• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Interactive Services Detection Service? (Tpkd.sys)

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
Nabend zusammen,


Microsoft hat den Interactive Services Detection Service mit Version 1803 entfernt, kann ich diesen irgendwie wieder nachinstallieren?
In der Theorie sollte das funktionieren, denn wenn man eine Version vor dieser installiert, z.B. 1703, bleibt er erhalten und läuft,
auch nach neustem Update, problemfrei.


Grund:
Diverse Software wie Ilok (Pace) killen bei der Installation das OS (Treiber, die Tpkd.sys wird net geladen), so dass man den Reparaturmodus nutzen, oder rücksetzen muss.
Mit diversen Workarounds kann ich Software und Co. installieren, jedoch findet meine Software dann die Lizenzen nicht, in meinem Fall die Plugins, die nachgeladen werden.
Es geht hier um Pro Tools 10 (und 9, teils auch V 11).

Auf Windows neu aufsetzen mit ner Urversion und dann tagelang Updates fahren habe ich wenig Lust, da sollte es doch ne Lösung geben?
Der Support von Pace hilft auch nicht weiter, das sind einfach faule Nasen und sagen "nutze doch ein altes OS, oder kauf dir die neuste Software".

PS:
Nein, auf ein Crossgrade (Update von AVID) habe ich keine Lust, denn das ist neuerdings ein Abo, oder ich muss ne neue, volle Lizenz für fast 700,- kaufen.... Das muss nicht (wieder) sein.
 

Dooma

Freizeitschrauber(in)
Es ist so wie du es gesagt hast, Microsoft hat den Dienst entfernt und dieser ist nun nicht mehr nutzbar.

Eine Möglichkeit wäre wenn du dir ein virtuelles altes Windows aufsetzt um mit diesen Programmen zu arbeiten.
Das wäre wahrscheinlich die eleganteste Lösung um diese alten Programme noch weiter betreiben zu können.
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Mit dem Dienst bzw. der Datei tpkd.sys hat Microsoft aber selbst gar nichts zu tun.

Das kommt vom jeweiligen Hersteller/Anbieter, also bspw. von "Pace".
Da müssen die sich eigentlich drum kümmern, wenn du denen mal viel Geld bezahlt hast.
Aber je nach alter der Software, wurde der Support womöglich zwischenzeitlich beendet.

Workaround ist natürlich möglich, wie @Dooma schon gesagt hat.
"Altes" Windows 10 per VM ginge, oder eine parallele "alte" Win 10 Installation (auf zweiter Partition oder SSD) mit deaktivierten Updates (und/oder Internetzugang)?
 
TE
Jobsti84

Jobsti84

Software-Overclocker(in)
"Interactive Services Detection Service (UI0Detect)" ist soweit ich das überall lese, doch von MS und nicht extern.
Wie gesagt, Updates kann man fahren, dann bleibt der Service erhalten, nur bei einer Neuinstallation ab 1803wird dieser nicht mehr mitinstalliert.
Die tpkd.sys ist von Pace, jau ;)

Auf eine VM habe ich wenig Lust mit Pro Tools.
Also bleibt wohl nur eine Neuinstallation
 
Oben Unten