• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Günstiger PC für Gaming und Office

Con2847473

Kabelverknoter(in)
Hallo, ich hatte vorgehabt, mir einen günstigen PC für max 600 € (ohne Monitor) zu bauen. Ich hänge hier kurz meinen Fragebogen an.

1.) Welche Komponenten hat dein vorhandener PC?
Keine vorhanden

2.) Welche Auflösung und Frequenz hat dein Monitor?
Full-HD, vermutlich 120 hz

3.) Welche Komponente vom PC (CPU, GPU, RAM) - sofern vorhanden, limitiert dich im Moment?

4.) Wann soll der neue PC gekauft, bzw. der vorhandene aufgerüstet werden?
Das ist die Frage, ich habe eigentlich eine ordentliche und später aufrüstbare Kombination, weiß aber nicht ob ich diese jetzt kaufen soll, oder warten, da manche Komponenten derzeit beim doppelten Preis liegen, wie z.B letzten Oktober?

5.) Gibt es abgesehen von der PC-Hardware noch etwas, was du brauchst?
Nein

6.) Soll es ein Eigenbau werden?
Ja
7.) Wie hoch ist dein Gesamtbudget?
max 700€

8.) Welche Spiele / Anwendungen willst du spielen / verwenden?
Cod, Fortnite, FIFA, F1- Ableger, Horizon Zero Dawn

9.) Wie viel Speicherplatz benötigst du?
500 gb

10.) Gibt es sonst noch Wünsche?

Meine Zusammenstellung:
AMD Ryzen 5 2600 boxed
MSI Radeon RX 580 Armor 8G OC
G.Skill Ripjaws V schwarz 16 GB, DDR4-3200
Kingston A2000 NVMe PCI SSD 500 GB
MSI B450 A-Pro Max
be quiet! Pure Power 11 500W ATX 2.4
Antec P7 silent

Gäbe es noch andere, preiswertere Teile und wann ist der günstigste Zeitpunkt im Jahr, um zu kaufen (aktuell wäre der PC so viel zu teuer, bei den Preisen aus dem Herbst aber nicht!!)

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

chill_eule

Volt-Modder(in)
Moin!

Was meinst du denn hier mit:
ich habe eigentlich eine ordentliche und später aufrüstbare Kombination, weiß aber nicht ob ich diese jetzt kaufen soll, oder warten
?
Bezieht sich das auf deinen eigenen Vorschlag oben?

Mit dem Budget würde ich aber eher auf eine Intel Plattform gehen, statt den Ryzen 2600. Selbst der kleinste Core i3-10100F bietet im durchschnitt gleich oder mehr Leistung für weniger Geld.
Der 10300er dann deutlich mehr Leistung für das gleiche Geld.
 
TE
C

Con2847473

Kabelverknoter(in)
Ja, damit ist der Vorschlag oben gemeint.
Ich dachte, ich würde lieber auf AMD setzen, da bisher in meinem Laptop ein AMD-Chip steckte, mit dem ich lange sehr zufrieden war. Außerdem meine ich gehört zu haben, dass AMD etwas zukunftssicherer und leichter aufrüstbar wäre. Wenn ich den Intel Chip nehmen würde, welches preiswerte Mainboard wäre dann nötig und sind bei Intel Chips schon Kühler/Lüfter dabei?
Und zuletzt: Es geht mir auch um die Arbeitsleistung. Haben da nicht auch eher 6 Kerner von AMD die Nase vorn?
 

chill_eule

Volt-Modder(in)
da bisher in meinem Laptop ein AMD-Chip steckte, mit dem ich lange sehr zufrieden war.
Das hat nix zu sagen. AMD und Intel bauen momentan jedenfalls keinen Schrott.
Für wenig(er) Geld ist Intel aber momentan die bessere Wahl.

dass AMD etwas zukunftssicherer und leichter aufrüstbar wäre.
Das stimmt aktuell auch nicht mehr unbedingt.
Sowohl Sockel 1200 bei Intel, als auch AM4 bei AMD sind mittlerweile am Ende ihrer Lebenszeit angekommen.
(Ein wenig mehr an CPU Leistung würde man, egal wo, noch herausbekommen in 1-2 Jahren, wenn das Budget es erlaubt. Aber richtig Sinnvoll ist so eine reine CPU nachrüstung meistens nicht.)

welches preiswerte Mainboard
Ab 70€ gehen die Intel B460 Boards los.

sind bei Intel Chips schon Kühler/Lüfter dabei
Ja, genau wie bei AMD auch, in den "unteren" Preisregionen. (Die ganz dicken CPUs haben dann auf beiden Seiten keinen Kühler mehr dabei)
Einen vernünftigen und deutlich besseren (weil leiseren) CPU Kühler gibt es aber schon ab ~20€, auf beiden Plattformen.
Danach würde ich also nicht entscheiden.
 
TE
C

Con2847473

Kabelverknoter(in)
Ok, danke schonmal dafür.
Ich hatte vorgehabt, beim Boxkühler zu bleiben, da die von AMD schon recht gut sein sollen. Wenn Intel, welches Board sollte ich dann nehmen (hab mich da nur bei AMD richtig eingearbeitet) und dazu welchen Chip. Außerdem, wie gerade beschrieben, kann ich auch beim Boxkühler bleiben bei einem i3 10100 oder 10300? Einsparen versuche ich vorerst so viel wie möglich. Danke
PS Ich habe gerade eben gesehen, dass aktuell die 5500xt günstiger ist als die 580. Dann eher zur 5500xt greifen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten