteilen muss man den richtigen Moment erwischen, da ist die Verfügbarkeit bei vielen in Wellen schlecht.
 

DarkG4m3r

Freizeitschrauber(in)
Ihr würdet also grundsätzlich AMD > Intel sehen?
Was spricht für AMD und was eventuell für Intel?
Beides eigentlich gut. Würde wenn du Intel nimmst, einen 11000er nehmen (wenns die dann rauskommen) um PCI 4.0 zu haben. Die nehmen sich in der aktuellen Situation nicht wirklich viel.
Sie sind beide am Ende des Sockels, bieten beide fast gleiche Features und Leistung. Also würde ich über Preis entscheiden.
Macht es Sinn direkt 32GB zu nehmen? Mit 2x8GB verbaue ich mir ja auch nichts und könnte das später upgraden, wenn wirklich benötigt?
Hier kristallisiert sich vllt ein kleiner Nachteil von AMD heraus... bei AMD sind 4 Ramsticks nicht ideal, da kann der RAM Controller überlastet werden und somit langsamer sein. Somit wäre es wenn du AMD nimmst besser wenn du nur 2 Sticks nimmst. Ansonsten, ja nimm ruhig 32GB. Kostet nicht die Welt und bietet in manchen Games (zb Anno) eine bessere Performance.
Ist es bei den CPUs gerade ähnlich wie bei den Grakas?
Wie sieht es mit der anderen Hardware aus?
Sollte man eventuell doch noch abwarten mit dem Neukauf?
Du kannst überall Zugreifen ausser bei den Grafikkarten. :)
Der Rest ist je nach Situation recht gut Verfügbar zu ganz guten Preisen.

Grüße aus Italien.
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Welche Geschwindigkeit macht denn bei dem RAM Sinn bzw wie groß ist z.B. der Unterschied zwischen 3200er oder 3600er RAM und wo/wie würde der sich ggf. bemerkbar machen?
 

ich111

Lötkolbengott/-göttin
Bei AMD hängt der Takt des IF (CPU interner Bus) am RAM, d.h. hier hat man ein paar % Mehrleistung. Wie viel das tatsächlich bringt hängt von der Anwendung ab. Gibt Anwendungen, die viele Zugriffe auf den RAM benötigen und welche die kaum welche benötigen, da da fast alles im Cache bereit gehalten werden kann. (Intel Comet Lake kriegt man z.B. schnellen RAM und anschließendes aufwändiges Tuning der Timings in vielen Spielen auf etwa das Ryzen 5xxx Niveau)
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Ok, danke aber da muss ich direkt eine weitere Frage in den Raum werfen.
3600-CL16 vs. 4000-CL18?
Ähnliche Preise. Was macht sich nun mehr bemerkbar und vor allem wann? Latenz oder Takt?
Wer hätte gedacht, dass der RAM die schwierigste Endscheidung ist... :stupid:
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Was macht sich nun mehr bemerkbar und vor allem wann?
Zwischen 3600@CL16 und 4000@Cl18 merkst du null Unterschied.
Das wird noch nicht mal richtig messbar sein.

Nimm 3600er, denn dann läuft dein IF mit 1800Mhz was quasi alle Zen3 CPUs problemlos mitmachen.
Wenn dann manuell noch mehr geht, freu dich.

Bei 4000er RAM müsste der IF auf 2000MHz, was schon problematisch sein kann.
Mit Pech müsstest du dann den 4000er RAM etwas einbremsen :ka:
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Den 5900X kann man mit etwas Glück ca. zur UVP im AMD Shop kaufen Donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr. Da muss man aber sehr schnell sein und mit Paypal Express bezahlen.
Wenn ich einen 5900X zu dem Preis bekommen würde, würde ich den wohl dem 5800X vorziehen
Hast du dazu noch ein paar mehr Infos? Werden jeden Donnerstag neue CPUs angeboten? Wie lang sind die dann ca. verfügbar? Hatte das letzten Donnerstag mal beobachtet aber entweder kam da nichts oder es muss innerhalb von Sekunden weg gewesen sein, sodass ich es nicht mal gesehen habe.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Ja, ist innerhalb von Sekunden ausverkauft. Im Hardwareluxx-Forum gibt es viele Informationen dazu. Dort mal nach "Wasserstand" suchen.
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Danke, hab den Tread gefunden! :)
Liest sich für mich als wäre erst gegen 20:28 was "gedropt" worden. Also war ich wohl nur zu früh dran. ;)
Ich werde es nächste Woche nochmal versuchen.
Aber https://www.amd.com/de/direct-buy/de mit 10s Refresh offen zu haben ist schon der richtige Weg oder? Da müsste man sehen wenn was reinkommt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Nach 20 Uhr? Das war mal zwischen 17 und 18 Uhr.
Ich hatte einen Direktlink für die CPU, die diese direkt in den Warenkorb legt. Aber ob es die noch gibt, weiß ich nicht.
Am besten den ersten Beitrag dort gründlich lesen und so vorgehen wie es da steht. :)
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Nach 20 Uhr? Das war mal zwischen 17 und 18 Uhr.
ja war wohl zum ersten mal so spät laut dem Thread
Ich hatte einen Direktlink für die CPU, die diese direkt in den Warenkorb legt. Aber ob es die noch gibt, weiß ich nicht. Am besten den ersten Beitrag dort gründlich lesen und so vorgehen wie es da steht. :)
Den hab ich gelesen und so ähnlich hatte ich es auch versucht aber shop.amd.com wird auf amd.com redirected also die geposteten Dierektlinks in dem Thread gehen leider nicht mehr. Daher die Frage. Aber ich werde es einfach noch mal versuchen am DO.

Ich habe jetzt übrigens den Großteil der Hardware bestellt. Wenn jemand noch ein Veto hat und ich noch was austauschen sollte, sagt Bescheid. Noch kann ich alles widerrufen. ;)

CPU: Ryzen 7 5800x bestellt für 399€, upgrade auf oder 5900X, falls ich bei AMD was schießen kann
MB: B550 Gaming Edge Wifi (161€)
RAM: 32GB (2x16GB) Ripjaw 3600-CL16 (198€)
Kühler: NH-D15 (71€)
SSD1: WD BLACK™ SN750 NVMe 1TB (101€)
SSD2 (RAID): 2x MX500 2TB (je 166€)
Netzteil: BeQuiet Pure Power 10 500W (vorhanden)
Grafikkarte: abwarten oder vielleicht bei amd.com Glück haben mit ner 6800(XT)
Case: BeQuiet Pure Base 500 (63€)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Die Teile sind nun alle angekommen und ich habe gerade bis auf die CPU alles zusammengebaut.

Der Noctua Kühler ist echt riesig und würde wohl gerade so passen. Wegen dem eher hohen RAM müsste ich den 2. Lüfter ein Stück nach oben versetzen und dann würde er ziemlich genau bis an die Gehäusewand kommen.
Irgendwie hab ich kein gutes Gefühl dabei und werde den wohl doch gegen einen Fuma2 tauschen. Der ist kompakter und sollte ja nicht viel schlechter sein.

Eine Frage hätte ich noch bezüglich der M2 SSD.
Bei dem Board ist ein Kühlkörper für die SSD dabei. Ich bin aber gerade unentschlossen, ob ich den installieren soll. Zum einen hat der ein super dickes Leitpad unten drunter, sodass ich mir kaum vorstellen kann, dass der besonders gut Wärme abführt. Und zum anderen klebt auf der kompletten SSD ja ein Plastiklabel, dass ich wohl sinnvoller Weise entfernen sollte, bevor ich einen Kühlkörper montiere. Wenn ich das tue ist aber ja vermutlich die Garantie der SSD erloschen, weil keine Seriennummer etc. mehr drauf steht, oder?
Ich tendiere dazu den Kühlkörper wegzulassen.
Werden die SSDs denn überhaupt so warm, dass sich das lohnt? Würdet ihr das Teil montieren?
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Ich habe den Kühler draufgesetzt. Das Pad soll ja dazu da sein die Wärme abzuführen. Aber habe mich damit nicht weiter beschäftigt.
Hängt sicher auch von der SSD ab wie warm die wird und ob diese eine Kühlung gebrauchen kann.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Werden die SSDs denn überhaupt so warm, dass sich das lohnt?
Eigentlich nicht bzw. selten im "normalen" Alltag.
Würdet ihr das Teil montieren?
Schraub die SSD einfach drunter, auch mit dem Aufkleber drauf. Das macht alles keinen riesen Unterschied.
Wenn er auf dem Board verschraubt ist, dann kann er auch nicht irgendwo in einer Krimskrams-Schublade verloren gehen ;)

Wegen dem Kühler: Beim Fuma 2 passt natürlich alles an RAM. Der hat aber auch schon eine merklich schlechtere Kühlleistung ggü. dem NH-D15 :ka:

Kompromiss: Dark Rock Pro 4. Quasi gleich auf mit dem Noctua, aber RAM passt bis 46mm drunter, also auch deine Ripjaws
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Wegen dem Kühler: Beim Fuma 2 passt natürlich alles an RAM. Der hat aber auch schon eine merklich schlechtere Kühlleistung ggü. dem NH-D15 :ka:

Kompromiss: Dark Rock Pro 4. Quasi gleich auf mit dem Noctua, aber RAM passt bis 46mm drunter, also auch deine Ripjaws
Was verstehst du unter merklich schlechter? Und hast du eine Quelle dazu?

Was ich so dazu gelesene habe sollten die drei sich nicht viel nehmen und recht gleichwertig sein.
Auf die 20 Euro, die der Dark Rock mehr kostet würde es jetzt auch nicht mehr ankommen aber ich habe den Fuma2 nun schon bestellt und würde den nur noch zurück senden wollen, wenn es sich wirklich lohnt und nicht weil der Dark Rock vielleicht die CPU 2 Grad kälter hält.
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
Ich hab da einen Test von CB im Kopf.
Da ging es zwar eigentlich um den DRP4, aber der Fuma 2 war im Verlgleich zu sehen:

Einen riesigen Unterschied gibts da aber nicht. Probier es mal aus, wenn der neue Kühler eh schon unterwegs ist.
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Ich denke mal die Unterschiede in der Kühlleistung sind eher beim OC relevant in der Liga.
Ich kühle meinen 5900X mit einem Fuma 2 und unter normalen Bedingungen läuft der nie mit voller Geschwindigkeit und hält die CPU unter 80 °C.

Unter Prime 95 und vielen Workern auch kein Problem. Mit nur einem Worker knallt die Temperatur auf 90 °C hoch und bleibt da auch - aber das ist dann vermutlich bei allen Kühlern der Fall, weil die Belastung einfach zu krass ist.
 
TE
J

john384

Schraubenverwechsler(in)
Oh, 80°C für "normale Bedingungen" klingt aber ja schon nicht gerade niedrig. Zumal der X5800er ja wohl eher noch wärmer werden soll als der X5900.

Also zumindest in diesem Vergleich scheinen sich die Kühler wirklich nicht viel zu nehmen. Alle drei auf ähnlichem Niveau und lediglich bei maximaler Overclocking Leistung wird die CPU mit dem Fuma2 2°C wärmer als mit den anderen beiden. Das bestätigt ja eigentlich genau das was @Mosed sagt.

In dem Graphen von CP sind es auch ca. 2° wenn man mal die Lautstärke ignoriert (die 1-2dB machen jetzt auch nicht den hörbaren Unterschied).
 

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Ja, aber ich habe die Lüfterkurve auch steil ab 80 °C eingestellt. Ist sogar noch steiler als gedacht. :D Grad mal nachgeschaut.

50 °C -> 45%
80 °C -> 60%
85 °C -> 75%
87 °C -> 100%

Die Lüfter drehen aber ein paar % schneller als prozentual berechnet korrekt wären. Also die 45% sind reale 50%.
Aber damit drehen die Lüfter die meiste Zeit langsamer als mit ~65% Drehzahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mosed

BIOS-Overclocker(in)
Habe die Kurve nochmal leicht angepasst (die oberen drei Temps auf 75/80/85 reduziert). Aber bei hoher Last auf wenigen Kernen scheint es auch mal normal zu sein kurz 90 Grad zu haben.

Wenn X4 Foundations ein Spielstand lädt ging er auf 90 °C hoch. Nach leichter Kurvenänderung auf 87 °C (Kann aber auch Zufall sein). Aber danach geht es dann runter auf 60 °C.

Denn wenn es Leistungsaufnahme usw. zulassen boostet die CPU mit PBO...
Laut eines PCGH Beitrags sind 90 °C aber kein Problem für die CPUs, sollte nur nicht höher gehen, was aber nicht passiert.
 
Oben Unten