• Wenn Ihr hier einen Thread erstellt, dann erwartet Euch im Beitragformular eine Vorlage mit notwendigen Grundinformationen, durch die Euch die Community schneller helfen kann. Mehr Informationen dazu findet ihr in diesem Thread.

Jetzt Rechner mit 4000er RTX oder warten auf 5000er Reihe?

Z0NK_1

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Aktuelle PC-Hardware
AMD Ryzen 7 2700X 8x 3,7 GHz
RAM DDR4-RAM - 2x 8GB 2666MHz Kingston HyperX Fury
ASUS GeForce GTX 1080 TI OC /STRIX-GTX1080TI-O11G-GAMING
MB Sockel AM4 - Mainboard Asus ROG Strix X470-F Gaming
1000GB Samsung 970 EVO
Ich möchte
Neuen PC zusammenstellen
Monitor(e)
27" G-Sync Omen WQHD
Budget
3500
Kaufzeitpunkt
In den nächsten 6 Monaten
Anwendungszweck
  1. Spielen
Sonstige benötigte Komponenten und Wünsche
0
Zusammenbau
Nein, ich baue selbst
Speicherplatz SSD (in GiByte)
1000
Speicherplatz HDD (in GiByte)
0
Gruß.

Ich stecke in einer Zwickmühle, vielleicht könnt ihr mir einfach nur Input geben.

Ich hab ne Rechner von 2018 mit 1080GTX TI etc.

An sich läuft gerade noch so alles okay, dass ich damit klar komme. Starfield ist an seiner Grenze wie ich finde. Zudem besitze ich die PS5 mit der ich auch sehr gut klar komme und vermehrt darauf zocke - OLED TV ist einfach geil.

Nen neuen PC will ich trotzdem. Nur soll ich jetzt einen mit 4090 zusammenstellen oder auf die 5000er Reihe warten?

Wann rechnet ihr mit dem Release der 5000er Grafikkarten?

Hilfe... ^^
 

Kaufberatungsbot

Werbung
Teammitglied
Starke Raytracing- und CPU-Power für ca. 1.800 Euro
Ich gehe nicht davon aus, das die RTX 5000 vor dem Herbst 2024 erscheinen wird, ich rechne eher damit das die, wenn überhaupt, in Richtung Winter erscheint, wenn jetzt erst noch die aufgesuperten RTX 4000 im Frühjahr 2024 erscheinen.
Ich schätze auch der Preis wird es diesesmal richtig in sich haben, noch mehr als es zuletzt noch der Fall war, sollte das alles so zutreffen mit neuer Speichertechnologie und neuer Fertigung zusammen mit der KI Blase und mangelnder Konkurrenz.

Wenn du noch gescheit zocken kannst, zock halt solangs dir ausreicht, Hardware kauft man sich nicht auf Vorrat.

Kannst dir natürlich auch "günstig" ne 4070 oder ne ältere RTX 3080 ins System stecken und dann lässt es sich sicherlich auch noch bis zur RTX 5000 aushalten, im Vergleich zu deiner GTX 1080TI redet man dann schon von mindestens doppelt soviel Leistung, noch ohne DLSS Spielereien oder extra Features wie RT.
Die CPU sollt ja das meiste noch gescheit Schultern.
Und AMD hätte da auch noch so ein paar günstige und gescheite Karten zum überbrücken...


Edit: Ich halte es derzeit für Unsinn 2000€ nur für ne RTX4090 hinzulegen, aber das ist nur meine Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die CPU sollt ja das meiste noch gescheit Schultern.
Da habe ich meine Zweifel.
Zumal der Ram nur mit 2666Mhz läuft. Und 8GB klein ist.
Am besten wenn er mal in seinen Wunschspielen nach der GPU Auslastung guckt.

Welches Mainboard wird denn verwendet? Dann könnte man da eventuell einen 5800X3D draufschnallen. Und Ram aufrüsten.

Wie sehen die restlichen Systemkomponenten aus? SSDs? Netzteil? Gehäuse?
 
Da habe ich meine Zweifel.
Zumal der Ram nur mit 2666Mhz läuft. Und 8GB klein ist.
Am besten wenn er mal in seinen Wunschspielen nach der GPU Auslastung guckt.

Welches Mainboard wird denn verwendet? Dann könnte man da eventuell einen 5800X3D draufschnallen. Und Ram aufrüsten.

Wie sehen die restlichen Systemkomponenten aus? SSDs? Netzteil? Gehäuse?
Ich ging mal frei davon aus, das das lediglich ein 8GB Riegel aus einem Set von mindestenhs 2 ist. Wer kennt das nicht... und bei soviel Neuteilen ist man dann, "nur" zum überbrücken, schnell 1000€ los und das in ne "alte" Plattform, einfach ne GPU aufschnallen, die man hinterher auch noch gut los wird und dann gleich nen Systemupgrade, wenn's soweit ist, halte ich für sinnhafter. Das war zumindest meine Überlegung.
 
Kannst dir natürlich auch "günstig" ne 4070 oder ne ältere RTX 3080 ins System stecken und dann lässt es sich sicherlich auch noch bis zur RTX 5000 aushalten, im Vergleich zu deiner GTX 1080TI redet man dann schon von mindestens doppelt soviel Leistung, noch ohne DLSS Spielereien oder extra Features wie RT.
Die CPU sollt ja das meiste noch gescheit Schultern.
Und AMD hätte da auch noch so ein paar günstige und gescheite Karten zum überbrücken...
Wir haben schon eine Diskussion, ob es ein CPU- oder GPU-Bottleneck zwischen einem 1800X und einer RX 6800 auf Dual-WQHD gibt. Was glaubst du, wird mit einer RTX 4070 / 3080 und einem 2700X bei nur 1440p passieren? ;)
 
Da habe ich meine Zweifel.
Zumal der Ram nur mit 2666Mhz läuft. Und 8GB klein ist.
Am besten wenn er mal in seinen Wunschspielen nach der GPU Auslastung guckt.

Welches Mainboard wird denn verwendet? Dann könnte man da eventuell einen 5800X3D draufschnallen. Und Ram aufrüsten.

Wie sehen die restlichen Systemkomponenten aus? SSDs? Netzteil? Gehäuse?
Ram ist übrigens 2x. Sorry ging irgendwie unter.

Ich gehe nicht davon aus, das die RTX 5000 vor dem Herbst 2024 erscheinen wird, ich rechne eher damit das die, wenn überhaupt, in Richtung Winter erscheint, wenn jetzt erst noch die aufgesuperten RTX 4000 im Frühjahr 2024 erscheinen.
Ich schätze auch der Preis wird es diesesmal richtig in sich haben, noch mehr als es zuletzt noch der Fall war, sollte das alles so zutreffen mit neuer Speichertechnologie und neuer Fertigung zusammen mit der KI Blase und mangelnder Konkurrenz.

Wenn du noch gescheit zocken kannst, zock halt solangs dir ausreicht, Hardware kauft man sich nicht auf Vorrat.

Kannst dir natürlich auch "günstig" ne 4070 oder ne ältere RTX 3080 ins System stecken und dann lässt es sich sicherlich auch noch bis zur RTX 5000 aushalten, im Vergleich zu deiner GTX 1080TI redet man dann schon von mindestens doppelt soviel Leistung, noch ohne DLSS Spielereien oder extra Features wie RT.
Die CPU sollt ja das meiste noch gescheit Schultern.
Und AMD hätte da auch noch so ein paar günstige und gescheite Karten zum überbrücken...


Edit: Ich halte es derzeit für Unsinn 2000€ nur für ne RTX4090 hinzulegen, aber das ist nur meine Meinung.
Danke für die Sichtweise.
Das mit der gebrauchten GPU wäre tatsächlich eine Überlegeng wert.
 
Zurück