• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Hilfe: Kein Bild mehr nach VBios-Update (MSI GeForce RTX 3090 Gaming X Trio)

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo liebe PCGH-Community,

ich bin ein absoluter Frischling hier im Forum und belästige euch leider gleich mal mit einem Problem.

Ich habe heute ein VBios-Update meiner MSI GeForce RTX 3090 Gaming X Trio via LiveUpdate-Software von Version 124 auf 127 durchgeführt.
Bei knapp der Hälfte des Flashvorgangs hat mein PC einen Neustart ausgeführt und seitdem bekomme ich kein Bild mehr. Kompletter Blackscreen, nicht einmal einen Bootscreen vom UEFI bekomme ich zu sehen.
Nach einiger Zeit ertönt lediglich ein Windows-Signalton (selber Ton wie z.B. beim Verschieben des Lautstärke-Reglers auf dem Windows Desktop). Das System scheint also zumindest ordnungsgemäß zu starten, nur es ist eben keinerlei Bildsignal vorhanden. Die RGBs an der Grafikkarte leuchten.

Kann mir vielleicht irgendjemand helfen? Ist hier irgendetwas zu retten? Bin gerade ziemlich am verzweifeln :(
Schon mal danke für mögliche Ratschläge.
 

Atma

PCGH-Community-Veteran(in)
Du wirst nicht darum herumkommen eine zweite Grafikkarte ins System zu stecken um wieder ein Bild zu bekommen. Dann kannst du den Flashvorgang bei der Gaming X Trio wiederholen und alles sollte wieder in Ordnung sein.
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Schönen guten Morgen Atma,

das werde ich heute einmal probieren, danke :).
Habe aktuell meine alte GTX 1080 Ti eingebaut, die funktioniert. Bin gespannt, ob es klappt, die RTX wieder hinzukriegen.

Vielleicht noch eine kleine Klarstellung, da ich gemerkt habe, dass das aus meinem ersten Post nicht hundertprozentig eindeutig hervorgeht: Der PC-Neustart wurde durch den Flashvorgang ausgelöst. Es ist also nicht so, dass der Neustart unabhängig durch z.B. ein Windows-Update im Hintergrund verursacht wurde und der Flashvorgang dadurch unbeabsichtigt unterbrochen worden ist.
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo DARPA,

die drei Displayports liefern kein Bild. Den HDMI-Ausgang habe ich tatsächlich noch nicht getestet. Da hängt normalerweise immer mein LG CX dran, aber hier hatte ich bei einem Multi-Monitor-Setup in letzter Zeit starke Probleme mit Systemfreezes, wenn ich den TV angeschaltet habe. Deswegen bin ich überhaupt auf die Idee gekommen, das VBios upzudaten, was im Nachhinein vielleicht nicht ganz so klug war.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wahrscheinlich wirst du die Grafikkarte über manuelle Lösung neu flashen müssen.

Das Flashprogramm:

Hier findest du eine Sammlung der VRoms.

1. nvflash --list
Hiermit liest du die Ziffer aus, was zu deiner Grafikkarte gehört.

Dann flashen und zwar mit der Ziffer der Grafikkarte die geflasht werden soll.
Wahrscheinlich wird deine 1080 Ti als 0 ausgegeben und deine 3090 als 1.
2. nvflash -i1 -6 neues/anderesRom.rom
(Nach dem -i kommt die Zahl dahinter, was zuvor zu der Grafikkarte gelistet wurde.)

Deine 1080 Ti solltest du oben einbauen, damit du eine Bildausgabe hast. Mit einer IGPU falls vorhanden wäre es auch möglich. Die 3090 die nicht mehr läuft im zweiten Slot einsetzen.

Alle Angaben ohne Gewahr!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo IICARUS,

danke für die Erklärung. Da werde ich mich heute nach Feierabend mal drüber machen.
Wird schon schief gehen. Fingers crossed :)
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Kurzes Update:
Habe die RTX 3090 in den zweiten PCIe-Slot eingebaut. Die Karte wird weder im Windows-Geräte-Manager noch im UEFI angezeigt.
Scheint, als wäre hier doch mehr defekt. Ich vermute, das wird ein Fall für die RMA-Abteilung :heul:.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Hast du mit Nvidia List abgefragt, welche Grafikkkarte verbaut sind? Denn zum Flashen würde dies bereits ausreichen, wenn Nvidia die Grafikkarte auslesen kann. Früher habe ich in solch ein Fall sogar ein MS-DOS Stick erstellt und es aus diese Ebene zurück geflascht.
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Hast du mit Nvidia List abgefragt, welche Grafikkkarte verbaut sind? Denn zum Flashen würde dies bereits ausreichen, wenn Nvidia die Grafikkarte auslesen kann. Früher habe ich in solch ein Fall sogar ein MS-DOS Stick erstellt und es aus diese Ebene zurück geflascht.
Ja, habe ich. Mit "nvflash --list" wird mir lediglich die GTX 1080 Ti als GPU [0] angezeigt. Die Verkabelung habe ich bereits überprüft, stimmt soweit.
Ich werde heute Abend nochmal die Position der beiden Karten tauschen. Also die 1080 Ti mit Bildausgabe in Slot 2 und die 3090 in Slot 1.

So ein kapitaler Flash ist mir auch noch nicht passiert. :(:wall:
 

wuselsurfer

Kokü-Junkie (m/w)
Welches BIOS ist installiert:
https://rog.asus.com/de/motherboards/rog-strix/rog-strix-x99-gaming-model/helpdesk_bios ?

Sind die Boardtreiber alle auf dem neuesten Stand (Chipsatz, ...)?
Der BIOS-Batterie geht es noch gut (Datum und Uhrzeit stimmen)?

Hast Du mal ein BIOS-Reset per Jumper durchgeführt nach Einsetzen der RTX 3090?
Wie heißt das Netzteil?

Welche anderen Komponeneten sind noch im PC verbaut (Festplatten, Zusatzkarten, ... )?

Welche Lüfter sind wo verbaut?
Welches Gehäuse wird verwandt?
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Welches BIOS ist installiert:
https://rog.asus.com/de/motherboards/rog-strix/rog-strix-x99-gaming-model/helpdesk_bios ?

Sind die Boardtreiber alle auf dem neuesten Stand (Chipsatz, ...)?
Der BIOS-Batterie geht es noch gut (Datum und Uhrzeit stimmen)?

Hast Du mal ein BIOS-Reset per Jumper durchgeführt nach Einsetzen der RTX 3090?
Wie heißt das Netzteil?

Welche anderen Komponeneten sind noch im PC verbaut (Festplatten, Zusatzkarten, ... )?

Welche Lüfter sind wo verbaut?
Welches Gehäuse wird verwandt?
Mein BIOS ist tatsächlich verdammt alt:
Aktuellste (nicht Beta) ist die v1903, ich habe noch die v0801 :klatsch:
Ich habe mir schon überlegt, ob es vielleicht daran liegen könnte, aber da ich meinen Rechner nicht nur als Spiele-PC, sondern auch als Audio-Workstation verwende, habe ich da getreu dem Motto "never change a running system", noch keine weiteres BIOS-Updates getätigt. Aber vielleicht sollte ich mich da trotzdem mal dranmachen.

Die BIOS-Batterie ist in Ordnung, einen BIOS-Reset habe ich noch nicht durchgeführt.

Das Netzteil ist ein be quiet Dark Power Pro 12 1200W.

Weitere Komponenten:
CPU - Intel Core i7-6900K @ 4,0 GHz
RAM - Corsair Vengeance LPX DDR4-3000 32 GB (4x8 GB)
M.2 (System) - Samsung 960 Pro 512 GB
SSDs - Samsung 850 Evo 500 GB und Samsung 860 Evo 1000 GB
HDD (Datengrab) - HGST 8 TB (Genaue Bezeichnung weiß ich leider gerade nicht)
Zusätzliche Steckkarten sind nicht verbaut

CPU-Kühler - Noctua DH15
Gehäuselüfter - 4x Noctua 140 mm PWM (zwei vorne einblasend, einer unten vor dem Netzteil einblasend und einer hinten ausblasend)
Gehäuse - Fractal Design Define XL R2
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Nächstes kleines Update:
Ich habe die Karten nun einmal vertauscht (RTX 3090 in Slot 1 und GTX 1080 Ti in Slot 2).
Selbes Bild, die GTX wird erkannt, die RTX nicht. Unabhängig vom PCIe-Slot.

Den CMOS-Reset habe ich leider noch nicht durchgeführt, allerdings weiß ich nicht, ob mir das aufgrund der obigen Erkenntnisse jetzt noch etwas bringt :-(
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Der MSI-Support hat mir ein Flash-Tool zugeschickt, welches ich einfach ausführen soll. Dies soll die RTX 3090 neu flashen. Die GTX 1080 Ti soll dabei in Slot 1, die RTX 3090 in Slot 2 verbaut sein.

In Anbetracht der Tatsache, dass die RTX 3090 weder von UEFI oder Windows erkannt wird, habe ich da aber so meine Zweifel, ob das funktioniert und ich mir am Ende nicht noch die 1080 Ti zerschieße.

Im Normalfall sollten die zwar schon wissen, was sie tun. Aber da der Support sowieso recht wortkarg wirkt und wenig auf meine Fragen eingeht, sollte man meine Ängste nachvollziehen können.:(
 

Belzebub13

PC-Selbstbauer(in)
Ich wäre da auch skeptisch, aber habe erlich gesagt auch noch nie die GPU geflasht daher ...
Vielleicht kannst du ja iwie eine günstige GPU organisieren ? So eine 1080 Ti wäre schade wenn die auch noch zerschossen wird. :-(
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Müsste das nicht dann auch mit der iGPU funktionieren? :hmm:
Da kann dann auch nix weiter kaputt geflasht werden.

MSI kann ja wohl schlecht erwarten, dass jeder eine Ersatz GPU im Schrank hat.
Bei einer iGPU ist die wahrscheinlichkeit ja doch wesentlich größer.

Hashtag: #saveyour1080ti :D

PS: Hast du das überhaupt schon mal versucht, also ohne die 1080Ti im System den Rettungsversuch von @IICARUS?
->
Mit einer IGPU falls vorhanden wäre es auch möglich
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Müsste das nicht dann auch mit der iGPU funktionieren? :hmm:
Da kann dann auch nix weiter kaputt geflasht werden.

MSI kann ja wohl schlecht erwarten, dass jeder eine Ersatz GPU im Schrank hat.
Bei einer iGPU ist die wahrscheinlichkeit ja doch wesentlich größer.

Hashtag: #saveyour1080ti :D

PS: Hast du das überhaupt schon mal versucht, also ohne die 1080Ti im System den Rettungsversuch von @IICARUS?
->
Hallo chill_eule,

ich habe einen i7-6900K, welcher leider keine iGPU hat. Aber generell sollte das natürlich mit einer iGPU am leichtesten funktionieren. :)
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Ich wäre da auch skeptisch, aber habe erlich gesagt auch noch nie die GPU geflasht daher ...
Vielleicht kannst du ja iwie eine günstige GPU organisieren ? So eine 1080 Ti wäre schade wenn die auch noch zerschossen wird. :-(
Hallo Belzebub13,

ja, da has du recht. Keine Ahnung, was ich jetzt mache. :wall:
Ach mist, 2011er Plattform, sorry!
Hatte wohl den "normalen" 6700K im Kopf bzw. gelesen :klatsch:
Passiert :D
 

chill_eule

Moderator
Teammitglied
Keine Ahnung, was ich jetzt mache.
40€ investieren und ein paar Tage warten?

(geht natürlich auch jedes andere billige Bildausgabegerät)

oder deine 1080Ti riskieren?
:ka:
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Ich würde nochmal nachfragen, evtl erreichst du einen anderen MSI Mitarbeiter.
Nur um sicherzugehen ...
Gerade eine Mail erhalten, wonach mir der Mitarbeiter noch einmal versichert hat, dass die Karte erkannt wird. Ich werde vorher trotzdem nochmal bei der Hotline anrufen und da nachfragen.

"Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

ja es wird erkannt werden wenn nicht dann ist es definitiv defekt dann muss es über den Händler eingesendet werden

Mit freundlichen Grüßen
Ihr MSI Tech. Support Team"

40€ investieren und ein paar Tage warten?

(geht natürlich auch jedes andere billige Bildausgabegerät)

oder deine 1080Ti riskieren?
:ka:
Ja, ansonsten wäre das wohl die weitaus sicherere Variante.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
In Anbetracht der Tatsache, dass die RTX 3090 weder von UEFI oder Windows erkannt wird, habe ich da aber so meine Zweifel, ob das funktioniert und ich mir am Ende nicht noch die 1080 Ti zerschieße.
Normalerweise kann die 1080 Ti nicht angesprochen werden, da dieses Flashen bzw. das Bios nur für bestimmte Grafikkarten vorgesehen sind und auch mit einem Fehler mit einer falschen Grafikkarte abbrechen würde.
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Also gut, habe mir jetzt schnell im Media Markt ne GT 710 für 40 Euro geholt.:schief:
GT 710 in Slot 1, RTX 3090 in Slot 2 -> Flash-Tool ausgeführt: "No display adapters were found that are compatible with this update."
Das bedeutet dann wohl, die RTX hats dahingerafft :heul:
Bin gespannt, was die RMA Abteilung von Mindfactory und dann von MSI sagt. Bios-Updates sind ja immer so eine Sache.
Normalerweise verfällt da ja der Garantieanspruch, aber da ich das Update ja mit offizieller MSI Software geflasht habe und es auch für die Nutzung von rBAR zwingend notwendig ist (rBAR ist ja erst nach dem Launch von 3090, 3080 und 3070 via Bios-Update bereit gestellt worden), hoffe ich mal auf die Kulanz des Herstellers.

Drückt mir die Daumen. :ugly:
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo alle miteinander,

ich wollte mal ein weiteres Update zum Thema geben:
Also, ich hatte die Karte inzwischen zurück zum Händler gesendet und dieser hat sie unmittelbar weiter an den Hersteller geschickt.
Heute bekam ich zu meiner Überraschung die Karte schon wieder zurück, allerdings hielt sich meine Euphorie beim Lesen der beigelegten Kulanzrechnung noch in Grenzen. Denn dort steht geschrieben:

"Überprüfung durch Distributor / Hersteller.
Der von Ihnen angegebene Fehler konnte bei diesem Artikel nicht reproduziert / festgestellt werden, oder die Fehlerbeschreibung war zu ungenau. Der Artikel funktioniert in der Testumgebung vom Distributor / Hersteller einwandfrei. Zu unserer Entlastung einmalig versandkostenfrei zurück."


Noch habe ich die Karte nicht wieder bei mir im System verbaut, aber Stand jetzt würde dann eigentlich nur noch das Mainboard-Bios in Frage kommen, oder die Karte hat sich auf wundersame Weise auf der Rücksendung selbst geheilt.
Alles ein bisschen seltsam. :confused:

Da ich mir gerade sowieso ein neues System zusammenbaue, werde ich die Karte am besten gleich dort testen, bevor ich an meinem alten System noch weiter herumdoktere.
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Schönen Samstag abend,

neues Update, diesmal mit komplett neuem PC :rollen::

Karte funktioniert, warum auch immer. :daumen:
Was mich aber etwas stutzig macht ist, dass ich damals ja von der VBios-Version 124 auf 127 versucht habe upzudaten, als die Karte dann kein Bild mehr geliefert hat.
Wenn ich die Bios-Version der Karte jetzt allerdings auslese, ist es Version 126. :hmm:
127 ist nach wie vor via Live-Update als neueste Version verfügbar und beinhaltet wahrscheinlich auch das rBAR-Feature, denn das funktioniert aktuell nicht.
Im UEFI (neustes Bios) habe ich rBAR aktiviert. Aber die Karte unterstützt dies mit dem 126 Bios anscheinend noch nicht. Allerdings bin ich nach dem letzten Versuch nicht besonders scharf drauf, das VBios upzudaten :ugly:.

Wer weiß, was die mit der Karte tatsächlich gemacht haben. Die Nase der Slotblende, war verbogen, so dass man die Karte nicht ordentlich am Gehäuse verschrauben konnte. Das konnte ich mit einer Zange aber wieder grade biegen.
 
TE
L

LFAManu

Schraubenverwechsler(in)
Hallo, ich bins wieder :-P

wollte noch kurz ein abschließendes Feedback geben.
Habe gestern dann doch mal den Flash auf die Bios Version 127 gewagt.
Und siehe da, hat einwandfrei funktioniert auf meinem neuen Rechner, rBAR ist aktiv.😁

Habe mittlerweile eine Vermutung, wo das Problem gelegen hat.
Und zwar läuft mein alter Rechner mit dem Übertaktungsprofil vom Gehäusekönig, wo die CPU nicht ausschließlich über den Multi, sondern auch über den BCLK übertaktet wurde. Dieser hat meines Wissens nach ja auch unmittelbaren Einfluss auf den PCIe-Takt.
CPU: 6900K
Multi: 32
BCLK: 125 MHz
= 4,0 GHz all core
Fand ich damals zwar schon etwas seltsam, aber habe ich einfach so gelassen, weil ich mich zum Zeitpunkt des Rechnerkaufs noch nullkommanull mit OC beschäftigt hatte.
Vermutlich hätte der CMOS-Reset, wie @wuselsurfer vorgeschlagen hat, das Problem tatsächlich gelöst.
Denke, da muss ich mir wahrscheinlich selber ein bisschen an die eigene Nase fassen, was die RMA angeht.:wall::stupid:
Aber gut, so tief war ich in der Materie dann auch nicht drin.

Egal. Alter Rechner läuft. Neuer Rechner läuft nun auch ... nein er rennt.:banane:
 
Oben Unten