Grafikkarte Kurzschluss möglich? 3090 mit EKWB Block

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Hi da ich gerne wieder ein lautloses oder sehr leises System wollte habe ich heute anfangen den Pc umzubauen

Angefangen habe ich mit der Grafikkarte

Eine evga 3080 ftw3 Ultra

Block ist ein EKWB Quantum vector ftw3

Der Umbau ging problemlos muss aber sagen das die Stock Wärmeleitpads eine grausame Qualität haben xd

So ein Problem habe ich noch sofern es ein Problem ist ^^

Die Backplatte vom Kühler berührt das PCB am äußersten Rand des PCB

Die hat leider so einen Rand das es abgeschlossen aussieht

Gibt das einen Kurzschluss?

Ok ich muss sagen ich habe vorsichtshalber kapton Band an die Stellen geklebt wo das PCB an die backplatte kommt

PS: anders montieren geht nicht habe ich schon versucht
 

Anhänge

  • 20210427_235700.jpg
    20210427_235700.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 260
  • 20210427_211936.jpg
    20210427_211936.jpg
    643,1 KB · Aufrufe: 174
  • 20210427_211743.jpg
    20210427_211743.jpg
    756,2 KB · Aufrufe: 167
  • 20210427_211734.jpg
    20210427_211734.jpg
    945,8 KB · Aufrufe: 183

flx23

BIOS-Overclocker(in)
Wenn dort kein Bauteil ist sollte es keinen Kurzschluss geben. Die Leiterplatte ab auch ist nicht leitend, mit die Leiterbahnen aus Kupfer in der pcb.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Liegt die Backplate auf die Art denn überhaupt richtig auf der Rückseite auf? Der Part würde mir viel mehr Sorgen machen.
Wenn ja würde das sonst auch heißen dass da kein mm fehlt, das ließe sich mit dickeren Pads lösen.
 
TE
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Ja also Abdrücke der Bauteile sieht man auf den Pads

Es waren 3 verschiedene Pads dabei 1MM 1,5MM und 2MM habe ich nach Anleitung auf geklebt

Hoffe es ist erlaubt aber ich habe aus dem luxx Forum ein Bild gefunden vom PCB

Ganz am Rand scheinen keine Leiterbahnen zu sein

Habe die andere Seite der Grafikkarte noch fotografiert
 

Anhänge

  • EVGA-GeForce-RTX-3090-FTW3-Ultra-00018_5F835E8C1C0549A7BCB7A58CA17DDA06.jpg
    EVGA-GeForce-RTX-3090-FTW3-Ultra-00018_5F835E8C1C0549A7BCB7A58CA17DDA06.jpg
    107,2 KB · Aufrufe: 144
  • 20210427_211008.jpg
    20210427_211008.jpg
    882,8 KB · Aufrufe: 127
  • 20210427_213350.jpg
    20210427_213350.jpg
    648,3 KB · Aufrufe: 151
Zuletzt bearbeitet:

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Von meinen Grafikkarten kenne ich es so her das immer so 2-3mm Abstand ist und die Backplate dennoch nicht berührt. Hierzu sind dafür Abstandhalter verbaut und auch Pads, was den Abstand halten. Bei einer Backplate war auch Folie geklebt. Natürlich vorausgesetzt die Backplate besteht aus Metall.

Zu deiner Grafikkarte kann ich nichts zu sagen, weil man es aus der Ferne trotz Bilder nicht gut genug sehen kann.
 

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
Kann ich jetzt nicht bestätigen, aber man liest in vielen Foren das die Karten kaputt gehen nach der Installation bzw. nach kurzer zeit.


 

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Wahrscheinlich, weil darauf solche stark klebende Pads darauf sind und man sich was beim Trennen beschädigt. Anders kann ich mir dieses nicht erklären, denn vom zerlegen und aufbauen eines Wasserkühlers gehen solche Grafikkarten normalerweise nicht defekt. Besonders mit den neuen Grafikkarten können sogar mehr Temperaturen ausgelesen werden, was früher gar nicht möglich war.

Ashampoo_Snap_Freitag, 2. April 2021_13h37m13s_002_.png
 
TE
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Liegt aber zum Teil glaube ich auch an den Evga ftw3 Karten selbst

Einige haben einen Bug der die Karten 80W und mehr aus dem Pcie Anschluss vom Board ziehen lässt

Der soll ja nur für 75W Max ausgelegt sein

Meine Grafikkarte ist nicht von dem Bug betroffen:)

Der Stock kühler ging auch ganz gut runter habe vorher noch Cyberpunk 2077 gespielt
 

GuterUser112

PC-Selbstbauer(in)
Wahrscheinlich, weil darauf solche stark klebende Pads darauf sind und man sich was beim Trennen beschädigt. Anders kann ich mir dieses nicht erklären, denn vom zerlegen und aufbauen eines Wasserkühlers gehen solche Grafikkarten normalerweise nicht defekt. Besonders mit den neuen Grafikkarten können sogar mehr Temperaturen ausgelesen werden, was früher gar nicht möglich war.

Anhang anzeigen 1362168
Hab mal in einem anderen Thread gelesen das die Wärmepads zu dünn wären und kein Kontakt zum kühler hätten, bin mir aber nicht sicher welche 3000er das war.
 
TE
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Habe das System jetzt fertig bisher bin ich sprachlos.

Man hört nichts von dem pc

Temperaturen sind auch super

Memory junktion ging von 90°auf 60 runter

Gpu von 78° auf 40°

Die vrams auf der Vorderseite bleiben unter 50°

Top
 
TE
TE
V

Viking30k

BIOS-Overclocker(in)
Was ich noch sagen wollte bei mir passten die Pads alle habe den Block montiert und noch mal runter genommen es waren überall Abdrücke vorhanden

Und die Standards Pads sind wirklich schlimm die Qualität ist schlecht und die sind wirklich extrem fest an der gpu geklebt

Ich habe etwas cyberpunk gespielt vor dem Umbau und noch ein bisschen mit der Heißluftpistole auf 60° nachgeholfen

Das PCB verbiegt man sehr leicht ich habe seitlich immer wieder etwas gedrückt damit es nichts verbiegt

So sah das Zeug aus xd
 

Anhänge

  • 20210427_135553.jpg
    20210427_135553.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 185

IICARUS

Kokü-Junkie (m/w)
Ich erreiche mit meinem Mora auch nur an die 40°C mit meiner Grafikkarte, da ich mit meinem Mora auch eine Wassertemperatur von 29-30°C unter Last anliegen habe.
 

Olstyle

Moderator
Teammitglied
Die riesen Dies ohne Heatspreader lassen sich halt deultich besser kühlen als die Mini-Dies + HS bei aktuellen CPUs.
Wenn man die Wärme danach aus dem Wasser bekommt sind die GPU-Temps eigentlich immer im 40er Bereich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten