• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

günstige Custom Wakü

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
wie viel würde eine günstige Custom Wakü kosten?

-möglichst leise Pumpe
-keine Hard- sondern Softtubes
-erstmal nur CPU, aber erweiterbar auf GPU
irgendwas mit RGB oder ein transparentes Pumpengehäuse wie z.B von Alphacool muss sein.

am besten fände ich eine Beispielkonfiguration.
Eigentlich ist es verrückt weil ich einen kleinen Prozessor hab 5 1600af @4ghz, aber das kann sich ja ändern.

Für Alternativvorschläge im AiO Bereich bin ich aber auch dankbar.

Vielen Dank euch allen.
 
TE
M

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Super! Das Pumpengehäuse bei der von dir verlinkten Alphacool, kann man das wechseln? Ne oder?
 
TE
M

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Bezüglich des Budgets würde ich für eine Custom Wakü roundabout 300€ ausgeben.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ansonsten kannst dir Schlauch, Anschlüsse, Pumpe + AGB, Radiator + Lüfter selbst als Warenkorb erstellen und dann siehst du je nachdem was du dazu ausgesucht hast was es dich kosten wird.

Mein Sohn hat letztes Jahr auch solch eine AIO mit einem 360er Radiator erweitert und ist jetzt alles auf eine richtige custom Wakü am umbauen. Von der AIO behält er im Grunde nur die zwei Radiatoren, der Rest wird komplett neu gekauft und neu aufgebaut.

Siehe: xDarksh0oterx Projekt "xCooling"
 

Spekilatius

Kabelverknoter(in)
Es gibt von EKWB oder Alphacool Kits die Kosten um die 300€, da hast du alles bei uns brauchst dich auch nicht großartig damit beschäftigen.
Da EKWB bekanntlich nicht grade die günstigsten sind, bekommst halt zu dem Preis Einsteiger Produkte, trotzdem sind die Kits gut und perfekt für Einsteiger.
 
Zuletzt bearbeitet:

willi4000

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Hallo Marvin,
warum nur die CPU mit einer Custom Wasserkühlung kühlen?
Das bekommt man doch auch locker mit einem Luftkühler leise hin.
Gruß Willi
 
TE
M

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Ich hab eine Luftkühler (Scythe Kotetsu Mark II) und ich höre ihn im Idle nicht. Allerdings dreht der Lüfter alle paar Minuten für 10 Sekunden stärker auf. Ich habe gelesen das ist Ryzen typisch und läst sich kaum verhindern. Die Idee mit der AiO, welche ich kurzzeitig hatte war, dies zu verhindern. (außerdem fand ich die Optik einer AiO toll.)
 

Sinusspass

BIOS-Overclocker(in)
Aufdrehende Lüfter liegen aber nicht an der CPU, sondern an einer unpassenden Lüftereinstellung. Da hilft auch ne Wakü nix.
Neuere Ryzen boosten sehr aggressiv, werden dadurch für einen kurzen Moment lokal sehr warm, was die Lüftersteuerung bemerkt und entsprechend aufdreht. Da wird weder eine AiO noch eine custom Wakü großartig was dran ändern können. Die Temperatursprünge sind ein normales Verhalten der CPU, die Sprünge in der Lüfterdrehzahl liegen nur an deinen Lüftereinstellungen.
Wenn ich mir die Hardware aus deiner Signatur ansehe, wird es wohl kaum an den größeren Temperatursprüngen liegen, eher an der Lüfterkurve. Lüfter kann man auch unter Wasser schlecht einstellen, eine Wakü ist nicht automatisch leiser.
 
TE
M

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Was kann man dagegen tun, - minimale Lüfterdrehzahl erhöhen?

edit: oder liegt es vielleicht an heißen Spannungswandlern- die Cpu Temperaturen steigen wenn der Lüfter aufreht kaum an.?
Das Strix b450 f gaming soll ja eig. eher schlecht da sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Du wirst auch eine AIO am CPU-Fan anschließen und dann hast du dieses aufdrehen der Lüfter immer noch. Um hier kein Aufdrehen zu haben muss eine Wasserkühlung nach der Wassertemperatur die Lüfter regeln was bei einer AIO selten der Fall ist. Hier müsste in so einem Fall dann eine AIO verbaut sein was auch in der Lage ist die Wassertemperatur auslesen zu können und danach zu regeln.

Soweit mir richtig bekannt ist kann es nur die Corsair AIO, da hier auch von Corsair eine Software mit im Spiel kommt. Aber dazu kann ggf. jemand mit solch einer AIO mehr dazu aussagen.

Ansonsten kannst das Problem auch so lösen:
Lüfterkurve.png

Also 40% bis 70°C und dann 100% bei 90°C.
Das ganze verläuft dann aufsteigend zwischen 70°C und 90°C.
 
TE
M

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Das sind Temperaturen die meine CPU unter mäßiger Auslastung schlicht nicht erreicht. Nur Beim 3D Mark kommt meine CPU auf auf 73°C. Unter mäßiger Auslastung bleibt die Cpu Temperatur meißt bei 40° und springt dann doch manchmal so bis ca. 55°C
aber Danke für die Hilfe.
 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Das sind Temperaturen die meine CPU unter mäßiger Auslastung schlicht nicht erreicht. Nur Beim 3D Mark kommt meine CPU auf auf 73°C. Unter mäßiger Auslastung bleibt die Cpu Temperatur meißt bei 40° und springt dann doch manchmal so bis ca. 55°C
aber Danke für die Hilfe.
Ist ja nicht zu viel verlangt auch etwas den Kopf einzuschalten, denn meines war nur ein Beispiel ob du nun 70°C oder 55°C bzw. 60°C nimmst ist vollkommen uninteressant, da du mit dem ersten Wert soweit raus musst das eine bestimmte Drehzahl immer anliegen wird. Von diesem Punkt aus geht es dann ja auch nicht schlagartig auf 90°C und den 100% hoch, sondern per Kurve linear.

Es seiden dein Mainboard verfügt auch über die Funktion einer Verzögerung, dann gehen die Lüfter auch nicht direkt bei jedem Temperatursprung direkt hoch.
 
TE
M

marvin_

Komplett-PC-Aufrüster(in)
sorry, bin heute etwas Müde aber war mir schon auch klar dass das Übertragbar ist. Also Fazit. Es war nicht der CPU Fan. Es war der Netzteillüfter, hätte ich nicht gedacht.

Edit: Woher soll man aber Wissen das sowas als Beispiel gemeint ist, könnten ja auch absolute Temperaturgrenzen sein, die für Ryzen bestimmt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kitsune-Senpai

Komplett-PC-Aufrüster(in)
Also wenn du eine günstige CustomLoop für den Einstieg möchtest, dann empfehle ich mit gebrauchten/B-Ware Komponenten anzufangen.

Hier mal ein paar Beispiele:

CPU-Kühler
240mm Radiator
280mm Radiator
Pumpe DDC310

Den CPU-Kühler in der Satin Version sowie 3x280mm Radiatoren nutze ich selber und kann nichts daran bemängeln.
Und entgegen der Beschreibung waren alle 3 Radis komplett mit Montagematerial und praktisch unbenutzt (alte Lagerware?) .

Einzig Kühlmittel (hier wäre DP Ultra von Aqua Computer als Fertigmischung zu empfehlen) sowie Schläuche (egal ob PVC oder EPDM) sollte man immer als Neuware kaufen.

MfG
Kitsune-Senpai
 
Oben Unten