• Hallo Gast, du kaufst gerne günstig ein und erfährst oft vor deinen Freunden von interessanten Angeboten? Dann kannst du dein Talent als Schnäppchenjäger jetzt zu Geld machen und anderen PCGH-Lesern beim Sparen helfen! Schau einfach mal rein - beim Test der Community Deals!

Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Hallo Leute!

Meine Freundin möchte endlich mal wieder am Computer zocken können. Aktuell hat sie einen AiO PC von vor viel zu vielen Jahren mit einem Dual Core Prozessor und so 'nem Zeug.
Da ich letztens meinen PC gewechselt habe, hat sie meinen alten PC bekommen, minus die Graka, die ich jetzt in den Neuen mitgenommen habe (Amd RX570).

Der alte PC besitzt:
Mainboard: Asus M5A78L-M/USB3,
CPU: AMD FX 8350
16GB DDR3 (weiß nicht welche Taktrate)
550 Watt Netzteil (Corsair)
+ Alpenföhn Kühler.

Sie möchte vor allem Indiegames spielen, aber auch Minecraft und Cities Skylines, welche dann doch eher "aua" werden könnten für den PC.

Ihr Budget für die Grafikkarte ist theoretisch bei max400€, deswegen frage ich mich, ob es Sinn macht, direkt eine starke Grafikkarte in dem Preisbereich zu kaufen, die man dann auch in einen neuen PC mitnehmen kann (der aktuelle Plan ist, dass sie meinen PC nur so lange benutzt, bis sie sich sicher ist, ob sie einen vollwertigen neuen PC haben will).
Auch wenn der arme, kleine FX Prozessor für heutige Maße kaum was kann, dachte ich daran, dass eine RTX 2060 Super in dem Preisbereich ja nicht schlecht ist.

Fragen:
1. Macht es Sinn eine 2060 Super zu kaufen? Wie gesagt, der FX ist dafür eigentlich "zu schlecht", aber es steht halt ein Wechsel in Aussicht.
2. WENN es die 2060 Super werden wird, welche der fünf bei Mindfactory verfügbaren Karten machen mehr Sinn? Ich sehe hier keinen nennenswerten Unterschied: Klick

Grüße
Panossa
 

Celinna

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Cities Skylines braucht ne schnelle CPU, Graka ist da eher nicht so wichtig. Singlecoreleistung ist da wichtig was Bulldozer nicht hat.

ich würde versuchen den alten ohne Graka zu verkaufen und dann die 400€+verkauftes Geld nehmen und nen AMD Ryzen 3600 holen. +16GB Ram(eher 32GB bei Cities)+ günstiges Mainboard.
CPU 195€
Mainboard 85€
32GB RAM 130-160€ ca
Graka ala Nvidia 1660Super ~230€

der Vorteil ist für später du hast ein solides Grundsystem und wenn sie später mal wirklich richtige Grafikkracher spielen möchte brauch sie nur die Graka tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TweakerNerd

Komplett-PC-Aufrüster(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Die rtx 2060 super ist eine solide Karte. Soweit ich gelesen habe fallen die Preise gerade.

Eine KFA2 habe ich beim Bekannten verbaut und kann nichts negatives sagen.

Ich kenne mich mit Bulldozer null aus, vermute mal das dein altes System die Karte extrem bremst.

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
P

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Cities Skylines braucht ne schnelle CPU, Graka ist da eher nicht so wichtig. Singlecoreleistung ist da wichtig was Bulldozer nicht hat.

ich würde versuchen den alten ohne Graka zu verkaufen und dann die 400€+verkauftes Geld nehmen und nen AMD Ryzen 3600 holen. +16GB Ram(eher 32GB bei Cities)+ günstiges Mainboard.

der Vorteil ist für später du hast ein solides Grundsystem und wenn sie später mal wirklich richtige Grafikkracher spielen möchte brauch sie nur die Graka tauschen.

Mir ist bekannt, dass die alten AMD CPUs (ja selbst die 1000er/2000er Ryzens, aber erst Recht FX) nicht so gut in Single Core sind.
Bei Simulationsspielen ja erst Recht. Aber darum geht es hierbei ja erst einmal nicht. Ich erwarte nicht, dass man mit einer FX CPU moderne Simulationsspiele gut spielen kann.

WÜRDE ich auf einen neuen PC gehen, würde ich auf jeden Fall einen Ryzen 3600 einbauen. Aber sie möchte halt erstmal nur gucken, ob sie überhaupt genug Zeit und Lust findet, am PC zu spielen. Kauft sie sich jetzt eine gute Graka und benutzt den PC bis zur Entscheidung, hat sie im Notfall nur ein Hardwareteil zu verkaufen, oder kann es sogar zurück schicken (je nach Zeitspanne).

Außerdem denke ich nicht, dass man für den alten PC noch 400+€ bekommt, tbh. (Nebenbei: Da fehlt das Netzteil und die Graka, aktuell.)
Einen neuen PC kaufen würde das Budget schon ziemlich überstrapazieren.
 

TheGermanEngineer

BIOS-Overclocker(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Das Problem wird ziemlich sicher sein, dass die CPU der limitierende Faktor ist, sodass eine schnellere GPU nichts bringt. Gerade wenn die Städte größer werden, kommt es immer mehr auf die CPU an.
 
TE
P

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Das Problem wird ziemlich sicher sein, dass die CPU der limitierende Faktor ist, sodass eine schnellere GPU nichts bringt. Gerade wenn die Städte größer werden, kommt es immer mehr auf die CPU an.

Ja, ich denke auch, dass man bei dem PC keinen Unterschied zwischen einer 1660 und einer 2060 merken wird, aber es geht halt darum, welcher Kauf potentiell mehr Sinn macht. Der Kauf, der teurer ist, bei dem man aber beim neuen PC nicht die Graka wechseln muss, oder der Kauf einer "okayen" GPU für den aktuellen PC und dann einer neueren GPU für einen späteren neuen. Denn wenn sie z.B. nach 4 Wochen direkt entscheidet sie will einen neuen PC, hat man eine Graka nur dafür gekauft, dass man sie wieder verkaufen kann ^^'

Verstehst du, was ich meine?
 

pseudonymx

Software-Overclocker(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Hmm nen 2600 würde schon locker mit der doppelten Single Core Leistung (cinebench) daherkommen als der FX nen 3600 legt dann nochmal ca 30% drauf

1 AMD Ryzen 5 2600, 6x 3.40GHz, boxed (YD2600BBAFBOX)
1 G.Skill Aegis DIMM Kit 16GB, DDR4-3000, CL16-18-18-38 (F4-3000C16D-16GISB)
1 XFX Radeon RX 570 RS XXX Edition, 8GB GDDR5, DVI, HDMI, 3x DP (RX-570P8DFD6)
1 Gigabyte B450M S2H

~370€ Mit Zen+ 2600

~440€ Mit Zen2 3600

Für weitere 15€ mehr gibts 3200 Ram. Wenns danan nicht hapert durchaus empfehlenswert

G.Skill Aegis DIMM 16GB, DDR4-3200 ab €'*'64,99 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland

Wenn der alte unterbau zu verkaufen ist die kohle dann In Grafikkarte investieren Rx580/590 je nach dem vielleicht ist dann ne günstige vega56 zu schießen total schlecht gemacht bei mir macht ne Ref AC Odyssey in 4k Hoch 60FPS (odysses ist aber auch sehr gut optimiert)
 
Zuletzt bearbeitet:

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Hab ich was überlesen? Alle reden den FX mies (okay, zugegebenermaßen zu Recht) und meinen, dass der die neue GPU bremsen wird, aber kein Mensch weiß, welche Auflösung genutzt wird. Auch wenn Cities Skylines viel CPU Leistung braucht, bekommt man am Ende eine CPU immer klein. Von daher würde ich es eher von der Auflösung abhängig machen. Bei FHD reicht eine RX 590/GTX 1660 Super (ggf. eine RX 5600 XT) aus. Bei WQHD oder mehr würde ich auch zur RTX 2060 Super bzw der RX 5700 (XT) raten.
 
TE
P

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?


Danke für die Empfehlung, allerdings würde ich auch noch gern eine Begründung zu den dreien haben bzw. einen Grund, wieso die 2060 Super unpassend ist. ^^'
 
TE
P

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Hmm nen 2600 würde schon locker mit der doppelten Single Core Leistung (cinebench) daherkommen als der FX nen 3600 legt dann nochmal ca 30% drauf

Ich würde bei einem Neukauf auf keinen Fall auf eine 1000er/2000er Ryzen CPU gehen aktuell. Wie gesagt, würde es darum gehen einen neuen PC zu kaufen, hätte ich weniger Probleme die Hardware dafür zu finden.
 
TE
P

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Hab ich was überlesen? Alle reden den FX mies (okay, zugegebenermaßen zu Recht) und meinen, dass der die neue GPU bremsen wird, aber kein Mensch weiß, welche Auflösung genutzt wird. Auch wenn Cities Skylines viel CPU Leistung braucht, bekommt man am Ende eine CPU immer klein. Von daher würde ich es eher von der Auflösung abhängig machen. Bei FHD reicht eine RX 590/GTX 1660 Super (ggf. eine RX 5600 XT) aus. Bei WQHD oder mehr würde ich auch zur RTX 2060 Super bzw der RX 5700 (XT) raten.

Das ist ein guter Einwand, habe ich voll vergessen. Es geht um FullHD, tatsächlich. Sie ist eh kein Grafikjunkie, sie möchte nur gern möglichst lange noch aktuelle Spiele überhaupt noch spielen können. Ist denn Relevanz/Lebensdauer kein gutes Argument für eine 2060 Super ggü. einer 1660 Super? (Im Sinne davon, dass man potentiell mit einer besseren Grafikkarte länger aktuelle Spiele (wenn auch auf low) spielen kann)
 
R

Rotkaeppchen

Guest
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Danke für die Empfehlung, allerdings würde ich auch noch gern eine Begründung zu den dreien haben bzw. einen Grund, wieso die 2060 Super unpassend ist. ^^'
Klar, entschuldigung. mache ich sonst fast immer, in diesem Fall war die Zeit knapp

- Zum einen geht es um das Preisleistungsverhältnis und da sind die drei vorgeschlagegen Karten ziemlich gut

- Nvidia habe ich empfohlen, weil der Treiber etwas weniger CPU-Leistung benötigt, gerade in DX 11 Spielen, und das, was Euch fehlt ist CPU-Leistung. Da ist der olle FX sehr schwach, gerade in Spielen, die hauptsächlich einen Kern belasten

- Die RTX 2060 und 2060Suoer empfehle ich ungern, weil die Raytracingleistung sehr begrenzt ist und man eigentlich nix bis wenig davon hat. In Ausnahmen mag das anders sein.

In der Tat ist die RTX 2060Super wegen der 8GB sehr spannend, in der Summe würde ich aber postulieren, dass ihr damit so grandios im CPU Limit hängt, dass der Leistungsmehrgewinn zur GTX 1660TI den Mehrpreis nicht wert ist. Klar kann man dann mit allerlei Spielgram die Grafik aufhübschen, da man aber normerweise von hoch auf ultra kaum etwas bemerkt ist jeder "Spielkram" jenseits von ultra für mich nur "Spielkram". Ich bin immer kosten bewusst, darum die drei vorgeschlagenen Karten,

Es geht um FullHD, tatsächlich.
Davon ging ist stillschweigend aus, darum ja auch die 6GB Karten von GTX 1660-1660Ti

Ich würde bei einem Neukauf auf keinen Fall auf eine 1000er/2000er Ryzen CPU gehen aktuell.
Wirklich interessant ist der neue R5-1600 12nm, der die Leistung eines R5-2600 bietet und das zum Preis von 95,-€. Da kann man, wenn man sparen will, schwach werden, Die Aufrüstoption zu erheblich Mehrleistung hat man dann trotzdem
AMD Ryzen 5 1600 [12nm] ab €'*'95,80 (2020) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
TE
P

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

- Die RTX 2060 und 2060Suoer empfehle ich ungern, weil die Raytracingleistung sehr begrenzt ist und man eigentlich nix bis wenig davon hat. In Ausnahmen mag das anders sein.

Das Raytracing ist ja auch nicht der Hauptgrund, eher einfach die Leistung an sich. Die Grafikkarte ist halt im High-End Bereich noch eine der wenigen, die ein irgendwie vertretbares Preisleistungsverhältnis haben.

In der Tat ist die RTX 2060Super wegen der 8GB sehr spannend, in der Summe würde ich aber postulieren, dass ihr damit so grandios im CPU Limit hängt, dass der Leistungsmehrgewinn zur GTX 1660TI den Mehrpreis nicht wert ist. Klar kann man dann mit allerlei Spielgram die Grafik aufhübschen, da man aber normerweise von hoch auf ultra kaum etwas bemerkt ist jeder "Spielkram" jenseits von ultra für mich nur "Spielkram". Ich bin immer kosten bewusst, darum die drei vorgeschlagenen Karten,

Jaaa, die 6GB der 1660er können durchaus bei neueren Spielen echt knapp werden. Habe mit meiner R570 auch schon öfter über 6GB in Spielen gebraucht (erinnere mich spontan an Battlefield und Apex Legends war da mein ich auch bei). Allein deswegen wollte ich ungern die 1660er nehmen. Und ich rechne auch nicht damit, dass man mit der aktuellen CPU (dem FX Prozessor) merkt, ob man jetzt eine 2060 Super oder 1660 TI hat, aber wie gesagt, es geht ja auch darum, wie wahrscheinlich es ist, dass man die Graka mitnehmen kann, falls man einen neuen PC demnächst (tm) aufbaut. Und es geht auch weniger darum heute schon "Spielkram" jenseits von ultra benutzen zu können, sondern halt möglichst lange noch auf hohen Einstellungen spielen zu können. Und da die 2060 ja stärker ist als die 1660, bin ich davon ausgegangen, dass sie auch länger eben das bietet.

Wirklich interessant ist der neue R5-1600 12nm, der die Leistung eines R5-2600 bietet und das zum Preis von 95,-€. Da kann man, wenn man sparen will, schwach werden, Die Aufrüstoption zu erheblich Mehrleistung hat man dann trotzdem

Hm, von der CPU habe ich tatsächlich noch nicht wirklich gehört, aber ich würde wirklich keinen Gaming PC bauen mit einer CPU in dem Preisbereich, selbst wenn man nicht AAA Spiele als Fokus hat.
 

Einwegkartoffel

Lötkolbengott/-göttin
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Das ist ein guter Einwand, habe ich voll vergessen. Es geht um FullHD, tatsächlich. Sie ist eh kein Grafikjunkie, sie möchte nur gern möglichst lange noch aktuelle Spiele überhaupt noch spielen können. Ist denn Relevanz/Lebensdauer kein gutes Argument für eine 2060 Super ggü. einer 1660 Super? (Im Sinne davon, dass man potentiell mit einer besseren Grafikkarte länger aktuelle Spiele (wenn auch auf low) spielen kann)

Ja, mit einer RTX 2060 Super wirst du länger hinkommen, als mit einer GTX 1660 Super. Aber wie schon angemerkt wird der Vorteil gering sein. Ich würde daher in so einem Fall eher 2x kaufen.
Heute 200€ und in zwei Jahren 200€ wirst du vermutlich weiter mit kommen als heute mit 400€ ;)

BTW: mit dem Bearbeiten-Button kann man Doppelposts vermeiden ^^
 
TE
P

Panossa

Komplett-PC-Käufer(in)
AW: Grafikkarte für Freundin - Empfehlungen?

Ich würde daher in so einem Fall eher 2x kaufen.
Heute 200€ und in zwei Jahren 200€ wirst du vermutlich weiter mit kommen als heute mit 400€ ;)

Ja gut, ist halt die Frage wie weit man denn mit ein Mal 400€ kommt. Es ist immer wieder ein großes Problem sich für ein Produkt zu entscheiden, deswegen überlegt sie halt eher mehr auszugeben, um sich dann möglichst lange keine Gedanken darum machen zu müssen. Wie ich ja sagte, ihr aktueller PC hat einen Dual Core Intel. Und ich meine eine 7000er AMD Graka, die in etwa 2011 raus gekommen ist. Alle 9 Jahre ein PC in etwa. ^^'
 
Oben Unten