• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte in meinem Rechner ersetzen

Polybios

Kabelverknoter(in)
Hallo liebe Community,

ich würde gern meinem Rechner etwas gutes tun und habe darüber nachgedacht, die Grafikkarte zu ersetzen.

Aktuelle Konfig:
- 8GB-Kit Crucial Ballistix Sport Series DDR3-1600, CL9
- ASRock B85M Pro3, Sockel 1150, mATX
- be quiet! STRAIGHT POWER 10 400W
- Crucial MX100 SSD 256GB (2,5", 7mm)
- Gigabyte Radeon R9 280 OC WindForce 3X mit MANTLE und Gaming Evolved Client, 3GB GDDR5, 1x DVI,HDMI, 2x mini-DisplayPort
- Intel Core i5-4460 in-a-Box
- OEM Microsoft Windows 8.1 Pro 64-bit inkl. Vorinstallation
- Samsung SH-224DB schwarz
- Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
- Synology DiskStation DS213J NAS-Server (2-Bay, 1.2GHz, 512MB DDR3, 1x LAN, 2x USB 2.0) mit 2x 2TB WD-Festplatten

Am meisten nutze ich mein System für Internet, Office, aber auch Spiele (Anno 1800, UBOAT)

Laut Userbenchmark wäre ein Tausch auf eine Radeon RX 580 empfehlenswert.
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob das überhaupt geht, da 500W als Minimum angegeben sind und ich ja nur 400W verbaut habe.....

Was meint ihr?


Vielen Dank im Voraus für jede Antwort!

Thomas



Edit:
Jetzt habe ich gerade gesehen, dass meine R9 auch mit 500W Minimum angegeben ist.
Würde also eine RX 580 auch laufen?
Zum Beispiel die hier:
SAPPHIRE Radeon RX 580 NITRO'+', Grafikkarte 2x HDMI, 2x DisplayPort, DVI-D
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
Dein Netzteil passt.
Problematischer ist dein Unterbau, 8GB genügen für Anno nicht wirklich und deine CPU hat auch schon bessere Zeiten gesehen.
Entweder neuer Unterbau + neue Karte oder 8 GB DDR3 dazu kaufen + neue Karte.
Die 580 ist an sich ok, ist eben immer eine Budget Frage.
 

DKK007

PCGH-Community-Veteran(in)
Wobei man beim Unterbau noch auf die neuen AMD CPUs warten sollte. So lange reicht auch der Haswell noch.
 
TE
P

Polybios

Kabelverknoter(in)
@RtZk:
Vielen Dank für deine Antwort.

Mein größtest Problem ist die Systemneueinspielung....... die Zeit, alles wieder einzurichten, Office neu zu installieren, die Diskstation wieder zu verbinden im Explorer etc.... wenn das nicht wäre....
Gibt es denn unter 1000 EUR ein System, was passen würde in deinen Augen? Oder reicht das auch nicht mehr heutzutage?
 

trigger831

Freizeitschrauber(in)
Da die RX 580 ca. 40-50 Watt weniger verbraucht,als die R9 280,passt das schon. Würde wohl auch auf die neuen AMD CPUs warten.
 

RtZk

Lötkolbengott/-göttin
@RtZk:
Vielen Dank für deine Antwort.

Mein größtest Problem ist die Systemneueinspielung....... die Zeit, alles wieder einzurichten, Office neu zu installieren, die Diskstation wieder zu verbinden im Explorer etc.... wenn das nicht wäre....
Gibt es denn unter 1000 EUR ein System, was passen würde in deinen Augen? Oder reicht das auch nicht mehr heutzutage?

Also, wenn ich meinen Rechner neu aufsetze ist das Einzige was lange dauert der Download der Spiele^^, der Rest ist in einer halben Stunde erledigt.
Gäbe es schon, nur würde ich noch warten bis Zen 2 draußen ist, sollte im Sommer soweit sein.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
Wozu neu aufsetzen? Windows kommt mit dem Wechsel der Komponenten problemlos klar. Die Zeiten sind an sich vorbei. Mainboard einfach tauschen, neu starten, beim ersten mal bissl länger warten, Treiber installieren und u.U. noch Windows neu aktivieren. Sache ist softwaremäßig in 10 Minuten erledigt.

Bin mit meinem Win10 von einem Xeon X5670 auf den Threadripper 1950x umgezogen. Hab quasi einen neuen Rechner zusammengebaut und die alte SSD mitgenommen. Alles ohne Probleme. Würd mich wundern wenns bei dir anders ist.
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Wozu neu aufsetzen? Windows kommt mit dem Wechsel der Komponenten problemlos klar. Die Zeiten sind an sich vorbei. Mainboard einfach tauschen, neu starten, beim ersten mal bissl länger warten, Treiber installieren und u.U. noch Windows neu aktivieren. Sache ist softwaremäßig in 10 Minuten erledigt.

Bin mit meinem Win10 von einem Xeon X5670 auf den Threadripper 1950x umgezogen. Hab quasi einen neuen Rechner zusammengebaut und die alte SSD mitgenommen. Alles ohne Probleme. Würd mich wundern wenns bei dir anders ist.
Leider läuft es nicht immer problemlos.
bei nem System Wechsel sollte man unbedingt das os neu aufsetzen.
 

Eol_Ruin

Lötkolbengott/-göttin
In vielen Fällen läuft bei Windows 10 - wir auch schon seit Windows 7 - selbst ein kompletter umstieg auf andere Hardware (z.B. Von Intel auf AMD) problemlos.

ABER:
Manchmal treten immer noch Probleme auf.
Und ein neu aufgesetztes Betriebssystem bietet immer auchden Vorteil Altlasten loszuwerden.

Deswegen sollte man eine Neuinstallation vorziehen - der Aufwand ist meist viel geringer als wenn man doch Probleme mit der alten Installation bekommt und diese aufwendig lösen muß.
 

shootme55

BIOS-Overclocker(in)
Seh ich anders. Früher (vor Win7) hätt ich nie versucht umzuziehen, aber seit Win10 hat bei mir jeder Umzug geklappt. Ich bin auch mit Notebooks umgezogen um neue Lizenzen nicht kaufen zu müssen. Auch das hat immer einwandfrei funktioniert. Und selbst wenn ich Angst davor hätte: Neu aufsetzen mit Zusatzsoftware und einer umfangreichen Spielebibliothek dauert Stunden bis der PC wieder einsatzbereit ist, und zwischendurch muss man auch mal "weiter" klicken, der Umzug dauert keine 10 Minuten, daher sollts man auf jeden Fall versuchen. Wenn dann das System nicht perfekt läuft, das merkt man ja, kann man sich noch immer die Arbeit machen. Aber von Altlasten die mein System ausbremsen sollen hab ich noch nichts gemerkt in den letzten Jahren.
Also meiner Erfahrung nach ist das übertriebene Vorsicht, altes Brauchtum und Enthusiasmus, aber nicht notwendig.
Mein Schwiegervater reinigt auch die Reifen wenn er sie im Winter einlagert. Schaun halt sauber aus wenn sie in der Lagerhalle in der Ecke liegen, aber nach dem ersten 100m sind sie wieder dreckig.
 
TE
P

Polybios

Kabelverknoter(in)
Und doch nicht warten auf Zen 2 und folgendes System kaufen:


Meine Konfiguration (ID: 227836)

Konfiguration: Hauptkomponenten
Azza Photios 250X mit Glasfenster
AMD Ryzen 5 2600 (6x 3.4GHz / 3.9 Turbo)
Standard AMD/INTEL Box Kühlung
ASRock B450 Pro4
16GB (2x8GB) GSkill DDR4 3000MHz AEGIS
ohne M.2 SSD
SSD 250GB Crucial MX500 (560MB/s - 510MB/s)
1000GB SATA 6GB/s 7200rpm
8GB Powercolor RX580 RedDevil
500W be quiet! PurePower 11
DVD-Brenner
Garantie und Service
2 Jahre Garantie
Software
Windows 10 Home 64bit (OEM)


ca 850 EUR müsste ich da hinblättern.....
 

drstoecker

Lötkolbengott/-göttin
Seh ich anders. Früher (vor Win7) hätt ich nie versucht umzuziehen, aber seit Win10 hat bei mir jeder Umzug geklappt. Ich bin auch mit Notebooks umgezogen um neue Lizenzen nicht kaufen zu müssen. Auch das hat immer einwandfrei funktioniert. Und selbst wenn ich Angst davor hätte: Neu aufsetzen mit Zusatzsoftware und einer umfangreichen Spielebibliothek dauert Stunden bis der PC wieder einsatzbereit ist, und zwischendurch muss man auch mal "weiter" klicken, der Umzug dauert keine 10 Minuten, daher sollts man auf jeden Fall versuchen. Wenn dann das System nicht perfekt läuft, das merkt man ja, kann man sich noch immer die Arbeit machen. Aber von Altlasten die mein System ausbremsen sollen hab ich noch nichts gemerkt in den letzten Jahren.
Also meiner Erfahrung nach ist das übertriebene Vorsicht, altes Brauchtum und Enthusiasmus, aber nicht notwendig.
Mein Schwiegervater reinigt auch die Reifen wenn er sie im Winter einlagert. Schaun halt sauber aus wenn sie in der Lagerhalle in der Ecke liegen, aber nach dem ersten 100m sind sie wieder dreckig.
Ich sag ja das es meist Problemlos möglich ist, aber wegen der Altlasten etc. empfehle ich dies nicht.
auch bei einer Neuinstallation braucht’s keine neue Lizenz. Und die paar spiele die ich aktuell spiele sind nebenbei fix gezogen. Wie gesagt wer er aktuell und sauber haben möchte macht’s neu.
 
Oben Unten