• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Ist der FI27Q empfehlenswert?

Julen

Schraubenverwechsler(in)
1. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
ca. 450 Euro

2. Wie sehen die Hauptanforderungen aus, die du an den Monitor stellst?

  • Welche Bildschirmdiagonale (Zoll) soll der Monitor haben? 27"
  • Was für eine Auflösung soll dieser besitzen? Full HD (1920x1080), WQHD (2560x1440) Ultra HD (3840x2160), oder andere wie z. B. UWQHD (3.440 x 1.440)? WQHD
  • Welche Bildwiederholfrequenz (Hz) möchtest du? 60/120/144/240 Hz usw.? Mind. 144 Hz
  • Auf welche Panel-Technologie (IPS, VA, TN...) soll der Monitor setzen? IPS (lasse mich auch von VA überzeugen ;))
  • Soll der Monitor G-Sync oder FreeSync beherrschen? Wenn ja, welches? G-Sync
  • Welche Anschlüsse werden benötigt? (Displayport, HDMI, DVI usw.) DP, HDMI, (USB)

3. Brauchst du den Monitor für spezielle Programme und/oder professionell? (z. B. Fotobearbeitung) Falls ja, nenne uns Programme und spezielle Anforderungen.
Keine spezillen Anforderungen, nur Gaming, programmieren, Texte schreiben/lesen

4. Nutzt du weitere zusätzliche Monitore? Welches Modell, Auflösung, Hz, Gsync/Freesync und Anschlüsse besitzen diese? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
Keine weiteren Monitore

5. An welcher Grafikkarte soll der Monitor betrieben werden? Modell und Bezeichnung(Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!):
RTX 3070 ASUS TUF Gaming OC

6. Hast du besondere Wünsche bezüglich des Monitors? (Pivot-Funktion, Wandmontage, Farbe, Hersteller, Beleuchtung etc.)
Der Monitor sollte einen sicheren Stand haben.

7. Wann möchtest du den Monitor kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Möglichst sofort.

Hallo, liebes PCGH-Forum,

ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Monitor. Die gesuchten Specs ergeben sich aus obigem Fragenkatalog. Derzeit, habe ich den FI27Q ins Auge gefasst, der für mich aber preislich schon an der Grenze dessen liegt, was ich ausgeben möchte. Ich frage mich derzeit was genau der Unterschied zum FI27Q-P ist? Der Black-equalizer 2.0 und das active noise cancelling 2.0 spielen für mich keine so große Rolle. Nun habe ich gesehen, dass die P-Version Displayport 1.4 hat während die non-P-Version nur 1.2 hat. Nun frage ich mich, weil ich mich nicht so gut damit auskenne, ob das ein Nachteil ist und wenn ja wie groß ist dieser?
Außerdem habe ich gelesen, dass der FI27Q extrem schlechte Black-uniformity hat. Hat jemand Erfahrung mit dem Monitor und kann mir sagen wie gut/schlecht dunkle Szenen in Spielen/Filmen aussehen?

Außerdem wäre ich super dankbar über andere Empfehlung, die vlt sogar etwas günstiger wären aber auch ein tolles Bild liefern. Ganz wichtig ist mit, dass man auch gut am Monitor arbeiten kann, d.h. auch mehrere Stunden Texte lesen darf kein Problem sein. Deshalb fällt für mich der LG 27GL850-B z.B. leider raus: Ich habe mehrfach gelesen, dass Leute wegen des Nano-IPS-Panels Kopfschmerzen bekommen haben. Hat jemand vlt eine andere Erfahrungen mit dem LG gemacht?

Ich hatte bereits den Gigabyte M27Q bei mir zu Hause, aber die BGR-Subpixel-Matrix und das ausgeprägte BLB/IPS-Glow haben mich extrem genervt. Ich weiß, dass jedes IPS-Panel Glow/BLB haben wird, aber beim M27Q war es echt zu viel. Besonders störend fand ich hier, dass hier weißes backlight verwendet wird, was beim bleeding Gelb/Orange wirkt. Blaues Backlight führt zu weißem Bleeding, dass ich als weniger störend empfinde.

Sorry, für den Roman. :) Und danke schon mal für Hilfe!
 

lyz

Schraubenverwechsler(in)
Ich hatte auch den M27Q hier, BGR ist leider der Dealbreaker gewesen!! (Arbeiten geht damit gar nicht...)

Achtung: Der FI27Q hat auch BGR!! (Oder war's nur der -X ...?)

Bei uns ist es letztlich der Lenovo G27Q-20 geworden, als Office- UND Gaming-Monitor. Budget war etwas unter deinem, wäre nur ungerne über 400,- gegangen. VG27AQ von ASUS wäre daher noch eine theoretische weitere Möglichkeit gewesen, wenn es mit dem Lenovo nicht geklappt hätte.
 
Oben Unten