• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

mardsis

Freizeitschrauber(in)
Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

Hallo Leute,

da ich momentan doch wieder etwas auf den Geschmack gekommen bin und wieder ein bisschen Spiele, wollte ich mir eine Grafikkarte zulegen, allerdings bin ich etwas überfordert und weiß nicht was ich kaufen soll.

Erstmal zu meinem PC:
Gigabyte B360N-WIFI
Intel Core i5 9400
32GB DDR4 2400 G.Skill Aegis
2x SSD 1x HDD
BeQuiet Pure Power 11 400W CM
Fractal Design Define Nano S
(System siehe Bild - auf Grund des Gehäuses darf die Karte auf keinen Fall höher als Dual-Slot sein, außerdem sollte Sie nicht zu viel Strom verbrauchen wegen Wärme und Netzteil. Die 10GbE Karte kommt natürlich raus wenn die GPU kommt)

Ich spiele Cities Skylines (bin auf den Geschmack gekommen, das Spiel zu Modden), Fallout 4, Elder Scrolls Online und Skyrim, Forza Horizon 4, GTA V und ab und an mal Spiele von 2006-2012 (laufen auch jetzt auf meiner Möhre ohne Probleme). Ggf. interessiert mich in Zukunft noch Cyberpunk 2077, das muss aber nicht auf den höchsten Einstellungen laufen.

Aktuell spiele ich auf meinem Notebook in 1080p mit einem i7 6820HK, 32GB RAM mit einer GTX 965m 2GB (Mehr oder weniger also mein Ausgangspunkt, der VRAM ist etwas knapp, außerdem möchte ich eigentlich lieber auf meinem großen Bildschirm spielen, mehr als FHD packt die Karte aber nicht). Spielen würde ich also auf meinem Dell U2713Hb, also einem WQHD Bildschirm. In den letzten Jahren habe ich u.a. eine RX470 4GB und eine GTX 970 gehabt. Die Leistung dieser Karten war für mich auf WQHD bereits akzeptabel.

Nun bin ich allerdings mit Grafikkarten nicht allzu bewandert und weiß nicht, wozu ich greifen soll. Eine günstige 1060 6GB oder 1070 8GB, eine 1660(Ti) oder doch eine RX570/580 8GB? Die Vega 56 und RX590 kommen auf Grund der sehr hohen TDP für mich eher nicht in Frage. Am liebsten würde ich maximal 250€ ausgeben, weil ich selbst mich eigentlich als relativ Anspruchslos bezeichnen würde :D. Außerdem wäre es super, wenn mir jemand sagen könnte, ob ich vorne noch einen zweiten Lüfter einsetzen sollte oder ob der eine Intake auch mit GPU noch reichen wird.

Würde mich über Beratung freuen :)
 

Anhänge

  • IMG_0279.JPG
    IMG_0279.JPG
    517,3 KB · Aufrufe: 72

HenneHuhn

Volt-Modder(in)
AW: Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

Wenn dein Budget von max. 250€ fest ist und eine RX 470 bereits passable Ergebnisse für dich erzielt hat, dann spricht nichts gegen eine 1660S. Klar werden hier gleich wieder die Einwände kommen von wegen "nur 6GB"... aber es kommt halt nichts anderes in Betracht, wenn du die 590 aufgrund TDP (und vermutlich der Befürchtung einer zu großen Hitzeentwicklung in deinem Miniatursystem) ablehnst. 1070er kriegst du nur gebraucht im Rahmen deines Budgets.

Die Palit Super GP ist ein günstiges Durchschnittsmodell. Wird nicht sonderlich warm (etwas anderes wäre bei dem Chip aber auch ein Armutszeugnis), aber ist auch nicht unhörbar (Palit GeForce GTX 1660 SUPER GamingPRO OC review - Conclusion). Es gibt derzeit noch nicht so viele Tests zu den Custom-Designs, von dem, was ich finden konnte, scheint bisher die Gigabyte Gaming ein recht rundes Paket abzuliefern in puncto Kühlung und Lautstärke (Gigabyte GTX 1660 SUPER GAMING OC review - Conclusion). Kostet ein paar Tacken mehr, aber ohne richtig aus den Vollen zu schöpfen in puncto "Premium-Aufschlag".
 

Gurdi

Kokü-Junkie (m/w)
AW: Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

Warte evtl. mal noch die kleinen Navis ab, selbst wenn die dann nix für dich sind sortieren sich die Preise auch nochmal zurecht.
 

joNickels

PC-Selbstbauer(in)
AW: Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

Weiß man, ob die schon November, oder erst Dezember erscheinen ?
 
R

RNG_AGESA

Guest
AW: Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

hätte eine 6 monate alte ZOTAC GeForce® GTX 1070 AMP Extreme abzugeben, mit 54 monaten restgarantie bei Zotac und 18 monaten bei MediaMarkt
für 222,-
 

INU.ID

Moderator
Teammitglied
AW: Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

hätte eine 6 monate alte ZOTAC GeForce® GTX 1070 AMP Extreme abzugeben, mit 54 monaten restgarantie bei Zotac und 18 monaten bei MediaMarkt
für 222,-
Verstoß gegen die Foren- und Marktplatzregeln - Versuchter Handel außerhalb des Marktplatzes


Edit 05.11.2019: Unter diesem Posting hier habe ich gerade 3 Spam-/OT-Beiträge entfernt. Nur falls jemand sein Posting vermisst. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

mardsis

Freizeitschrauber(in)
AW: Grafikkarten-Kaufberatung (Fractal Define Nano, bis ca. 250€, Gelegenheitsspieler)

Es gibt derzeit noch nicht so viele Tests zu den Custom-Designs, von dem, was ich finden konnte, scheint bisher die Gigabyte Gaming ein recht rundes Paket abzuliefern in puncto Kühlung und Lautstärke (Gigabyte GTX 1660 SUPER GAMING OC review - Conclusion). Kostet ein paar Tacken mehr, aber ohne richtig aus den Vollen zu schöpfen in puncto "Premium-Aufschlag".

Danke für den Tipp :)

Ich habe mir nochmal ein paar Benchmarks angesehen und mich dann letztendlich doch für eine Normale GTX 1660 entschieden, aber von Gigabyte mit dem gleichen Kühlerdesign wie von dir Empfohlen (ich habe die für knapp unter 200€ bekommen, d.h. der Preis/FPS war relativ ähnlich.)

Manch einer mag mich zwar dafür rügen, eine mehr oder weniger veraltete Karte gekauft zu haben, aber ich bin mit der Karte sehr zufrieden, alle Spiele die ich bisher getestet habe, laufen zu meiner vollsten Zufriedenheit in WQHD und die Karte ist angenehm leise (ist auch ein Vorteil, dadurch, dass die durch die 3 Lüfter sehr lang ist, hängt ein Teil der Lüfter auch nicht direkt über dem Netzteil, wodurch etwas mehr Luft an den Kühler kommt).

Danke also auf jeden Fall für die Tipps, für das Geld bin ich wirklich sehr zufrieden mit der Karte.
 
Oben Unten